Kinder im Traum

Philosophische und kritische Überlegungen zum Thema Traum und Traumdeutung

Moderator: Mirakulix

Kinder im Traum

Beitragvon MorningGlory » 12.09.2013, 15:32

Hallo,

ich stelle mich kurz hier noch einmal vor, für die, die mich noch nicht kennen. Ich heiße Aileen, 23 Jahre alt und Verlobt. Ich lebe also in einem stabilen und geregeltem Umfeld.

In der Nacht vom 11.09. auf heute hatte ich einen komischen Traum. Ich habe mir schon die Finger wund gegoogelt, aber nichts gefunden, was wirklich auf meinen Traum passen könnte. Es ist mir ein bisschen peinlich, würde aber natürlich gerne wissen was er bedeutet. Ich weiß leider nur noch ziemlich wenig, versuche es aber einmal:

Ich hatte vor gut zwei Wochen einen Film über den zweiten Weltkrieg gesehen (auch die DVD liegt nun daheim, die ich mir zweimal angesehen habe). Dieser hat mich ziemlich mitgenommen und daher habe ich mich eingehend mit diesem Thema beschäftigt. Was mir noch im Gedächtnis geblieben ist, dass der Traum ungefähr 1945 also zu Ende des Krieges "gespielt" hat. Ich kam so wie ich bin in dem Traum vor aber alles andere war ein komplett anderes Leben. So komisch es nun auch klingen mag ich war mit einem der Soldaten zusammen. Wir hatten zwei Kinder, einen Jungen und ein Mädchen.

Wir beide waren sehr glücklich gewesen. Es ist nichts besonders aufregendes in diesem Traum vorgekommen, es ging nur um diese "Liebesgeschichte". Am Ende des Traumes waren wir in einem Zug gewesen und ein älterer Mann sprach uns beide auf die Kinder an und darauf antwortete mein Traumfreund irgendwas von unser Sohn.

Der Traum ging meiner Ansicht nach ziemlich lange und ich war währenddessen so unbeschreiblich glücklich gewesen falls man das so nennen kann. Aufgewacht bin ich dann ziemlich verwirrt und mit einem schlechten Gewissen meinem Schatz gegenüber.

Es tut mir Leid, dass ich nicht mehr dazu schreiben kann, aber alles andere ist nur noch schwammig bis gar nicht mehr vorhanden. Ich sollte gleich dazu sagen, dass mein Verlobter im realen Leben Soldat bei der Bundeswehr ist und ich mir sehr stark ein Kind wünsche, einen Sohn. Vielleicht hat der Traum ja etwas damit zu tun?

Ich hoffe sehr das man versteht was ich sagen will und das ich nicht verrückt werde. :shock:

Danke im Voraus.

Liebe Grüße, Aileen
Wirklich reich ist der, der mehr Träume in seiner Seele hat, als die Wirklichkeit zerstören kann.
Benutzeravatar
MorningGlory
Träumerle
 
Beiträge: 3
Registriert: 12.09.2013, 14:39

Re: Kinder im Traum

Beitragvon MorningGlory » 13.09.2013, 16:31

Hallo Almuth,

ich dachte ich werde verrückt, da ich von einer fiktiven Person geträumt habe. Vorgekommen ist das bisher sonst noch nie, darum war ich mir ziemlich unsicher und es war ja alles so verworren.

Ich möchte mich bei dir für deine Antwort bedanken. Jetzt verstehe ich es besser und alles ist klarer.

Liebe Grüße
Wirklich reich ist der, der mehr Träume in seiner Seele hat, als die Wirklichkeit zerstören kann.
Benutzeravatar
MorningGlory
Träumerle
 
Beiträge: 3
Registriert: 12.09.2013, 14:39


Zurück zu Traum und Wirklichkeit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast