mysteriöse Autofahrt

Hier können sich Besucher untereinander Träume posten und helfen, diese zu deuten.

Moderator: Mirakulix

mysteriöse Autofahrt

Beitragvon ichisichis » 02.05.2021, 13:15

Ich sitze im Auto – hinten rechts (Gefühl wie ein Kind bei Eltern im Auto) und blicke aus dem Fenster.
Die Landschaft ist mir plötzlich etwas fremd. Wir fahren an einem Haus vorbei, das recht dicht an der Straße steht.
Es ist wie eine Canyon Landschaft, die Straße führt leicht aufwärts und man kann in das tiefe Tal sehen mit vielen hohen Erhebungen und Felsen. Mir kommt die Gegend unbekannt vor und fremd.
Plötzlich merke ich, dass wir wohl falsch sind, zu weit gefahren. Der Fahrer (gefühlt vllt mein Vater, bleibt aber unklar) sitzt da wie versteinert und ich merke, dass er eingeschlafen ist. Voll Schreck rufe ich ganz laut STOP – und will ihn wieder wecken, damit kein Unfall passiert. Aber er scheint fest eingeschlafen, reagiert nicht. HALT, STOP rufe ich nochmal. Dann sinkt sein Kopf runter auf die Brust und er fängt an laut zu schnarchen. Ich schreie, bin unruhig, voll Aufregung. Schließlich sehe ich die Handbremse und ziehe sie an. Die Gefahr ist gebannt.
Dann sehe ich wie der Fahrer selbst die Handbremse noch viel stärker anzieht, was ich nicht verstehe – es ist unnötig, da der Wagen schon steht.
Nächste Szene: ich will selbst weiter fahren. Es ist eher gedacht als gesprochen. Aber irgendwie haben wir kommuniziert, der Fahrer ist ausgestiegen und hat noch alle seine Sachen raus geholt. Papiere, vllt eine alte Karte und ich bücke mich noch, um seinen Stromstecker für den Zigarettenanzünder herauszuholen, der auf der Beifahrerseite am Boden lag. Es ist alles raus, ich wache auf.

Könnte der Fahrer ein Teil in mir sein, der mich blockiert? Hat es möglicherweise mit inneren Konflikten zu tun? Ein Fahrer, der nicht eindeutig mein Vater ist – und das Gefühl im Auto war, als säße ich als Kind bei meinem Vater im Auto. Szene aus der Kindheit – und was bedeutet die Handbremse? Ich ziehe sie fest, aber der andere zieht sie noch viel fester? Erst mal „Rettung“, dann verstärkte Blockade? Falls ja, durch wen oder was?
Bin übrigens eine sehr erfahrene, routinierte Fahrerin.
Hat jemand vielleicht Ideen, was der Traum sonst bedeuten könnte?
!
ichisichis
Traumator(in)
 
Beiträge: 75
Registriert: 04.03.2009, 13:23
Wohnort: Duisburg

Re: mysteriöse Autofahrt

Beitragvon Dichterseele » 06.05.2021, 01:40

Du wirst als Kind in den Canyon gefahren - hohe steile Berge in einer eher unwirtlichen Gegend deuten auf strikte Wertvorstellungen hin, die Deinen Lebensweg prägten.
Eine Vaterfiigur bildet das Über-ICH aus - also die Wertvorstellungen, die Dein Gewissen ausmachen.
Offenbar hat sich Deine soziale Umwelt in eine falsche Richtung hin bewegt und Du hattest Mühe, dem Einhalt zu gebieten.
Jetzt bist Du bereit das Steuer zu übernehmen und Deinen eigenen Weg zu suchen.
Bemerkenswert, dass die "Altvorderen", die auf dem "falschen Weg" geschlafen haben, jetzt auch merken, dass es so nicht weiter geht...

Vielleicht hat das was mit der kommenden Bundestagswahl zu tun?
Dichterseele
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 1521
Registriert: 21.12.2008, 19:31

Re: mysteriöse Autofahrt

Beitragvon ichisichis » 15.05.2021, 20:08

Hallo Dichterseele,
vielen Dank für deine Antwort - sind einige gute Anregungen dabei, das könnte mir weiter helfen. Einiges passt zu meiner augenblicklichen beruflichen Situation.

Ja und die kommende Bundestagswahl - lach - ja das wäre was! Viele von uns würden sicher gern das Ruder herumreißen und ganz anders regieren. Ja, ich wäre gern dabei :? Aber das war wohl nicht das Thema im Traum.

LG
!
ichisichis
Traumator(in)
 
Beiträge: 75
Registriert: 04.03.2009, 13:23
Wohnort: Duisburg


Zurück zu Träume und Deutungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 28 Gäste