Autoradio

Hier können sich Besucher untereinander Träume posten und helfen, diese zu deuten.

Moderator: Mirakulix

Autoradio

Beitragvon Supermario » 25.06.2020, 09:10

Hallo zusammen,

ich 25 männlich - momentan befinde ich mich in einer sehr schweren beruflichen Situation. Bei meiner aktuellen Firma bekomme ich weder eine Gehaltsanpassung noch die Beförderung die mir versprochen worden ist.
Somit ist meine perspektive in dieser Firma total zerstört, und ich möchte schnellsten hier weg bevor ich hier alt werde.

Aktuell habe ich eine Verhandlung mit einer Firma, bei dem das Vorstellungsgespräch sehrgut verlief. Allerdings meldet sich diese Firma nicht. Bzw ich werde vertröstet, dass noch keine entscheidung gefallen ist. Da es eine initiativbewerbung von mir war und offiziell keine stelle frei ist, müssen die intern einige punkte klären. Aber aus einer woche entscheidungszeit ist es jetzt ein monat. Bekomme Tage zugesichert, an dem entscheidungen getroffen werden und dann passiert trotzdem nichts

Diese Situation führt dazu, das meine MOtivation bei meiner jetzigen Firma komplett hinüber ist. Und ich eig. in gar nichtsmehr neues involviert werden möchte und jedigliche betriebsveranstaltung absage. Für mich ist der part hier abgeschlossen.

Heute abend hatte ich einen Traum in dem ich mit dem personalchef von der neuen firma unterwegs war im auto, ich habe mich mit ihm unterhalten und es war gutes Feeling. Aber das scheiß radio lies sich nicht leiser machen.

In dieser firma zu arbeiten wo ich mich beworben habe, war sowas wie mein kindheitstraum. Deswegen bin ich da nochmal extra angespannt. Weil mich das glaub total aus derbahn schmeisst wenn die mir absagen.

Meine interpretation: Das Autoradio sind meine Gedanken, die mich vom aktuellen arbeiten/autofahren ablenken. Ich sollte das Radio / Die gedanken abstellen und mich auf die aktuelle Fahrt konzentrieren?

Unmöglich. Für mich ist perspektive sehr wichtig, und da ich in dieser firma keine bekomme, ist es für mich abgeschlossen. Vorallem habe ich angst, aufgrund meines alters den zug zu verpassen.
Supermario
Traumolog(e/in)
 
Beiträge: 41
Registriert: 06.11.2019, 22:08

Re: Autoradio

Beitragvon Almuth » 25.06.2020, 10:07

Vorallem habe ich angst, aufgrund meines alters den zug zu verpassen.
Mit 25?

Du verstehst das Radio schon selbst gut. Das Radio symbolisiert deine Gedanken, und zwar die Angstgedanken an Versagen und so was.

An deinem Traum gibt es nichts weiter zu deuten. Aber deine beruflichen Pläne, da solltest du noch mal was überdenken.

Erstens: Hab Vertrauen. Und zwar zu jeder Möglichkeit. Wirst du dort genommen, gut. Wirst du nicht genommen, dann ist das auch gut. Es hat dann seinen Sinn für dich. Den versteht man aber meist erst später, viel später, wenn sich die Dinge so oder so geregelt haben.

Weil mich das glaub total aus derbahn schmeisst wenn die mir absagen.
Gut, gönn dir einen solchen Moment oder Tag oder auch eine Woche, wo du halt aus der Bahn bist... wenn sie dir abgesagt hätten.

Und dann finde zu dir. Dein Seelenheil kann doch nicht von der Arbeit in einer Firma abhängen. Hab Vertrauen, dass das Leben – sag ich mal so – es gut meint mit dir und du dann halt was findest, das sich irgendwann mal als gut und richtig herausstellt für dich.
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 814
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: Autoradio

Beitragvon OrleandO » 25.06.2020, 10:29

Hallo Supermario :)

ich musste lachen als ich deine Geschichte las ;)

da sitzt du also als Personalchef in deinem Automatismus und kannst deinen eigenen SelbstGespraechen nicht mehr folgen
weil
du dabei massiv gestoert wirst

DAS is naturlich nicht mehr lustig


:D
Sinn´d wir uns EIN ICH
braucht es keine Worte mehr
OrleandO
Traumator(in)
 
Beiträge: 89
Registriert: 17.06.2020, 18:16

Re: Autoradio

Beitragvon Supermario » 25.06.2020, 10:54

Almuth hat geschrieben:Vorallem habe ich angst, aufgrund meines alters den zug zu verpassen.
Mit 25?

Du verstehst das Radio schon selbst gut. Das Radio symbolisiert deine Gedanken, und zwar die Angstgedanken an Versagen und so was.

An deinem Traum gibt es nichts weiter zu deuten. Aber deine beruflichen Pläne, da solltest du noch mal was überdenken.

Erstens: Hab Vertrauen. Und zwar zu jeder Möglichkeit. Wirst du dort genommen, gut. Wirst du nicht genommen, dann ist das auch gut. Es hat dann seinen Sinn für dich. Den versteht man aber meist erst später, viel später, wenn sich die Dinge so oder so geregelt haben.

Weil mich das glaub total aus derbahn schmeisst wenn die mir absagen.
Gut, gönn dir einen solchen Moment oder Tag oder auch eine Woche, wo du halt aus der Bahn bist... wenn sie dir abgesagt hätten.

Und dann finde zu dir. Dein Seelenheil kann doch nicht von der Arbeit in einer Firma abhängen. Hab Vertrauen, dass das Leben – sag ich mal so – es gut meint mit dir und du dann halt was findest, das sich irgendwann mal als gut und richtig herausstellt für dich.


Ja mit 25. Ich werde bald 26 und es geht so langsam auf die 30 zu. Da sollte man schon so langsam was erreicht haben oder auf gutem weg sein. Sonst wird man alt und bleibt stehen. Perspektive ist wichtig für mich. Mehr als Gehalt.

Ich hab schwierigkeiten zu vertrauen. Ich weiß dass ich gut bin, aber die tatsache dass ich kein studium habe sondern mir die erfahrung im berufsfeld erarbeitet habe... da habe ich angst das meine bewerbungen erstmal mau sind... ich bin eher der, der sein potenzial im vorstellungsgespräch zeigen kann. Und nicht durch irgendwelchen studien oder noten. Und das warten... das macht mir angst. Das mit 30 immer noch ncihts passiert. Außerdem fühlt sich das bei meinem aktuellen arbeitgeber aktuell wie reine zeitverschwendung an, weil ich einfach nicht weiterkomme oder weiterkommen werde. d.h. ich werde mit 30 das slebe gehalt verdienen und die selbe position. Das ist für mich eine demütigung.

Ich glaube nicht an etwas wie im leben kommt alles wie es kommen muss..... Ich glaube daran dass wenn man nicht das zeug dazu hat, man eben nichts erreicht. Von nichts, kommt nichts.

Beruf war immer das, was funktioniert hat und aktuell bin ich unzufrieden. Und das macht mir zu schaffen.
Supermario
Traumolog(e/in)
 
Beiträge: 41
Registriert: 06.11.2019, 22:08

Re: Autoradio

Beitragvon Almuth » 25.06.2020, 13:23

Ich glaube nicht an etwas wie im leben kommt alles wie es kommen muss.
Damit meine ich ja auch nicht, dass du dich in die Ecke setzen und darauf warten sollst, dass das Schicksal dir die Glücksfälle vor die Tür stellt.
Nur halt die Vorstellung, dass dein beruflicher Werdegang mit dieser Firma steht und fällt, wirklich ...............?

Ich meine, dass wir uns gegenseitig so was wie Schwingungen senden, glaub es oder glaub es nicht, und dass wir auf eben diese Schwingungen reagieren, mehr als auf einen gekonnten Selbstverkauf bei Vorstellungsgesprächen zum Beispiel.

Du bist im Traum unterwegs mit dem Personalchef, heißt, auf rein geistiger Ebene (die im Traum sichtbar wird) seid ihr im Kontakt.
Das laute Radio aber symbolisiert wie gesagt deine Versagensängste. Und die übermittelst du ihm unbewusst, und zwar die ganze Zeit. Die aber sind die tatsächliche Wahrheit über deine Person. Das wollte ich dir begreiflich machen.

Falls du so was nicht glauben magst, dann geh halt mal theoretisch davon aus, dass da was dran ist. Du verlierst ja nichts.
Mach in der Fantasie das Radio aus. Heißt, stoppe deinen Gedanken „Wenn ich es mit 25 noch nicht geschafft habe, dann schaffe ich es nie.“

Nichts wirkt so durchschlagend wie der eigene Glaube an Versagen...!!!
Umgekehrt aber wirkt Selbstsicherheit genauso überzeugend, geradezu anziehend auf andere. Selbstsicherheit, die nicht abhängig davon ist, von anderen Bestätigung zu bekommen.
Du weißt, was du kannst!
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 814
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: Autoradio

Beitragvon Supermario » 25.06.2020, 14:22

Hallo,

mein selbstwertgefühl ist bei sowas immer sehr empfinlich. Ich weiß, dass wenn die mich nehmen ich einen hervorragenden job machen kann. Aber das bringt mir alles nichts wenn die mich nicht nehmen.
Ich bin von mir als arbeitskraft in dieser firma sehr übereugt. Aber das bringt alles nichts, wenn ich nicht die chancen bekomme.

Bei einer absage stehe ich da ohne jediglichen plan was ich machen soll. Und genau das ist, was mich kränkt.

die frage "Was ist dann... ? "
Supermario
Traumolog(e/in)
 
Beiträge: 41
Registriert: 06.11.2019, 22:08

Re: Autoradio

Beitragvon OrleandO » 25.06.2020, 14:32

Suggestionen
wie du sie gerade betreibst Almuth manipulieren LebenKraft~kostend
decken einen weiteren verdrehenden Mantel ueber das zu das du Supermario einreden willst jedoch dein´s is
machen impotent

Beweis
indem Mann auf Frau Mutter hoert erleben wir seit Jahren Schwemme von Transgendern Menschen im falschen Koerper homosexuellen usw usf
diskutieren die Maenner statt zu handeln
und nun zeigt sich auch die Ausbremsung der Wirtschaft
wenden sich immer mehr weisse Frauen schwarzen bzw muslimen maenner zu WEIL sie Mann´s genug sind und das der Frau geben das eine labertasche von mann NICHT geben kann ~ einen Schwanz der IMMER kann und sich nimmt wenn er Lust=Energi hat=braucht und der Dame das gibt was sie braucht Halt in konsequenter Kontinuitaet (Mann is Mann wenn er statt handgreiflich die Dame verkloppt sie in´s Leere laufen laesst ~ das KRAFT braucht die die MuttiSoehnchen nicht mehr haben)

Da ich auch eine Frau bin
,,,,

:D
Sinn´d wir uns EIN ICH
braucht es keine Worte mehr
OrleandO
Traumator(in)
 
Beiträge: 89
Registriert: 17.06.2020, 18:16

Re: Autoradio

Beitragvon Supermario » 25.06.2020, 15:23

OrleandO hat geschrieben:Suggestionen
wie du sie gerade betreibst Almuth manipulieren LebenKraft~kostend
decken einen weiteren verdrehenden Mantel ueber das zu das du Supermario einreden willst jedoch dein´s is
machen impotent

Beweis
indem Mann auf Frau Mutter hoert erleben wir seit Jahren Schwemme von Transgendern Menschen im falschen Koerper homosexuellen usw usf
diskutieren die Maenner statt zu handeln
und nun zeigt sich auch die Ausbremsung der Wirtschaft
wenden sich immer mehr weisse Frauen schwarzen bzw muslimen maenner zu WEIL sie Mann´s genug sind und das der Frau geben das eine labertasche von mann NICHT geben kann ~ einen Schwanz der IMMER kann und sich nimmt wenn er Lust=Energi hat=braucht und der Dame das gibt was sie braucht Halt in konsequenter Kontinuitaet (Mann is Mann wenn er statt handgreiflich die Dame verkloppt sie in´s Leere laufen laesst ~ das KRAFT braucht die die MuttiSoehnchen nicht mehr haben)

Da ich auch eine Frau bin
,,,,

:D


Hör mal, danke für deine Beiträge, aber ich will beruflich weiter kommen und mir nicht gedanken über irgendwelche transgender machen. oder über irgendwelche homosexuelle juden die die weltherrschaft an sich reisen....
Supermario
Traumolog(e/in)
 
Beiträge: 41
Registriert: 06.11.2019, 22:08

Re: Autoradio

Beitragvon OrleandO » 25.06.2020, 15:28

Achneeee ;)

dann suchst du dort wo nix mehr geht Supi
mit Mitteln die nicht mehr funktionieren Suupa
ignorierst das du NICHT SEHEN kannst LOGO
Bravo

;)
Sinn´d wir uns EIN ICH
braucht es keine Worte mehr
OrleandO
Traumator(in)
 
Beiträge: 89
Registriert: 17.06.2020, 18:16

Re: Autoradio

Beitragvon Almuth » 25.06.2020, 19:24

Supermario hat geschrieben:
mein selbstwertgefühl ist bei sowas immer sehr empfinlich. Ich weiß, dass wenn die mich nehmen ich einen hervorragenden job machen kann. Aber das bringt mir alles nichts wenn die mich nicht nehmen.
Ich bin von mir als arbeitskraft in dieser firma sehr übereugt. Aber das bringt alles nichts, wenn ich nicht die chancen bekomme.

Bei einer absage stehe ich da ohne jediglichen plan was ich machen soll. Und genau das ist, was mich kränkt.

Alles lautes Radio. Und wie im Traum ist abstellen nicht möglich.

Wenn die dich nicht nehmen, dann nimmt dich halt eine andere Firma.
Kein Plan? Mach dir halt einen neuen.

Viellicht wirst du ja in deiner jetztigen Firma deshalb nicht befördert, weil du deiner Natur nach ein guter Diener bist, der so was von abhängig ist von seinem Herren....?
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 814
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: Autoradio

Beitragvon Supermario » 26.06.2020, 09:15

Almuth hat geschrieben:
Supermario hat geschrieben:
mein selbstwertgefühl ist bei sowas immer sehr empfinlich. Ich weiß, dass wenn die mich nehmen ich einen hervorragenden job machen kann. Aber das bringt mir alles nichts wenn die mich nicht nehmen.
Ich bin von mir als arbeitskraft in dieser firma sehr übereugt. Aber das bringt alles nichts, wenn ich nicht die chancen bekomme.

Bei einer absage stehe ich da ohne jediglichen plan was ich machen soll. Und genau das ist, was mich kränkt.

Alles lautes Radio. Und wie im Traum ist abstellen nicht möglich.

Wenn die dich nicht nehmen, dann nimmt dich halt eine andere Firma.
Kein Plan? Mach dir halt einen neuen.

Viellicht wirst du ja in deiner jetztigen Firma deshalb nicht befördert, weil du deiner Natur nach ein guter Diener bist, der so was von abhängig ist von seinem Herren....?


Vielleicht sollte ich mich selbständig mchen?
Supermario
Traumolog(e/in)
 
Beiträge: 41
Registriert: 06.11.2019, 22:08

Re: Autoradio

Beitragvon Almuth » 26.06.2020, 12:46

Supermario hat geschrieben:Vielleicht sollte ich mich selbständig mchen?

Dazu kann man dir natürlich von außen weder zu- noch abraten.
Klingt aber, als ob du anfängst neu zu denken........ :D
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 814
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: Autoradio

Beitragvon koko » 26.06.2020, 18:44

Vielleicht sollte ich mich selbständig mchen?

Jo Superradio. Orland hat ja defacto schon empfohlen, Dich statt als unbeliebter Autoschrauber lieber als Callboy nehmen und aufwerten zu sollen. Arbeit macht frei.
Oder so.
koko
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 137
Registriert: 12.12.2009, 14:56


Zurück zu Träume und Deutungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste