Tiere im Traum

Hier können sich Besucher untereinander Träume posten und helfen, diese zu deuten.

Moderator: Mirakulix

Tiere im Traum

Beitragvon Supermario » 05.02.2020, 18:40

Hallo zusammen,

ich habe gestern Nacht von meinem verstorbenen Hund geträumt, angeblich hätte uns der Tierarzt gesagt er würde bis morgen um X Uhr noch leben können. Der Hund überlebte aber diesen "Termin" und war am nächsten Tag immer noch bei uns.
Ich projeziere dies auf mein aktuelles Berufsleben, in dem es im moment um eine Finanzielle anpassung meines gehaltes geht und ich keinen passenden Termin finde oder bekomme um mit meinem vorgesetzten reden zu können. Trifft das zu?

Einen echt seltsamen traum hatte ich vorgestern. Ich parkte vor dem Fitnesstudio (gleichzeitig die Wohnung von meinem besten kumpel) und auf der Rücksitzbank war eine kleine schlange. Die schlange wollte rauskriechen und ich ärgerte Sie indem ich ständig die tür zu machte, bis ich mal sie endlich rauslies. Die schlange wurde irgendwann auf dem Parkplatz zweiköpfig und rießig, bis sie zu einem zweiköpfigen Adler mutierte. Der Kopf trennte sich und wurde zu einem älteren Herren, den ich nicht identifizierten konnte. Das Tier war aber nett und friedlich zu mir.

Ich kann dies nicht interpretieren. Ich bitte um rat. Am vortag bekam ich eine großkundenanfrage von einer Firma in der ich gerne arbeiten würde.
Supermario
Traumolog(e/in)
 
Beiträge: 36
Registriert: 06.11.2019, 22:08

Re: Tiere im Traum

Beitragvon Almuth » 06.02.2020, 12:03

Hallo Supermario,
ja, den Traum mit deinem real verstorbenen Hund kannst du auf das Gespräch mit dem Chef beziehen. Wobei der Chef hier für den Arzt steht, der einen Todeszeitpunkt genannt hatte. Es soll dir zeigen, ganz gleich, wie schlecht das Gespräch ausgeht für dich, du überlebst es locker.

Und damit sind wir gleich beim anderen Traum.
Die Schlange in deinem Auto steht für eine Eigenschaft, die du hast. Nämlich die, dass du durchaus hinterlistig reagieren kannst, also für den Fall, dass der Chef nicht so will wie du willst.

Wenn so Eigenschaften aber erstmal in Aktion sind, also freigelassen, dann kann man selbst nicht mehr kontrollieren, was draus wird. Der doppelköpfige Adler meint, du sagst etwas, machst aber dann was anderes.
Der alte Mann bist du als alter Mensch. Einmal wirst du das ja sein. Und dann hast du deine Schläue, deine Hinterlist umgewandelt, weiter entwickelt zur Fähigkeit, aus allem das Beste zu machen.
Halte dich an die Firma, bei du gern arbeiten würdest.
Herzliche Grüße Almuth
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 662
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: Tiere im Traum

Beitragvon Crank » 06.02.2020, 12:26

Hallo Supermario,

Haustiere können sehr wichtige Begleiter auf unserem Weg über die Erde sein. So bleibt es denn nicht aus, dass sie in unseren Träumen auftauchen. Ob es nun unsere Erinnerung ist oder man an Seelen von Tieren glaubt - im Ergebnis der Bildes im Traum nimmt es sich nichts. Und auch, ob nun ihre Seelen weiterleben oder sie in unserer Erinnerung weiterleben - es bleibt sich gleich, was man dazu denkt und fühlt. Ob man es wohl unterscheiden könnte?

(Meine verstorbenen Katzen sind im Traum präsent - wie auch immer. Und mal sind es andere Katzen, die ich nicht kenne. Deutung und Einordnung - keine Ahnung.)

Oft gehen Haustiere unter schwierigen Umständen. Oder werden gegangen. Umgebracht. Zu einer Zeit, wo sie uns sehen und hören können und unsere Hand und Gegenwart spüren können. Sie werden ja nicht gefragt, ob sie bereit sind. Vielleicht hat man ihren Todestag und die Umstände noch nicht verarbeitet, es kann ja auch ein Unfall gewesen sein, der einem keine Zeit ließ. Oder Du wünscht schlichtweg, dass der terminierte Todestag Deines Hundes noch nicht gekommen wäre. Letzeres wäre völlig normal und bedarf nicht unbedingt weiterer Betrachtung.

Mit dem Arbeitsleben sehe ich keinen Zusammenhang. Der Hund im Traum steht symbolisch oft für einen Freund oder Freundschaft allgemein. Ich orakle gern und könnte nun raten, dass es eine Freundschaft war, die auf der Kippe stand, aber nun doch weitergeht wie zuvor. Mir ist nicht so, dass das so ist. Und der Traum bietet auch für mich wenig Anlass zur Sorge. Schlimme Krise - überwunden - weiter geht es wie zuvor. Allerdings sollte man gelegentlich seine Lehren daraus ziehen, was immer es war.

Hm, bei Traum 2 fiel mir denn noch auf, dass auch der Hund ein inneres Tier symbolisieren könnte. Du bist ein guter und treuer Freund und läßt niemanden im Stich. Wobei Freundschaft nach Verliebtheit ein schwieriges Thema sein kann. Die abblitzende Frau 2019?

Die Schlange. Gern spricht man vom Animus, dem inneren Tier.

Zunächst mal Fitnesstudio und Freundschaft: Das sind gute Gegengewichte zu Liebe und Arbeit. Ich vermute auch, dass sich dieser Traum auf eines der beiden Letzeren beziehen könnte. Etwas für sich tun - gut.

Du hast eine kleine Schlange auf dem Rücksitz. Das ist oft ein sexuelles Symbol. Zu klein, nicht in cm gemessen, nicht der Körpergröße oder eines Teiles davon. Zu klein? Und doch würdest Du gern mal den Adler rauslassen, das Auto ist nebenbei ein Symbol des Sich-auf-den-Weg-machens. Der Adler kann sexuell gemeint sein oder auf der Arbeit. Es allen zeigen, hier, hier bin ich, Supermario der Große! Keinesfalls spöttisch gemeint, es ist doch in uns allen irgendwie. Der innere Adler aber ist zweigeteilt. Der eine Kopf wird ein reifer Mann, Reife und Vernunft. Der andere - verbleibt. Freundlich. Vielleicht zu lieb und nett. So wird das nichts mit dem Adler in der Leibe und dem Beruf ...

Was aber im Verlaufe der Gewinnung der Reife nicht schlimm ist. Ich brauchte Jahre und Jahrzehnte, um mich als wertvoll zu begreifen. Erst kürzlich konnte ich für mich akzeptieren, dass man sein Verhalten ändern kann, nicht aber sein Wesen. Und alle Forderungen nach Letzterem und Gedanken darüber völlig unsinnig sind. Vielleicht bist du auch schon auf dem Weg dahin?

Lösungen bieten Träume meist nicht an. Meine erste Impression war: Du willst noch mal den Adler rauslassen, bevor Du alt und grau wirst?

Aber für solche Gedanken bist Du doch zu jung. Wobei, ich war 30, als ich die Spuren in mir zusammenrechnete und kam auf 58 als seelisches Alter. Zeit, etwas zu verändern.

Vielleicht doch eine Lösung für die Arbeit. Nicht die Sau und auch nicht den Adler rauslassen. Gelassenheit und Vernunft bewahren. Es gibt immer verschidene Wege und manchmal ist es noch nicht die richtige Zeit. Das Potential dafür hast Du gemäß Adler.

LG,
Frank
Benutzeravatar
Crank
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 1027
Registriert: 22.09.2013, 13:24

Re: Tiere im Traum

Beitragvon EROSA » 06.02.2020, 14:27

gruess dich Supermario :)

essentiell hat sich in dir eine Tuer endlich weit genug geoeffnet dass das herauskommen also von dir erkannt werden kann das bisher dein Fortkommen im Leben bestimmt hat

du hattetest ja lang genug damit gespielt ;)
nun is es offenbar und fuer andere sichtbar


:D
Atem
Leben singend
tiefe Weite
Tal
schwingen wellend leise
schopfen Leib
in mir
pustet sanfd ERDE Lied
LEBEN
in´s Dunkle ALL
Benutzeravatar
EROSA
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 441
Registriert: 24.06.2019, 16:24

Re: Tiere im Traum

Beitragvon EROSA » 06.02.2020, 14:43

;)

,,, ok nur Sehende koennen das sehen ,,,


;)
Atem
Leben singend
tiefe Weite
Tal
schwingen wellend leise
schopfen Leib
in mir
pustet sanfd ERDE Lied
LEBEN
in´s Dunkle ALL
Benutzeravatar
EROSA
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 441
Registriert: 24.06.2019, 16:24

Re: Tiere im Traum

Beitragvon Supermario » 07.02.2020, 11:30

Danke für eure Unterstützung.

Mit meinem Chef bin ich “befreundet” und ich bin gerade auf beförderung Kurs, ich habe grosses Potential aber wenn ich statt 25 bereits 30 wäre, wäre es alles leichter. Das Gehaltsfespräch ist für mich vorallem symbolisch um zu wissen woran ich wirklich bin und ob in mich investiert werden will, ansonsten werde ich ich umschauen da ich keine zeit verlieren möchte. Stehenbleiben ist keine Option. Ich sehe aber diese Situation relaxed und ohne stress.

Tatsächlich werde ich auf der arbeit als extrem selbstbewusst und direkt angesehen, siese eigenschaft fällt im betracht auf frauen und sexualität weg. Frustrierend. (zweiköpfiger Adler?)

Abblitzende Frau 2019: Hier habe ich den kontakt ab 1. Januar total abbrechen wollen, sie hört nichtsmehr von mir ich reagiere kaum bisngar nicht auf ihre reaktionen. Denke nur noch sporadisch dran.

Mein Hund musste ich Sommer 2018 einschlafern! Aber es musste sein, da es kein Ausweg gab.

Ich fühle zeitlichen Druck, ich fühle
mich älter als ich bin.
Supermario
Traumolog(e/in)
 
Beiträge: 36
Registriert: 06.11.2019, 22:08

Re: Tiere im Traum

Beitragvon EROSA » 07.02.2020, 14:51

Supermario hat geschrieben:Ich fühle zeitlichen Druck, ich fühle
mich älter als ich bin.


Bekanntlich drueckt der Druck nach unten und erzeugt ein Ausweichen vom Druck um sich zu erleichtern

Woher kommt der Druck WAS bedrueckt dich ?
Womit weichst du aus ? Mit WAS suchst du Erleichterung ?

Dich aelter fuehlen weist auf Fremdbestimmung/~steuerung

:)
Atem
Leben singend
tiefe Weite
Tal
schwingen wellend leise
schopfen Leib
in mir
pustet sanfd ERDE Lied
LEBEN
in´s Dunkle ALL
Benutzeravatar
EROSA
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 441
Registriert: 24.06.2019, 16:24

Re: Tiere im Traum

Beitragvon Crank » 08.02.2020, 20:02

Supermario hat geschrieben:Ich fühle zeitlichen Druck, ich fühle
mich älter als ich bin.


Das lässt mit zunehmendem Alter nach, wird Dich aber noch 1, 2 oder maximal 3 Jahrzehnte quälen.

Irgendwann fühlst Du Dich so alt, wie Du bist und bei gutem Wachstum fühlst Du Dich vielleicht auch jünger, als Du bist! :lol:

Es hört sich für mich nach einer Schneller-höher-weiter-Phase an. Damit kann man fast beliebige materielle Fortschritte machen.

Aber vielleicht schaust Du einfach mal, was Deine Träume Dir weiter so erzählen.

Einfacher kommt man eigentlich kaum ran an das, was einen bewegt. Nicht unbedingt an das, was man bewegen will ....

LG,
Frank
Benutzeravatar
Crank
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 1027
Registriert: 22.09.2013, 13:24

Re: Tiere im Traum

Beitragvon Varzandeh » 10.02.2020, 14:41

Ein Hund bedeutet ein Freund , so, ein gestorbene anlage wird noch leben sein.
Ein Schlange bedeuted ein hidden Feind , Ein Gym bedeutet ein streiten an der weg.
Varzandeh
Traumolog(e/in)
 
Beiträge: 25
Registriert: 01.12.2019, 12:34


Zurück zu Träume und Deutungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], MSN [Bot] und 5 Gäste