Etwas finde ich seltsam an meinen Träumen

Philosophische und kritische Überlegungen zum Thema Traum und Traumdeutung

Moderator: Mirakulix

Etwas finde ich seltsam an meinen Träumen

Beitragvon WolArn » 26.08.2020, 23:07

Hallo,

über Tag kann ich mich an meine Träume nicht erinnern, auch morgens, wenn ich aufstehe, nicht mehr. Nur hin und wieder in der Nacht, sobald ich mal wach werde.
Woran ich mich erinnere ist, daß alles, außer die Personen die im Traum vorkommen, reine Phantasie ist. Ich meine damit die Umgebung, also Räume und Landschaften. Nichts entspricht der Wirklichkeit. Nur die Personen sind real.
Ich frage mich wo diese Unmengen an phantasierten Landschaften, Räume usw., die mir völlig unbekannt sind, her kommen, und warum ich nicht mal von einer mir bekannten Umgebung träumen kann. Mir fällt das mittlerweile jedes mal auf, wenn ich nachts wach werde, und mich an den Traum erinnere. Da habe ich z.B. mal von meiner ehemaligen Arbeitsstelle geträumt. Die ehemaligen Kollegen waren real, aber die Gebäude oder Hallen von diesem Arbeitsplatz sahen ganz anders aus. Die hatte ich so wie im Traum noch nie irgendwo gesehen.
Ich wundere mich jedesmal und finde es etwas seltsam. Oder ist sowas hier im Traumforum nichts ungewöhnliches?

Edit/
...ich weiß aber auch nicht, ob ich ins richtige Unterforum gepostet habe, oder ob es überhaupt in dieses Traumforum gehört, also Offtopic ist.
WolArn
Träumerle
 
Beiträge: 4
Registriert: 26.08.2020, 22:10

Re: Etwas finde ich seltsam an meinen Träumen

Beitragvon WolArn » 27.08.2020, 11:24

Vielen Dank für die Antworten.

Almuth hat geschrieben:Vielleicht hat du ja noch ein Beispiel, worüber man sprechen könnte hier.

Leider fällt mir kein Traum mehr ein, weil ich die ja meißtens morgens wieder vergessen habe. Ich kann mich nur noch ganz schwach an Landschaften erinnern, die ich so am Tage noch nie irgendwo gesehen habe.
Warum gerade der Traum mit den Arbeitskollegen hängen geblieben ist, weiß ich nicht. Vielleicht war dieser Traum intensiver, und hatte mich dann, als ich nachts nach dem Traum wach wurde, anscheinend länger über die stark veränderte Umwelt -> Arbeitsplatz gewundert.
Almuth hat geschrieben:Sich morgens an seinen Traum nicht erinnern können, das ist relativ normal. Der Grund dafür liegt meist darin, dass man mit dem Traumgeschehen sowieso nichts anfangen kann bzw. erstmal nicht will. Zu unverständlich das Ganze.

Kinder können sich an ihren Träumen noch gut erinnern. Denn ich weiß auch, daß wir Kinder uns unsern Traum von der letzten Nacht erzählt hatten.
WolArn
Träumerle
 
Beiträge: 4
Registriert: 26.08.2020, 22:10

Re: Etwas finde ich seltsam an meinen Träumen

Beitragvon WolArn » 27.08.2020, 15:16

Ich bin seit letztem Jahr Rentner und stehe immer früh auf. Ab der zweiten Nachthälfte kann ich nicht mehr gut schlafen. Ich werde dann öfters wach, und weiß aber jedes mal, daß ich geträumt habe. Aber nicht mehr was ich geträumt habe, bzw. der Traum verflüchtigt sich sofort.
Mittags werde ich immer etwas müde und lege mich dann etwas hin. Auch dann träume ich. Heute habe ich aber etwas vom Traum behalten. :)
In diesem Traum spielte diesmal die Umwelt überhaupt keine Rolle.
Der Traum handelte von einem Kühlschrank, der von mehreren Personen benutzt wird, einer fremden Person, die mir völlig unbekannt war, und meiner Mutter.
An die Umwelt, eine Küche, kann ich mich nur vage erinnern, meine aber zu erinnern, daß auch die nur eine Phantasie war. Bis auf dem geöffneten Kühlschrank, der die Hauptrolle im Traum spielte. Denn der ähnelte dem Kühlschrank, den ich z.Z. habe.
Der Fremde Mann stellte etwas Butter, die aber gar nicht wie Butter aussah, in den Kühlschrank und ging fort. Meine Mutter holte ein neues Stück Butter (auch die sah anders als Butter aus, aber auch anders als die Butter von dem Fremden) aus dem Kühlschrank. Ich meinte dann, nimm doch erstmal das angebrochene Stück Butter, und schaute dann in dem Kühlschrank zu diesem Stück Butter. Dann sagte ich: ach nee, das ist doch seine Butter, die können wir dem doch nicht weg essen. Dann habe ich nur noch gemeint, wenn mehrer Personen einen Kühlschrank benutzen, dann können sich da aber auch schnell mal Reste sammeln, die da keiner mehr raus holt. Dann haben wir uns vom Kühlschrank entfernt, und an das letzte woran ich mich erinnere war, daß ich mit meiner Mutter abgeklatscht habe.
Keine Ahnung warum ich das geträumt habe, denn mit der Realität hat das nichts zu tuen, weil sich in meinem Kühlschrank keine Reste ansammeln.
WolArn
Träumerle
 
Beiträge: 4
Registriert: 26.08.2020, 22:10

Re: Etwas finde ich seltsam an meinen Träumen

Beitragvon WolArn » 27.08.2020, 20:07

Ja, meine Mutter lebt noch!
Nein, wir leben nicht zusammen!
WolArn
Träumerle
 
Beiträge: 4
Registriert: 26.08.2020, 22:10


Zurück zu Traum und Wirklichkeit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron