Momentan schöner Traum ( In Serie )

Hier können sich Besucher untereinander Träume posten und helfen, diese zu deuten.

Moderator: Mirakulix

Momentan schöner Traum ( In Serie )

Beitragvon Chriw » 16.04.2019, 21:05

Hallo ich bins mal wieder.

Habe seit etwa 3 Wochen einen Traum der in Serie startet. In diesem Traum wache ich fast immer an der gleichen Stelle auf. Es ist ein schlecht beleuchteter und metallischer Raum aus dem ich immer ins freie gehe. Dann sehe ich Menschen die versuchen sprichwörtlich durch die Wand zu gehen. Schaffen es aber nicht. Auch Menschen die versuchen etwas ( oder ein objekt ) zu ertasten...schaffen dies jedoch ebenfalls nicht. Ich bin da immer im Traum sehr amüsiert darüber. Weis zwar nicht warum aber es amüsiert mich. Die Umwelt also alles außen rum wechselt darin. Mal bin ich mit Menschen in einem großen Licht durchflutetem Wald ( Den ich dann sogar riechen kann ), mal auf einer edlen Veranda mit Blick auf die Landschaft und mal bin ich sogar auf einem riesigem Raumschiff, was mir persönlich am besten gefällt. :-) In den Scenarien sehe ich aber immer Menschen versuchen durch eine wand gehen zu können, etwas ertasten wollen und es ist irgendwie irrsinnig lustig dem zuzusehen. Aber jedesmal fragt mich eine Person was sie den tun könnte um endlich durch die Wand gehen zu können oder was sie tun könnte um einen Gegenstand richtig zu ertasten. Ich zeige es ihnen dann immer und es schien irgendwie sehr einfach. Ich fasse dabei die Wand an...lasse los so das der Kopf leer ist und schwupps...kann ich mit der Hand durch die wand greifen als wäre sie aus Luft. Auch zeige ich da drinnen immer wie man z.b. ein Glas ertastet...nämlich auf die selbe weise...indem man einfach damit eins wird und somit durch fassen kann. Menschen die das aber nicht kapieren fallen immer in ein tiefes schwarzes Loch und sind weg von der Bildfläche. Gefühle gegenüber denen habe ich da keine. Ich vesuche sie nicht einmal daran zu hindern ins loch zu fallen...sehe 1 Sekunde zu und schon freue ich mich auf den nächsten Kandidaten dem ich fett irgendwie demonstrieren kann wie einfach das ist. Auch denke ich dabei keine Sekunde darüber nach was mit ihm/ihr passiert wenn jener es nicht so schafft wie ich. Ab und zu sehe ich auch eine Frau darin. Sie schafft es aber immer wieder und ich muss dann immer grinsen...weil sie dabei auch grinst. Auch eine Begrüßung gabs schon: " Hey! Du auch wieder hier? Wo geht es heute hin? ( Usw ) Das seltsame dabei ist das ich während ich träume genau weis das ich träume. Also die Frau nix als ein Traum ist und das ist mir im traum bewusst....aber trotzdem egal Trotz alle dem ist es schön das zu träumen. Fragte sie sogar im Traum ob sie auch gerade diesen Scheiss träumt. Und sie hat " Ja! Leider! gesagt :lol: Und es ist jedesmal ein bisschen anders. Ich könnte eine bekloppte TV Serie danach schreiben.^^
Denke sie wacht eher auf als ich weil sie vor mir dort weg ist. ( Nein...war jetzt ein Scherz :lol: ^^)
Aber irgendwie hat es danach etwas von einem Gefühl als wenn man bekloppt würde. Ich meine zu wissen das es ein Traum ist und verrückter weise dann jemanden darin z.B. zu fragen ob er auch gerade träumt. Hat irgend etwas von GaGa im Kopf. ^^
Was meint ihr?
Chriw
Träumerle
 
Beiträge: 6
Registriert: 15.03.2019, 09:01

Re: Momentan schöner Traum ( In Serie )

Beitragvon Almuth » 17.04.2019, 10:00

Hallo Chriw,
unsere Realität ist geistiger Natur. Heißt, wir leben in der Illusion von Raum und Zeit und der Illusion, einen Körper zu haben. Diese Illusion ist aber nicht erkennbar für uns. Wir meinen, alles um uns herum existiert wahrhaftig und vor allem unabhängig vom Bewusstsein des Menschen.
Ist ein umfassendes Thema und zu weit für den Moment, vor allem dann, wenn du diesen Gedanken noch nicht kennst.
Aber genau davon hast du geträumt. Du führst dir eine Info darüber vor, und das nun in Serie. Du lässt also nicht locker, dir diese Erkenntnis vor Augen zu führen, denn wir erschaffen unsere Träume selbst.
Wir alle wissen auch in jedem Traum, dass wir träumen. Nur ist dieser Umstand meist nicht Inhalt des Traumes, weshalb die Traumbilder einfach ein Symbol für uns bleiben, das dann gedeutet und verstanden werden soll.

Wenn die Realität geistiger Natur ist, dann trifft das natürlich auch auf jede Wand zu. Wir könnten also einfach so durch gehen. Meinen aber, dass das unmöglich wäre, weil wir die Dinge so verstehen, wie wir sie in unserer Illusion wahrnehmen. Durch eine Wand gehen, geht also nicht.
Wer aber so wie du im Traum die wahre Natur der Dinge versteht, der kann es. Natürlich kann er es.
Interessant ist weiter, wie du dir selbst!! zeigst, was es braucht, um einen Gegenstand wirklich zu ertasten:
indem man einfach damit eins wird und somit durch fassen kann

Als normale „unwissende“ Menschen haben wir unsere bekannten fünf Sinne. Damit erfassen wir die Realität um uns herum. Aber immer nur die Form, Farbe, Material und so. Den geistigen Hintergrund erfassen wir nicht. Und alles hat einen geistigen Hintergrund.
Indem wir aber unseren Geist verbinden mit dem, was wir erfassen wollen, erfassen wir es wahrhaftig, also nicht nur das Äußere des Dinges, sondern auch seinen geistigen Hintergrund.

Menschen die das aber nicht kapieren fallen immer in ein tiefes schwarzes Loch
Ja. Das schwarze Loch ist unsere Realität, in der wir sehr einsam, sehr krank, sehr leidend, sehr gequält, sehr verzweifelt usw. sein können über die vermeintlich unglücklichen Umstände unseres Lebens. Wer nicht weiß, dass er seine Realität selbst erschafft, der fühlt sich gefangen in Umständen, auf die er scheinbar keinerlei Einfluss hat.
Wenn wir aber geistiger Natur sind und unsere Realität geistiger Natur ist, dann heißt das in der Konsequenz, dass wir uns die Umstände, die Geschehnisse, sämtliche Erfahrungen selbst erschaffen.

Schau dir dein Leben an, sowohl das große Ganze als auch jedes Detail, und du erkennst dich selbst wie in einem Spiegel.

In deinem Traum kommt nun eine Frau vor. Sie steht im Traum auf derselben Stufe der Erkenntnis wie du. Das ist eure Gemeinsamkeit. Und daran erfreut ihr euch beide.
Eine solche selbstverständliche Gemeinsamkeit ist etwas, das in deiner Realität wohl nicht selbstverständlich ist...

Aber irgendwie hat es danach etwas von einem Gefühl als wenn man bekloppt würde. Ich meine zu wissen das es ein Traum ist und verrückter weise dann jemanden darin z.B. zu fragen ob er auch gerade träumt. Hat irgend etwas von GaGa im Kopf.
Jaaaaa, weil du in der Realität nichts weißt von dem, was du dir in deiner Traumserie bemüht bist verständlich zu machen. Der Widerspruch ist zu groß, noch...
Herzliche Grüße Almuth
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 453
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: Momentan schöner Traum ( In Serie )

Beitragvon Ghost » 17.04.2019, 10:41


Hi Chriw,

wenn du bereit bist dich daran zu erinnern, dass du hier vor ca. 4 Wochen zu deinen Träumen um Deutungshilfe gebeten hast, dann hast du eine gute Chance, deine Folgeträume zu verstehen. Gut eine Woche erhieltest du hier im Forum Antworten und heute bekennst du, nix geht mehr mit Frauen, Enttäuschungen hätten sich eingebrannt.

Und an dieser Stelle lacht deine Seele sehr erheitert über dich und zeigt dir lächelnd, wie deine Lebenslandschaft wirklich aussieht. Du selbst hast dir mit deinen Behauptungen, alle Enttäuschungen seinen auf Ewigkeit in dir eingebrannt, einen abgeschirmten Raum aus Metall gebaut, wie ein gepanzerter Raum, wie ein Safe. Natürlich auch noch mit schlechter, künstlicher Beleuchtung. Menschen, die noch Visionen, positive Vorstellungen, Wünsche, Sehnsüchte haben, vermögenn nicht durch trennende Wände die du in deiner Traumlandschaft aufgebaut hast, diese zu durchgreifen, zu durchdringen. Hurra, da bist du ja völlig anders. Du machst deinen Kopf einfach völlig leer von allem was schön und lebenswert ist, was Gefühle und Liebe Raum schenken könnte und so fühlst du dich ihnen total überlegen mit deinem leeren Kopf, weil es ja in deiner Lebenslandschaft gut funktioniert.

In deiner Lebenslandschaft schaffen andere Menschen nicht einmals durch Berührungsversuche etwas von dir zu ertasten, nix wird hier anderen Menscchen gelingen. Hurra, wie hervorragend hast du doch deine Lebenslandschaft, deinen Lebensentwurf ausgebaut, endlich bist du anderen total überlegen.

Dann zeigt dir deine Seele ein besonderes klares Gefäß, ein Glas. Und dieses Glasgefäß steht für die Liebe einer Frau. Die Frau ist das Gefäß und man kann sich in so einem Gefäß der Liebe durchaus fallen lassen und was wird dann passieren.... Nun, an dieser Stelle wird mir Freud deutungsmäßig Beistand geben, Wir gelangen dann an den wunderschönen, sinnlichen Rand eines ganz besonderen schwarzen Loches und wer mutig ist, wird hier sein Glück finden....

Du hingegen verstehst diesen Bereich der Weiblichkeit als schwarzes, dich verderbenden schwarzes Loch.... Und damit du dich nicht so einsam fühlst, damit du dich überlegen fühlst läßt du in deiner Lebenslandschaft immer wieder einmal eine Frau auftauchen, die du grinsend hängen läßt. Das schaffsst du gekonnt durch die leere deines Geistes von allen Vorstellungen gemeinsamer Berührungen und Liebe........ Ja, das wirkt wirklich irgendwie bekloppt....

Das sind so meine Gedanken zu deinem Traum....

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4029
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Momentan schöner Traum ( In Serie )

Beitragvon Picadora » 18.04.2019, 12:09

Hey Chriw,

ich denke - ähnlich wie @ghost - dass diese neue Traumserie durch Deinen letzten Traum, bzw. dass Du ihn hier gepostet hast ausgelöst wurde - bzw. auch durch die Antworten hier. Da hat Dein Unbewußtes angefangen weiter zu 'arbeiten'.

Es klingt wie ein unbewußter Versuch aus dieser Abschottung (dieser metallische Schutzraum) rauszukommen, in der Du da ja nun schon so lange steckst u. aus dem es keinen Ausgang (keine Tür) zu geben scheint. Diese Menschen, die versuchen da rauszukommen, das sind alles Anteile von Dir, die versuchen in die 'Freiheit' zu kommen - sich da ranzutasten - eben ein Wunsch in Dir, dass sich da mal doch was verändert in Deinem Leben.
In diesem Schutzraum (in Deiner Abschottung) ist kein Leben - drumherum dagegen schon: da ist der lichtdurchflutete Wald, das wäre der Schritt in die Auseinandersetzung mit Deinem Unbewußten (Du riechst es schon, also da bist Du bereits nahe dran, wohl durch diese Traumgeschichte) - diese Veranda u. die schöne Landschaft ist die Sehnsucht nach einem schöneren Leben, doch da bist Du noch nicht, aber wagst immerhin mal die Sehnsüchte anzuschauen; das Raumschiff, ist sehr weit weg von der Realität, von der Erde, vom echten Leben - aber drückt auch auch All die Möglichkeiten aus, die es geben könnte. Aber da träumst Du Dich schon wieder weg.

Nun stehst Du da, und beobachtest sozusagen Deine Anteile mit ihren Wünschen u. ihren Versuchen etwas zu verändern - und betrachtest sie eher wie Forschungsobjekte - Du bist amüsiert darüber, dass es ihnen nicht gelingt, Deinen eigenen größten Wunsch umzusetzen: nämlich aus der Abschottung rauszukommen. Und eigentlich ist das ziemlich traurig, dass Du über ihre - aus Deinen Augen stümperhaften Versuche sich (und Dich) zu befreien - lachst.

Es gibt da in Dir offensichtlich ja keine Tür - d.h. keinen Ausweg/Ausgang - um etwas zu verändern - also bleibt Deinen Anteilen ja nur 'durch die Wand zu gehen' oder sich da irgendwie durchzutasten oder 'durchzugreifen'. Und sie geben nicht auf, versuchen es immer u. immer wieder - doch Du lachst nur darüber.
Das Durchhaltevermögen Deiner Anteile u. das 'durch die Wand gehen' ist eigentlich mit einem ziemlichen Kraftakt verbunden - das beinhaltet sowohl Wut, Willensstärke, als die absolute Bereitschaft etwas verändern zu wollen. Das bist Du, das sind die Anteile von Dir, über die sich Dein rationaler-distanzierter Anteil lustig macht.

Du weißt eigentlich ganz genau, wie es geht - wie und wo der Ausweg ist - und der Traum verdeutlicht auch, dass es gar nicht schwer ist,
nämlich einfach mal den Kopf ausschalten und es tun und diese Wand (diese Abschottung) ignorieren oder auch das ergreifen 'von Möglichkeiten' (das Glas)
in Deinen Worten:
auf die selbe weise...indem man einfach damit eins wird und somit durch fassen kann


Also nicht nachdenken sondern es einfach tun! Das ist der Ausweg.
Doch Du glaubst nicht daran - wohl aufgrund dieser vielen alten Enttäuschungen - Du glaubst vermutlich eher, dass das Glas halb leer als halb voll ist - also bist pessimistisch (anstatt optimistisch) u. denkst es bringt ja eh nix, da mal was zu verändern, denn Deine negativen Erfahrungen überwiegen.
Entsprechend fällst du auch immer wieder ins 'tiefe schwarze Loch' - das ist die Angst.
Und entsprechend lässt Du Deine Anteile, Deine Wünsche u. Sehnsüchte - die lt. Traum einfach zu erfüllen wären - immer wieder 'gegen die Wand' laufen und 'abstürzen'.
Und amüsierst Dich noch darüber, dass sie so 'blöd' sind u. es nicht kapieren u. trotzdem hoffen u. es immer wieder versuchen.

Dieses Amüsieren ist ein Schutzmechanismus, denn mache Dir bewußt, dass Du es bist, Teile von Dir, die diese Hoffnung haben, es könnte sich doch noch was ändern, die hier immer wieder diese Versuche unternehmen, Dich zu befreien. Über sie zu lachen ist die einzige Möglichkeit für Dich, sie nicht ernst zu nehmen. Sie auf Distanz zu halten - keine Gefühle für sie und für Dich letztlich aufbringen zu müssen.

Da ist aber ein emotionaler Anteil in Dir - diese Frau - die stärker zu sein scheint, als all die anderen Anteile. Und - habe ich das richtig verstanden? sie schafft das, was die anderen Anteile nicht schaffen? Sie dringt durch?

Das alles wirkt vielleicht verrückt, ist es aber nicht, - sondern ein unglaublich gesunder Versuch Deiner bedürftigen inneren Wesenheiten, Deines Selbst, doch endlich noch mal ein anderes Leben zu leben.

Und ich glaube es geht erstmal überhaupt nicht um eine Frau (oder Beziehung) - sondern einfach nur erstmal darum, Dich überhaupt mal wieder dem Leben mehr zu öffnen; Dinge zu tun, die Du vielleicht immer mal tun wolltest, aber bislang nie gemacht hast.

Nimm Deine Wünsche, Deine Sehnsüchte - Dich selbst mit Deinen Bedürfnissen bitte mal Ernst!

Grüße Picadora
Benutzeravatar
Picadora
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 848
Registriert: 02.08.2010, 13:12

Re: Momentan schöner Traum ( In Serie )

Beitragvon Ghost » 18.04.2019, 14:38


Hi Chriw,

das finde ich jetzt ganz spannend, wie du Picadoras Verständnisversuch zu deinen Träumen einordnen wirst. Dein Unterbewußtsein und deine Seele haben sich alle erdenkliche Mühe gegeben und dir das Verhalten realer Menschen in deinen Traumhandlung gezeichnet, die versucht haben mit dir in Berührungskontakt zu kommen. Aber es konnte nicht klappen, weil sie ihre berechtigten Sehnsüchte und Wünsche mitbringen wollten. So verstehe ich die Handlung und Botschaften deiner Träume mit meinem Traumverständnis.

Und Picadora behauptet nun mit ihrer Deutung, diese Menschen gibt es nicht, sondern du bist stets nur deinen eigenen Wesensteilen und den mit diesen verbundenen Wünschen und Schwierigkeiten begegnet. Und du hast auch niemals eine einzige Frau abgelehnt oder hängen gelassen mit ihren Hofnungen in der Begegnung mit dir. Alles in deinen Träumen sind nur frei erfundene Handlungen deiner Wesensteile. Absolut nix deutet darauf hin, das deine Träume die Schwierigkeiten deines derzeitigen sozialen Standortes mit realen Menschen dir vor Augen führen möchte......

Nach meinem Traumverständnis ist die von Picadora angestrebte subjektive Deutungsebene nicht wirklich überzeugend und stellt eine bewußte Ausblendung deiner realen Lebensereignisse deiner Vergangenheit und auch deiner Gegenwart dar. So jedenfalls verstehe ich ihre Aussagen nach dem Lesen ihres Traumverständnises.

Wie siehst du das......

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4029
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Momentan schöner Traum ( In Serie )

Beitragvon Chriw » 09.05.2019, 14:11

@ Ghost und Picadora,

Hmmm...es trift beides irgendwie zu auf die eine oder andere Weise. Ich könnte also zu beiden sagen: Sowohl als auch " und kann mich irgendwie nicht auf eine Deutung fest nageln.
Widerspricht sich aber auch einiges ab und zu wenn ich es mal aus der Sicht so sehe und über mein jetziges Leben.
Aber es hat auch irgend etwas von tatsächlichem im Leben. Thema Frauen. ich bin wahrlich so kann man sagen einer der es nicht bemerkt wenn er an geflirtet wird.^^ Kann mich noch erinnern an eine Unterhaltung mit einer die von einem Snoopy erzählte den sie so sehr möchte aber irgendwie nicht ran kommt. Sie unterhielt sich mit mir Stunden lang und ich deutete es auch als normales Gespräch und wollte ihr helfen diesen " Snoopy ", der auch noch im gleichen Dorf wohnte wie ich, zu bekommen. Sie sagte wie er ist und ich versuchte mich in diese Situation rein zu versetzen und gab ihr Tipps wie sie es schaffen könnte. Aussagen von ihr wie: " Ohmann...wie soll ich es dir richtig erklären " und so weiter deutete ich einfach das ich es falsch verstanden habe. Zu keiner einzigen Sekunde kam es mir in den Sinn ob es vielleicht mich betreffen könnte. Das lustige daran war das es tatsächlich einen Typen gab der den Spitznahmen " Snoopy " aber das wusste sie nicht. Selbst als sie sagte: Hä? Snoopy? Wo wohnt dieser snoopy denn genau den du meinst? ..also wo sie überrascht was das es so jemanden gibt, viel es mir nicht auf das ab hier irgendwie der Wurm drinnen sein könnte. Für mich kannte die einfach diesen " anderen " Snoopy nicht und da war es auch schon wieder vom Tisch. Sie meinte einfach einen anderen und gut wars für mich. So ging es 3 Tage lang weiter. Sämtliche Andeutungen gingen völlig an mir vorbei und wollte ihr einfach nur helfen jenen zu bekommen. Dann zum Schluss kam die Sprichwörtliche " Notsignal - Rakete ": " Ohmann! Weist du immer noch nicht wenn ich meine? Was habe ich hier und dort gesagt?" Damit meinte ich dich! Eine andere die bei ihr stand bestätigte es das sie mir es die ganze Zeit "bei bringen" wollte, das sie mich damit meint. Heute muss ich darüber lachen denn es war ja wirklich eine kurios lustige Situation.^^ Aber hier...wenn ich so überlege fällt mir auf das ab diesem Zeitpunkt eine Art " Alarm " los ging. irgendwie zu beschreiben als wenn man auf einem elektrischen Stuhl sitzt. Hmmm...wie soll ich sagen...: Nur nicht falsch bewegen, nur nichts falsches sagen...am besten aufhören zu atmen und zusehen das man Land gewinnt. Etwa so als ob jemand im Wald einem Wofl begegnet der Kopf gesenkt, Zähne fletschend und knurrend vor einem steht und kurz davor ist einem anzuspringen. Was tut man? Man ist schockiert/überfordert....hält sich still..versucht keinen Mucks von sich zu geben und am besten nicht zu Atmen....wo man anbei versucht diesem langsam und ohne Furcht zu zeigen, zu entkommen. Hmm...ja...das kommt so hin. Auch heute ist das noch so. Gehe ich z.B. in eine Disco, Cafe und so weiter fällt mir nichts auf. Vieleicht das eine kleine oder andere/nicht wirkliche. Aber wenn ich dann die Nacht zuhause so Revue passieren lasse und grüble was so gewesen ist fällt es mir auf was ich buchstäblich nicht gerafft hatte. Wo ich mich mir selber immer sage: Oh ein Gott du raffst aber auch gar nix.^^ Und wenn ich darüber nachdenke so ist es mit allem anderen im leben eigentlich auch. hmmm....Beerdigungen z.B. Alle heulen am Grab...nur ich stehe da und versuche krampfhaft irgendwie ebenfalls traurig zu wirken obwohl es in der Situation mir selber völlig egal ist wer da unten liegt, warum, weshalb usw. ich könnte in solch Situation ein ganzes Volk ausradieren mit nur 1 Knopfdruck oder Augenzwinkern......es wäre mir völlig egal und ich würde da wahrscheinlich nicht eine Sekunde darüber nach denken sondern eher mich fragen wo ich denn nun meinen Snickers Riegel hin verlegt habe da mich jetzt hungert. Das Erwachen kommt immer erst später. z.b. Thema Beerdigung......später dann wie ein Hammer und ich weine und bin traurig wo andere schon seit Wochen oder Monate andere Dinge im Kopf haben während ich immer noch damit beschäftigt bin. Aber es hört dann ebenfalls auf aber nicht langsam sondern innerhalb von Sekunden. Als wenn da jemand sprichwörtlich einen Schalter umgelegt hätte. Ich weis...sehr kurios alles. Würde ich in Lotto gewinnen und Millionen haben so wäre es mir irgendwie völlig wurscht. Hast gewonnen...hurra....und 1 Minute später würde ich es sprichwörtlich vergessen. War mit der Erbschaft genau so. Ach was machst du alles wenns so weit ist?! Auswandern? Neues Auto? Haus bauen? So viele Ideen gehabt aber als ich es nun konnte...im selben Augenblick....hat es mich nicht mehr interessiert. Keine Sekunde mehr daran was ich machen wollte..zu keiner Zeit mehr darüber nachgedacht...und so ist es heute auch noch. Ich kann sogar sagen ich lebe heute genügsamer als vor der Erbschaft.^^ Kann nicht mal sagen was ich Zins bekomme oder wie es aussieht auf dem Konto...., weil es mich nicht mehr interessiert hat. Nicht mal Konto Zettel lese ich...wird nur in einem Umschlag alle gepackt und ungelesen ab in den Karton zur längeren Aufbewahrung...in den Keller. Und auch hier treffen beide Deutungen von euch irgendwie zu. vielleicht der " Schutzraum"? Sachen abhacken und weg damit? Hmmm... Vieleicht aber auch tatsächlich in der einen oder anderen Art ein Schutzmechanismus. Z.B. in Beziehungen. in jenen ist es mir völlig schnurz pipe was die Partnerin macht, tut, ausgibt und so weiter. Ich zeige auch keine geringsten "gesunde " Anzeichen von Eifersucht. Ich hätte sie sogar alleine mit 20 nackten Männern auf eine Insel gelassen ohne darüber nachzudenken das da etwas passieren könnte. Wir sind zusammen und ich denke da immer das die gegenüber genau so treu ist wie ich selbst. Ergo..keine einzige Sekunde verschwendet an z.B."" könnte sie nicht doch vielleicht da fremd gehen? "" Und so weiter. Mit Arbeit, Leben und so ist es das gleiche. Wird etwas gesagt so ist es Fakt für mich. Keine Gründe an dem zu zweifeln. Auch höre ich gerne und lange zu und das betrifft auch Gesprächen von Personen die mir nicht wohl gesonnen sind. Sie müssen wahrlich lange kämpfen bis ich irgend wann mal gereizt bin. Kurze krasse Sachen wo mir sofort gedroht wird, egal mit Gewalt oder nicht, realisiere ich nicht wirklich sage nichts dazu und wenn es nicht irgendwie weiter geht... verlasse den Ort. Ich weis ja wie es aus gehen kann bei sowas also denkt ich mir " am arsch" und gehe weiter. Ich bin klein...also 170cm und schlank also ein sogenanntes Objekt was man augenscheinlich benutzen kann um zu posen, zu profilieren oder einfach mal im Rausch zu verkloppen.^^ Unscheinbar ebend. Passiert immer wieder mal aber so gut wie immer ist mir das in so Situationen bewusst und verlasse daher einfach den Ort...gehe weg. Will das nicht nochmal haben, diese Gesichter, diese Fragen dann. Zum Teil da vergangenes bis heute noch an mir nagt und ich es nicht mehr ändern kann. Ne...Testosteron irgendwo...und ich geh sofort weg. Nie wieder. Nein..nein...nein! Hmmm...wie gesagt ich kann das alles von euch fast überall in meinem Leben anwenden. Sorry für den langen Text.
Chriw
Träumerle
 
Beiträge: 6
Registriert: 15.03.2019, 09:01

Re: Momentan schöner Traum ( In Serie )

Beitragvon Ghost » 09.05.2019, 15:05


Hi Chriw,

das erste was mir bei diesem Posting auffällt ist, dass du absolut keine Lust dazu hattest, im Angesicht solcher Textlänge wenigstens ein paar Text-Absätze zu bilden. Dir können die Antwortpostings von Almuth und Picadora ja nicht entgangen sein und beide haben sich stets sehr große Mühe gegeben, ihre Textgestaltung sehr übersichtlich und orientierungsleicht zu gestalten. Das kann deiner Aufmerksamkeit nicht entgangen sind. Jetzt mutest du uns solch einen langen Postingtext ohne einen einzigen Orfientierungspunkt zu. Dein Posting enthält keinen freundlichen Gruß zum Schluß und deine Begrüßungsformel empfinde ich alles andere als freundlich. Was schließe ich daraus für mich über deine Persönlichkeit???

Keinerlei soziale Anpassung der Gepflogenheiten im Forumsbereich von dir. Du meinst du kannst dich so bewegen, wie du es möchtest ohne dass es dadurch zu negativen Reaktionen kommen könnte und wenn doch, dürften dir diese vermutlich egal sein. Ich habe überhaupt nicht angefangen diesen Text ohne Absatzbildung durchzulesen. Ich kann dir nur empfehlen, wenigstens jetzt nachträglich noch Text-Absätze zu bilden.

Ich gehe davon aus, dass du solch ein Verhalten wie hier im Forum auch in anderen Bereichen auslebst. Anpassungslos, unaufmerksm wie dein Umfeld sich bewegt und deine Antworten reflektieren so gut wie kaum auf vorherige Äußerungen anderer konkret, jedenfalls empfinde ich es so.


Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4029
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Momentan schöner Traum ( In Serie )

Beitragvon Picadora » 10.05.2019, 11:39

Hey Chriw,

danke für das feedback - auch wenn es tatsächlich eine Herausforderung war das zu lesen - tatsächlich wäre es schön, wenn Du aus Rücksicht auf den Leser, mal zwischendurch Abschnitte machen würdest :wink:
Andererseits warst Du so im flow beim Schreiben, wie es schien, und Du schreibst sehr nahe, sehr detailliert, insofern never mind...

Auf mich klingst Du ein wenig nach einer Asperger-Persönlichkeit. Schon mal gehört? Gehört zum Autismus-Spektrum. Kannst ja mal googeln, falls Dir das nix sagt. Es gibt eben Menschen, denen es schwer fällt die Signale, Gestiken und Mimiken und besonders Gefühle anderer Menschen zu 'lesen', zu erkennen, zu verstehen - sind auch Menschen, die Veränderungen nicht besonders mögen und gut alleine sein können, d.h. die machen sich nicht so furchtbar viel aus Beziehungen.

Diese Menschen wirken nach Außen häufig rücksichtslos und egoistisch - aber das ist falsch, denn sie können nix für ihre Art der Persönlichkeit u. Wahrnehmung.

Kann man testen lassen - falls es Dich interessiert.

Grüße Picadora
Benutzeravatar
Picadora
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 848
Registriert: 02.08.2010, 13:12

Re: Momentan schöner Traum ( In Serie )

Beitragvon Chriw » 20.05.2019, 14:06

Hi Ghost und Picadora.

Ich weis jetzt nicht ob der letzte post von mir hier zu lesen ist darum schreibe ich ihn nochmal.
Ich bin schon etwas erschrocken was ihr geschrieben habt. Vor allem was das " respektlos im Forum " sein soll. Ich kann nichts finden was irgendwie respektlos sein soll.
Auch weis ich das meine Texte verwirren. Ich hole zu oft viel zu weit aus und aus einem Satz kann schon mal ein Roman werden weil ich denke das es sonst nicht versanden werden könnte. Muss zugeben wenn ich oft selbst nochmal lese was ich geschrieben habe so denke ich mir ab und zu: Alter! Schreib kürzer! XD Auch ich muss ich zu geben werfe die Angel nicht in das Gewässer vor mir sondern die Schnur landet dann im 4ten Gewässer danach, dann schreibe ich noch dazu warum, weshalb und so weiter und schwups...schon wird es etwas kompliziert. XD naja...
Wenn etwas nicht verstanden wurde, ich mich falsch ausgedrückt habe oder sich irgendwer angegriffen fühlt deswegen so entschuldige ich mich dafür. Das war nie meine Absicht.
An das " Asperger " dingens...: nein. Habe ich nicht da kann ich euch beruhigen. :-)
Aber nichts desto trotz akzeptiere ich was ihr sagt und entschuldige mich nochmals für etwaiges.
Trotzdem danke an das Forum hier für die vielen Antworten denn sie haben mitunter tatsächlich geholfen und zum grübeln gebracht. Ich werde nichts mehr posten denn offensichtlich sorgt meine Schreibweise für Unmut und das will man nicht.

Liebe Grüße Chriw
Chriw
Träumerle
 
Beiträge: 6
Registriert: 15.03.2019, 09:01

Re: Momentan schöner Traum ( In Serie )

Beitragvon Ghost » 20.05.2019, 14:59


Hi Chris,

du hast ja konstruktive Hinweise erhalten, etwas Absatzbildung, etwas persönliche Begrüßung und als krönender Abschluß dann noch ein paar freundliche Grüße, das hinterläßt einen guten Eindruck. Und da du diesmal dein Posting sogar mit Lieben Grüßen abschließt, ist doch alles bestens. Was Schreibweisen anbetrifft, fühle dich da nicht allein. Allmuth in ihrer allumfassenden Weisheit bemängelt meinen Schreibstil und meine Äußerungen sehr gerne, auch mit sehr viel Ausdauer, ups, smile. Und sie weiß auch stets ganz genau, welche Reaktionen ein Posting haben wird. Sie ist durch und durch visionsfähig begabt, das spürt man manchmal nicht sofort...

Ghost, schau dich um. Zu einer solchen Überschrift und Einleitung von dir wirst du hier keine weiteren Deutungen erhalten. - s. Posting: Traumfrage zur weiteren Menschheitsentwicklung -

Du hattest einen klaren Traum mit einem einfachen Bild. Gib dich zufrieden damit und verstehe es erstmal selbst.
Du träumst besser als du redest oder schreibst...
Herzliche Grüße Almuth. - s. Posting Traumfrage zur weiteren Menschheitsentwicklung -


Also bleibe ganz locker und überprüfe, ob du mit deiner Rückzugsankündigung nicht gerade eine Überreaktion gestartet hast.........

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4029
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin


Zurück zu Träume und Deutungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste