Ein Mischwesen verfolgt mich

Hier können sich Besucher untereinander Träume posten und helfen, diese zu deuten.

Moderator: Mirakulix

Ein Mischwesen verfolgt mich

Beitragvon HansGuck » 22.12.2020, 12:24

Ich stehe in meiner Wohnung - ein sehr guter Freund von mir steht im Hauswirtschaftsraum und zeigt mir stolz ein Tier - er hat ein Meerschweinchen-Schlagen-Mischwesen gezüchet. Es ist eine arte kleine, braune Schlange mit Fell, welche sich über zwei Vorderbeine fortbewegt - zu diesem Zeitpunkt eher unbeholfen und nicht bedrohlich. Er lässt das Tier außerhalb des Hauses frei. Nach kurzer Zeit stellen wir fest das es mir überwiegend folgt, egal wo ich hingehe. So gehe ich ins Haus und schließe die Tür, das Mischwesen bleibt draußen. Ab jetzt spielt mein Freund auch keine Rolle mehr.
Ich schau aus dem Fenster und sehe, das das Mischwesen außerhalb sich mit einem Tier duelliert - es müsste eine Katze gewesen sein. Ich stelle fest das es etwas gewachsen ist.
Ich gehe auf den Balkon (im 1.OG) und beobachte es wie es sich bewegt. Irgendwann fängt es dann an (wie ein Baummarder) die Wand hochzuklettern um auf den Balkon zu kommen - die Sache wirkt langsam etwas bedrohlicher. Ich gehe ins Haus in den HWR (welcher sich am Balkon befindet) und schließe die Fenstertür. Es kann sprechen, wir reden kurz (Inhalt des Gespräches erschließt sich mir nichtmehr). Ich verlasse den Hauswirtschaftsraum und schließe die Tür. Das Mischwesen drückt dir Tür auf - die scheinbar zwar geschlossen aber nur auf "Kipp" verriegelt war - und betritt den Raum. Ich suche Hilfe bei meinem Vater (welcher in seinem Wohnzimmer sitzt, welches sich hier im Traum in meiner Wohnung befindet) um das Tier einzufangen. Er reagiert relativ anteilnahmslos. Ich überlege nun wie ich das Tier wieder loswerde und wache auf.

---------------------------------------

Ein sehr dubioser Traum von letzter Nacht. Ich kann ihn mir noch nicht richtig erschließen, vermute aber das der Einfluss der Schlange mich auf eine Gefahr im Wachleben hinweist.
Habt ihr da eine Idee zu?

Ich danke euch schonmal für eure Antworten und wünsche euch bereits jetzt eine schöne Vorweihnachtszeit. :-)

Grüße
Hans
HansGuck
Träumerle
 
Beiträge: 5
Registriert: 28.08.2020, 22:02

Re: Ein Mischwesen verfolgt mich

Beitragvon Marya » 01.01.2021, 22:27

Hi,

Mich erinnert dein Wesen ein bisschen an den Wolf im Schafspelz, nur eben als Schlange im Meerschweinchenpelz.

Deutlich ist deine Neugier für das Wesen, in dem eine wilde, kämpferische Natur schlummert. Das schaust du dir aber erst mal aus sicherer Distanz an. Es versucht sich als harmlos zu tarnen und sich dir so vorsichtig vorzustellen. Schade dass dir das Gespräch entfallen ist, denn darin hätten sich sicher wichtige Hinweise befunden. Dass du deinen Vater im Traum zuhilfe holst könnte heißen, dass er deinen Verstand repräsentiert, der helfen soll, das Animalische in dir auf Abstand zu halten.

Fällt dir mit diesen Hinweisen mehr dazu ein? Lg Marya
Marya
Traumolog(e/in)
 
Beiträge: 29
Registriert: 26.01.2020, 17:36


Zurück zu Träume und Deutungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 21 Gäste