Schlimme Vorhersage

Philosophische und kritische Überlegungen zum Thema Traum und Traumdeutung

Moderator: Mirakulix

Beitragvon Therion » 26.04.2010, 19:02

@ Ernst
Deine Smileys bedeuten Lachen, lachen ist ein Abwehrmechanismus, der
dann auftritt, wenn man mit einem Inhalt konfrontiert wird, den man nicht annehmen kann, weil er sonst einen psychischen Konflikt auslöst.
Offensichtlich habe ich voll ins Schwarze getroffen. :lol:



::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
@ mausy:

Mausy, vorab: Du unterliegst einer Fehleinschätzung: Dass Dein Vater
neben Dir geschnarcht hat, bedeutet keinesfalls, dass Du wach sein musstest, aus 2 Gründen:
1. Im Schlaf baut man Geräusche mit ein (es gibt 3 Quellen für Träume:
Tagesreste, Quellen, die im Infantilen wurzeln und somatische Quellen, etwa Fieber, Kälte oder auch Geräusche)

2. Beim Einschlafen gibt es oft die sogenannten hypnagogen Pseudohalluzinationen - vereinfacht ausgedrückt ist das ein Zustand zwischen Wachsein und schon schlafen/träumen, an der Grenze.
Dann sieht/hört man Dinge, Personen wie im Traum, hat aber irgendwie noch das Gefühl wach zu sein. Manchmal kann man sich auch nicht bewegen oder sprechen (Gefühl einer Lähmung). Oder man hört Stimmen, Musik etc

Nun zu Dir konkret: Tatsächlich kann es Dir nur ein Psychoanalytiker sagen.
Wenn Du Traumsymbole deutest, gibt es verschiedene Fragen, die alle wichtig sind, eine ist die nach der Essenz/Charakteristikum des Symbols/Vorganges. Bei Dir wären es zBsp 2:
1. Das unbekannte, das an Dir zieht
2. Das Wehrlos-sein, ausgeliefert zu sein.

Die Umsetzung wäre zu fragen, in welchen Situationen Du Dich zbsp
wehrlos, ausgeliefert fühlst, die nexte Frage wäre: Was muss sich ändern, damit Du in dieser Situation nicht wehrlos bist, bzw. was würde passieren, wenn Du Dich wehrst, etc etc. Das macht man mittels einer speziellen
Fragetechniken, Rollenspiele, etc


Möglicherweise wurde diese Geschichte für Dich über Jahre hinweg so etwas wie ein festes Symbol für Ausgeliefert sein/Wehrlos etc generell. Und wenn Du dann im alltäglichen Leben in einer privaten/beruflichen Situation bist, in der Du vielleicht nicht so kannst wie Du gerne würdest, dann thematisierst Du das im Traum: Wiederholungsträume weisen in der Regel darauf hin, dass ein grundsätzlicher Konflikt noch nicht gelöst ist.

LG Therion
Therion
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 122
Registriert: 27.01.2008, 20:51

Beitragvon ERNST » 26.04.2010, 19:10

Therion hat geschrieben:@ Ernst
Deine Smileys bedeuten Lachen, lachen ist ein Abwehrmechanismus, der
dann auftritt, wenn man mit einem Inhalt konfrontiert wird, den man nicht annehmen kann, weil er sonst einen psychischen Konflikt auslöst.
Offensichtlich habe ich voll ins Schwarze getroffen. :lol:

LG Therion

Stimmt :wink:

besser? :wink: hilft dir das weiter? :D
Benutzeravatar
ERNST
Traumator(in)
 
Beiträge: 69
Registriert: 20.04.2010, 12:06

Beitragvon Therion » 26.04.2010, 19:20

ERNST hat geschrieben:
Therion hat geschrieben:@ Ernst
Deine Smileys bedeuten Lachen, lachen ist ein Abwehrmechanismus, der
dann auftritt, wenn man mit einem Inhalt konfrontiert wird, den man nicht annehmen kann, weil er sonst einen psychischen Konflikt auslöst.
Offensichtlich habe ich voll ins Schwarze getroffen. :lol:

LG Therion

Stimmt :wink:

besser? :wink: hilft dir das weiter? :D




Nein, nicht besser, Windrose/Ernst/whatever, weil ich sowieso weiß, dass ich recht habe (Dein Verhalten ist einfach zu analysieren, egal ob Du eine Rolle spielst oder nicht) und weil es einfach traurig ist.
Therion
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 122
Registriert: 27.01.2008, 20:51

Beitragvon ERNST » 26.04.2010, 19:25

Windrose ist der Eintritt verwehrt, also tauchte ich mit meinem schwarzen Humor auf - und mit meiner männlichen Kraft :wink:

Windrose kann nicht mehr rein - also nicht mehr raus

Wieder für den Verstand zum ver-Zweifeln
Benutzeravatar
ERNST
Traumator(in)
 
Beiträge: 69
Registriert: 20.04.2010, 12:06

Beitragvon minush » 26.04.2010, 21:21

und ERNST kann nicht mehr raus..
denn die Türe klemmt... :lol: :lol: :lol:

männliche Kraft
:lol: :lol:

so schaut bei dir Mannhaftigkeit aus.... oje .. armer ERNST
Benutzeravatar
minush
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 938
Registriert: 07.10.2007, 17:20
Wohnort: Niederbayern

Beitragvon minush » 26.04.2010, 21:43

Hi mausy,

kann nur Therions Deutung beipflichten...

wenn du die Sache genauer ansehen und bearbeiten möchtest wären Sitzungen bei einem Therapeuten vielleicht keine schlechte Investition.

Entweder klassische Psychoanalyse, Tiefenpsychologie, oder aber auch Systemische- und Gestalttherapie wäre ein Ansatz...
Die beiden letzten arbeiten mit Rollenspielen und Aufstellungen...Also sind nicht nur Gesprächstherapien...
Dipl. Psychologen und Ärzte mit Therapieausbildung können mit der Krankenkasse abrechnen...
Vorteil ist beim Fachmann er ist neutral, hat mehr Sachkenntisse und weiß wann Grenzen erreicht sind..Die Sache dir zu Nahe geht...

lg minush



Benutzeravatar
minush
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 938
Registriert: 07.10.2007, 17:20
Wohnort: Niederbayern

Vorherige

Zurück zu Traum und Wirklichkeit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste