Traum gerät in eine Dauerschleife und geht nicht weiter

Hier können sich Besucher untereinander Träume posten und helfen, diese zu deuten.

Moderator: Mirakulix

Traum gerät in eine Dauerschleife und geht nicht weiter

Beitragvon Nevermore616 » 01.11.2019, 17:09

Vergangene Nacht hatte ich drei separate Träume die nichts miteinander zutun hatten außer dass sie reale Situationen aus dem Alltag zeigten, was bei mir aber normal ist. Für gewöhnlich fangen meine Träume wie ein ganz normaler Tag an und entwickeln dann einen fanatischen Plottwist. Diese drei waren aber anders, bevor der Plottwist einsetzen konnte hat sich der Traum, man könnte sagen aufgehängt. Die letzten Sekunden haben sich dann immer wieder wiederholt, es war jetzt nichts spannendes wie ein Unfall der sich wiederholt oder so. Bei jedem der drei Träume hing ich in ganz normalen Unterhaltungen fest, mein gegenüber hat einfach nur die selben belanglosen Dinge immer wieder gesagt. Im ersten Traum erklärte ein Freund von mir immer wieder worauf er achte wenn er live streamt, im zweiten sagte mein Verlobter immer wieder den letzten Teil des Plans für den Tag auf (das wir danach einkaufen gehen würden) und im letzten Traum kann ich mich an das Gesagte garnicht mehr erinnern da ich viel zu schnell aus dem Schlaf gerissen wurde.

Hat jemand eine Ahnung oder Vermutung was das bedeuten könnte? Ich habe es schon mit googeln versucht aber da kommen nur Erklärungen von wiederkehrenden Träumen, was das ja nicht ist, es wiederholt sich einfach nur ein Teil eines Gespräches wieder. Ich habe das Gefühl dass es nichts gutes heißt und würde gerne die Meinungen anderer erfahren.

Vielen dank schon mal im voraus.
Nevermore616
Träumerle
 
Beiträge: 1
Registriert: 01.11.2019, 16:37

Re: Traum gerät in eine Dauerschleife und geht nicht weiter

Beitragvon EROSA » 01.11.2019, 17:33

Hallo Nevermore88 :)

sowas hatte ich mal als Kind im Vorschulalter erlebt ~ da hing ich zwischen zwei Wellen fest die mit Ton(also heller Ton dunkler Ton) im wechsel von hell~Dunkel ewich schwingen
mittendin erwachte ich

bin also immer noch drin

LIEBENden Gruss
:D
SEIN
instinktiv fuehlend erkennend Geist
logICH=ENERGI=LEBEN=LIEBEN=SEIN
Benutzeravatar
EROSA
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 334
Registriert: 24.06.2019, 16:24

Re: Traum gerät in eine Dauerschleife und geht nicht weiter

Beitragvon plush » 01.11.2019, 17:51

Hallo Nevermore!

Träume stellen Botschaften des Unbewussten dar, die über Deine innere Situation berichten, die aber ausgelegt werden müssen. Dafür versetze Dich bitte nochmal in die Handlung Deines Traumes und suche eine zweite Überschrift, am besten eine poetische, so wie die Dichter für ihre Dramen machen.

Im nächsten Schritt geht es um die einzelnen Symbole Deines Traumes

(Das Folgende ist ein Schema, dafür gedacht, jedem sich neu meldenden Träumer ein kleines How-To zu vermitteln, anhand dessen er seinen Traum vorbereiten soll auf den anschließend von mir unternommenen Versuch ihn zu deuten. Versuche bitte, das Schema auf Deinen Traum anzuwenden, auch wenn in ihm keine "Personen" vorkommen sollten, sondern vielleicht nur ein Tier oder leblose Gegenstände.)

Von Personen, die Du kennst, erstelle bitte Charakterportraits, die ihre Vorzüge und negativen Seiten beleuchten (eher nicht öffentlich), so dass ich mir eine Vorstellung von ihnen machen kann. Wo Unbekannte auftauchen, da skizziere sie nach ihrem Aussehen, Gesichtsausdruck, Haltung usw. Überlege auch, an wen, oder an was für ein Ereignis sie Dich erinnern könnten.

Für die nicht-personalen Symbole gilt, dass Du bei jedem für sich beschreiben sollst, wie es funktioniert, was es tut, woher es stammt (entsteht oder hergestellt wird) und wozu es sich selbst oder seinem Nutzer dient oder "nützlich" ist. Ob Deine Einfälle wissenschaftlich richtig sind oder nicht, ist unwichtig. Auf keinen Fall schau in einem Lexikon (Google z.B.) nach.

Ein Beispiel, um Dir das „Freie Assoziieren“ besser nachvollziehbar zu machen:

Ein Junge träumte, er wurde von einem Arzt untersucht; der stellt fest: ein Organ liegt schief und soll operiert werden. Darnach schickt er ihn ein Stockwerk höher, um von drei anderen Ärzten seine Nase untersuchen zu lassen; sie entdecken Polypen, die sollen vorher operiert werden.

Dieser Traum hat 5 Symbole, die der Junge beschrieb wie folgt:

Ärzte: Sie haben Gesundheitsmodelle, die erlauben, Krankheiten zu erkennen.
.......................Gesundheit: Naturzustand

Organ: Körperbestandteil, das man braucht zum leben.
..........Körper: Ein Teil der Seele, die auch einen Geist hat.
......... Geist: Der Seelenteil, der gesundes und krankes unterscheidet.

operieren: Eingriffe machen, die die Heilung fördern.

Nase: zum Luft holen und Riechen
.............Luft: ein lebensnotwendiger Stoff.
.............Riechen: Qualität der Nahrung prüfen.

Polypen: Verstopfen die Nase.

Wie Du siehst, beim Beschreiben der ursprünglichen 5 Symbole tauchen neue auf, die auch definiert und beschrieben werden sollen. Je mehr "Freie Assoziationen", um so besser.. Seinem Traum gab der Junge die Überschrift "Unangenehme Überraschung".

Ich freue mich auf Deine Vorbereitungen!
Herzlichst, Plus
plush
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 1032
Registriert: 25.12.2009, 00:18

Re: Traum gerät in eine Dauerschleife und geht nicht weiter

Beitragvon Almuth » 01.11.2019, 18:01

Hallo Nevermore,
das ist schon ein spezielles Traumbild, das sich nicht einfach so über die klassischen Symbole deuten lässt.

Ich gehe aber davon aus, dass es dasselbe bedeutet wie so zwanghafte Wiederholungen der Gedanken am Tage. Vielleicht kennst du das auch. Man muss immer wieder dasselbe denken, hat bestimmte Gedanken oder Überlegungen zu einer konkreten Angelegenheit und diese Gedanken kommen immer wieder. Wobei sich nichts Neues daraus ergibt, keine neue Erkenntnis oder so. Nach einiger Zeit bemerkt man das und es nervt nur noch, man kann es aber nur mit Mühe abstellen.

Wessen Gedanken mit immer demselben Inhalt, meist auch noch denselben Worten so um eine bestimmte Sache kreisen, der langweilt sich sozusagen in seinem Alltagsleben. Man macht jeden Tag dasselbe, ein Tag ist wie der andere und nichts geschieht, was man nicht schon vorher wusste und erwartet hat.

Wenn du dir selbst ein solches Traumbild vor Augen führst, dann willst du dir vielleicht zeigen, dass du halt in einer Art Dauerschleife hängst in deinem realen Leben. Du langweilst dich.
Herzliche Grüße Almuth
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 562
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: Traum gerät in eine Dauerschleife und geht nicht weiter

Beitragvon Dichterseele » 02.11.2019, 21:47

Vielleicht steckst Du auch im realen Leben in einer Sackgasse - und anstatt am Wendekreis umzudrehen, zurück zu gehen und eine andre Richtung einzuschlagen, drehst Du dort eine Runde nach der anderen...
Nur so kommst Du nie ans Ziel - und das will der Traum Dir spiegeln.
Dichterseele
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 1502
Registriert: 21.12.2008, 19:31


Zurück zu Träume und Deutungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste