Heirat, Trauer

Hier können sich Besucher untereinander Träume posten und helfen, diese zu deuten.

Moderator: Mirakulix

Re: Heirat, Trauer

Beitragvon Ghost » 27.07.2019, 22:59


Hi juwelxxx,

natürlich gelaube ich deinen Selbstaussagen, dass du mit Deutungen, mit denen du nichts anfangen kannst, dass diese in dir riesigen Ärger und vermutlich auch Wut auslösen. Warum solltest du auch lügen. Das wird schon der Wahrheit entsprechen. So hast du auch bei EROSA reagiert. Bemerkst du dein eigenes auffälliges Verhaltensmuster nicht???. All deine Nachfragen waren in den Texten von mir schon deutlich beantwortet worden. Es hätte nichts gebracht alles nochmals von deinen Antworttexten zu trennen und dich auf dein Ausblenden von Antwortinhalten aufmerksam zu machen.

Bitte verschone mich mit weiteren Rechtfertigungen deines Verhaltens. Ich bin der großen Hoffnung, dass Allmuth und plush sehr viel Klarheit und Ruhe durch ihr Deutungsverständnis in dein Leben bringen werden. Für mich ist damit jeder Gedankenaustausch mit dir beendet. Ich wünsche für alles erdenklich Gute. :) :) :)

Falls du es nicht schaffst unseren Gedankenaustausch zu beenden, werde ich dir auf jedes Posting ab sofort immer diesen gesamten, unveränderten Text posten. Das hat sich in diesem Forum schon oft gut bewährt. So hast du dann immer etwas Antwort von mir. Du kannsst es getrost ausprobieren, wie sich das für dich dann anfühlt :D :D :D

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4157
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Heirat, Trauer

Beitragvon xxjuwelxx » 28.07.2019, 09:02

Lieber Ghost,

nochmal.. bei mir haben deine Deutungen keinen riesiegen Ärger und vermutlich auch Wut ausgelöst, sondern die Art der Kommunikation. Deine Deutungsversuche haben Fragen ausgelöst, die du nicht beantworten wolltest.
Und nochmal.. du schreibst etwas, ich frage, du gibst keine Antwort. Dann versuchst du die hier geschriebenen Worte umzudrehen. Jetzt schon wieder.
Und,, ja das bedeutet Stress für mich. Stress sich mit einer Art von Kommunikation beschäftigen zu müssen, die nichts mit mir oder meinem Traum zu tun hat sondern die Energie und Aufmerksamkeit auf dich und deiner Art des schreiben lenkt. Ich würde mich ja gerne mit dem inhaltlichen von dem was du geschrieben hast, beschäftigen. Dafür müsstest du mich nur lassen und mir etwas Raum geben-anstatt den Raum für dich zu nutzen.

Es hätte nichts gebracht alles nochmals von deinen Antworttexten zu trennen und dich auf dein Ausblenden von Antwortinhalten aufmerksam zu machen.
Ich habe dir eine einzige Frage gestellt, viellt. hätte es etwas gebracht, wenn du mir diese in anderen Worten beantwortetst. Einen Versuch wäre es doch wert gewesen.


Auch dir alles Gute und danke für deinen Beitrag zur Deutung.
xxjuwelxx
Traumolog(e/in)
 
Beiträge: 32
Registriert: 07.12.2011, 22:13

Re: Heirat, Trauer

Beitragvon Ghost » 28.07.2019, 10:47


Hi Juwelxx,

ich versuche es noch einmal etwas anders zu formulieren. Jeder Mensch hat ja so seine eigene Sprachplatte, also Wortgebilde, die er benutzt und es ist nicht so einfach, diese zu erneuern. Das sind auch die Gründe, weshalb man bei einem Lehrer in der Schule den gleichen Stoff versteht und beim anderen nicht.

Ich schaue mit einer spirituellen Weisheitsbrille auf die mir begegnenden Träume. Um es auf den Punkt zu bringen geht es deiner Seele nicht um die Vollziehung des Aktes der Heirat, der Hochzeitsfeier, sondern um die notwendige Vorbereitung, also um die Schaffung der richtigen Basis. Deine Seele hat dazu Bilder in deine Traumhandlung aufgenommen, von der sie gehofft hatte, dass du sie verstehen würdest.

Alle vorbereitenden Arbeiten für dich sind bildlich auf deinen sozialen Straßen als beginnende Quelle angelegt. Ist ja auch logisch. Es wird kein Mann bei dir einfach erscheinen und an deiner Tür klingeln und dich fragen, ob du ihn heiraten würdest, Du mußt dich also in deine sozialen Straßen gut und aufmerksam hineinbewegen.

Was ist, wenn nun jemand dich fragen würde, wo wohnst du, wie groß hast du bisher deine Wohnung gewählt. Und du müßtest antworten, ich habe nur eine sehr kleine Wohnung und ich weiß auch überhaupt nicht, ob ich es fertigringen würde, mit einem Mann zusammen zu leben. Bei solch einer Antwort von dir begreift jeder Mann, diese Frau hat ja nicht einmal die räumliche Größe wenigstens einen kleinen Teil meiner großen Liebe zu ihr in ihrer Wohnung aufzunehmen.

Ja, es geht zunächst um das bildliche Persönlichkeitshaus von dir. Bildlich gesprochen gibt es Menschen, die besitzen nur einen Holzschuppen als Persönlichkeit, andere vielleicht ein kleines sehr unauffälliges Einfamilienhaus. Und dann gibt es Menschen, deren Persönlichkeit wie ein riesigen Hochhaus von ihnen erbaut wurde. Die letzteren können auch die gewaltige Liebe eines außergewöhnlichen Menschen der Liebe in sich Raum schenken, damit er dir und deiner Seele nahe sein kann.

Über Gott, über den Schöpfer gibt es die unterschiedlichsten Vorstellungen. Für einige ist er die größte Energie der Liebe, Liebe pur. Auch deine Seele benötigt bei allen Freiheitswünschen ein zu Hause sein, einen Ort, Horst, wo sie ein Dach über den Kopf hat. Wo deine Seele entscheiden darf, wer ihren geheiligten Boden betreten darf und wer nicht.

Und nun stellt sich die Frage des Hauses im Zusammenhang mit dem gesellschaftlichem Ansehen. Die Menschen, die dir auf deinen sozialen Straßen begegnen bringen, wenn sie ihr Persönlichkeitshaus verlassen, ihre Ansehenskleidung mit, ausgedrückt durch den Kleiderständer. Ich weiß, plush sieht es sexuell, das hatte ich auch erwartet..... Ich halte seine Ansätze für völlig falsch.

Viele Menschen versammeln sich vor einer Kirche, sie verstehen die Liebe als ein Himmlisches Geschenk, du aber willst nicht in das Innere einer Himmlischen Liebe. Ok, auch solche Haltung kann man leben. Was tust du also, damit deine Liebe nicht von unergründlicher Größe ist??? Na klar, du schaffst dir zur Begegnung mit Menschen in deinen sozialen Straßen brüderliche und verwandtschaftliche Persönlichkeiten.

Wonach schreit also deine Traumhandlung??? Kommst du wirklich nicht drauf??? Nach einem neuen Bild eines Partners, eines Mannes, der diese unermeßlich große Liebe sein eigen nennt und aus Liebe zu diesem Mann, eigene Liebe zu entfachen, würdest du dann bereit sein, dein Persönlichkeitshaus so zu vergrößern, dass seine unermeßlich große Liebe ausreichend Raum hat, um deiner Seele nahe zu sein.

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4157
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Heirat, Trauer

Beitragvon EROSA » 28.07.2019, 21:31

plush hat geschrieben:Liebe Juwel!

Meiner Meinung nach besteht zwischen (Kleider)"Ständern" (die ja explizit mit "Ausziehen" zu tun haben) und Hochzeit (-nacht) ein Zusammenhang, wahrscheinlich ein schmerzhafter, was ggf. die Mischung aus Freude und Trauer (bis hin zu vorbewusst suizidalen Gedanken/ an die Ehekette gelegt am Handgelenk) begreiflich macht.

Ein Symbol ist mit noch unklar, u.z. die Kopfsteinpflasterstraße. Dazu zwei Fragen:

- Was ist ein Kopf (wofür ist er da, wie funktioniert er)?

- Wie entsteht eine Straße bzw. wie wird sie hergestellt, wenn Du ausgehst von einer urwüchsigen Landschaft (gesunde kindliche Seele)?

Es ist denke ich besser, über Träume direkt zu sprechen, wenn Du magst kontaktiere mich auf Skype zum Telefonieren; ich würde mich freuen, ein bisschen mit Dir zu reden!

Mit einem herzlichsten Gruß,
Dein 'P'
Atem
Leben singend
tiefe Weite
Tal
schwingen wellend leise
schopfen Leib
in mir
pustet sanfd ERDE Lied
LEBEN
in´s Dunkle ALL
Benutzeravatar
EROSA
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 406
Registriert: 24.06.2019, 16:24

Re: Heirat, Trauer

Beitragvon Ghost » 28.07.2019, 22:03


@plush

Kopfsteinpflaster als Straßenbelag auf den sozialen Straßen der Träumerin hat eine Auswirkung: Das Befahren dieser sozialen Straßen der Träumerin in dieser Zeit ist immer mit kleinen Erschütterungen verbunden und zu Fuß leicht behindernd beschwerlich.

Ich würde diesen Traum nicht als massiven Hinweis an die Träumerin verstehen, unbedingt mit plush zu skypen..... Die Blickrichtung zur Kleiderständersymbolik von plush teile ich nicht.

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4157
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Heirat, Trauer

Beitragvon xxjuwelxx » 28.07.2019, 22:46

Liebe(r) Erosa,
Liebe(r) Almuth,
Liebe(r) P.,
Liebe(r) Ghost,

ich benötige gerade ein paar Tage Pause... deswegen gerade nichts von mir.. ich lese höchstens still mit und werde mich in ein paar Tagen des "sacken lassens" und vielleicht neuen Träumen in Ruhe zurückmelden.

Vielen Dank für eure Beiträge!
xxjuwelxx
Traumolog(e/in)
 
Beiträge: 32
Registriert: 07.12.2011, 22:13

Re: Heirat, Trauer

Beitragvon Ghost » 29.07.2019, 12:12



Nichts eilt, laß dir einfach soviel Zeit, wie du benötigst :D :D :D :D :D :D :D


Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4157
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Heirat, Trauer

Beitragvon Almuth » 29.07.2019, 14:10

Ghost hat geschrieben:
Ich würde diesen Traum nicht als massiven Hinweis an die Träumerin verstehen, unbedingt mit plush zu skypen.....

und sich fragen zu lassen, wie es um die unbefriedigten Bedürfnisse ihrer Vagina und Klitoris steht, damit ihn ihre peinliche oder auch offenherzige Reaktion erregen kann.............
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 632
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: Heirat, Trauer

Beitragvon Ghost » 29.07.2019, 15:03


Antwort von Kyomotion vom 5. Januar 2016

von kyomotion » Dienstag 5. Januar 2016, 19:20
Hach wie ungeschickt von mir. Jetzt ist irgendwie mein automatischer Textbaustein unter die Räder gekommen. Das ist unverzeihlich und wird deshalb anlasslos nachgeholt:

Allgemeiner Hinweis: Bevor Sie ihre privaten Geheimnisse und Probleme privat (SKYPE, Email, Telefon etc) mit einer Person teilen, von der Sie weder genau wissen wer sie ist noch welche Absichten sie hegt, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass diese Art von Kontaktanbahnung oft von Personen angewandt wird die keine guten Absichten haben.
Ein guter Weg sich solchen Gefahren zu entziehen liegt darin Personen die versuchen Ihnen eine besondere Vertrauenswürdigkeit zu suggerieren zu meiden und satt dessen ihre Probleme und Geheimnisse mit Ihnen persönlich bekannten Personen oder (sollte Ihnen diese Möglichkeit verwehrt sein) in öffentlichen Foren zu besprechen wobei sie tunlichst darauf achten sollten Ihre eigene Anonymität zu wahren. Auf diese Weise können Sie verhindern erpressbar (durch den Missbrauch des Vertrauens das sie einem eventuellen Betrüger entgegen gebracht haben) zu werden oder auf andere Weise Opfer eines Mißbrauchs zu werden.

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4157
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Heirat, Trauer

Beitragvon EROSA » 29.07.2019, 15:48

Almuth hat geschrieben:
Ghost hat geschrieben:
Ich würde diesen Traum nicht als massiven Hinweis an die Träumerin verstehen, unbedingt mit plush zu skypen.....

und sich fragen zu lassen, wie es um die unbefriedigten Bedürfnisse ihrer Vagina und Klitoris steht, damit ihn ihre peinliche oder auch offenherzige Reaktion erregen kann.............

is das schon Rufmord???

ODER/UND
bezeugt sie nur die pruede verklemmte Unbefriedigte weil noch nie wirklich Befriedigung gleich ob sexuell bzw allgemeiner Leibsinne erfahren wurde und deshalb nur solch unqualifizierte Aussage moeglich is???

:roll:

;) eeendlich Almuth zeigt sich deine dunkle denunzierende Seite :D
Atem
Leben singend
tiefe Weite
Tal
schwingen wellend leise
schopfen Leib
in mir
pustet sanfd ERDE Lied
LEBEN
in´s Dunkle ALL
Benutzeravatar
EROSA
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 406
Registriert: 24.06.2019, 16:24

Re: Heirat, Trauer

Beitragvon Almuth » 29.07.2019, 19:58

EROSA hat geschrieben:bezeugt sie nur die pruede verklemmte Unbefriedigte weil noch nie wirklich Befriedigung gleich ob sexuell bzw allgemeiner Leibsinne erfahren wurde und deshalb nur solch unqualifizierte Aussage moeglich is???

Ist das schon Rufmord?
Vielleicht weiß ich ja was, was du nicht weißt...
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 632
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: Heirat, Trauer

Beitragvon EROSA » 30.07.2019, 00:12

Almuth hat geschrieben:
EROSA hat geschrieben:bezeugt sie nur die pruede verklemmte Unbefriedigte weil noch nie wirklich Befriedigung gleich ob sexuell bzw allgemeiner Leibsinne erfahren wurde und deshalb nur solch unqualifizierte Aussage moeglich is???

Ist das schon Rufmord?
Vielleicht weiß ich ja was, was du nicht weißt...

,,, und kennst nich mal ansatzweise um was es wirklich geht,,,

Schade
denn sonst wuerdest du hier nich unerfahren moralisieren

dir fehlt einfach die Tiefe im weiblichen Raum Almuth
du streichst an der Oberflaeche rum OHNE all die energetichen Konsequenzen deines Tuns und deiner Worte zu kennen
da passt wieder Jesus Worte am Kreuz ,,, na die kennst du ja


;)
Atem
Leben singend
tiefe Weite
Tal
schwingen wellend leise
schopfen Leib
in mir
pustet sanfd ERDE Lied
LEBEN
in´s Dunkle ALL
Benutzeravatar
EROSA
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 406
Registriert: 24.06.2019, 16:24

Re: Heirat, Trauer

Beitragvon Almuth » 30.07.2019, 14:05

EROSA hat geschrieben:

Ende
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 632
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: Heirat, Trauer

Beitragvon EROSA » 30.07.2019, 14:24

:D
Atem
Leben singend
tiefe Weite
Tal
schwingen wellend leise
schopfen Leib
in mir
pustet sanfd ERDE Lied
LEBEN
in´s Dunkle ALL
Benutzeravatar
EROSA
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 406
Registriert: 24.06.2019, 16:24

Vorherige

Zurück zu Träume und Deutungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron