Präkognitives Träumen

Philosophische und kritische Überlegungen zum Thema Traum und Traumdeutung

Moderator: Mirakulix

Präkognitives Träumen

Beitragvon Carla » 13.06.2010, 18:17

Präkognitives Träumen ist Zukunftsträumen. Ich hatte so etwas schon einmal, allerdings nur einige Sekunden lang. Und dass ich einen Zukunftstraum hatte, bemerkte ich dann erst, als diese wenigen Sekunden einige Zeit später auch eintrafen. Es waren bisher vollkommen belanglose Dinge, worüber ich solche Träume hatte.

Weiß denn jemand von euch, was solche Träume für einen Sinn haben?
~ Träume sind der Spiegel der Seele
Sie geben uns Einblicke in unser innerstes ~
Benutzeravatar
Carla
Traumolog(e/in)
 
Beiträge: 36
Registriert: 04.06.2010, 23:33

Beitragvon ERNST » 15.06.2010, 12:07

ja - keinen

:lol:
Benutzeravatar
ERNST
Traumator(in)
 
Beiträge: 69
Registriert: 20.04.2010, 12:06

Re: Präkognitives Träumen

Beitragvon vittella » 22.06.2010, 12:42

Carla hat geschrieben:Präkognitives Träumen ist Zukunftsträumen. Ich hatte so etwas schon einmal, allerdings nur einige Sekunden lang. Und dass ich einen Zukunftstraum hatte, bemerkte ich dann erst, als diese wenigen Sekunden einige Zeit später auch eintrafen. Es waren bisher vollkommen belanglose Dinge, worüber ich solche Träume hatte.

Weiß denn jemand von euch, was solche Träume für einen Sinn haben?


nach dem Sinn hab ich auch unheimlich lange gefragt.
Inzwischen nehm ich es wie es ist und kommt, einerseits ist es beruhigend weil man/frau ja nichts falsch machen kann, andererseits motiviert es um alles verändern zu wollen..
Ich schwanke immer wieder darin hin und her, aber schlussendlich gehören auch die Träume wohl zur Illusion....
Benutzeravatar
vittella
Träumerle
 
Beiträge: 7
Registriert: 29.11.2007, 14:42

Beitragvon succubus » 03.07.2010, 21:00

hallo,

so etwas habe ich auch schon einige Male erlebt.
ganz deutlich kann ich mich noch an eine Begebung erinnern, wo ich mich auch gefragt habe, was das bedeutet.
Ich war im Jahr 1995 in Düsseldorf an einem Aupair- Program beteiligt, kurz und gut ich war da bei einer Familie angestellt. Habe dort dann versucht irgendwie Kontakte aufzubauen.
Ich hatte da einen Club gefunden, wo ich meine freie Zeit verbracht hatte.
Dort hatte ich, so ziemlich zum Anfang der Zeit, eine Art Deja-vu.
Ich saß in diesem Club und unterhielt mich mit Bekannten und schaute auf die Bar,wo mir ein Mann auffiehl, der mit dem Rücken zum Tresen stand und eine Baseballmütze auf seinem zum Boden gesenktem Kopf trug.
Dieser Mann hatte nie eine Bedeutung, auch nicht in der Zukunft, denn ich erinnerte mich nur an einen Traum, in dem genau diese Szene vorkam. Diesen hatte ich mal in einer Nacht, lange bevor ich nach Düsseldorf ging.
die Bedeutung dessen ist mir bis Heute nicht klar, vielleicht gibt es auch keine.

LG
succubus
Träumerle
 
Beiträge: 4
Registriert: 22.06.2010, 13:15

Beitragvon Intelboy » 04.07.2010, 11:13

Ich habe sowas ziemlich oft, allerdings träume ich es nicht, ich weiß es einfach. Es ist jetzt schwer Beispiele zugeben... Wenn ich halt Leute/Dinge sehe, die in einer bestimmten Stellung sind, dann fährt ein Ruck durch meinen Körper und dann denke ich: "Scheiße, hier warst du doch schonmal" oder "Scheiße, das ist dir doch schonmal passiert". Das komische ist, das ich zu 100% noch nie an diesem Ort war, außer vielleicht als Baby, das weiß ich ja nicht mehr. Jedoch ist es doch sehr unwahrscheinlich, dass ich jemanden, den es damals noch nicht gab bzw. irgendwie erst 2 Jahre alt ist genau in dieser Position gesehen habe, mit demselben Aussehen wie heute... Ich hoffe ihr versteht, was ich meine ^^ In letzter Zeit hat es nachgelassen, aber eine Zeit lang war es ein bisschen stärker.

MfG
Intelboy
Traumfänger(in)
 
Beiträge: 20
Registriert: 16.05.2010, 10:17

Beitragvon Tike » 04.07.2010, 11:58

Hey, ich verstehe, was du meinst.

Habe das auch ziemlich oft.
Versuche, jedem zu vergeben, aber vergesse niemals ihre Namen.
Tike
Traumator(in)
 
Beiträge: 81
Registriert: 04.06.2009, 21:38
Wohnort: Velbert

Beitragvon Intelboy » 04.07.2010, 13:26

Hi Tike,
weißt du wie man sowas nennt bzw. wieso man sowas hat?

Greetz
Intelboy
Traumfänger(in)
 
Beiträge: 20
Registriert: 16.05.2010, 10:17

Beitragvon Tike » 04.07.2010, 20:11

Ähhh... Déja vu, oder?!
Versuche, jedem zu vergeben, aber vergesse niemals ihre Namen.
Tike
Traumator(in)
 
Beiträge: 81
Registriert: 04.06.2009, 21:38
Wohnort: Velbert

Beitragvon Joost » 12.07.2010, 05:04

Das ist kein "Zukunftsträumen" in dem sinne ihr kennt es sicher alle das man wochenlang nichts geträumt hat dabei werden alle träume oder fast alle oder manche im unterbewusstsein gespeichert. weil aber träume zur verarbeitung da sind können die auch einen normalen tagesablauf darstellen. wenn man also etwas erlebt dann denkt man sich das kommt mir so verdammt bekannt vor Déja vu nennt man das ich hatte das erst 2 tage am stück gehabt das mir ständig etwas soo verdammt bekannt vorkam. wenn man sich aber damit genauer ausseinander setzt wird einem aber klar das dir eine situation nicht bekannt vorkommt SONDERN das du nur versuchst dich an deine träume zu erinnern was dir aber nicht gelingt. die ganz genaue bedeutung von Déja vu`s sind mir nicht bekannt ich lese allerdings viel kann ja sein das ich was falsch verstehe
mfg
Joost
Joost
Träumerle
 
Beiträge: 8
Registriert: 12.07.2010, 02:59


Zurück zu Traum und Wirklichkeit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast