Früchte und Peperoni

Hier können sich Besucher untereinander Träume posten und helfen, diese zu deuten.

Moderator: Mirakulix

Früchte und Peperoni

Beitragvon Tantien » 03.04.2019, 08:08

Guten Morgen,

ich (w,41) träumte letzte Nacht vermehrt vom Zubereiten von Essen. Ich bereitete für andere eine Frucht/Gemüse vor, die/das ich nicht kannte. Es hatte goldenes Haar. Ich ließ das Haar an den Köpfen. Eine Frau, die ich nicht kannte, sagte dann später, dass man das Haar abmachen sollte, so dass man am Ende ein kleines transparentes Fruchtstück erhielt.

In einem weiteren Traum tauchte ein Mann auf, der mir half meine Pferde zu versorgen. Ich hatte Vertrauen, dass er es richtig machte.

Später war ich in der Schule und lief mit einer Freundin durch die Korridore und erkannte alte Gesichter von früher und wunderte mich, dass sie die Schule noch nicht abgeschlossen hatten. Ich hatte einen weißen Motorradhelm dabei, der gefiel. Er unterschied sich von anderen, dass er unten "am Nacken" ein schwarzes Band hatte mit Verzierungen, an die ich mich leider nicht erinnere.

Später folgte eine Szene, in der ich u.a. feststellte, dass in meinem Mund rote Peperoni wachsen, nur rechtsseitig. Ich pflückte eine nach der anderen und holte sie heraus. Es waren ziemlich viele, mind. 10. in Lebensgröße. Sie hatten nicht gestört, ich war nur sehr verwundert. (Dazu muss ich sagen, dass ich immer wieder regelmäßig Aphten im Mund habe, die letzten Tage auch. Ich vermutete, dass sie vom Verzehr von Tomaten kommen. Peperoni hatte ich diese Woche auch gekauft)

Freu mich auf eure Deutungen!

tantien
Benutzeravatar
Tantien
Traumator(in)
 
Beiträge: 74
Registriert: 07.12.2015, 23:43

Re: Früchte und Peperoni

Beitragvon Ghost » 07.04.2019, 10:50


Hi Tantien,

unsere Träume sind ja permanent bemüht, den Erhalt unseres sozial erreichten Standortes zu sichern und unsere Persönlichkeitsentwicklung voran zu treiben. Dazu ist natürlich auch eine konstruktive Lebens-Manöverkritik erforderlich, und genau diese beinhaltet auch dein Traum. Ich habe mir einmal kurz deine 44 Postings hier im Forum durchgelesen und ganz weite Strecken ging es darin um deine spirituellen Zuflüsse, um das Gefälle von Lehrer zur Schülerin und um die Notwendigkeit in deinem Leben, mit einem spirituellen Mann deiner Wahl sich in Liebe zu verschmelzen, damit es dann zu einem gemeinsamen spirituellen Befruchtungsakt kommt, der einen riesigen Schritt weiter geht und etwas ganz Neues wachsen kann.

Natürlich weiß dein Unterbewußtsein, wenn es dir einen scheinbar verworrenen Traum schickt, dass du inzwischen wieder die Bereitschaft hast, ihn hier zu posten und es weiß auch, welche Personen dieses Posting hier lesen und wie sie reagieren werden. Ok, von mir nun ein kleiner Deutungsversuch.

Zunächst versetzt dich dein Unterbewußtsein in eine Lebenssituation, in der du versuchst Nahrung für andere vorzubereiten. Hier fällt auf, du scheinst völlig alleine diese Nahrung herstellen zu wollen. Du bereitest spirituelle Früchte und spirituelles Gemüse vor, dass dir eigentlich völlig unbekannt ist und es steht dir auch kein Rezept zur Verfügung. Dass du die "goldenen Haare" der Früchte belassen möchtest, die hier traumsymbolisch ein Zeichen bester Energien sind, ist gut. ABER dann kommt eine dir unbekannte Frau und empfiehlt etwas ganz anderes ( Das erinnert mich sofort an dieses Forum, hier gibt es auch sehr viele Frauen, die polarisierende Aussagen machen, smile. Männer sind hier im Forum nur wenige aktive. Wer sind also die starken Frauen, die in deinem Leben dir signalisieren, sie seien klüger als du, und den Beweis schuldig bleiben----------

Natürlich zählt zu deinem Hofstaat auch ein pferdepflegender Mann, aber er selbst hat keine außergewöhnlichen Schätze, die du nicht selbst auch hast.

Dann blickt dein Unterbewußtsein sehr kritisch tief in dein vergangenes Handeln zurück. Während du schon aus deiner Lebens-Grundschule heraus bist, verweilen deine ehemaligen Klassenkameraden noch weiter in dieser Lernsituation. Du hast ein Schutzhelm für dich zu ihnen aufgesetzt mit verziertem Trauerrand im Nacken. Es ist halt ihr Problem, wie sie wenigstens zu einem Grundschulabschluß kommen. Von dir gibt es keinerlei Bemühungsanzeichen für ihr Vorwärtskommen zu sehen, du bemühst dich zu keiner Zeit Hilfestellung wenigstens für einen einzigen Menschen zu schenken, im Traum,............., ups.

Wie konnte diese Schieflage deiner sozialen Einstellungen zu Menschen, die dich umgeben, entstehen??? Dazu gibt es den letzten Traumakt. Peperonis wachsen in deinem Mund, ups. Eigentlich wachsen ja Peperonipflanzen in Mutter Erde, du hast allerdings ein künzstliches Gewächshaus in deiner rechten Mundseite ( rechts= Gegenwart und Zukunft ) angelegt. Was ist nun das wirklich besondere an Peperonipflanzen. Wenn du in Wikipedia nachliest, dann benötigt die Peperonifrucht immer einen Befruchtungsakt und eine Klimatemperatur so zwiscchen 20 und 32 Grad, wie in deinem Mund, ups.

Was ist nun m menschlichen Mund als Nährboden am meisten zu finden??? Na klar, Bakterien in Hülle und Fülle. Zähneputzen ist also besonders morgens daher auch wichtig. Es ist bei diesem Traumbild daher zu vermuten, dass deine Peperonis von den vielen Bakterien in deinem Mund befruchtet werden und dass so reichlich, dass du beste Peperoni-Ernte hast. Auch diese Fehlentwicklung muß aufgelöst werden.

Zusammengefaßt behauptet dein Unterbewußtsein also, du bereitest für Menschen spirituelle Fruchtnahrungen vor, deren Früchte dir noch völlig unbekannt sind. Deine soziale Beziehung zu anderen Menschen ist Distanz und verbal haben deine Mundbakterien die Befruchtungsentwicklungen übernommen, die dich verwundert, aber noch nicht wirklich stört. In vielen Foren kannst du Menschen finden, die stets nur eines im Sinn haben, ihre spirituellen Weisheiten, Kräfte, Energien auszubauen, bis hin zum 3. Auge. Aber so sind die wirklichen spirituellen Schätze nicht zu erreichen. Nur Menschen die bereit sind sozial fast verschenderisch andere zu beschenken, nur diese Menschen können auf wirklich geöffnete Türen der Spirituellen Welt hoffen.........

Also laß deine Peperonis nicht durch Mund-Bakterien, sondern durch einen Mann befruchten, den du beschenkst.........

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4157
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Früchte und Peperoni

Beitragvon Tantien » 07.04.2019, 12:28

Hallo Ghost,

danke dir für deine Deutung und dass du dich durch meine alten Beiträge gelesen hast. Als ich meinen Traum hier niedergeschrieben hatte - das war ja kurz nach dem Aufstehen - ist mir nach und nach klar geworden, dass es sich auf das Forum bezieht und ich wusste, dass du mir antworten würdest, nachdem ich mit einer Frau Kontakt haben würde.

Du hast schon damals richtig gesehen, dass es viele spirituelle Einflüsse in meinem Leben gibt und es hat doch recht lange gedauert, bis ich mich davon lösen konnte und dass vor allem auch die Faszination an all dem Außergewöhnlichen nachgelassen hat. Die spirituellen Menschen, die ich so kennengelernt habe - man merkt, dass sie zum Großteil doch sehr entgleist sind.

Den Helm hatte ich übrigens nicht auf und mir wurde erst bewusst, dass ich einen am Arm hängen hatte, nachdem die Bekannten (Gymnasium :) )auf ihn zeigten und auch sagten, dass er ihnen gefällt. Eine Nacht später träumte ich aber auch von Kollegen - dass mir eine Kollegin sagte, dass ich immer so distanziert wäre. Dessen bin ich mir auch bewusst. Ich bin, wie ich auch im Thread von Oldsoul geschrieben hatte, mittlerweile aber auch vorsichtig gegenüber Menschen, da ich um die Kräfte weiß, die durch sie wirken.

Liebe Grüße
Tantien
Zuletzt geändert von Tantien am 10.04.2019, 22:06, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Tantien
Traumator(in)
 
Beiträge: 74
Registriert: 07.12.2015, 23:43

Re: Früchte und Peperoni

Beitragvon Ghost » 07.04.2019, 13:29


Hi Tantien,

du solltest der Tragfähigkeit deiner Seele und deines Unterbewußtseins doch etwas mehr Vertrauen schenken. Deiner Seele, deinem Unterbewußtsein bist du jetzt gerade viel zu passiv, es möchte dich in Bewegung bringen, versetzen. Natürlich kannst du noch nicht einmal die Richtung erkennen, ups, smile.

Und an dieser Stelle schenke ich dir gleiche Empfehlung wie ich sie auch Oldsoul93 geschenkt habe.
Befrage deine Träume, wie du aufgrund dieses Traumes nun reagieren solltest und welche reale Person du in deinem Leben als spirituelle Begleitung zulassen solltest............


Du hast diese Träume bekommen, weil jetzt deine Zeit für einen sehr großen, weiten Entwicklungsschritt gekommen ist...........

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4157
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Früchte und Peperoni

Beitragvon Evelin » 07.04.2019, 14:18

Hallo Tantien

Da du offensichtlich spirituell orientiert bist, habe ich die Engel befragt, was dir dein Traum sagen will.

„Dein Herz betrachtet die Dinge mit Gefühl und ohne Vorurteile.
Folge den Situationen, die Dir Freude bereiten und sich gut anfühlen.
Dann wird Dir auch alles gelingen.
Denn Deine Lebensfreude wird alle überzeugen."

Wie ist das zu verstehen.
Nun, da du unter dieser Beeinträchtigung (Aphten im Mund) leidest, will dir der Traum sagen, was dazu führt, dass es immer wieder regelmäßig auftaucht.

Du weißt um was es geht, wenn die Spiritualität im Raum steht. Ich nenne es auch Energien, andere sagen, Gott, Engel, heimgegangene Seelen. Vielleicht, willst du auch andere darauf hinweisen, vor allem wenn du siehst, dass es ihnen helfen könnte mit ihren Problemen besser klar zu kommen.
Allerdings, machst du vielleicht die Erfahrung, dass man dich nicht versteht, oder aber nicht verstehen will!

Deswegen auch der Rat der Engel:
Betrachte die Dinge und die anderen mit Gefühl und ohne Vorurteile, dann werden auch die Beeinträchtigungen in deinem Mund verschwinden, denn es sind deine Gedanken und die ausgesprochen Worte, das heißt der Streß, der dir dies beschert.

Das bedeutet, der Traum geht darauf ein, damit du dich davon befreist. Du hast die Heilkraft in dir, durch die Macht deiner Gedanken.
Überzeugen wirst du wie dir die Engel sagen, durch deine Lebensfreude. Aber bedenke es ist ein Weg und nicht der leichtetste. Vertraue deinem Weg, er wird dir die richtigen Weichen stellen

In diesem Sinne wünsche ich dir alles gute und
herzliche Grüße
Evelin
Evelin
Traumfänger(in)
 
Beiträge: 11
Registriert: 20.01.2019, 17:13

Re: Früchte und Peperoni

Beitragvon Ghost » 07.04.2019, 14:38


Hi Tantien,

das Thema deines Traumes waren nicht deine Aphten. Dieses Problem kannst du natürlich auch in deine Traumfragen einbeziehen...

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4157
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Früchte und Peperoni

Beitragvon Tantien » 07.04.2019, 21:54

Hallo Evelin und Ghost,

ich bin mir auch nicht sicher, ob der Traum tatsächlich auf die Aphten verweisen will, auch wenn der Bezug nahe liegt, da Peperoni ja scharf sind und Aphten brennen. Im Traum lagen sie nur rechtsseitig, was mich wunderte und die Aphten erscheinen bei mir im gesamten Mundraum und das schon seit Jahren. Die Peperoni waren auch nicht scharf und hatten nicht mal einen Geschmack. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich jemals zuvor so einen Traum hatte.

Mein Vater hatte mich auf die Peperoni gebracht. Als ich Anfang des Jahres das letzte Mal bei meinen Eltern war, hat mir mein Vater zwei Peperoni mitgegeben. Ich hatte mir davor noch nie Peperoni gekauft! (Paprika schon). Im März war ich drei Wochen krank und habe mir in der Zeit viel Suppe gekocht und mit Peperoni geschärft. Sie sind also so gesehen erst kürzlich in mein Leben getreten, ich habe sie früher immer abgelehnt.

In wie weit meine Eltern (auf verschiedenen Ebenen) immer wieder in mein Leben reichen, finde ich bemerkenswert, obwohl wir nicht so viel Kontakt haben, uns nur 3-4 x im Jahr sehen.
Vor zwei Wochen hatte ich hier einen Traum gepostet, den ich wieder gelöscht habe. Darin bat ich meinen Vater mir zu helfen ein Spinnennetz mit Fledermaus im Badezimmer und Falter über meinem Bett mit dem Staubsauger zu entfernen.
Einen Tag zuvor hatten wir telefoniert. Als ich heute wieder mit meinem Vater sprach, erzählte er mir, dass er sich einen Staubsauger-Roboter gekauft habe und dass der Staubsauger, als mein Vater heute morgen ins Wohnzimmer kam, schon fleißig den Boden putzte und nur die Kabel am Boden und die Fäden der Teppiche ausließ (das Spinnennetz im Traum hatte mein Vater auch nicht gesaugt, er fand es im Gegensatz zu mir nicht unheimlich).
Es hatte mir schon mal eine Kartenlegerin vor ein paar Jahren gesagt, dass sie in den Karten sieht, dass mein Vater einen zu großen Einfluss auf mich hat. Auf einer unbewussten Ebene.

Ich finde Ghost Deutungsansatz zu den Peperoni spannend und deine Deutung, Evelin bezüglich der Kommunikationsschwierigkeiten auch sehr treffend. Es ist auf jeden Fall ein Thema, das mich seit meiner Kindheit begleitet, dass es mir schwer fällt, mit Worten im Fluss zu sein, meinen Ausdruck durch Worte zu finden. Daher habe ich immer gerne geschwiegen. Danke, auch das mit der Lebensfreude, sie vor allem auch durch die Blockade nicht zu bremsen.

Ghost, danke für die Empfehlung, ich werde mal Ausschau halten, ob und was dahingehend in nächster Zeit in meinen Träumen Ausdruck finden wird.

Liebe Grüße
Tantien
Benutzeravatar
Tantien
Traumator(in)
 
Beiträge: 74
Registriert: 07.12.2015, 23:43

Re: Früchte und Peperoni

Beitragvon Tantien » 08.04.2019, 08:33

Kurz vor dem Aufwachen erschien mir im Traum ein kleiner Junge (max. 3 Jahre alt) Die Stallbesitzerin hatte ihn mitgebracht. Sie standen zusammen, ich kam von hinten, sie drehte sich zu mir um und lächelte. Meine Aufmerksamkeit ging zu seinem Tattoo. Ich kann mich nicht mehr erinnern, ob es sich an seinem Ohrläppchen, Hals oder Schulter befand. Auf jeden Fall rechtsseitig und von hinten zu sehen. Ein schwarzer Stern, einfach gezeichnet, aber aus einem Kreuz entstanden, also keine Außenlinien. Ich weiß nicht mehr, ob es aus drei oder vier Linien, also Mittellinie und zwei Diagonalen oder tatsächlich einem Kreuz und zwei Diagonalen bestand.
Auf den zweiten Blick fiel mir ein schwarzes Armband an seinem linken Armgelenk auf, auf dem NSDAP stand.
Ich war überrascht, dass er schon (solche) Zeichen trägt und schaute beide fragend an.

Ich habe selber keine Tattoos und hatte auch nie das Bedürfnis. Ein früherer Freund vor 10 Jahren hatte sehr viele Tattoos und sein Freund war Tätowierer. Ich fragte ihn damals, welches Tattoo zu mir passen würde und er sagte Sterne oder Kristalle, bzw. genau diese Art Symbol von dem ich träumte.

Am Samstag hatte eine Freundin die 3-jährige Tochter einer Bekannten mit zu den Pferden gebracht. Sie hat nicht wie andere Kinder in ihrem Alter gespielt, sondern saß oder stand und hat die ganze Zeit geredet oder Fragen gestellt.

Liebe Grüße
Tantien
Zuletzt geändert von Tantien am 08.04.2019, 14:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Tantien
Traumator(in)
 
Beiträge: 74
Registriert: 07.12.2015, 23:43

Re: Früchte und Peperoni

Beitragvon Ghost » 08.04.2019, 12:32


Hi Tantien,

in diesem Falle ist es schon sehr wichtig zu wissen: Welche Frage hast du vor dem Einschlafen gedanklich wirklich gehabt und damit als Frage an dein Unterbewußtsein gestellt??? Was du tun solltest, woran du deine neue spirituelle Begleitung erkennen kannst, wie es bei dir weiter geht, welche Deutung richtig ist, oder, oder, oder........

Die Begegnung fand im Bereich des Reitstalles dieser Frau statt??? Wie war die Frau farblich gekleidet, wie war der Junge farblich gekleidet.....

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4157
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Früchte und Peperoni

Beitragvon Tantien » 08.04.2019, 13:17

Hallo Ghost,

ich habe keine konkrete Frage gestellt. Abends habe ich euch ja noch geantwortet und ging danach gleich schlafen. Mit der Neugier, was mir in den Träumen zu "all dem" mitgeteilt werden will. Ich hatte auch noch andere Träume, v.a. über Pferde (wie jede Nacht) doch in der Szene waren keine im Mittelpunkt.

Die Frau/Stallbesitzerin hatte eine kurze blau Jeans an, wie gestern und meistens, wenn es warm ist. Und ein helles kurzes Oberteil, Farbe weiß ich nicht mehr, vermutlich Pastell-Farben. Gestern trug sie in RL ein gelbes T-Shirt. Den Junge sah ich nur von hinten, sah auch sein Gesicht nicht. Er hatte ein schwarzes Oberteil an, und keine bis wenige helle Haare. (Ich trage oft schwarze Shirts, gestern auch und habe helle Haare)
Als ich NSDAP las, war ich doch erstaunt, und fragte mich, in was für einer "Szene" die beiden steckten, ob sie damit etwas zu tun hat, ob es ihr bewusst war, was er da für Zeichen trug.

Zu der Frau noch folgendes: Sie und eine andere Frau (die beiden kennen sich schon seit über20 Jahren, ich sie nun seit acht Jahren) haben das Land gepachtet, jede eine Seite des Weges, wo sie ihre Pferde bzw. Einsteller-Pferde zu stehen haben. Diese Frau ist auch Tierärztin und lebt eher zurückgezogen und möchte auch nicht, dass wir Einsteller ihre Seite des Landes ständig betreten, wenn sie da ist, da sie ihre Ruhe haben möchte. Sie begegnet mir meistens herzlich und lächelnd, aber wortkarg. Sie ist in ihrer Art direkt und ehrlich, kann auch schroff sein.
Im Traum war ich auf ihrem Grundstück, sie und der Junge standen am Tor, ich schien gerade von ihren Pferden zu kommen, was ich ja eigentlich normalerweise nicht mache.
Sie hat in RL einen Sohn, der manchmal da ist und hilft. Er ist mittlerweile sicher um die 16 Jahre alt.

Mein Ex-Freund mit den Tattoos war in der linken "Szene".

Liebe Grüße
Tantien

Im weiteren Hineinfühlen kommt mir der Junge nicht wie sich selbst vor, sondern als Träger von Symbolen, obwohl er noch so jung ist. Da ist auch was ledernes an ihm und irgendwie wirkt er schon fertig und gefestigt. Als ich den Stern sah, zoomte mein Blick sehr nah auf seine Haut, so dass ich genau sehen konnte, wie die Tinte unter seine Haut ging.
Benutzeravatar
Tantien
Traumator(in)
 
Beiträge: 74
Registriert: 07.12.2015, 23:43

Re: Früchte und Peperoni

Beitragvon Ghost » 08.04.2019, 15:49

Hi Tantien,

zunächst ganz herzlichen Dank für deine Ergänzungen. Ich selbst schwanke zwischen mehreren Deutungsvarianten hin und her, wie dein Traum zu verstehen ist. Hier meine Überlegungen:

Es ist immer sehr ratsam, mit einem Auge auch auf die vorangegangenen Träume zu schauen. In diesen Träumen warst du ja sehr häufig und sehr viel mit spirituellen Früchten zur Nahrungsvorbereitung beschäftigt und deine sozialen Beziehungen waren äußerst distanziert. Ein sehr weiser spiritueller Mann fehlte an deiner Seite. Und nun versetzt dich dein Unterbewußtsein einmal auf ein Grundstück einer Frau, die etwas ganz besonderes zu besitzen scheint. Sie ist Tierärztin und bietet Pferden Unterkunft. Traumsymbolisch versteht sie also gut die menschlichen Insinkte, Gefühle und sogar auch Triebe UND sie vermag Menschen zu einem guten Vorwärtskommen zu verhelfen. Diese Stallbesitzerin steht hier als Synonym für eine ganz bestimmte, reale Frau, nicht jedoch für sie selbst.

Was will dir dein Unterbewußtsein weiter über diese von dir noch nicht geortete reale Frau sagen??? Sie besitzt blaue, also spirituelle Standbeine und sie hat so eine Art Mutter-Sohnbeziehung zu einem ganz besonderen Mann. Dieser wird als 3jähriger dargestellt. Damit ist nicht eine kindliche Verstandeswelt gemeint, die er haben könnnte, sondern seit ca. 3 Jahren behandelt diese Synonym-Frau diesen Mann recht abfällig. Sie will ihn unbedingt als mit einem dunklen Stern tätowierten Mann verstehen, dem sie dann auch noch mit einem schwarzen NSDAP Band für alle ihn begegnenden Menschen gekennzeichnet sehen möchte. Adolf Hitler war bis zu seinem Untergang Vorsitzender, Führer der NSDAP. Und diese Frau ist beseelt davon, diesen Mann seit gut 3 Jahren in diese Schublade für alle Menschen sichtbar zu stecken. Alle sollen glauben, er sei von sehr ähnlicher Persönlichkeit.

Ups, das ist ja seit 3 Jahren ein sehr negatives Bemühen dieser Synonymfrau ihn so zu zeichnen. Und hier wirst du nun ins Traumgeschehen von deinem Unterbewußtsein, von deiner Seele hinzugefügt. Du darfst sogar ranzoomen und Teile seiner eingeritzten Seele sehen, ausgedrückt durch sein Sternen-Tattoo. Eingebrannt von dieser Synonymfrau. Sie lächelt dich an, sagt zu dir kein Wort, und dann darfst du erwachen........

Deine Aufgabe ist es nun, diese Synonym-Frau und diesen Mann, den diese Frau seit 3 Jahren mit Falschaussagen belastet, zu orten und auf ihn zuzugehen. Die spirituellen Möglichkeiten dazu hast du längst erworben, nun gilt es für dich zu Entscheiden, ob du ausdauernd genug sein möchtest, diesen Mann zu orten und auf ihn zuzugehen. Und erst dann darst du erfahren, erkennen, welche ganz neuen Türen sich dadurch für dich und für ihn öffnen.............. :wink: :wink: :wink:

Das sind so aktuell meine Gedanken zu deinem Traum.

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4157
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Früchte und Peperoni

Beitragvon Tantien » 08.04.2019, 20:24

Hallo Ghost,

danke für die interessante Deutung :)

Ich nehme an, es handelt sich deiner Sichtweise folgend um dich und eine Frau hier im Forum. Mal schauen, was die Träume die nächsten Tage erzählen, vielleicht findet sich ja eine Fortsetzung und vielleicht auch eine Lösung.

Liebe Grüße
Tantien
Benutzeravatar
Tantien
Traumator(in)
 
Beiträge: 74
Registriert: 07.12.2015, 23:43

Re: Früchte und Peperoni

Beitragvon Ghost » 08.04.2019, 21:01


Hi Tantien,

ich bin mit meiner Sichtweise sehr viel aufgeschlossener, grenzenloser zu den möglichen Botschaften deiner Träume. Es geht um dich und nicht um mich. Wir beide haben miteinander nicht wirklich verbindende Gemeinsamkeiten. Also muß die Lösung weit außerhalb des Forums liegen.

Du hattest ja berechtigt vermutet, dass in deinen Träumen auch Hinweise auf dieses Forum auftauchen. Ich würde aber sehr dazu raten, auch Personen außerhalb dieses Forums als für dich wichtig zu beachtende Persönlichkeiten für möglich zu halten. Deinen alten Freundschaften vor 10 Jahren halte ich für weniger wahrscheinlich, dass sie gemeint sein könnten. Sie hatten ihre Zeiten in denen sie für dich interessant waren. Ich kann zwar versuchen in deinen Träumen irgendetwas erkennbares zu finden, aber um was es wirklich geht, ist nur für dich wichtig weil es ja dein Leben ist und so wirst du es auch nur erkennen können, was deine Träume genau dir sagen wollen.

Du hast völlig Recht, jetzt ist es wichtig ganz aufgeschlossen in die Träume zu schauen. Die Weisheit des Universums verlangt immer ein gewisses Maß an eigener spiritueller Nutzung der eigenen spirituellen Schätze um neue Türen für Persönlichkeitswachstum zu öffnen und zu durchschreiten.

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4157
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Früchte und Peperoni

Beitragvon Tantien » 08.04.2019, 21:30

Hallo Ghost,

ich verstehe. Und was glaubst du, wieso diese Frau diesen Mann so sehen möchte, wie im Traum dargestellt? Er scheint ja tatsächlich nicht so zu sein.

Liebe Grüße
Tantien
Benutzeravatar
Tantien
Traumator(in)
 
Beiträge: 74
Registriert: 07.12.2015, 23:43

Re: Früchte und Peperoni

Beitragvon Ghost » 08.04.2019, 22:25


Hi Tantien,

unsere Träume stellen uns sehr gerne kleine Rätsel und nur wenn wir tief in unsere Weisheitsschätze schauen, können wir sie hin und wieder lösen. Was sagte uns dein Traum über diese Frau??? Sie ist Tierärztin, also traumsymbolisch kann sie unsere Instinkte und Gefühle gut einschätzen. Sie besitzt einen Reitstall als Symbol des Vorwärtskommens. Sie hat also reichliche Möglichkeiten, Menschen zu fördern und ist damit sehr einflußreich. ABER sie will keinen einzigen Menschen an sich so wirklich heranlassen. Auch mit dir spricht sie nur das nötigste, hast du berichtet, sie ist wortkarg.

Und in deinem Traum steht sie mit diesem Mann vor einem gemeinsamen Tor. Hier könnten beide hindurchgehen. ABER was bringt es, wenn eine wortkarge, zugeknöpfte Frau neue Bereiche betritt, wenn eine Frau, die in ihrem Innersten keinen Menschen Wohnung, Wohnraum anbieten möchte, die lieber leere Wohnungen behält in ihrem Persönlichkeitshaus??? Sie dürfte sich von einem Begleiter sehr stark genötigt fühlen, sich zu ändern, sich zu öffnen.

Und das scheint sie nicht zu wollen. Wie kann sie diesen Mann abwehren. Eine gute Abwehrmaßnahe gegen diesen Mann wäre doch ihn gesellschaftlich Brandmarkung, dass er nicht wirklich gesellschaftlich vorzeigbar ist, nicht angenommen werden kann. Die Probleme liegen also in diesem Traumbild bei der Frau. So jedenfalls empfinde ich diese Traumhandlung.

Und weil hier etwas geändert werden soll, stehen beide in deinem Traumbild noch nahe am Tor und du kommst hinzu. Das sieht für mich so aus, als wenn dies deine Aufgabe werden könnte, hier eine Änderung des Stehenbleibens vor dem Tor aufzulösen und dem Jungen das Armband abzunehmen.... Warum sollst du genau auf diese Situation im Traum zukommen, warum versetzt dich deine Seele genau in ihre Nähe.........

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4157
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Nächste

Zurück zu Träume und Deutungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 6 Gäste