Vampirschule

Hier können sich Besucher untereinander Träume posten und helfen, diese zu deuten.

Moderator: Mirakulix

Vampirschule

Beitragvon avocadokern » 13.10.2019, 19:01

Guten Abend
Ich habe gedacht, vielleicht hat ja jemand Lust, meinen Traum zu deuten. Ich würde mich auf jeden Fall darüber freuen. :-)

Ich war neu an der Vampirschule. Zuerst erfuhren wir, dass wir mit Gegenständen schmusen dürfen/sollen und eben Blut saugen können.
Mit den Gegenständen in ein anderes Zimmer durfte man jedoch nicht. Das wäre nicht jugendfrei.
Ich fand dies ziemlich merkwürdig. Sofort kam jemand auf mich zu und fragte mich, ob er mit meinem weissen Plastiktisch, welcher an die Wand gelehnt, hinter mir stand kuscheln dürfe.
Ich stimmte zu, da ich ihn selbst nicht brauchte. Danach kam ein ehemaliger Mitschüler (ich weiss nicht mehr wer es war, aber sicher ist, dass ich den seit 20 Jahren nicht mehr gesehen habe) und fragte mich, ob er mein Blut kosten dürfe. Ich sagte, er könne es probieren. Er biss mich dann in den Oberarm und signalisierte mir mit ausgestrecktem Daumen, dass mein Blut lecker schmecke.
Nachdem er seine Mahlzeit beendet hatte, ging ich zum Lehrer (mein ehemaliger Lehrer der Sek2-Stufe). Ich erklärte ihm, dass dies nichts für mich sei und fragte, ob ich nicht weiterhin das essen könne, was ich bisher gegessen habe und ob ich das Kuscheln mit Gegenständen ebenfalls lassen könne.
An seine Antwort kann ich mich nicht mehr erinnern aber ich glaube, er war einverstanden.
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Zu mir:
Ich bin 30, weiblich, und ein Hauptgedanke ist bei mir momentan der Kinderwunsch; wobei ich nicht das Gefühl habe, dass dieser Traum etwas damit zu tun hat.
Im Traum war ich recht entspannt oder auch leicht amüsiert. Nach dem Aufwachen dachte ich mir: Was für ein witziger Traum. Mein Hirn hat ja vielleicht skurrile Ideen.
avocadokern
Träumerle
 
Beiträge: 3
Registriert: 13.10.2019, 18:49

Re: Vampirschule

Beitragvon plush » 13.10.2019, 20:39

Hallo avocadokern!

Träume stellen Botschaften des Unbewussten dar, die über Deine innere Situation berichten, die aber ausgelegt werden müssen. Dafür versetze Dich bitte nochmal in die Handlung Deines Traumes und suche eine Überschrift, die zu seiner Dramaturgie gefühlsmäßig passt, am besten eine poetische, so wie die Dichter für ihre Werke machen.

Im nächsten Schritt gehts um die einzelnen Symbole Deines Traumes.

(Das Folgende ist ein Universal-Schema, gedacht, jedem sich neu meldenden Träumer ein kleines How-To zu vermitteln, das ihm helfen soll, seinen Traum vorzubereiten auf den anschließend von mir unternommenen Versuch, den Traum zu deuten. Versuche bitte, das Schema auf Deinen Traum anzuwenden, auch wenn in ihm gar keinen "Personen" vorkommen, sondern vielleicht nur ein Tier oder leblose Gegenstände.)

Von Personen, die Du kennst (auch nur einer vagen Idee gemäß/ wer könnte der Mitschüker am ehesten sein?), erstelle bitte Charakterportraits, die ihre Vorzüge und negativen Seiten beleuchten, so dass man sich eine Vorstellung von ihnen machen kann. Wo vielleicht unbekannte Personen auftauchen, da bestimme ihre Aufgabe oder Funktion ("Lehrer"). Überlege auch, an wen, oder an was für ein Ereignis sie Dich erinnern könnten.

Für die nicht-personalen Symbole gilt (Blut, nicht jugendfreies Spielzeug), dass Du bei jedem für sich beschreiben sollst, wie es funktioniert, was es tut, woher es stammt (entsteht oder hergestellt wird) und wozu es sich selbst oder seinem Nutzer dient. (Tisch, mit wie vielen Beinen u.a.) Ob Deine Einfälle wissenschaftlich richtig sind oder nicht, ist unwichtig. Auf keinen Fall schau in einem Lexikon nach.

Ein Beispiel, um Dir das „Freie Assoziieren“ besser nachvollziehbar zu machen:

Ein Junge träumte, er wurde von einem Arzt untersucht; der stellt fest: ein Organ liegt schief und soll operiert werden. Darnach schickt er ihn ein Stockwerk höher, um von drei anderen Ärzten seine Nase untersuchen zu lassen; sie entdecken Polypen, die sollen vorher operiert werden.

Dieser Traum hat 5 Symbole, die der Junge beschrieb wie folgt:

Ärzte: Sie haben Gesundheitsmodelle, die erlauben, Krankheiten zu erkennen.
.......................Gesundheit: Naturzustand

Organ: Körperbestandteil, das man braucht zum leben.
..........Körper: Ein Teil der Seele, die auch einen Geist hat.
......... Geist: Der Seelenteil, der gesundes und krankes unterscheidet.

operieren: Eingriffe machen, die die Heilung fördern.

Nase: zum Luft holen und Riechen
.............Luft: ein lebensnotwendiger Stoff.
.............Riechen: Qualität der Nahrung prüfen.

Polypen: Verstopfen die Nase.

Wie Du siehst, beim Beschreiben der ursprünglichen 5 Symbole tauchen neue auf, die auch definiert und beschrieben werden sollen. Je mehr "Freie Assoziationen", um so besser.. Seinem Traum gab der Junge die Überschrift "Unangenehme Überraschung".

Ich freue mich auf Deine Vorbereitungen!
Herzlichst, Plus
plush
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 1032
Registriert: 25.12.2009, 00:18

Re: Vampirschule

Beitragvon Ghost » 13.10.2019, 21:03


Hi advokadostern,

bevor ich mich an die Deutung deines Traumes heranwagen möchte, interessieren mich noch ein paar Fragen aus deiner Kindheit/Jugendzeit. Die meisten haben den Raum und die Zeit in ihrer Kindheit gefunden, sich ein paar Zukunftsvisionen, Zukunftsbilder aufzubauen. Vielleicht erfolgreiche Künstlerin, ein Weltstar zu werden, eine berühmte Firmenchefin, Pfarrerin, Professorin, Forscherin, Ärztin, Managerin, oder, oder, oder.

Und wie es so im richtigen Leben ist gibt es einen Zeitpunkt, einen Point of no Return, der erkennen läßt, ab jetzt muß ich mich von meiner Kindheitsvision zu Gunsten eines Kinderwunsches verabschieden, weil dann der Kinderwunsch die Entfaltung deiner Talente aus deiner Kindheit verhindert...........
Würdest du mir also verraten, was dein größter Kinderwunsch, deine größte Kindervision ist...

Herzlichst


Ghost
Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4157
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Vampirschule

Beitragvon avocadokern » 13.10.2019, 21:07

Hallo Plush
Danke für deine Nachricht.
Ich bin nicht sicher, ob ich dich richtig verstehe. Aber ich versuche es gerne. :-)

Die Personen:
Mitschüler- kindlich, motiviert, schon damals nicht näher gekannt, ...
Lehrer- verständnisvoll, hilfsbereit, korrekt, Respektsperson, ...


Die 5 Symbole

Lehrer, mein Beruf, den ich gerne ausübe
Beruf, Geld verdienen
Geld, Dagobert Duck, der im Gold schwimmt
Gold, wertvoll

Kreis zu Beginn des Unterrichts
Kreis, es geht immer rundherum, hat keinen Anfang und kein Ende
rundherum, Achterbahn, die einen Looping fährt
Looping, alles steht auf dem Kopf

weisser Campingtisch, im Garten essen
Garten, Hochbeete bepflanzen
Hochbeete, Katzen welche sich darin erleichtern
Katzen, schmusen, Geborgenheit, Wärme, eigensinnig

Blut, Verletzung welche ein Pflaster/einen Verband benötigt
Verband, eine Verkleidung zur Mumie
Mumie, Pyramiden in Ägypten
Ägypten, Sand soweit das Auge reicht

Gegenstände, Dinge, die zu Hause rumstehen/-liegen
zu Hause, ein Ort wo man gerne hin kommt
Ort, ein Hügel mit einer Bank und zwei Bäumen
Bank, absitzen und ruhen

Der (mehr oder weniger) poetische Titel: halte an deinen Prinzipien fest


Ist das etwa in deinem Sinn oder bin ich daran vorbei geschrammt?
Herzliche Grüsse
Avocadokern
Zuletzt geändert von avocadokern am 13.10.2019, 21:34, insgesamt 1-mal geändert.
avocadokern
Träumerle
 
Beiträge: 3
Registriert: 13.10.2019, 18:49

Re: Vampirschule

Beitragvon avocadokern » 13.10.2019, 21:13

Hallo Ghost!
Das ist eine gute Frage. Es kommt vielleicht etwas auf das Alter darauf an.
Zuerst wollte ich auf jeden Fall eine Detektivin werden. Später wollte ich gerne ein Buch schreiben.
Viele meiner Wünsche hatten ihren Ursprung in Büchern. Ich war eine richtige Leseratte.
Während meiner ganzen Kindheit (und noch immer!) hat mein Herz für Tiere geschlagen.
Ich wollte Tiere retten, hüten, trainieren, züchten usw.

Ich lebe seit 2 Jahren vegan um möglichst viel Tierleid zu vermeiden. Vorher 20 Jahre vegetarisch.
Ich bin nicht sicher, ob ich dem Lehrer gesagt habe, ich wolle einfach weiter vegan kochen oder ob ich es mir nur gedacht habe.

Danke und liebe Grüsse
Avocadokern
avocadokern
Träumerle
 
Beiträge: 3
Registriert: 13.10.2019, 18:49

Re: Vampirschule

Beitragvon Ghost » 13.10.2019, 22:11

Hi advokadokern,

mir liegt es fern in deiner Kindheit und in deiner Sexualität herumwühlen zu wollen. Hier versuche ich mich abzugrenzen von jenen, die das ansteuern wollen. Deine Antworten aus deiner Kindheit reichen mir schon völlig aus. Wie verstehe ich nun deinen Traum, welche Botschaft enthält dein Traum für dich nach meinem Traumverständnis???

Dein Traum versetzt dich in eine ganz besondere Lebenssituation. Du sollst etwas lernen, vielleicht sogar an einer Universität. Was ist es, dass du mit vielen Menschen zusammen lernen solltest??? Welche Schule des Lebens lehrt und fordert uns heraus, unverschämt und ausnutzend zu leben??? Es ist die Schule des Alltages, oft die einfache Schule des Lebens. Und was ist hier nach deinen Empfindungen so unverschämt lernen zu müssen???

Du solltest versuchen mit toten Gegenstände zu schmusen, also nicht zu lieben. Und ganz besonders in deiner Kindheit galten Tiere als absolut seelenlos, ohne Seele, gelten im juristischen Bereich als Sache, als Gegenstand. Die kath. Kirche lehrt noch heute, dass Tiere keine Seele besitzen. Du solltest also in dieser menschlichen Vampierschule es lernen, Tiere als absolut seelenlos anzusehen, mit ihnen so umzugehen. Das würde dir den Fleischverzehr erleichtern. Mit Sachgegenstand Tier durftest du natürlich nicht in ein separierendes Zimmer gehen, denn das wäre nicht jugendfrei ( Hinweis Sexualität mit Tieren ) wurde hier lehrend befürchtet.

Spielarten der Liebe auf dem Tisch wurden auch lehrend erwähnt richtig zu benutzen. Auf einem Tisch gehören nur Tier-Gegenstände, die nicht geliebt, nur distanziert niedlichen Kuschelgeganstand darstellen, also auch ohne eigene Seelengeschichte.

Wie sieht es mit den jungen menschlichen Männern aus, was wurde über sie gelehrt??? Sie würden dein Lebensblut bestens finden und dir so lange deinen Lebensaft begehrend abzapfen, bis du nichts mehr für sie davon zu bieten hast.......

Dann zeigst du deinem Lehrer durch deine Frage, dass du für diese Lehre nicht wirklich gut geeignet bist, die Tierwelt so seelenlos anzusehen. Die Antwort deines Lehrers ist kaum für dich wahrzunehmen. Dann darfst du erwachen.

Du wünschst dir nun ein menschliches Kind mit Seele und so zeigt dir deine Seele nochmals erinnernd, wie kostbar die Seele eines jeden Geschöpfes ist. Dann darfst du erwachen. Ob mit diesem Traum auch die
Frage nach dem richtigen Vater angesprochen ist, läßt dein Traum irgendwie offen. Fühlst du dich von deinem Partner ausgesaugt, ausgenutzt bis auf den letzten Tropfen Blut in dir???

So verstehe ich deinen Traum.

Herzlichst

Ghost

Zuletzt geändert von Ghost am 13.10.2019, 22:18, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4157
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Vampirschule

Beitragvon plush » 13.10.2019, 22:13

Liebe Ak!

In diesem Traum mit seinen ausgesprochen deutlichen Symbolen
geht es meiner Meinung nach um zwei verschiedene Phänomene:

Einerseits um erotische Lustbefriedigung, die physikalisch gesehen aus mechanischer Stimulation vor allem der erogenen Zonen gewinnbar ist (zur Not auch allein, z.b. mit Hilfe von Sexspielzeug), besser aber mit einem symphatischen einfühlsamen Menschen,

und anderseits um die sich einstellende Abhängigkeit von einem Gegenüber aus Fleisch und Blut, durch die Du Dich zugleich selbst als Vampir wie Opfer solch eines wie ein Säugling dann an Dir emotionell saugenden Menschen empfindest.

Letzteren Sachverhalt (s.a. Wunsch nach einem durch 'echten' Sex erzeugten Kind oder Riesenbaby im körperlich erwachsenen Partner) nannte Freud: das "narzisstisch-/ sadomasochistische Syndrom, auch "Todes-Drang" (s. Mumie).

Solche sich vom Blut als existentielles Symbol des LEBENS genährt habenden Erfahrungen hast Du wahrscheinlich bereits absolviert, dadurch einige seelische Verletzungen (s. Plaster-Symbol) erlitten, so stellt das 'vegane' Kuscheln mit Plastik den Versuch dar, Wiederholungen dieser Art aus Tierliebe zu Dir selbst zu vermeiden.

Wir Menschen gehören den sozialen Tierarten an; wir brauchen einander in vielerlei Hinsicht, auch was die triebhafte Wissbegierde anbetrifft, das Bedürfnis nach "Selbsterkenntnis" (Sinn aller Träume). Hast Du erwägt, Deine Situation auf Freuds Coutch zu klären? Das wäre zwar leider keine kurzfristige Unternehmung, nach der gewonnenen Diagnose aber - u.a. zur Entstehung und Tragweite des narzisstischen Syndroms -, ließe sich eine therapeutische Änderung der zwischenmenschlichen Beziehungen beginnen, im Sinne der natürlichen Daseinsbestimmung des Menschen.
Zuletzt geändert von plush am 18.10.2019, 14:55, insgesamt 2-mal geändert.
plush
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 1032
Registriert: 25.12.2009, 00:18

Re: Vampirschule

Beitragvon Ghost » 13.10.2019, 22:25


Hi advokadokern,

mir liegt es fern in deiner Kindheit und in deiner Sexualität herumwühlen zu wollen. Hier versuche ich mich abzugrenzen von jenen, die das ansteuern wollen. Deine Antworten aus deiner Kindheit reichen mir schon völlig aus. Wie verstehe ich nun deinen Traum, welche Botschaft enthält dein Traum für dich nach meinem Traumverständnis???

Dein Traum versetzt dich in eine ganz besondere Lebenssituation. Du sollst etwas lernen, vielleicht sogar an einer Universität. Was ist es, dass du mit vielen Menschen zusammen lernen solltest??? Welche Schule des Lebens lehrt und fordert uns heraus, unverschämt und ausnutzend zu leben??? Es ist die Schule des Alltages, oft die einfache Schule des Lebens. Und was ist hier nach deinen Empfindungen so unverschämt lernen zu müssen???

Du solltest versuchen mit toten Gegenstände zu schmusen, also nicht zu lieben. Und ganz besonders in deiner Kindheit galten Tiere als absolut seelenlos, ohne Seele, gelten im juristischen Bereich als Sache, als Gegenstand. Die kath. Kirche lehrt noch heute, dass Tiere keine Seele besitzen. Du solltest also in dieser menschlichen Vampierschule es lernen, Tiere als absolut seelenlos anzusehen, mit ihnen so umzugehen. Das würde dir den Fleischverzehr erleichtern. Mit Sachgegenstand Tier durftest du natürlich nicht in ein separierendes Zimmer gehen, denn das wäre nicht jugendfrei ( Hinweis Sexualität mit Tieren ) wurde hier lehrend befürchtet.

Spielarten der Liebe auf dem Tisch wurden auch lehrend erwähnt richtig zu benutzen. Auf einem Tisch gehören nur Tier-Gegenstände, die nicht geliebt, nur distanziert niedlichen Kuschelgeganstand darstellen, also auch ohne eigene Seelengeschichte.

Wie sieht es mit den jungen menschlichen Männern aus, was wurde über sie gelehrt??? Sie würden dein Lebensblut bestens finden und dir so lange deinen Lebensaft begehrend abzapfen, bis du nichts mehr für sie davon zu bieten hast.......

Dann zeigst du deinem Lehrer durch deine Frage, dass du für diese Lehre nicht wirklich gut geeignet bist, die Tierwelt so seelenlos anzusehen. Die Antwort deines Lehrers ist kaum für dich wahrzunehmen. Dann darfst du erwachen.

Du wünschst dir nun ein menschliches Kind mit Seele und so zeigt dir deine Seele nochmals erinnernd, wie kostbar die Seele eines jeden Geschöpfes ist. Dann darfst du erwachen. Ob mit diesem Traum auch die
Frage nach dem richtigen Vater angesprochen ist, läßt dein Traum irgendwie offen. Fühlst du dich von deinem Partner ausgesaugt, ausgenutzt bis auf den letzten Tropfen Blut in dir???

So verstehe ich deinen Traum.

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4157
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin


Zurück zu Träume und Deutungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste