Seltsame Wahrträume

Philosophische und kritische Überlegungen zum Thema Traum und Traumdeutung

Moderator: Mirakulix

Seltsame Wahrträume

Beitragvon Sabine79 » 30.09.2013, 13:21

Hallo zusammen,
ich habe in letzter Zeit immer häufiger... naja, ich persönlich nenne Sie Dechavue-Träume. Ich träume einen ganz normalen und fiktiven Traum und plötzlich ist da eine Traumszene (immer eine total panale), bei der ich sogar im Traum weiß, dass sie irgendwie anderes ist. Es ist ganz schwer zu beschreiben. In diesem Moment fühle, rieche und schmecke ich alles, fühle einfach alles ganz, ganz bewusst. Mittlerweile habe ich herausgefunden, dass diese Traumszene einige Wochen später genau, aber wirklich genau so passiert. Es stimmt einfach alles. Interessant, dass auch schon Menschen in dieser Traumszene vorkamen, die ich bis dato noch nicht kannte.

Wenn dieser Moment dann in der Realität kommt, ist es jedes Mal wie ein innerer Schock und ich habe sofort den Traum im Kopf.

Kann mir jemand was dazu sagen? Habt ihr sowas vielleicht auch?
Sabine79
Träumerle
 
Beiträge: 3
Registriert: 30.09.2013, 13:13

Re: Seltsame Wahrträume

Beitragvon StarHead » 14.10.2013, 10:21

Liebe Sabine,

Ich "leide" seit etwa 14 Jahren daran, Träume zu träumen,
welche anschliessend in der Realität wahr werden.
Nach meiner Trennung von meiner damaligen langjährigen
Lebensgefährtin und unseren gemeinsamen Kindern begann
ich zu träumen. Der einleitende Traum dazu zeigte mir eine
Reihe von Frauen, welche ich in meinem Leben treffen werde.

Zuerst dachte ich mir, so was gibt es nicht und auch wenn
das Bewusstsein und das Wissen, dass es sich um zukünftige
Menschen handelt, welche ich in meinem Leben treffen werde
in diesem Traum sehr stark war, glaubte ich nicht daran.

Ich träumte dann immer zwei, drei, vier Wochen vorher die
jeweilige Frau vor. Der Traum zeigte mir ihr Gesicht und
gab mir ein Gefühl über die Art des Menschen und der Beziehung
mit ihm / resp. mit ihr.

Nach drei Träumen fing ich an daran zu glauben. Ich wohnte mit
einem Freund in einer Wohngemeinschaft zusammen und erzählte
ihm davon. Wir beschlossen, dass ich ihm, so ich geträumt habe,
denb Traum erzähle und er notierte sich mein Traum. Ich vergesse diese
Träume dann immer sehr schnell, jedoch, wenn die Situation dann
eintrifft, dann, wie bei dir - ist der Traum wieder da.
Wir haben es wirklich verifiziert, in allen Einzelheiten
und Details, sogar Worte und Sätze stimme(t)n überein.

Bei mir handelt es sich um Begegnungen mit Frauen für eine
meist kürzere oder auch längere Beziehung. Irgendwann hasste
ich die Träumerei, denn es tut weh, wenn man morgens mit
seiner Lieben zusammengekuschelt im Halbschlaf aufwacht,
die Beziehung läuft angenehm und harmonisch und der Traum
steckt noch ganz klar in deinem Kopf, von der nächsten Dame,
die in mein leben kommen wird. Unangenehm. Und es lässt
einem eine funktionierende Beziehung sinnlos erscheinen.
Viele dieser Bezihungen sind sehr positiv auseinandergegangen.
Viele haben sehr grosse und lichtvolle Freundschaften hinterlassen.

Jedenfalls bin ich nun so gut wie am Ende meiner "Traumfrauen".
Der Weg ist absehbar und die "endliche" Beziehung auch.
Ich denke, dass diese Reihe an Frauen, welche ich treffe
oder traf, etwas mit "karmischer oder wie auch immer"
Erlösung für beide Seiten zu tun hat. Sozusagen sich
etwas lernen und mit auf den Weg geben. Jede Beziehung
war intensiv, lichtvoll, wertvoll und sich gegenseitig etwas
aufzeigend. Ich hatte irgendwann mal den Ausdruck dafür:
"Ich muss wieder auf die Baustelle." Es hatte den Anschein,
dass es sich um "Arbeitsbeziehungen" handelt.

Aber nun gut,
Ja, ich habe Klarträume und diese decken sich sehr stark
mit der Realität.

Liebe Grüsse,

Starhead
StarHead
Träumerle
 
Beiträge: 1
Registriert: 14.10.2013, 09:56

Re: Seltsame Wahrträume

Beitragvon Caterina » 14.10.2013, 19:58

Hallo Mitdiskutierende,

in meinem Leben hatte ich ungefähr 2 Träume, die sich dann später in der Realität "in Teilen" ereignet haben.

Bei beiden Träumen war es so, dass ich diese eine "lange Zeit" vorher geträumt hatte - bei dem 2. Traum waren es bestimmt 5 Jahre, die verstrichen sind und dann der Traum eintraf. Ich hatte schon den Traum vollkommen vergessen, als mich die "einzelnen Teile" schwups wieder an den Traum erinnerten. Meine persönlichen Träume wie auch die Träume der Menschen, denen ich beim Deuten behilflich war, zeigten mir, dass man häufig bis immer erst im "Nachherein" weiss, dass es ein prophetischer Traum war. Die (Lebens-)Situation, die den Traum im Außen spiegelt hingegen reaktiviert sehr schnell den Flaschback in den Traum...sehr interessant, die Energien und ihre Wirkungen ;-).
Caterina
 

Re: Seltsame Wahrträume

Beitragvon dreamlight » 10.11.2013, 22:59

Ich kenne solche Träume auch.
Unter anderem habe ich vor ca. einem Jahr geträumt, dass an meinem Auto die Heckscheibe plötzlich kaputt war. Eingeschlagen oder ähnliches. Und leider war dies vor 3 Wochen wirklich der Fall.
Seit dem habe ich Angst vor allem (negativen), was ich träume und an das ich mich erinnern kann. Ich befürchte, dass dies in 6-12 Monaten wirklich passiert.
dreamlight
Traumfänger(in)
 
Beiträge: 21
Registriert: 14.12.2011, 14:30
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Seltsame Wahrträume

Beitragvon Caterina » 11.11.2013, 11:50

Hallo in die Runde,
Hallo Dreamlight,

im "Licht" betrachtet gibt es keine "negativen" Träume, weil uns unsere Träume ja immer auf etwas hinweisen, das uns in unserer eigenen Entwicklung oder auch in unserer Lebenssituation nützlich ist. Was schwieriger ist, und Almuths Beitrag zeigt das sehr deutlich, dass im Traum "Zeitangaben" nicht so deutlich sind, so dass wir nicht wissen, wann der Prophetische Traum sich erfüllt. Das liegt nach meinem bisherigen Verständnis daran, dass das Unbewusste (nicht das Unterbewusstsein) keinen Raum und keine Zeit kennt und nur die Botschaft/Information übermittelt. Es ist eine zeitlose Dimension. Doch da nichts verloren geht in diesem Speicher, so will ich es mal nennen, "erkennen" wir sofort, wenn der Traum sich bewahrheitet bzw. in der Realität "ab-bildet" ;-)
Aber ich glaube, dass man dennoch mit diesen Informationen hilfreich umgehen lernen kann, da man ja "eigentlich schon eine weiterführende Information hat" und sich so "zumindest innerlich" darauf vorbereiten kann.
Caterina
 

Re: Seltsame Wahrträume

Beitragvon kyomotion » 12.11.2013, 12:51

dreamlight hat geschrieben:Ich kenne solche Träume auch.
Unter anderem habe ich vor ca. einem Jahr geträumt, dass an meinem Auto die Heckscheibe plötzlich kaputt war. Eingeschlagen oder ähnliches. Und leider war dies vor 3 Wochen wirklich der Fall.
Seit dem habe ich Angst vor allem (negativen), was ich träume und an das ich mich erinnern kann. Ich befürchte, dass dies in 6-12 Monaten wirklich passiert.


Heckscheiben von Autos können zerspringen halt. Das tun sie immer wieder einmal. Es ist zwar unwarscheinlich aber sie tun es. Etwa so, wie auch Reifen mal platzen. Und jeh länger man so fokussiert wie du darauf wartet (etwa ein Jahr) umso wahrscheinlicher treten diese Dinge ein.
Und genauso verhält es sich auch mit dem vor dem du *jetzt* so eine Angst hast. Der Traum hat mit Sicherheit eine Bedeutung aber nicht jene vor der du solche Angst hast. Und nur wenn du dir selber eine solche Angst machst vor dem was du befürchtest kannst du es real werden lassen. Der Traum kann das nicht. Das kannst nur du.

Kleiner Tipp: Lass dir das, was dir solche Angst macht deuten. Andere Wege zu sehen wird dir sehr helfen.

MfG
kyo
Dies ist eine Signatur.
Benutzeravatar
kyomotion
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 839
Registriert: 25.10.2013, 11:34


Zurück zu Traum und Wirklichkeit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast