Geburt miterlebt

Hier können sich Besucher untereinander Träume posten und helfen, diese zu deuten.

Moderator: Mirakulix

Re: Geburt miterlebt

Beitragvon NICOPOL » 14.09.2020, 21:58

Ich danke dir werter Ghost !

Ich hatte noch nie ein solchen Traum.
Aber ich habe jetzt verstanden, dass dieser Traum einfach für die Füchse war und überhaupt nichts aussagt geschweige vorhersagt.
Ein Versuch war es aber allemal wert.

Danke nochmals für deine Mühe !
Werte Grüsse
NICOPOL
NICOPOL
Traumfänger(in)
 
Beiträge: 14
Registriert: 14.09.2020, 10:24

Re: Geburt miterlebt

Beitragvon OrleandO » 14.09.2020, 22:20

NICOPOL hat geschrieben:Werter OrleandO

ICH BIN ABER EIN MENSCH !

Werter Gruss
NICOPOL


Wow ;)

dann bist du ja fern von jeglichen lebendigen Gefuehlsregungen ~ WOW
ich vermute sogar
dass du positiv bist ~ also ein positiv denkender Mensch mit ausgereifter eiskalter (brrrrr) LOGIKKKKK

,,,, aber das is jetzt nur eine ganz spontane Reaktion ,,,, nix muss stimmen ;)
kicher ~ ich unterliege immer wieder mal meinen Irrtuemern ~ kicher


:D


Gute Nacht und ein schoenen Traum mit deinem Fuchs
rot mit weisser Schwanzspitze und Blesse
kicher
Schamanich Reisen in Loesung von Problemen/Krisen
https://www.facebook.com/orleando.orlea ... 1601463488
OrleandO
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 270
Registriert: 17.06.2020, 18:16

Re: Geburt miterlebt

Beitragvon Ghost » 14.09.2020, 22:57


Hi Nicopol,

sehr schön ist aufgrund deiner Traumschilderung und deinen geposteten Antworten zu spüren, dass du nicht bereit und vielleicht auch nicht reif genug mit 51 Jahren bist, die kritischen Impulse deiner Träume dir anzuschauen und sie in dir wirken zu lassen.

Natürlich möchtest du herausfinden, wieviel spirituelle Fähigkeiten bei den Deutern so vorhanden sein könnte. Können sie erkennen, was dich fast aussichtslos jetzt in dieser Zeit bedrückt??? Was dein Herzenswunsch ist???

Es ist deine kleine Traumhandlung die schon sehr viel über dich aussagt. Manchmal ist bei einem Deutungsversuch eine Fragestellung sehr hilfreich. Welche Frau würde dir ihren gerade geborenen Sohn übergeben??? Was müßte geschehen sein, damit eine gebärende Mutter dies tut??? Müßte sie gestorben sein, müßte sie bedroht worden sein, müßte sie erpresst worden sein??? Müßte sie ohne jegliche mütterliche Empfindungen sein???

Grundsätzlich, dass ist allgemein bekannt, bekommen wir eigentlich nur hilfreiche Träume, wenn wir auch ein intensiv gelebtes Sozialverhalten unser Eigen nennen. Nur dann lassen sich hilfreiche Spuren in unseren Träumen wirklich finden. Alle anderen bekommen nur reflektierende Aufarbeitungsträume.

Ein Kind wird dir dann in der Traumhandlung in deinen Armen gelegt. Dich beschäftigt nicht die Frage, wer der Vater ist, wer die Mutter ist, warum du gerade in dieser Geburtssituation dieser Frau vor Ort bist. Was wäre, wenn du nicht bei der Entbindung dabei gewesen wärst. Was würde dann mit dem Kind geschehen??? Wo bist du dabei anderen Menschen das zu vereiteln, was ihnen Kraft und Freude auch als Lebensaufgabe schenken würde??? Der Geburtsvorgang sollte nach deinem Zuruf langsamer erfolgen, was deutlich belastender für die Frau und Ärzte sein würde. Worin liegt für dich der Vorteil in der Verlangsamung des Geburtsvorganges, der langsamen Entbindung??? Die Frau und auch das Personal kann es nun nicht mehr übersehen, dass du die Person bist, die hier schon die ganze Zeit ohne medizinische Kenntnisse alles genießen möchtest, was den Prozess der Abnabelung betrifft........

Dann darfst du aus diesen Traumbildern erwachen. Traumbilder, die nach meinem Traumverständnis auch kritische Fragen an dich stellen und deshalb halte ich diesen Traum für einen sehr bedeutenden, sehr wichtigen Traum.

Vor Erfüllung deines Herzenswunsches stehen also erst noch die Korrekturen an deiner Persönlichkeit an????

Herzlichst

Ghost



Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4403
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Geburt miterlebt

Beitragvon Almuth » 15.09.2020, 09:25

Hallo Nicopol,
du hattest ein einfaches, klares, schönes Traumbild.

Ein Kind symbolisiert im Traum immer eine neue, die da gewesene Möglichkeit, die Idee, etwas Neues wahr werden zu lassen. Das aber muss man erst noch pflegen und hegen wie ein Kind eben.
Das gilt um so mehr für einen Mann, der real wohl nicht in der Situation ist, demnächst Vater zu werden.

Dir wurde das Kind geschenkt, und das kannst du wörtlich nehmen. Das Leben schenkt dir etwas. Etwas, was du „zur Welt bringen wolltest“ seit längerer Zeit wahrscheinlich. Denn du warst bei der Geburt dabei, hast geholfen und wolltest es „nicht so schnell“ wahr werden lassen. Ist auch ein Hinweis an dich selbst, es bezeichnet deine Herangehensweise an das Neue im Leben.

Der Klaps auf den Po (der kein Gewaltakt ist) soll in der Realität das Kind direkt aus seinem traumähnlichen Zustand herausholen, in dem es die Zeit im Mutterleib verbracht hat. So wie man einen Menschen mit kurzem Rütteln aus dem Schlaf holen würde.
Der Klaps lässt also das Kind unmittelbar leben.
Du bemerkst nun im Traum ausdrücklich, dass dieser Klaps ausbleibt, obwohl du kurz befürchtest, das Kind könnte nicht leben.
Das bezeichnet deinen Zweifel an dem, dass das, was dir geschieht, wahr ist, dass es Bestand hat, nicht nur mal eine kurze Illusion bleibt oder so was.
Du bemerkst recht schnell, das Kind lebt. Es schaut dich an. Und man kann wohl davon ausgehen, dass du im in diesem Moment in etwa die Glücksgefühle hattest, die auch eine Mutter direkt nach der Geburt ihres Kindes hat.

In der Realität ist dieser Klaps ein Ausdruck von Zweifel, das Kind könnte vielleicht nicht ganz von selbst leben können/wollen.
Dass dieser Klaps fehlt meint einfach, zweifle nicht, vertraue, wird schon.
Herzliche Grüße Almuth
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 923
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: Geburt miterlebt

Beitragvon Ghost » 15.09.2020, 09:50


Hi Nicopol,

wer die kritischen Impulse eines Traumes völlig ausblenden will, der verpaßt die wahren Botschaften eines Traumes. Kann Almuth mit ihrem Verständnis zu deinem Traum richtig liegen???

Du hattest vor 5 bis 6 Wochen diesen Traum. Ist in dieser Zeit irgendetwas in deinem Leben geschehen, was den Annahmen von Almuth wenigstens etwas näher kommen könnte???

Du hast jetzt gepostet, also ist in den 5 bis 6 vergangenen Wochen nix geschehen von den Dingen, die Almuth gezeichnet hat, vermute ich. Und was darf wirklich realistisch weiter vermutet werden??? Das auch weiterhin nichts passieren wird, bist du die wahre Botschaft deines Traumes bereit bist erkennen zu wollen........

Herzlichst

Ghost
Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4403
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Geburt miterlebt

Beitragvon OrleandO » 15.09.2020, 12:05

:D

Herzlich willkommen :D Bruder NICOPOL :D

:D
Schamanich Reisen in Loesung von Problemen/Krisen
https://www.facebook.com/orleando.orlea ... 1601463488
OrleandO
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 270
Registriert: 17.06.2020, 18:16

Re: Geburt miterlebt

Beitragvon NICOPOL » 15.09.2020, 13:26

Vielen lieben Dank Almuth für deine andere Deutungsweise.
Gerne danke ich auch Ghost und OrleandO für eure Mühe.
Wisst ihr, weshalb ich auch mich entschieden habe hier meinen Traum zu posten ist der, dass man selbst meistens nur das sieht was man sehen will. Und da ich persönlich diesen einen Traum als etwas schönes und spezielles angesehen habe, wollte ich ihn nicht mit meinen gewollten Eindrücken kaputt interpretieren.

Deine Deutung Almuth deckt sich im Grunde genommen, mit vielen Traumdeutungs-Websites, die ähnliche Ansätze zeigen, was mir grosse Hoffnung gemacht hat und immer noch macht. Danke dir sehr für deine Mühe !

Auch deine Ansichtsweise werter Ghost, hat mich wirklich zum intensiven Nachdenken ermuntert, da du gute Fragen stellst. Ich weiss aber immer noch nicht, was ich nicht oder doch annehme. Du hast recht Ghost, es ist nichts passiert, ausser vor 2-3 Wochen hatte ich einen Traum, in welchem ich auf eine Anhöhe gegangen bin und eine wunderschöne sonnige Landschaft gesehen habe, es hatte grüne Hügel auch einen See oder grossen Fluss gehabt ! Auch dieser Traum hat mir grosse Hoffnung gemacht, bald bessere Zeiten erleben zu können.

Und dir OrleandO danke ich für deine spritzige positive Deutung, ausser der Quatsch mit dem KI.


herzliche Grüsse und vielen Dank !
NICOPOL
NICOPOL
Traumfänger(in)
 
Beiträge: 14
Registriert: 14.09.2020, 10:24

Re: Geburt miterlebt

Beitragvon Almuth » 15.09.2020, 13:45

Nicopol, danke für deine Antwort.
Ich will dir sagen, wir hatten hier selten einen so höflichen Nutzer.

Das, was du von deinem anderen Traum erwähnst, passt exakt zum ersten Traum. Du verstehst das selbst schon ganz richtig.
Herzliche Grüße Almuth
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 923
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: Geburt miterlebt

Beitragvon OrleandO » 15.09.2020, 14:47

:)

DANKE NICOPOL

:)
Schamanich Reisen in Loesung von Problemen/Krisen
https://www.facebook.com/orleando.orlea ... 1601463488
OrleandO
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 270
Registriert: 17.06.2020, 18:16

Re: Geburt miterlebt

Beitragvon Ghost » 15.09.2020, 15:14


Hi Nicopol,

natürlich hat Almuth vollkommen Recht, das dein sonniger Landschaftstraum ein wirklich wunderschönes Traumbild mit sehr angenehmer Stimmungsbotschaft beinhaltet. Und voller Freude kann ich auch Almuths Feststellung teilen, dass du selbst es schon völlig richtig verstehst: Diese beiden Träume gehören irgendwie zusammen.......

Aber dann taucht die nächste Frage auf, was die Ursachen und die genauen Botschaften dieses Träumes sind. Und hier vermisse ich bei Almuth etwas mehr Erkenntnisverständnis, ein paar deutlichere Worte zu dieser Ursachen und Botschaftsfrage.

Wer eine gute Beobachtungsgabe und einen ausreichenden Erfahrungsschatz sein Eigen nennt, dem steht die Ursachen-Information von solch strahlend schönen Traumbildern auch zur Verfügung: Natürlich nicht in jedem Fall, aber oft ist es ein deutlich erhöhter Endorphingehalt im Körper der träumenden Person. Sehr schwer erkrankte Menschen haben solch erleichternde Träume. Hier hört die Seele auf weitere kritische Informationen der träumenden Person zu schicken. Der schwere Lebenskampf um die Gesundung benötigt wirklich keine weiteren Kriegsschauplätze.

Aber solche Traumbilder sind auch bei ganz gesunden Menschen zu finden. Was mag hier der Botschaftsinhalt sein??? Dieses wunderschöne kritische Landschaftstraumbild spricht es dann bildlich eigentlich unübersehbar für ein geübtes Auge aus:

Es ist dein Traum also auch deine Traumlandschaft. Die
Sonne ist an deinem Himmel gut zu finden und Schatten werfen nur die Pflanzen. Kein einziger Mensch ist zu sehen, der einen Schatten in dieser Landschaft zu werfen vermag. Keine menschliche Ansiedlung ist zu sehen, kein einladender Weg für einen Menschen. Ein Landschaftsbild ohne jegliche Berührung durch menschliche Gemeinschaft. Adam und Eva könnten dann die ersten sein, die dieser Landschaft einen Hauch des menschlichen gemeinschaftlichen Lebens schenken würden

Und du bist wieder hier alleine gegangen, ohne eine Eva in deiner Begleitung in deinem Traumbild. Ganz offensichtlich gelingt es dir, in dieser Landschaft selbst keinen eigenen Schatten zu werfen........ Was wäre so schlimm daran, wenn du auf den zahlreichen Schattenwurf anderer Menschen treffen würdest in deiner eigenen Landschaft, frage ich mich gerade. Wenn durch den Schattenwurf anderer Menschen dein eigenes jungfräuliches Landschaftsbild doch erheblich verändert werden würde??? Nichts heilt uns schneller und besser als menschliche Gemeinschaft......

Aber zurück zu beiden Träumen. Das erste Traumbild zeigte dir kritisch, kein Geburtsgeschenkt wird dich ereilen, auf dich zukommen ( auch wenn Almuth dies so ganz fest glaubt ), wenn du nicht bereit bist den Atem des Lebens eines anderen Menschen in deiner Nähe zuzulassen........

Das Po-Klopfen dient der Unterstützung des Atemrefexes..... Wer darf in deiner Nähe dir seinen Atem schenken und wer darf in deiner Nähe die Luft zum Atmen finden........

Wie du sicherlich bemerkt hast, werfe ich hier im Forum einen recht großen Schatten, der vielen ihren Traumverständnishimmel verdunkelt..........

Herzlichst

Ghost



Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4403
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Geburt miterlebt

Beitragvon Almuth » 15.09.2020, 15:40

@Ghost, du kapierst es einfach nicht, auch wenn du nun schon seit 7 Jahren immer wieder mit der Nummer gegen die Wand läufst. Nur der kleine Mann muss andere einen Kopf kürzer machen, damit er selbst auch mal der Größte sein kann.
Damit
Und hier vermisse ich bei Almuth etwas mehr Erkenntnisverständnis
sagst du nur: Ich, Ghost, bin ein Kleiner.

Brauchst nicht antworten, die übliche Auseinandersetzung fällt weg.
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 923
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: Geburt miterlebt

Beitragvon Ghost » 15.09.2020, 16:02


Hi Almuth,

es trifft völlig zu, du bemerkst es völlig richtig, in sachlichen Auseinandersetzungen nenne ich zu gerne Roß und Reiter in einem Atemzug. Und im Eigenverständnis gehe ich davon aus, dass ich zu differenzieren verstehe. Zu diesem Traumbild vermisse ich etwas mehr Traumverständnis, etwas mehr Bereitschaft von dir, doch etwas tiefer ins Traumbild zu schauen.....

Und ich freue mich über jeden Deutungsansatz von dir, der sich dieser Mühe unterzieht und nicht immer wieder und überall verkündet, dass die Traumbotschaft des Traumes eine Bestätigung ist, das alles bestens kommt.......

Es geht völlig in Ordnung, dass du diese Bemerkung von mir als einen Versuch empfindest, dich klein zu machen oder mich groß zu machen oder, oder, oder.Wenn du es so empfindest, dann will ich nicht daran rütteln. Wenn es dir hilfreich ist kritische Inhaltspunkte einer Kritik so zu neutralisieren um nichts nocheinmal überdenken zu müssen, es ist deine freie Entscheidung.......

Herzlichst

Ghost



Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4403
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Geburt miterlebt

Beitragvon OrleandO » 16.09.2020, 07:20

:D Lieber NICOPOL :D

nach einer weiteren NachtRuhe SEHE ICH als ganze FRAU dich nun als ganzen

MANN
der
endlich mit SEINem Klein im Arm das ihm fehlende empfangen hat

im YinYang unserer Welt
im Gleichgewicht allen SEIN

bist du erste transformierte FREIe Mann


Herzlichen Glueckwunsch :D
Schamanich Reisen in Loesung von Problemen/Krisen
https://www.facebook.com/orleando.orlea ... 1601463488
OrleandO
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 270
Registriert: 17.06.2020, 18:16

Re: Geburt miterlebt

Beitragvon Ghost » 16.09.2020, 10:05


Hi Nicopol,

kann diese typisch esoterische Behauptung von Orleando als Schamanin stimmen, was spricht dafür und was dagegen??? Nun, es sprechen zunächst ganz klar die fehlenden Veränderungen, die ausbleibenden, bestätigenden Ereignisse gegen eine zutreffende Botschaftserkenntnis, jedenfalls nach meinem Traumverständnis. Dein Herzenswunsch ist bis jetzt nicht erfüllt, es ist nix erwähnenswertes in deinem Leben real passiert.

Und dann wird es nochmals durch den Folgetraum unmißverständlich klar. In deinem Landschaftsbild ist absolut nix mehr von einem Jungen zu sehen, nur deine Einsamkeit auf Bergeshöhen. Begleitungslos bist du hierher gewandert. Eine Fehlentwicklung wird damit deutlich, die vorangegangene Traumbotschaft wurde nicht wirklich mit ihrem Anliegen richtig erkannt.

Einflußlosigkeit, Machtlosigkeit ( wie es Orleando so gerne erwähnt ), die Verlassenheit außerhalb deiner eigenen Persönlichkeit und die Abtrenbnung von allem wirklich hilfreichem ist in beiden Traumbildern unübersehbar. Wann also bist du bereit deine wahren Botschaftsinhalte erkennen zu wollen. Du schaffst es in beiden Traumbildern nicht, dir DEIN Persönlichkeitshaus anzusehen, es im innersten zu begegnen.

Wer oder was kann dir dabei helfen, dass sich dein Herzenswunsch erfüllt, dass ist das Zie,l...... Noch bist du auf falschen Wegen, befürchte ich....... Schaue weiter in deine Träume, deine Seele hört nicht auf mit dir zu ringen. Deine Seele weiß um die vielen Deutungen, die dir hier und in anderen Foren begegnen..............

Herzlichst

Ghost


Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4403
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Geburt miterlebt

Beitragvon OrleandO » 16.09.2020, 11:03

:D

Helo Walküre Ghost

https://youtu.be/aOyaC1DvBvw

:D
Schamanich Reisen in Loesung von Problemen/Krisen
https://www.facebook.com/orleando.orlea ... 1601463488
OrleandO
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 270
Registriert: 17.06.2020, 18:16

VorherigeNächste

Zurück zu Träume und Deutungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste

cron