Skurille Traumszene

Philosophische und kritische Überlegungen zum Thema Traum und Traumdeutung

Moderator: Mirakulix

Skurille Traumszene

Beitragvon Tochter des Teufels » 26.12.2015, 20:00

Hallo, liebe User
Ich bin 21 Jahre alt, bin verliebt aber zurzeit Single. Ich ging gestern mit Liebeskummer ins Bett. Da träumte ich, das ich vor jemanden geflohen bin über eine schmale, alte Treppe, da wurde die Person hinter mir begraben, von Holz. Später sah ich eine die stark geblutet hat und von Sanitätern behandelt wurde, sie schrie, es war ein Mann. ich drehte mich weg. Wenig später sah ich wie eine Art Geist, etwas durchsichtiges verließ den Körper, ich hatte keine Angst, als ich es sah. Einer von der Spurensicherung war dort, saß daneben. Die Person, sah der Person ähnlich in die ich verliebt bin. Aber ich bin nicht gläubig und deswegen kann ich mir diese Sache nur schwer erlären, warum sowas drin vorkommt Es wär schön, wenn ihr mir helfen würdet
Tochter des Teufels
Träumerle
 
Beiträge: 6
Registriert: 23.12.2013, 13:26

Re: Skurille Traumszene

Beitragvon kyomotion » 26.12.2015, 21:36

Aloha
a

Ich bin 21 Jahre alt, bin verliebt aber zurzeit Single.


Unerfüllte Liebe.
Ich ging gestern mit Liebeskummer ins Bett. Da träumte ich, das ich vor jemanden geflohen bin


Vor der du fortläufst.
über eine schmale, alte Treppe, da wurde die Person hinter mir begraben, von Holz.


Weil du wohl irgendwie gelernt hast das diese Liebe nicht gut ist/ein schmales Brett. Du entfernst dich von deinen eigenen Emotionen wohl zunächst weit genug um diese...
Später sah ich eine die stark geblutet hat und von Sanitätern behandelt wurde, sie schrie, es war ein Mann. ich drehte mich weg.


..zu erschlagen, was aber nicht....

Wenig später sah ich wie eine Art Geist, etwas durchsichtiges verließ den Körper, ich hatte keine Angst, als ich es sah.


...von Dauer sein kann...
Einer von der Spurensicherung war dort, saß daneben.


...egal wie Rational du diese Sache zu lösen versuchst.

Die Person, sah der Person ähnlich in die ich verliebt bin. Aber ich bin nicht gläubig und deswegen kann ich mir diese Sache nur schwer erlären, warum sowas drin vorkommt Es wär schön, wenn ihr mir helfen würdet


Das hat auch nichts mit Gläubikeit zu tun sondern mit deiner eigenen Emotionellen Situation und dem Wieso-und-Warum du es nicht wagst dich dieser Liebe zu stellen.

MfG
kyo
Dies ist eine Signatur.
Benutzeravatar
kyomotion
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 839
Registriert: 25.10.2013, 11:34

Re: Skurille Traumszene

Beitragvon Tochter des Teufels » 27.12.2015, 00:20

Ich dachte es erst, wegen dem Geist bzw. das durchsichtige, was aus dem Körper stieß. Aber krass, wie sich das darstellt im Traum. Danke für die Deutung, hätte nicht gedacht, das die Antwort so schnell kommt =). Alles Gute für dich
Tochter des Teufels
Träumerle
 
Beiträge: 6
Registriert: 23.12.2013, 13:26

Re: Skurille Traumszene

Beitragvon Ghost » 27.12.2015, 01:00



Hi Tochter des Teufels,

Kyo hat dir ja schon eine Deutungsvariante geschenkt. Welche Gedanken kommen mir nun zu deinem Traum??? Dein Unterbewußtsein nimmt deine Lebenssituation des Liebeskummers zum Anlaß, dir eine ganz besondere Liebesgeschichte zu erzählen. Ok, sie ist sehr versteck und eine sehr belastend weise Erzählung. Gut, dass du schon 21 Jahre alt bist, also wirst du mit dieser Sichtweise umzugehen verstehen.

Du selbst bist nicht gläubig, hast du geschrieben. Was kann sich der normale Mensch nun unter Gläubigkeit vorstellen. Ich beschränke mich einfach einmal auf den christlichen Glauben. Danach ist Gott die purste Forum der Liebe. Wenn du nun sagst, du kannst nicht glauben, dann wirft deine Selbstaussage die Frage auf, ob du, wenn du nicht an Gott glauben kannst, wenigstens an die Liebe zu einem Menschen glauben kannst. Wie groß würde deine Liebe sein, die du glaubend zu einem Menschen entfalten kannst, wo du doch selbst sagst, du vermagst nicht zu glauben???

Und so wird dir nun zunächst gezeigt, dass du dich vor "jemandem" auf der Flucht befindest. Was mag der "Jemand" wohl getan haben, dass du vor ihm flüchtest??? Was wäre, wenn er so wie du auch unfähig wäre an etwas zu glauben, an deine Liebe zu glauben??? Das würde dich doch sehr verletzen und so befindest du dich auf der Flucht vor einer ganz besonderen Wahrheit, dass jemand einfach keinen oder besser gesagt seinen Glauben an die Liebe zu dir aufbringt. Aber was bringt dir die Flucht vor diesem "Jemand" wirklich ein???

Eine Person wurde, nachdem du diesem Wesensteil von dir den Rücken zugedreht hast und entfernend weggelaufen bist, vollständig mit Holz zugeschüttet, begraben. Das begrabende Holz steht hier traumsymbolisch für das Holz deiner Tagträume. Es ist wie ein Scheiterhaufen über diesen Wesensteil von dir geschüttet worden. Scheiterhaufen, gescheitert, Brennholz für das Feuer der Vernichtung des Glaubens an die Liebe. Und dann siehst du zunächst einen schwer verletzten Mann, er ist dem Manne sehr ähnlich, in dem du ohne glauben an seine Liebe verliebt bist. Er ist verwundet, leidet und du kannst sein Leid nicht mit ansehen.

Da wendest du dich ab und wenig später kannst du nur noch die Seele dieses Mannes gen Himmel fliegen sehen. Ein Mann, dessen Körper also noch funktioniert, aber dessen Geist/Seele den Körper verlassen hat. Das könnte traumsymbolisch bedeuten, dieser Mann liegt nun wohl für eine gewisse Zeit oder für immer in dieser Traumhandlung in Koma. Natürlich hast du keine Angst davor, wenn er im Koma liegt. Aber die Spurensicherung, die an der Seite dieses in Koma liegenden Mannes geblieben ist, sie wird herausfinden, warum du nicht glauben kannst......

Es ist die Tatsache, dass du mit der Wahrheit, dass auch dieser Mann eine Göttliche Seele besaß, nicht etwas anfangen konntest. Wahrscheinlich kann es uns nur die Liebe lehren, auch die Seele eines Menschen wahrzunehmen und ihr helfen und sie beschützen zu wollen durch die Entfaltung der Liebe zu ihr, durch den Glauben an die Liebe und den Wert der Seele eines Menschen.

Das sind so meine Gedanken zu deinem Traum.

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4029
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Skurille Traumszene

Beitragvon Tochter des Teufels » 27.12.2015, 13:43

Hallo Ghost, das ist alles vollkommen richtig. Dazu muss ich aber aber sagen, das ich diesen Mann liebe, wegen seines Charakters. Er hat so eine tolle Ausstrahlung und so weiter. Ich wollte mich nicht verlieben, aber es kam so von Heute auf Morgen. jetzt seh ich nicht, mach mir Gedanken, ob er sich freut, wenn er mich sieht. Meine Intuition sagt JA. Die Restangst bleibt. Ich fände es so toll, wenn er das Gleiche empfindet, obwohl er noch nichts von meinen Gefühlen weiß...ich werd sie bewusst machhen wenn ich da bin, auf meine Art. Es ist schön, das der Traum nicht unbedingt, gegen diese Liebe ist =). So wie ich es fühle, nämlich DAS da etwas ist! =) Danke vielmals
Zuletzt geändert von Tochter des Teufels am 27.12.2015, 14:22, insgesamt 1-mal geändert.
Tochter des Teufels
Träumerle
 
Beiträge: 6
Registriert: 23.12.2013, 13:26

Re: Skurille Traumszene

Beitragvon Ghost » 27.12.2015, 14:02

:D :D :D
Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4029
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin


Zurück zu Traum und Wirklichkeit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste