Heirat, Trauer

Hier können sich Besucher untereinander Träume posten und helfen, diese zu deuten.

Moderator: Mirakulix

Re: Heirat, Trauer

Beitragvon xxjuwelxx » 27.07.2019, 12:44

stelle dich doch jetzt nicht einfach dumm, das ist nicht hilfreich für dich. Was kann es denn traumsymbolisch bedeuten, wenn Menschen dir ihre Ansehenskleidung verschiedener Art zeigen??? Na klar, sie geben damit an, sie lassen dich erkennen, welchen sozialen Ansehens-Stand sie erreicht haben. Ausgedrückt durch den Kleiderständer mit ihren Kleidungsstücken ihres Ansehens. Natürlich schätzt der eine oder andere sich auch völlig falsch ein. ABER sie haben wenigstens Ansehen in der Gesellschaft erworben.

Was kann es bedeuten, wenn die Kirche in deinem Traum sehr weit entfernt ist??? Warum willst du dich dumm stellen und nicht bewußt durch den Traum erkennen wollen, dass die Liebe, wie sie von der Kirche definiert wird, nicht zusagt. Du hast deine Liebe nur durch Verluste definiert, deshalb bist du traurig. Was andere an Gemeinsamkeiten erreicht haben sind für dich die Produkte ihrer, also "der" Liebe.


Doch so verstehe ich das schon besser :D und passt auch genau mit dem was aktuell im realen Leben mich vermutlich unbewußt beschäftig zusammen.


Bemerkst du noch immer nicht wonach dieser Traum zum Thema Liebe und der Weg zur Liebe sagen möchte???

Noch nicht so ganz klar.
xxjuwelxx
Traumolog(e/in)
 
Beiträge: 32
Registriert: 07.12.2011, 22:13

Re: Heirat, Trauer

Beitragvon Ghost » 27.07.2019, 13:01


Hi Juwelxx,

wenn du in die Gedanken und Zeilen von Almuth eintauchst, dann wird dir vieles so sagenhaft, wundervoll bekannt vorkommen, alles ist so messerfscharf richtig erkannt und trifft absolut ins Schwarze. Der Grund ist sehr einfach, die Psychologie spiegelt. Hier muß dir also sehr vieles absolut bekannt vorkommen, nichts wird dir hier fremd vorkommen und aus diesem Chaos-Potential bastelt die Psychologie dann ihre wundervollen Therapiegedanken zusammen. Jedenfalls empfinde ich das vorgenannte so.

Anders arbeitet deine Seele, dein Unterbewußtsein. Deine Seele erkennt messerscharf deinen blinden Fleck und versucht diese ausgeblendeten, von dir nicht wahrgenommenen Ereignisse und Entwicklungswege in dein Bewußtsein zu bringen. Es ist also völlig klar, dass du dich dann in vielen Aussagen nicht wiedererkennen kannst.

Was soll ich noch dazu sagen, nur eines: Deine Seele, dein Unterbewußtsein ist deiner Verstandeswelt haushoch überlegen und sie sieht Fehlentwicklungen von dir. Mehr möchte ich auch zu allem nicht mehr sagen und es dir freistellen, dich mit den vielen Informationen gut und mutig auseinander zu setzen.

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4157
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Heirat, Trauer

Beitragvon xxjuwelxx » 27.07.2019, 13:10

Das Unbewußte muss ja in das Vorbewußte um damit ins Bewußtsein des Menschen rücken zu können und dafür ist Psychotherapie -finde ich zumindest- wunderbar-um dies in Gesprächen und Spiegeln erreichen zu können.

Bemerkst du noch immer nicht wonach dieser Traum zum Thema Liebe und der Weg zur Liebe sagen möchte???
Ich würde hier nochmal drauf eingehen,, das habe ich noch nicht verstanden und auch nicht die Antwort von dir erhalten oder doch?
Was möchte mir der Traum/die unbewußten Symbole zum Thema Liebe sagen? Dass ich meinen Weg gehen muss? Dass für mich die Liebe anders aussieht, als sie für andere aussieht?
xxjuwelxx
Traumolog(e/in)
 
Beiträge: 32
Registriert: 07.12.2011, 22:13

Re: Heirat, Trauer

Beitragvon xxjuwelxx » 27.07.2019, 13:17


Was hast du zu bieten als scheinbare Ansehenskleidung??? Nur die unverbindlichen, sozialen Begegnungsbereitschaften anderer Menschen, die du für dich wie Verwandte einordnen mußt, damit du dich in vertrauter Umgebung fühlst.

Natürlich habe ich die Liebe noch nicht gefunden. Sonst hätte ich vielleicht genauso den Kleiderständer voll hängen wie die anderen. Bei mir sind es Verluste, gescheiterte Beziehungen, die ich natürlich nicht stolz zur Schau trage.
Hier könnte mir auch der Traum sagen, dass ich nicht an oberflächliche Begegnungen festhalten muss, sie wie du schreibst in Verwandte einordnen, um mich vertrauter näher mit diesen Begegnungen zu fühlen.. sondern weiter gehe und weiter schaue.

Meinst du das?
xxjuwelxx
Traumolog(e/in)
 
Beiträge: 32
Registriert: 07.12.2011, 22:13

Re: Heirat, Trauer

Beitragvon Ghost » 27.07.2019, 13:20



Hi Juwelxx,

in Laufe der Jahre hat sich die Landschaft von Therapien schon sehr stark verändert. Immer häufiger wird von den destabilisierenden Auswirkungen der unterschiedlichsten Therapien berichtet und gewarnt. Das ist also ein Thema für sich.

Schaue einfach was heute Nacht in deinen Träumen sich ereignen wird. Provoziert habe ich dich ja etwas und es ist zu erwarten, dass sich mit diesem Konflikt dann deine Seele, dein Unterbewußtsein befassen wird. Und diese Traumantwort ist für dich dann sehr wichtig.


Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4157
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Heirat, Trauer

Beitragvon xxjuwelxx » 27.07.2019, 13:56

Immer häufiger wird von den destabilisierenden Auswirkungen der unterschiedlichsten Therapien berichtet und gewarnt. Das ist also ein Thema für sich. Ein Thema, was du angefangen hast ;). Jeder muss schauen, was gut für ihn passt. Zu Träumen ist Psychologie. Und Psychologie wie Psychotherapie hat meiner Meinung nach in dieser Welt defintiv eine Berechtigung-genauso wie ein Arzt/Ärztin diese/r diese hat. Dass es schwarze Schaafe in allen Berufsgruppen gibt ist klar. In der Kritik destabilisierend zu sein, steht häufig die Analyse.

Schaue einfach was heute Nacht in deinen Träumen sich ereignen wird. Provoziert habe ich dich ja etwas und es ist zu erwarten, dass sich mit diesem Konflikt dann deine Seele, dein Unterbewußtsein befassen wird. Und diese Traumantwort ist für dich dann sehr wichtig.
Was du nun hier machst, kommt einer Analyse gleich. Du schreibst mir vorher, dass du meine Traumsymbolik verstanden hast und weißt, was das Problem ist. Dann frage ich und dann erhalte ich keine Antwort :/. Sowas verstehe ich dann nicht. Und das verwirrt mich z.B..

Ich werde berichten, falls ich etwas träumen sollte. Jedoch wenn ich diese Traumsymbolik deiner Meinung nach nicht verstehe, warum ich sollte sie dann heute nacht verstehen?
xxjuwelxx
Traumolog(e/in)
 
Beiträge: 32
Registriert: 07.12.2011, 22:13

Re: Heirat, Trauer

Beitragvon Ghost » 27.07.2019, 14:09

Hi Juwelxx,

ja, du hast ja völlig Recht. Auch in einem Traumforum begegnet man Menschen die völlig anders gestrickt sind als du selbst, die zu anderen Erkenntnissen gekommen sind, andere Zusammenhänge sehen. Ganz vieles ist lebbar, aber nicht immer ist im eigenen Lebensentwurf der Raum groß genug um die eigene Welt ganz groß zu machen, dass darin wirkliche Freiheit zu spüren und zu leben ist.

Dein Unterbewußtsein wird niemals aufhören um dich zu ringen und so ist zu erwarten, dass deine Seele deine Folgeträume verändert, auf deine Verstandesmöglichkeiten in dieser Lebenssituation eingehen wird, jedenfalls vermute ich es.

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4157
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Heirat, Trauer

Beitragvon xxjuwelxx » 27.07.2019, 14:15

Mit anderen Worten, das Forum hier ist vollommen unbrauchbar für die User sondern nur für diejenigen, die deuten wollen.
Wie dem auch sei. Ich bleibe mal bei meinen guten Gedanken, die sich frei und innerlich passend angefühlt haben von Almuth.. und das ist für mich bisher im Leben immer der richtige Anzeiger gewesen-auf mein Bauchgefühl zu hören - auch wenn die Gedanken noch diffus geblieben sind.
Viellt. schickt mir da heute Nacht das Unbewußte noch Ideen zu.
Danke dir auf jeden Fall für deine Anregungen, die meiner Meinung nach in eine ähnliche Richtung gehen, nur anders ausgedrückt.
Herzliche Grüße
xxjuwelxx
Traumolog(e/in)
 
Beiträge: 32
Registriert: 07.12.2011, 22:13

Re: Heirat, Trauer

Beitragvon Ghost » 27.07.2019, 14:21



Dieses Forum hat sich schon seit seiner Gründung, so kann man es gut nachlesen, immer als ein Forum zur Hilfe zur Selbsthilfe verstanden.

:D :D :D :D :D :D :D

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4157
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Heirat, Trauer

Beitragvon xxjuwelxx » 27.07.2019, 14:34

Ja, danke.. genauso würde ich das Forum auch sehen. (Im übrigen auch Psychotherapie).
Deswegen verstehe ich auch nicht.. wo ich doch auf einen guten Weg war.. du reingretschen musst und schreibst, alles was vorher "gedeutet" wurde war falsch und du wüßtest, was die Symbole bedeuten, ich sei nur zu blöd es zu erkennen und dann frage ich und dann bekomme ich keine Antwort. (Hier in meinen Worten und mit dem was bei mir angekommen ist, ausgedrückt)
Das verstehe ich nicht.
Almuth war bei mir auf einen guten Weg der Selbsthilfe. Ihre einfühlenden Worte haben Anklang bei mir gefunden und meine inneren Bilder oder meine innere Kraft in Gang gesetzt.
Seitdem du jetzt dazwischen grätscht (sorry-ich freue mich ja über jede Art der Anregung-nur nicht im Gegeneinander) ist alles wieder im Stillstand und ich weiß nicht, was mir denn dann der Traum sagen soll. Da bewegt sich mit anderen Worten nichts. Ausser dass ich anscheinend zu blöd bin, zu verstehen was mir mein Unbewußtes sagen will. Und wir über Psychotherapie und Psychologie schreiben.
Diese Form der Selbsthilfe finde ich dann schwierig.
Selbsthilfe verstehe ich als.. mit dem anderen gehen.. mit seinen Fragen.. mit seinen Meinungen gehen.. Antworten geben.. wenn man meint, man hat Anregungen.. schauen, ob das der andere in sich Anklang findet.. ansonsten neu schauen.
Auch wenn mir Unbewußtes nicht bewußt ist/verdrängt aus welchen Gründen auch immer/oder nicht zugelassen, wird es in meiner Seele Anklang finden und dann ist es Vorbewußt und kann immer mehr ins Bewußtsein dringen. Denn es geht ja um mich und mein Leben. Meine Symbole haben eine bestimmte Bedeutung in meinem Leben.
xxjuwelxx
Traumolog(e/in)
 
Beiträge: 32
Registriert: 07.12.2011, 22:13

Re: Heirat, Trauer

Beitragvon plush » 27.07.2019, 14:50

Liebe Juwel!

Meiner Meinung nach besteht zwischen (Kleider)"Ständern" (die ja explizit mit "Ausziehen" zu tun haben) und Hochzeit (-nacht) ein Zusammenhang, wahrscheinlich ein schmerzhafter, was ggf. die Mischung aus Freude und Trauer (bis hin zu vorbewusst suizidalen Gedanken/ an die Ehekette gelegt am Handgelenk) begreiflich macht.

Ein Symbol ist mit noch unklar, u.z. die Kopfsteinpflasterstraße. Dazu zwei Fragen:

- Was ist ein Kopf (wofür ist er da, wie funktioniert er)?

- Wie entsteht eine Straße bzw. wie wird sie hergestellt, wenn Du ausgehst von einer urwüchsigen Landschaft (gesunde kindliche Seele)?

Es ist denke ich besser, über Träume direkt zu sprechen, wenn Du magst kontaktiere mich auf Skype zum Telefonieren; ich würde mich freuen, ein bisschen mit Dir zu reden!

Mit einem herzlichsten Gruß,
Dein 'P'
plush
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 1038
Registriert: 25.12.2009, 00:18

Re: Heirat, Trauer

Beitragvon Ghost » 27.07.2019, 15:30


Hi Juwelxx,

ich kann all deine gerade geäußerten Klagen sehr gut verstehen. Es ist wirklich nicht immer ganz einfach die Unterschiede in den einzelnen Aussagen zu erkennen und sicher zu unterscheiden. Das geht doch völlig in Ordnung. :) :) :)

Was ich nicht verstehen kann, warum du nicht neugierig darauf wartest, was deine Träume dieser Nacht dir zu diesem heute erlebten Disput im Florum an Weisheit dir mitteilen werden. Warum willst du alles an einem Traum ausmachen??? Befürchtest du Korrekturen in deinen eigenen Folgeträumen dass du so aufwendig an einem Traum festhalten möchtest??? Folgeträume mit Korrekturen schaffen natürlich wieder eine Situation der Unsicherheit oder sie bestätigen alles was du je gedacht und vermutet hattest :D :D :D

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4157
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Heirat, Trauer

Beitragvon xxjuwelxx » 27.07.2019, 18:59

Hallo Ghost,
verstehe ich nicht. Ich hatte geschrieben, ich werde berichten, falls ich etwas träumen an dem ich mich morgens noch erinnere.
Es scheint als würden meine Worte nicht bei dir ankommen? und ich möchte dich bitten mit den Provokationen aufzuhören. Das bringt negative Energie und die benötige ich nicht in meinem Leben. Wenn du das für dich brauchst oder Aufmerksamkeit oder was auch immer das hier soll, möchte ich dich bitten, das dort zu machen, wo es gewünscht ist.
Falls du produktives zum Traum beitragen möchtest, gerne.

Vielen Dank!
xxjuwelxx
Traumolog(e/in)
 
Beiträge: 32
Registriert: 07.12.2011, 22:13

Re: Heirat, Trauer

Beitragvon Ghost » 27.07.2019, 20:44


Hi Juwelxx,

du hast je sehr deutlich erkennen lassen, dass du noch Schwierigkeiten in der Unterscheidung der einzelnen Sichtweisen hast. Ich habe eine polarisierende Sichtweise zu deinem Traum gepostet und damit natürlich eine Kritik und vermutlich auch eine leichte Provokation ausgelöst. Das mir das klar ist, hatte ich auch geschrieben.

Andere, kritische Sichtweisen werden allgemein als Bereicherung verstanden. Ich benötige deine Aufmerksamkeit nicht. Du hattest deine Chance in mein Verständnis zu deinen Träumen einzutauchen. Ich bin der großen Hoffnung, dass Allmuth und plush sehr viel Klarheit und Ruhe durch ihr Deutungsverständnis in dein Leben bringen werden. Für mich ist damit jeder Gedankenaustausch mit dir beendet. Ich wünsche für alles erdenklich Gute. :) :) :)

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4157
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Heirat, Trauer

Beitragvon xxjuwelxx » 27.07.2019, 22:32

Hallo Ghost,

du hast mir deine Deutung mitgeteilt und ich habe sie nicht verstanden. Auf Nachfragen habe ich keine Antworten erhalten.
Ich freue mich über jegliche Deutung. Ich kann allerdings nur etwas damit anfangen, wenn ich diese auch verstehe und auf meine Fragen Antworten erhalte.
Diese sind leider ausgeblieben, somit hast du nichts bei mir ausgelöst außer Ärger über die Art der Kommunikation.

Herzliche Grüße
xxjuwelxx
Traumolog(e/in)
 
Beiträge: 32
Registriert: 07.12.2011, 22:13

VorherigeNächste

Zurück zu Träume und Deutungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], MSN [Bot] und 4 Gäste