Ihre Werbung auf deutung.com...
 
Anker
ichten Sie in Ihrem Traum den Anker, dann sind die äußeren Zwänge zu groß für Sie.
Werfen Sie ihn aus, ist es im übertragenen Sinn der Rettungsanker, an den Sie sich klammern und der Sie hoffen lässt, dass ein Problem mit Hilfe anderer rasch gelöst werden kann und Sie wieder ruhigeren Zeiten entgegengehen.
Wird er aufgezogen, schwindet dementsprechend eine Hoffnung dahin, es wird also eine Veränderung in Ihrem Leben eher zu Ihren Ungunsten ausfallen.
Geht ein Schiff mit dem aufgezogenen Anker auf große Fahrt, können Sie Ihrem Leben eine andere Richtung geben. Ob diese als positiv zu sehen ist, ergeben andere Symbole aus dem Traumbild.
Ist der Anker fest im Grund verhakt, bedeutet dies Selbstvertrauen und Ausgeglichenheit.
Hält er nicht richtig oder reißt er, weist dies auf Unsicherheiten, Zweifel oder Enttäuschungen hin. Lässt sich der Anker im Traum nicht einholen, kann es sein, dass Sie das Verlangen haben, sich von unerwünschten Bindungen, Verpflichtungen oder Vorurteilen zu lösen.
Wenn in einem Traum ein Anker erscheint, kann dies im allgemeinen als Hinweis auf die Notwendigkeit aufgefasst werden, in emotionalen Situationen innerlich gefestigt zu bleiben.
Ein Anker kann zeigen, dass Sie unerschütterlich in sich selbst ruhen, sich durch nichts aus dem seelischen Gleichgewicht bringen lassen, damit verbunden ist oft Sicherheit und Geborgenheit. Vielleicht bedeutet der Anker aber auch, dass Sie durch persönliche Eigenschaften in der Weiterentwicklung festgehalten werden.
siehe auch: Boot
Zum Forum >>>
 

Diese Seite ist Teil von http://deutung.com - Copyright © 2000-2018 Renate Koch - webmaster@deutung.com - IMPRESSUM