Was bedeutet das?

Hier können sich Besucher untereinander Träume posten und helfen, diese zu deuten.

Moderator: Mirakulix

Was bedeutet das?

Beitragvon Wahrheitssucherin » 31.01.2020, 04:26

In einem unteren Hausabteil, das Hausabteil gehört zu unserem Wohnhaus im Hinterhof, (ich wohne tatsächlich in Real im vorderen Wohnhaus) wurde ich in einem Raum der Freiheit entzogen. Ein anderes junges Mädchen war auch mit eingesperrt. Ein Hochbett aus Stahl stand im Raum. Gegen Abend bin ich aus dem kleinen Klapp-Fenster, das weit oben war, geflohen. Ein weißer Mann mit hell grauem T-Shirt und dunklem kurzen Haar, sportliche Figur, wurde auf mich angesetzt, um mich unauffällig wieder zurück zu holen. Es war in meinem Wohnort. Ich bin aber langsamer gelaufen aus Angst. An den Briefkästen bin ich dann stehen geblieben, obwohl ich die Passanten sehen konnte, bin ich verstummt. Ich habe mich umgedreht in Richtung meines Verfolgers. Er hat dann per Wolki-Tolki bescheid gesagt, dass ich stehen geblieben bin, also kein Problem mehr darstelle. Ich fragte ihn "Haben Sie keine Kinder? Ich studiere noch wissen Sie, Jura, bitte ich nutze Ihnen doch nichts." Er schaute ohne Emotionen. Am nächsten Tag wurde ich in einen dunkles Auto gesetzt, eine Frau mit einer großen dunkelroten lockigen Haarpracht, saß am Steuer. Ich saß im hinteren Abteil des Autos. Wir waren nur zu zweit im Auto. Sie ist in die Innenstadt gefahren. Mehrmals hat Sie Anrufe bekommen vom Chef. Während dessen ärgerte ich mich, warum ich nicht bis zur Bushaltestelle am vorherigen Tag gerannt bin, sondern mich einfangen lassen habe. Dann teilte Sie mir mit, dass ich nicht die Auserwählte bin, sie hatten sich geirrt. Ich wäre nicht 15. Ich bestätigte dies mit den Worten: "Ich bin nicht 15. Ich studiere. Bitte lassen Sie mich gehen, bitte.". Die Frau fuhr vor ein Glasfensterhochhaus. Daneben war ein Café mit geöffneten Sonnenschirmen. Ich durfte aussteigen. Die Frau stieg aus und lächelte vor mir. Wir umarmten uns und ich fing an, zu weinen.

Zu mir: Ich bin weiblich, 22 Jahre alt und studiere, derzeit stehen Klausuren für mich an. Ich lebe bei meiner Mutter. Wir leben etwas isoliert aufgrund von tatsächlichen Verfolgungen bedingt durch eine familiäre Situation.

Für Eure Hilfe dankend,
Viele Grüße
Wahrheitssucherin
Träumerle
 
Beiträge: 2
Registriert: 31.01.2020, 04:12

Re: Was bedeutet das?

Beitragvon Almuth » 31.01.2020, 10:24

Wahrheitssucherin hat geschrieben: Wir leben etwas isoliert aufgrund von tatsächlichen Verfolgungen bedingt durch eine familiäre Situation.

Und genau das dürfte wohl auch der Inhalt deines Traumes sein.
So wie du im Traum im Hinterhaus eingesperrt warst, so fühlst du dich in der Gesellschaft nach hinten gestellt wegen der familiären Situation. Das andere Mädchen symbolisiert dich, vielleicht warst du etwa in ihrem Alter als die tatsächliche Verfolgung begann.

Du fliehst aus einem Fenster hoch oben. Das meint, deine Flucht aus deiner realen Situation gelingt dir mental, also im geistigen Bereich. Du musst sozusagen alles mit einem höheren, umfassenderen Blick betrachten.

Der weiße Mann – tja, wie sieht denn euer Verfolger tatsächlich aus? Damit ist nicht das Äußere gemeint. Er wirkt hell, männlich, aber ohne Emotionen, also ohne Mitgefühl.

Und von ihm lässt du dich recht freiwillig wieder einfangen. Du ergibst dich ihm, fügst dich, machst, was er erwartet, damit du keine Gefahr darstellst für ihn.
Mit der Frage, ob er keine Kinder hätte, appellierst du an sein Mitgefühl, aber wohl ohne Erfolg.

Die Frau am Steuer symbolisiert wohl deine Mutter. Die rote Lockenpracht ist natürlich auch symbolisch zu sehen. Haare stehen für das aus dem Kopf gewachsene Denken, für die Art und Weise des Denkens. Und mit roten Haaren brennt das Denken. Locken „locken“ den Mann und gleichzeitig verhindern sie das klare, strukturierte, logische Denken.
Es ist ihr Auto, das ihr Leben, ihren Lebensweg symbolisiert. Du sitzt hinten drin und musst mit, ob du willst oder nicht.

Dass du nicht die Auserwählte bist, weil du nicht 15 bist, ist nun aber das Hoffnungszeichen deines Traumes. Sie lässt dich frei deswegen.
Das bedeutet, dass das ganze Verfolgungsproblem in der Familie nicht länger dein Problem sein kann, denn du bist ja nun erwachsen. Du führst ein eigenes Leben.

Ein eigenes Leben – wenn du kannst!

Denn im Traum hast du mit dir machen lassen. Im Traum hast du um Freiheit gebettelt, und nur wenn andere dir die Freiheit geben, nur dann hast du sie.
Mit dieser Vorstellung über Freiheit hast du sie nie.

Ob du frei sein kannst, das ist grundsätzlich deine Entscheidung, nie die anderer Menschen, auch nicht die der engsten Familienangehörigen.
Deine Freiheit ist deine Entscheidung, schau auf das erhöhte Fenster. Dort geht es raus.
Herzliche Grüße Almuth
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 662
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: Was bedeutet das?

Beitragvon Wahrheitssucherin » 01.02.2020, 11:29

Vielen Dank @Almuth für Ihre sensible erkenntnisreiche Traumdeutung.
Wahrheitssucherin
Träumerle
 
Beiträge: 2
Registriert: 31.01.2020, 04:12

Re: Was bedeutet das?

Beitragvon Almuth » 01.02.2020, 11:54

:D
Melde dich mal wieder, würde mich freuen, lG Almuth
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 662
Registriert: 15.03.2018, 19:42


Zurück zu Träume und Deutungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 6 Gäste