Isoliert im Gefängnis, dann einfach ausgesetzt.

Hier können sich Besucher untereinander Träume posten und helfen, diese zu deuten.

Moderator: Mirakulix

Isoliert im Gefängnis, dann einfach ausgesetzt.

Beitragvon Camaho » 27.10.2019, 11:05

Hallo. Hatte einen echt merkwürdigen Traum.

Es gab keinen Grund für eine Festnahme und die Festnahme selber habe ich nicht geträumt. Mein Traum fing direkt bei der Entlassung an. Ich war 7 Jahre lang völlig isoliert. Das Gefängnis setzte mich im Heide Park aus.. Nur mit meinem alten Handy(das was ich grade in der Hand habe). Ich fuhr einige Fahrgeschäfte und als ich am Free Fall Tower war, wollte ich nach Hause. Also versuchte ich sämtliche Kontakte anzuschreiben, in der Hoffnung, irgendeiner hat noch eine aktuelle Nummer. Tatsächlich hatten 2 Personen noch die Nummer. Mein Exfreund (mit dem ich auch in Realität noch Kontakt habe +Frau u. Kind) holte mich daraufhin ab mit seiner Familie, das Kind ist irgendwie nicht älter geworden. . Sie wohnten mittlerweile in einem Haus. Sie setzen mich aber in meiner alten Stadt ab und drückten mir etwas Geld in die Hand. Dann war ich wieder alleine. Ich habe versucht die 2. Person zu erreichen. Um diese Person handelte es sich auch um einen ExFreund, mit dem ich ab und zu auch in der Realität Kontakt habe. Er wohnte schon Kilometer weg und konnte mich nicht abholen. Also bin ich zu meinem derzeitigen Freund gelaufen und habe versucht ihn ausfindig zu machen. Ich wollte nur noch ihn ausfindig machen. Habe mich mit dem Zukunftsinternet auseinandergesetzt, bin zu meiner alten Wohnung gegangen, dort waren aber nur 4 Firmen anzutreffen. Kein Nachbar mehr da gewesen mit denen ich in der Realität auch gut kann. Irgendwie scheiterte alles was ich versucht habe wieder "ins Leben zu kommen" ich kann mich sogar noch an die Internetseite zur Hälfte erinnern. Sie war gelb, ohne wirklich schickem Design. Schrift war zu erkennen und such Felder um Personen ausfindig zu machen. Aber keine Person war dort registriert die ich gesucht habe. Als ich meinen Freund ausfindig machen wollte... Auch seine beste Freundin und seinen besten Freund konnte ich nicht ausfindig machen. Alle waren weg. Ausser diese 2 Personen. Ich war am Ende auf der strasse ohne alles, weil das Geld grade mal für ein "Such Gerät" aus der Zukunft reichte. Irgendwann habe ich einen alten Brief meines jetzigen Freundes gefunden und dann war der Traum zuende. Ich konnte ihn nicht mehr lesen.
Es fühlte sich alles irre Real an und ich kam gefühlt nicht mehr aus diesen Traum. Ich war wie gefangen in diesem Traum.

Für andere klingt es vll ich habe die Trennungen noch nicht überwunden. Doch das habe ich. Auch im Traum ist es ein rein freundschaftliche Verhältnis. :roll:

In letzter Zeit habe ich öfter träume in denen ich immer eine Person suche. Es ist immer eine andere. Manchmal auch Tiere. Ich kann mich an jeden anderen "Suchtraum" genauso detailreich erinnern. Für mich mittlerweile ein Kopfzerbrechen :cry: :P
Camaho
Träumerle
 
Beiträge: 1
Registriert: 27.10.2019, 10:40

Re: Isoliert im Gefängnis, dann einfach ausgesetzt.

Beitragvon EROSA » 27.10.2019, 15:40

Hallo Camaho

ich vermute mal ~ eigentlich sitzt du immer noch im Gefaengnis

weil
du ja immer noch irgendwo nach irgendwas SUCHT´ST

:D
SEIN
instinktiv fuehlend erkennend Geist
logICH=ENERGI=LEBEN=LIEBEN=SEIN
Benutzeravatar
EROSA
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 334
Registriert: 24.06.2019, 16:24

Re: Isoliert im Gefängnis, dann einfach ausgesetzt.

Beitragvon plush » 27.10.2019, 19:05

Schwierige Situation, wahrscheinlich versucht aber die Intuition Deiner Seele Dir bewusst zu machen, dass das Gefängnis, aus dem Du bislang nicht ins Leben zurückfindest, aus der Abtrennung von dem Tierhaften Anteil der Seele besteht. Nämlich bestimmte Triebe, die von der Erziehung als menschenunwürdig defamiert werden, weshalb alle Kinder beginnen, sie ins Unbewusste zu verdrängen.

So ohne weiteres kannst Du aus Deinem Kerker nicht entkommen, es gibt aber Risse, Lichtblicke durch die betonierten Wände. Ich nehme an, dass die heller sein müssten in jenen Träumen, wo Du eben ausdrücklich aufgefordert wurdest (von Deiner Intuition), nach den Tieren zu suchen. Erzähle mir bitte einen davon, damit ich weiter denken und dir ein paar Fragen stellen kann. Am besten denjenigen, der am dramatischsten war.
Zuletzt geändert von plush am 27.10.2019, 19:10, insgesamt 1-mal geändert.
plush
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 1032
Registriert: 25.12.2009, 00:18

Re: Isoliert im Gefängnis, dann einfach ausgesetzt.

Beitragvon Almuth » 27.10.2019, 19:08

Hallo Camaho,
du bist männlich, weiblich? Und du sprichst von welchen Trennungen?
Und sonst sieht dein Leben wie aus?
Träume haben keine für alle Menschen gleichermaßen geltende Bedeutung. So dass es genügen würde, ein paar Symbole und Traumbilder zu beschreiben und schon wäre der Fall klar. Nein, so geht das eben nicht.

Ein Gefängnis ist allgemein eine Situation im Leben, wo man halt feststeckt in etwas, meist einer Beziehung, oder einfach in einer bestimmten Art und Weise, sein Leben und sein Denken und Fühlen zu äußern.
Aus einer solchen Situation bist du überraschenderweise entlassen (worden). Und nun kommst du mit dir und deinem Leben nicht mehr zurecht.
Anders kann man deine Traumerzählung erstmal nicht sehen. Du siehst dich nicht in der Lage, ohne den Beistand anderer Menschen mit dem Leben klar zu kommen, und zwar irgendwelcher anderer, wer grad greifbar ist für dich.

Die zwei Personen, die du nun erreichst, kommen aus deiner Vergangenheit.
Ein „jetziger Freund“ taucht dann plötzlich auf...?

Und was ist das Zukunftsinternet?

Wie gesagt, Träume beziehen sich in der Symbolik auf die Person des Träumers. Ohne dass du erklärst, wie dein Leben aktuell aussieht (du musst keine Details nennen), bleibt die Deutung halt ganz allgemein.
Herzliche Grüße Almuth
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 562
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: Isoliert im Gefängnis, dann einfach ausgesetzt.

Beitragvon Ghost » 27.10.2019, 19:41


Hi Camaho,

mir ist deine Äußerung zur unberechtigten Festnahme noch nicht so ganz klar. Meist du da eine strafrechtliche Festnahme oder mehr eine Festnahme um dich in eine versorgende und behandelnde Therapieklinik zu bringen???

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4157
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Isoliert im Gefängnis, dann einfach ausgesetzt.

Beitragvon EROSA » 27.10.2019, 20:10

Hmmm
nach deiner Ueberschrift klingt es so

du bist ein von menschenbetreutes Tier dass nun erwachsen in die "MenschheitsWildnis vom HeidePark als gegen Bezahlung Adrenalinerzeugende Bespassung" ausgesetzt is
nachdem es als Neugeborenes vom MutterTier getrennt war

folge ich deinem Traum
laeufst du nun dem nach das dir anerzogen also vertraut geworden is
das heisst
immer noch im Gefaengnis deiner anerzogenen Normalitaet zu sitzen und drumherum der Krach der Bespassten

WAS moechte dir dein Traum mit dieser Information mitteilen?

Wenn ich deine Ueberschrift in mir wirken lasse
schwingt eine Empoerung mit

wie "Bestellt und nicht abgeholt",,,

,,, hat dich jemand bestellt :roll:


,,, hat dich jemand gewollt????!!! :roll:

,,, fuer seine/ihre Bespassung :o

,,, und nu ???!!!
SEIN
instinktiv fuehlend erkennend Geist
logICH=ENERGI=LEBEN=LIEBEN=SEIN
Benutzeravatar
EROSA
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 334
Registriert: 24.06.2019, 16:24


Zurück zu Träume und Deutungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron