Wichtige Hinweise zum Posten von Träumen

Hier können sich Besucher untereinander Träume posten und helfen, diese zu deuten.

Moderator: Mirakulix

Beitragvon Mantus » 21.10.2008, 15:57

sagt ihr noch mal ich bin schlimm :roll:
Wäre Michelangelo Hetero gewesen, hätte er die Sixtinische Kapelle einfach weiß angestrichen....
Benutzeravatar
Mantus
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 1056
Registriert: 10.09.2008, 20:06

Beitragvon Zarathustra » 29.10.2008, 19:27

^^
Old loves they die hard
Old lies they die harder
Benutzeravatar
Zarathustra
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 394
Registriert: 21.02.2008, 20:07
Wohnort: NRW

Beitragvon Carla » 13.06.2010, 18:33

Was ich viel wichtiger finde, ist vielleicht erst einmal den Träumer selbst schreiben zu lassen, was er denn spontan für eine Vermutung bezüglich der Bedeutung hat. Der Träumende kennt seinen Traum und den Ablauf, Inhalt etc. am aller besten und hat es vor sich gesehen, kennt vielleicht darin vorkommende Personen, Orte etc. und kann somit auch am besten irgendwelche Schlüsse oder Verbindungen zu seinem Leben ziehen.

Eine Person, die nur den beschriebenen Traum liest, stellt sich den Traum vielleicht ganz anders vor, als er ausgesehen hat. Und ich finde auch, dass die Traum-Symboliken zwar hilfreich sein können, aber nicht allgemein auf jeden und alles zutreffen.

Beispiel: Pferd

Auf einer anderen Seite stand, das Pferd im Traum stünde für sexuelle Erregdheit, Sexualität. Auf dieser Seite steht, es repräsentiert im Traum die Energie, die einem zur Verfügung steht. Doch in meinem Traum stand das Pferd für mich selbst für meine Freiheit und meiner Auslebung meines Traumes. Das Sind persönliche Bezüge, die kein Traumsymbol-Lexikon der Welt mir jemald deuten kann.

Deswegen würde ich vorschlagen, die Träumende Person erst einmal selbst ihre Vermutungen schreiben zu lassen und darauf dann aufzubauen.
~ Träume sind der Spiegel der Seele
Sie geben uns Einblicke in unser innerstes ~
Benutzeravatar
Carla
Traumolog(e/in)
 
Beiträge: 36
Registriert: 04.06.2010, 23:33

Beitragvon Therion » 30.10.2010, 19:00

Sehr richtig Carla

die eigene Assoziation zu einem Traumsymbol ist die Ausschlaggebende.
Nur wenn aufgrund irgendwelcher Gründe nicht assoziiert werden kann, greift man auf grundsätzliche Bedeutungen zurück.

Die Symboldeutung Pferd im Lexikon ist natürlich falsch. Beim Pferd geht es um einen Trieb und nicht um Sexualität, das ist ein kleiner, aber feiner Unterschied. Und alles ist weniger relevant, wenn Du etwas anderes assoziierst
Therion
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 122
Registriert: 27.01.2008, 20:51

2012

Beitragvon freud » 13.11.2010, 13:54

zum anderen Thema:

beschäftige mich mit Nosdradasmus und seine Prophezeiungen auf
das Jahr 21 Dezember 2012, wenn man schon das nicht voraussagen
kann, widmme mich meinen, sowohl euren Träumen um das
zu deuten.

eins macht mich ängstlich, keiner von euch träumt vom reichtum,
alt werden und frieden.

bitte nehmmt das ernst
eurer freud
freud
Träumerle
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.06.2010, 10:36
Wohnort: Braunschweig

Beitragvon freud » 21.11.2010, 12:29

hallo Julius

muss dir sagen, das manche Träume umgekehrte bedeutung im
realle Leben haben
also um Reich zu werden ist schön zu träumen das man selbst
ein Bettler ist u.s.w
aber nach deinen postings zu urteilen hast du wenig ahnung
oder glaubst hier einige user als naiv abzustempeln.

wünsche dir schönnen tag
freud
freud
Träumerle
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.06.2010, 10:36
Wohnort: Braunschweig

Re: Wichtige Hinweise zum Posten von Träumen

Beitragvon Kronenfilter » 31.12.2010, 11:45

Hi bin neu hier und hab mir das ma durchgelesen^^ geht mich auch nix an die Diskussion aber bin selbst in haufen anderen Foren aktiv!

Verschiebt doch die diskussion in nen neues Thema und diskutiert da weiter admin machts möglich oder vergesst de löscht das hier und fangt nochma neu an zu diskutieren! Aber hier sollte es nur einen Beitrag geben und das ist der wo drin steht wie neulinge ihre Träume reinschreiben sollten!

DANKE!
Kronenfilter
Träumerle
 
Beiträge: 4
Registriert: 31.12.2010, 11:03
Wohnort: Eggenfelden

Re: Wichtige Hinweise zum Posten von Träumen

Beitragvon StolzeRose » 17.03.2011, 18:46

Hi , bin neu hier und hab da mal eine frage , wo kann ich mein traum posten ?
StolzeRose
Traumfänger(in)
 
Beiträge: 15
Registriert: 17.03.2011, 18:37
Wohnort: Lübeck

Re: Wichtige Hinweise zum Posten von Träumen

Beitragvon Schwan » 17.03.2011, 18:53

hier :D
Schwan
 

Re: Wichtige Hinweise zum Posten von Träumen

Beitragvon XEPHYR » 17.03.2011, 19:10

Bild

da

Xephyr

Sol in 26° Pisces : Luna in 27° Leo : dies Iovis : Anno IVxviii era novis
Xephyr's Traumforum
Traumexpeditionen - Traumdeutung - Luzides Träumen
Benutzeravatar
XEPHYR
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 227
Registriert: 25.10.2010, 13:23
Wohnort: Abyssos

Re: Wichtige Hinweise zum Posten von Träumen

Beitragvon StolzeRose » 17.03.2011, 19:11

Schwan hat geschrieben:hier :D

DANKE !!! :D
StolzeRose
Traumfänger(in)
 
Beiträge: 15
Registriert: 17.03.2011, 18:37
Wohnort: Lübeck

Re: Wichtige Hinweise zum Posten von Träumen

Beitragvon StolzeRose » 17.03.2011, 19:13

StolzeRose hat geschrieben:
Schwan hat geschrieben:hier :D

DANKE !!! :D



Hab das jetzt aber woanders hin geschrieben , aber ich glaube falsch. ist das schlimm :?
StolzeRose
Traumfänger(in)
 
Beiträge: 15
Registriert: 17.03.2011, 18:37
Wohnort: Lübeck

Re: Wichtige Hinweise zum Posten von Träumen

Beitragvon Schwan » 17.03.2011, 20:33

StolzeRose hat geschrieben:
StolzeRose hat geschrieben:
Schwan hat geschrieben:hier :D

DANKE !!! :D



Hab das jetzt aber woanders hin geschrieben , aber ich glaube falsch. ist das schlimm :?

ja aber das macht nix
Schwan
 

Re: mein haus wurde hinter meinem rücken verkauft

Beitragvon lilla » 10.04.2011, 00:31

Liebe Forumsmitglieder,

ich bin 49 jahre alt und weiblich.
Mein traum war, dass mir mitgeteilt wurde, dass unser haus hinter meinem rücken, d.h. ohne meine zustimmung verkauft wurde. habe sogar den namen des neuen besitzers geträumt.

Gefühle dabei: große wut, darüber betrogen worden zu sein; das gefühl, übel hintergangen worden zu sein. angst vor weiteren, bösartigen übergriffen.
Situation derzeit: wurde verlassen, ehemann hat sich nach 20 jahren ehe von seiner Familie getrennt.
Situation am Vortag: Vertrauensverlust gegenüber einer - wie ich dachte - freundin. fühlte mich verraten.

Danke für Eure Deutung.
Lilla
lilla
Träumerle
 
Beiträge: 2
Registriert: 10.04.2011, 00:12

Re: Wichtige Hinweise zum Posten von Träumen

Beitragvon Belica » 12.04.2011, 21:17

Hallo zusammen, ich bin neu hier den ich habe letzte nacht etwas Komisches geträumt und ich hoffe wirklich das einer von euch mir helfen kann und das ich hier richtig bin, wenn nicht dann tut es mir leid.
Also hier ist mein Traum
Also mein Traum fing damit an, das eine Freundin und ich im Mittelalter schon befreundet waren Wir wohnten zusammen in einem Schloss. Dann War ein Wechsel und meine Freundin und ich WOhnten in einem Haus und waren Krieger so wie Xenia sie war die Kriegerin und ich ihre Gehilfin. Meine Freundin hatte eine Frau an ihrer Seite mit der sie eine Beziehung führte. Dann kam ein Großer Kampf und ich wurde Ko geschlagen und entführt. Meine Freundin rette mich und war dann wieder Singel, kurz darauf waren sie und ich dann ein Paar, aber dann war sie es nicht mehr sondern ein Mann. Also sie war es schon noch so mehr oder weniger aber halt als ein Mann.
Ich würde mich freuen wenn mir jemand ganz schnell helfen könnte, danke :D
Belica
Träumerle
 
Beiträge: 5
Registriert: 12.04.2011, 21:12

VorherigeNächste

Zurück zu Träume und Deutungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Google Adsense [Bot] und 27 Gäste