Über Ängste anderer träumen

Philosophische und kritische Überlegungen zum Thema Traum und Traumdeutung

Moderator: Mirakulix

Über Ängste anderer träumen

Beitragvon Carla » 13.06.2010, 18:23

Ich hatte mal eine Zeit, in der ich jede Nacht über die unterbewussten Ängste von mir nahestenden Personen geträumt hatte. Das Problem war, dass ich dann Nacht für nacht auch mit diesen Ängsten konfrontiert wurde und da es thematisch nicht wirklich harmlose Träume waren, war ich in der Zeit relativ verstört. Das lag wohl aber auch daran, dass ich die Angst nicht 1:1 bildlich sah, sondern es so zusagen in einer Botschaft versteckt war.

Zum Beispiel dass meine Oma sah, wie eine alte Nachbarsfrau mit abgehackten Händen in den Wald ging, von den Händen ein Foto machte, die Hände dann vergrub und das Foto in eine Schatulle steckte. Dies bedeutete, dass sie Angst hatte, dass die neuen Nachbarn, die bald einziehen würden (die alte Frau wohnte dort nicht) nicht nett sein könnten. Und so ging das mit vielen anderen Personen auch weiter.

Kennt das jemand von euch auch? :?
~ Träume sind der Spiegel der Seele
Sie geben uns Einblicke in unser innerstes ~
Benutzeravatar
Carla
Traumolog(e/in)
 
Beiträge: 36
Registriert: 04.06.2010, 23:33

Zurück zu Traum und Wirklichkeit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast