Amoklauf/Terrorist

Hier können sich Besucher untereinander Träume posten und helfen, diese zu deuten.

Moderator: Mirakulix

Amoklauf/Terrorist

Beitragvon Supermario » 02.12.2019, 13:08

Hallo zusammen,

freitag abend bin ich früh ins bett weil ich schlecht drauf war, die letzte zeit sonst auch. Ich hatte seit langem mal wieder einen langen truam und nicht nur szenen.

Der Traum begann, dass ich zuhause war und auf einem Typen aufpassen musste, er hieß Houssem/Amussam/Mussem (irgendwie so) und er war in einem Gymnastikball/Fitnessball drin und ich musste auf diesen Ball sitzen damit er nicht abhaut. Ich hatte nämlich erfahren, dass dieser typ kriminell ist. Die polizei wurde verständigt, dass er bei mir ist.

In einem szenenwechsel befindet er sich auf der Arbeit bei mir, und die polizei kam in zivil rein. Er bemerkte dass was nicht stimmte und hat die polizsiten umgebracht und der laden ging in flammen aus. Ich stieg in meinem auto und fuhr weg. Ich war aber nicht in Panik und empfand diesen traum auch nicht als einen Alptraum.

Szenenwechsel: ich war bei einen freund und erzählte ihm das, er sagte ich soll aufpassen, nicht dass er jetzt hinter mir her ist. Daraufhin rufte ich den terroristen an und er sagte mir, dass er mir vertraut und ich mir keine gednaken machen osll. er wird mich nicht töten. (Eigentlich wusste ich ja von alles, habe ihn also angelogen um mein arsch zu retten)

Daraufhin stieg ich ins auto und fuhr an meiner firma vorbei und schaute mir den schutt und asche an, aber dann bin ich aufgewacht bzw kann mich nicht weiter erinnern.

Lustig ist, das wären dich gerade diese zeilen schreiben, wirklich ein Polizist jetzt bei mir vorbeigelaufen ist. :) :) :)
Supermario
Traumolog(e/in)
 
Beiträge: 34
Registriert: 06.11.2019, 22:08

Re: Amoklauf/Terrorist

Beitragvon plush » 02.12.2019, 18:10

Eigentlich einfach. Der Terrorist ist - nehme ich an - Deine gesunde Männlichkeit (aggressive Energie, Daseinkamftüchtigkeit. Also das "ES" nach Freuds Theorie), zu der dann auch das Bedürfnis nach "Souveränität" dazu gehört. Darum ist ein Konflikt mit dem Dasein als gut erzogener Arbeitssklave bzw Ausbeuter (- im gesellschaftlichen Berufe-Circus "Gladiator" bzw "Direktor" spielen) vorprogrammiert oder mit anderen Worten: Deine gesunde Intuition (Es) fordert von Dir als "Ich", diese Verhältnisse abzufackeln. Dein Marionettendasein zu beenden, mit dem echten Leben zu beginnen....

Dein gut erzogenes Über-Ich hält das für "kriminell" (suggerierte Deinem Ich also mit Erfolg ein, dass Du Deinen realen Arbeitsplatz abbrennen sollst). Nicht erst seit heute, sondern seitdem Du als Kind erzogen wurdest... Vielleicht auch dazu, jene kämpferische Energie auf dem gesellschafts-genehmigten Weg der "Gymnastik" zu sublimieren? Oder stellt es Deine eigene Idee dar? Wie auch immer: solche Sublimierung hat mit der natürlichen Männlichkeit nichts zu tun - die Seele bleibt dann in ihrem Gummi-gymnastik-Kerker gefangen, mag auch der Leib strotzen vor Gesundheit...

Daher also Deine schlechte Laune. Mit Recht, solange Du nicht beginnst, aus dem kerker auszubrechen. Aufhörend auch, dich mit Illusionen abzulenken vom Leiden...

Die Beratung mit dem Freund ist nicht ganz unrealistisch. Wenn das Ich, seiner Erziehung im Über-Ich gehorsam - die 'kriminell' gesunde Männlichkeit bekämpft und ins Unbewusste verdrängt, dann kommt es häufig vor, dass sie sich gegen die eigenen Organe zu wenden beginnt. So ensteht z.B. die Masse der Allergien.... gegen "Pollen", weil auch diese extrem Männlich sind....
Oder indem man sich 'aus Versehen' mit dem Hammer selbst auf die Finger haut....

So weit mein kleiner Deutungsversuch. Wie findest Du ihn?
plush
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 1032
Registriert: 25.12.2009, 00:18

Re: Amoklauf/Terrorist

Beitragvon Supermario » 02.12.2019, 18:28

Mhhh, meine Männlichkeit per sé ist im moment eher etwas gekränkt weil ich vor kurzem abgeblitzt wurde und ich mir bestimmte sachen vorwerfe, unter anderem zu brav gewesen zu sein.
Das mit dem Fitnessball ist so eine sache, ich verbringe sehr viel Zeit im Fitnessstudio und bekomme nicht selten zu hören, dass ich mein körper öfters auch auserhalb des fitnesstudio zeigen sollte.

Das mit dem abrennen kann ich nicht ganz nachvollziehen.
Supermario
Traumolog(e/in)
 
Beiträge: 34
Registriert: 06.11.2019, 22:08

Re: Amoklauf/Terrorist

Beitragvon plush » 02.12.2019, 19:21

Ja, ist schwierig, das kann niemand so ohne weiteres nachvollziehen.
Selbst dann nicht von heute auf morgen, wenn die Traumanalyse vis a vis stattfindet. Oder wenigstens am Telefon.
Wenn du willst lass uns bei Gelegenheit auf Skype reden; schriftlich hat der Versuch wohl keinen weiteren Sinn.
plush
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 1032
Registriert: 25.12.2009, 00:18

Re: Amoklauf/Terrorist

Beitragvon Supermario » 02.12.2019, 19:33

plush hat geschrieben:Ja, ist schwierig, das kann niemand so ohne weiteres nachvollziehen.
Selbst dann nicht von heute auf morgen, wenn die Traumanalyse vis a vis stattfindet. Oder wenigstens am Telefon.
Wenn du willst lass uns bei Gelegenheit auf Skype reden; schriftlich hat der Versuch wohl keinen weiteren Sinn.

ich habe dich soeben per PN kontaktiert.
Supermario
Traumolog(e/in)
 
Beiträge: 34
Registriert: 06.11.2019, 22:08


Zurück zu Träume und Deutungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 6 Gäste