Sorge um Freund - etwas OffTopic

Philosophische und kritische Überlegungen zum Thema Traum und Traumdeutung

Moderator: Mirakulix

Re: Sorge um Freund - etwas OffTopic

Beitragvon Almuth » 08.09.2019, 19:26

[quote="SK1980"
Fühlst Du Dich jetzt gut, weil Du mich ausgespielt hast?[/quote]
Was ausgespielt? Womit denn?
[quote="SK1980"
Oder glaubst Du jetzt an Erosas Aussagen zu meinen Problemen?[/quote]
Die lese ich gar nicht.
[quote="SK1980"
Dabei bin ich jetzt gerade in der Stimmung, wirklich etwas zu meinen eigenen Problemen zu schreiben.[/quote]
Na dann los...
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 542
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: Sorge um Freund - etwas OffTopic

Beitragvon SK1980 » 08.09.2019, 19:41

Ich will aus dieser Einrichtung raus, mehr ist es eigentlich nicht.

Aber ist dieser Thread jetzt nicht irgendwie "pervers"?

Ich meine, jetzt fang ich an, über meine Probleme zu erzählen, obwohl es da jemanden gibt, den der Tod fasziniert, (was ICH sehr faszinierend finde).
Vielleicht selbstmordgefährdet, ebenfalls Drogen (Alkohol)probleme, vielleicht.

Nun gut, dann muss ich halt erzählen, dass ich nicht arbeiten will, und es hier muss.

Und dass jeder positive Energie an den Tag legt, ausser ich. Wie ich finde.

Ich meine, gefühlt ist die Welt vernünftiger geworden.

Ich erlebe sie als härter, vernünftiger und sachbetonter als je zuvor, zumindest mir gegenüber, und ich will einfach nur weg.
Zurück in mein altes Leben. Doch das geht nicht, weil meine Mutter da auch noch ein Wörtchen mitzureden hat,
obwohl sie beinahe "jeden Scheiss mitmacht".

Doch da sind Personen, die dem im Wege stehen, und Sachzwänge, auch Geld.

Aber das grösste Problem ist Scheiss Arbeit. Arbeit stinkt. Es lebe die APPD. Witz.

Die gibts wahrscheinlich auch nicht mehr.

Es gibt keine Menschen mehr, denen es so richtig schön dreckig geht, und dann lese ich im Eingangsbeitrag davon,
und es muntert mich auf.

So wie früher, als solche Personen bei mir Zuflucht gesucht haben.

Dann bin ich so geblieben, und diese Personen sind jetzt entweder tot oder vernünftig.

Ich will auch in diese Abwärtsspirale.

Aber ich vertrage zuviel Alkohol (Scherz).

Tja was soll ich sonst noch schreiben

DAS sind meine Probleme.

Jetzt können wir ja zu denen von Levit kommen.

Grüsse

SK1980
SK1980
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 101
Registriert: 30.11.2011, 17:07
Wohnort: Pattensen bei Hannover

Re: Sorge um Freund - etwas OffTopic

Beitragvon Almuth » 09.09.2019, 09:58

Ich will aus dieser Einrichtung raus, mehr ist es eigentlich nicht.
...
Zurück in mein altes Leben. Doch das geht nicht...

Gut, SK1980, dass du es nun doch noch so ehrlich formulieren konntest.
Aber – helfen kann dir da keiner, zumindest nicht aus einem Forum heraus.

Trotzdem habe ich noch eine Frage: Was in aller Welt hat dich dazu gebracht, so selbstzerstörerisch zu denken und zu fühlen? Deine Zeilen lesen sich, als ob dein Leben keinen Wert für dich hätte.
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 542
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: Sorge um Freund - etwas OffTopic

Beitragvon EROSA » 09.09.2019, 13:48

Ok SK1980 :D

du lebst grad hier im Forum und wahrscheinlich sowieso deinen Trotz der ja mal irgendwann entstanden war ~ voellig normal

das wurde ja auch Zeit

,,, ;) kannst du ruhig auch widersprechen

Achjaa der Tod is die Schwelle in Mensch entweder ins LEBENdICHSEIN initiiert oder fuer immer in ENERGI verschwindet ~ in dieser Transformation befindet sich aktuell diese stahlharte Gesellschaft

Das musst du weder glauben noch dich entscheiden

LIEBENden Gruss
ALLROSE EROSA
:D
Benutzeravatar
EROSA
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 299
Registriert: 24.06.2019, 16:24

Re: Sorge um Freund - etwas OffTopic

Beitragvon SK1980 » 17.09.2019, 17:25

Hallo,

Danke Erosa, das ist es wohl,
Pluto wird immernoch stärker mit seiner Transformation, dabei dachte ich, er hätte in den 80ern schon seinen
planetarischen Höhepunkt gehabt, da im Skorpion.
Saturn befindet sich ja auch im Steinbock, kaum zu glauben, Jupiter in Schütze, da wird Gerechtigkeit
durchgeboxt und Werte eingefordert, die für alle Menschen gelten.
Da bleibt mir als Jammerlappen nur das Durchhalten.
Ich meine, diese Dinge haben mein Leben schon immer bestimmt (feste Statuten, Regeln, Aufmerksam machen
auf Realitäten) so dass mich diese Konstellationen nicht brechen können.
Das sind Kleinigkeiten (kein Sex, keine Parties), die mich vorbeischlittern lassen am Schlimmsten,
denn Saturn und Pluto, Jupiter blabla wollen GAR NICHTS von dem. Bleibt die 5%-Hürde.

Grüsse

SK1980
SK1980
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 101
Registriert: 30.11.2011, 17:07
Wohnort: Pattensen bei Hannover

Re: Sorge um Freund - etwas OffTopic

Beitragvon EROSA » 18.09.2019, 13:07

:D
Benutzeravatar
EROSA
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 299
Registriert: 24.06.2019, 16:24

Vorherige

Zurück zu Traum und Wirklichkeit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast