Momentan schöner Traum ( In Serie )

Hier können sich Besucher untereinander Träume posten und helfen, diese zu deuten.

Moderator: Mirakulix

Momentan schöner Traum ( In Serie )

Beitragvon Chriw » 16.04.2019, 21:05

Hallo ich bins mal wieder.

Habe seit etwa 3 Wochen einen Traum der in Serie startet. In diesem Traum wache ich fast immer an der gleichen Stelle auf. Es ist ein schlecht beleuchteter und metallischer Raum aus dem ich immer ins freie gehe. Dann sehe ich Menschen die versuchen sprichwörtlich durch die Wand zu gehen. Schaffen es aber nicht. Auch Menschen die versuchen etwas ( oder ein objekt ) zu ertasten...schaffen dies jedoch ebenfalls nicht. Ich bin da immer im Traum sehr amüsiert darüber. Weis zwar nicht warum aber es amüsiert mich. Die Umwelt also alles außen rum wechselt darin. Mal bin ich mit Menschen in einem großen Licht durchflutetem Wald ( Den ich dann sogar riechen kann ), mal auf einer edlen Veranda mit Blick auf die Landschaft und mal bin ich sogar auf einem riesigem Raumschiff, was mir persönlich am besten gefällt. :-) In den Scenarien sehe ich aber immer Menschen versuchen durch eine wand gehen zu können, etwas ertasten wollen und es ist irgendwie irrsinnig lustig dem zuzusehen. Aber jedesmal fragt mich eine Person was sie den tun könnte um endlich durch die Wand gehen zu können oder was sie tun könnte um einen Gegenstand richtig zu ertasten. Ich zeige es ihnen dann immer und es schien irgendwie sehr einfach. Ich fasse dabei die Wand an...lasse los so das der Kopf leer ist und schwupps...kann ich mit der Hand durch die wand greifen als wäre sie aus Luft. Auch zeige ich da drinnen immer wie man z.b. ein Glas ertastet...nämlich auf die selbe weise...indem man einfach damit eins wird und somit durch fassen kann. Menschen die das aber nicht kapieren fallen immer in ein tiefes schwarzes Loch und sind weg von der Bildfläche. Gefühle gegenüber denen habe ich da keine. Ich vesuche sie nicht einmal daran zu hindern ins loch zu fallen...sehe 1 Sekunde zu und schon freue ich mich auf den nächsten Kandidaten dem ich fett irgendwie demonstrieren kann wie einfach das ist. Auch denke ich dabei keine Sekunde darüber nach was mit ihm/ihr passiert wenn jener es nicht so schafft wie ich. Ab und zu sehe ich auch eine Frau darin. Sie schafft es aber immer wieder und ich muss dann immer grinsen...weil sie dabei auch grinst. Auch eine Begrüßung gabs schon: " Hey! Du auch wieder hier? Wo geht es heute hin? ( Usw ) Das seltsame dabei ist das ich während ich träume genau weis das ich träume. Also die Frau nix als ein Traum ist und das ist mir im traum bewusst....aber trotzdem egal Trotz alle dem ist es schön das zu träumen. Fragte sie sogar im Traum ob sie auch gerade diesen Scheiss träumt. Und sie hat " Ja! Leider! gesagt :lol: Und es ist jedesmal ein bisschen anders. Ich könnte eine bekloppte TV Serie danach schreiben.^^
Denke sie wacht eher auf als ich weil sie vor mir dort weg ist. ( Nein...war jetzt ein Scherz :lol: ^^)
Aber irgendwie hat es danach etwas von einem Gefühl als wenn man bekloppt würde. Ich meine zu wissen das es ein Traum ist und verrückter weise dann jemanden darin z.B. zu fragen ob er auch gerade träumt. Hat irgend etwas von GaGa im Kopf. ^^
Was meint ihr?
Chriw
Träumerle
 
Beiträge: 4
Registriert: 15.03.2019, 09:01

Re: Momentan schöner Traum ( In Serie )

Beitragvon Almuth » 17.04.2019, 10:00

Hallo Chriw,
unsere Realität ist geistiger Natur. Heißt, wir leben in der Illusion von Raum und Zeit und der Illusion, einen Körper zu haben. Diese Illusion ist aber nicht erkennbar für uns. Wir meinen, alles um uns herum existiert wahrhaftig und vor allem unabhängig vom Bewusstsein des Menschen.
Ist ein umfassendes Thema und zu weit für den Moment, vor allem dann, wenn du diesen Gedanken noch nicht kennst.
Aber genau davon hast du geträumt. Du führst dir eine Info darüber vor, und das nun in Serie. Du lässt also nicht locker, dir diese Erkenntnis vor Augen zu führen, denn wir erschaffen unsere Träume selbst.
Wir alle wissen auch in jedem Traum, dass wir träumen. Nur ist dieser Umstand meist nicht Inhalt des Traumes, weshalb die Traumbilder einfach ein Symbol für uns bleiben, das dann gedeutet und verstanden werden soll.

Wenn die Realität geistiger Natur ist, dann trifft das natürlich auch auf jede Wand zu. Wir könnten also einfach so durch gehen. Meinen aber, dass das unmöglich wäre, weil wir die Dinge so verstehen, wie wir sie in unserer Illusion wahrnehmen. Durch eine Wand gehen, geht also nicht.
Wer aber so wie du im Traum die wahre Natur der Dinge versteht, der kann es. Natürlich kann er es.
Interessant ist weiter, wie du dir selbst!! zeigst, was es braucht, um einen Gegenstand wirklich zu ertasten:
indem man einfach damit eins wird und somit durch fassen kann

Als normale „unwissende“ Menschen haben wir unsere bekannten fünf Sinne. Damit erfassen wir die Realität um uns herum. Aber immer nur die Form, Farbe, Material und so. Den geistigen Hintergrund erfassen wir nicht. Und alles hat einen geistigen Hintergrund.
Indem wir aber unseren Geist verbinden mit dem, was wir erfassen wollen, erfassen wir es wahrhaftig, also nicht nur das Äußere des Dinges, sondern auch seinen geistigen Hintergrund.

Menschen die das aber nicht kapieren fallen immer in ein tiefes schwarzes Loch
Ja. Das schwarze Loch ist unsere Realität, in der wir sehr einsam, sehr krank, sehr leidend, sehr gequält, sehr verzweifelt usw. sein können über die vermeintlich unglücklichen Umstände unseres Lebens. Wer nicht weiß, dass er seine Realität selbst erschafft, der fühlt sich gefangen in Umständen, auf die er scheinbar keinerlei Einfluss hat.
Wenn wir aber geistiger Natur sind und unsere Realität geistiger Natur ist, dann heißt das in der Konsequenz, dass wir uns die Umstände, die Geschehnisse, sämtliche Erfahrungen selbst erschaffen.

Schau dir dein Leben an, sowohl das große Ganze als auch jedes Detail, und du erkennst dich selbst wie in einem Spiegel.

In deinem Traum kommt nun eine Frau vor. Sie steht im Traum auf derselben Stufe der Erkenntnis wie du. Das ist eure Gemeinsamkeit. Und daran erfreut ihr euch beide.
Eine solche selbstverständliche Gemeinsamkeit ist etwas, das in deiner Realität wohl nicht selbstverständlich ist...

Aber irgendwie hat es danach etwas von einem Gefühl als wenn man bekloppt würde. Ich meine zu wissen das es ein Traum ist und verrückter weise dann jemanden darin z.B. zu fragen ob er auch gerade träumt. Hat irgend etwas von GaGa im Kopf.
Jaaaaa, weil du in der Realität nichts weißt von dem, was du dir in deiner Traumserie bemüht bist verständlich zu machen. Der Widerspruch ist zu groß, noch...
Herzliche Grüße Almuth
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 380
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: Momentan schöner Traum ( In Serie )

Beitragvon Ghost » 17.04.2019, 10:41


Hi Chriw,

wenn du bereit bist dich daran zu erinnern, dass du hier vor ca. 4 Wochen zu deinen Träumen um Deutungshilfe gebeten hast, dann hast du eine gute Chance, deine Folgeträume zu verstehen. Gut eine Woche erhieltest du hier im Forum Antworten und heute bekennst du, nix geht mehr mit Frauen, Enttäuschungen hätten sich eingebrannt.

Und an dieser Stelle lacht deine Seele sehr erheitert über dich und zeigt dir lächelnd, wie deine Lebenslandschaft wirklich aussieht. Du selbst hast dir mit deinen Behauptungen, alle Enttäuschungen seinen auf Ewigkeit in dir eingebrannt, einen abgeschirmten Raum aus Metall gebaut, wie ein gepanzerter Raum, wie ein Safe. Natürlich auch noch mit schlechter, künstlicher Beleuchtung. Menschen, die noch Visionen, positive Vorstellungen, Wünsche, Sehnsüchte haben, vermögenn nicht durch trennende Wände die du in deiner Traumlandschaft aufgebaut hast, diese zu durchgreifen, zu durchdringen. Hurra, da bist du ja völlig anders. Du machst deinen Kopf einfach völlig leer von allem was schön und lebenswert ist, was Gefühle und Liebe Raum schenken könnte und so fühlst du dich ihnen total überlegen mit deinem leeren Kopf, weil es ja in deiner Lebenslandschaft gut funktioniert.

In deiner Lebenslandschaft schaffen andere Menschen nicht einmals durch Berührungsversuche etwas von dir zu ertasten, nix wird hier anderen Menscchen gelingen. Hurra, wie hervorragend hast du doch deine Lebenslandschaft, deinen Lebensentwurf ausgebaut, endlich bist du anderen total überlegen.

Dann zeigt dir deine Seele ein besonderes klares Gefäß, ein Glas. Und dieses Glasgefäß steht für die Liebe einer Frau. Die Frau ist das Gefäß und man kann sich in so einem Gefäß der Liebe durchaus fallen lassen und was wird dann passieren.... Nun, an dieser Stelle wird mir Freud deutungsmäßig Beistand geben, Wir gelangen dann an den wunderschönen, sinnlichen Rand eines ganz besonderen schwarzen Loches und wer mutig ist, wird hier sein Glück finden....

Du hingegen verstehst diesen Bereich der Weiblichkeit als schwarzes, dich verderbenden schwarzes Loch.... Und damit du dich nicht so einsam fühlst, damit du dich überlegen fühlst läßt du in deiner Lebenslandschaft immer wieder einmal eine Frau auftauchen, die du grinsend hängen läßt. Das schaffsst du gekonnt durch die leere deines Geistes von allen Vorstellungen gemeinsamer Berührungen und Liebe........ Ja, das wirkt wirklich irgendwie bekloppt....

Das sind so meine Gedanken zu deinem Traum....

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 3866
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Momentan schöner Traum ( In Serie )

Beitragvon Picadora » 18.04.2019, 12:09

Hey Chriw,

ich denke - ähnlich wie @ghost - dass diese neue Traumserie durch Deinen letzten Traum, bzw. dass Du ihn hier gepostet hast ausgelöst wurde - bzw. auch durch die Antworten hier. Da hat Dein Unbewußtes angefangen weiter zu 'arbeiten'.

Es klingt wie ein unbewußter Versuch aus dieser Abschottung (dieser metallische Schutzraum) rauszukommen, in der Du da ja nun schon so lange steckst u. aus dem es keinen Ausgang (keine Tür) zu geben scheint. Diese Menschen, die versuchen da rauszukommen, das sind alles Anteile von Dir, die versuchen in die 'Freiheit' zu kommen - sich da ranzutasten - eben ein Wunsch in Dir, dass sich da mal doch was verändert in Deinem Leben.
In diesem Schutzraum (in Deiner Abschottung) ist kein Leben - drumherum dagegen schon: da ist der lichtdurchflutete Wald, das wäre der Schritt in die Auseinandersetzung mit Deinem Unbewußten (Du riechst es schon, also da bist Du bereits nahe dran, wohl durch diese Traumgeschichte) - diese Veranda u. die schöne Landschaft ist die Sehnsucht nach einem schöneren Leben, doch da bist Du noch nicht, aber wagst immerhin mal die Sehnsüchte anzuschauen; das Raumschiff, ist sehr weit weg von der Realität, von der Erde, vom echten Leben - aber drückt auch auch All die Möglichkeiten aus, die es geben könnte. Aber da träumst Du Dich schon wieder weg.

Nun stehst Du da, und beobachtest sozusagen Deine Anteile mit ihren Wünschen u. ihren Versuchen etwas zu verändern - und betrachtest sie eher wie Forschungsobjekte - Du bist amüsiert darüber, dass es ihnen nicht gelingt, Deinen eigenen größten Wunsch umzusetzen: nämlich aus der Abschottung rauszukommen. Und eigentlich ist das ziemlich traurig, dass Du über ihre - aus Deinen Augen stümperhaften Versuche sich (und Dich) zu befreien - lachst.

Es gibt da in Dir offensichtlich ja keine Tür - d.h. keinen Ausweg/Ausgang - um etwas zu verändern - also bleibt Deinen Anteilen ja nur 'durch die Wand zu gehen' oder sich da irgendwie durchzutasten oder 'durchzugreifen'. Und sie geben nicht auf, versuchen es immer u. immer wieder - doch Du lachst nur darüber.
Das Durchhaltevermögen Deiner Anteile u. das 'durch die Wand gehen' ist eigentlich mit einem ziemlichen Kraftakt verbunden - das beinhaltet sowohl Wut, Willensstärke, als die absolute Bereitschaft etwas verändern zu wollen. Das bist Du, das sind die Anteile von Dir, über die sich Dein rationaler-distanzierter Anteil lustig macht.

Du weißt eigentlich ganz genau, wie es geht - wie und wo der Ausweg ist - und der Traum verdeutlicht auch, dass es gar nicht schwer ist,
nämlich einfach mal den Kopf ausschalten und es tun und diese Wand (diese Abschottung) ignorieren oder auch das ergreifen 'von Möglichkeiten' (das Glas)
in Deinen Worten:
auf die selbe weise...indem man einfach damit eins wird und somit durch fassen kann


Also nicht nachdenken sondern es einfach tun! Das ist der Ausweg.
Doch Du glaubst nicht daran - wohl aufgrund dieser vielen alten Enttäuschungen - Du glaubst vermutlich eher, dass das Glas halb leer als halb voll ist - also bist pessimistisch (anstatt optimistisch) u. denkst es bringt ja eh nix, da mal was zu verändern, denn Deine negativen Erfahrungen überwiegen.
Entsprechend fällst du auch immer wieder ins 'tiefe schwarze Loch' - das ist die Angst.
Und entsprechend lässt Du Deine Anteile, Deine Wünsche u. Sehnsüchte - die lt. Traum einfach zu erfüllen wären - immer wieder 'gegen die Wand' laufen und 'abstürzen'.
Und amüsierst Dich noch darüber, dass sie so 'blöd' sind u. es nicht kapieren u. trotzdem hoffen u. es immer wieder versuchen.

Dieses Amüsieren ist ein Schutzmechanismus, denn mache Dir bewußt, dass Du es bist, Teile von Dir, die diese Hoffnung haben, es könnte sich doch noch was ändern, die hier immer wieder diese Versuche unternehmen, Dich zu befreien. Über sie zu lachen ist die einzige Möglichkeit für Dich, sie nicht ernst zu nehmen. Sie auf Distanz zu halten - keine Gefühle für sie und für Dich letztlich aufbringen zu müssen.

Da ist aber ein emotionaler Anteil in Dir - diese Frau - die stärker zu sein scheint, als all die anderen Anteile. Und - habe ich das richtig verstanden? sie schafft das, was die anderen Anteile nicht schaffen? Sie dringt durch?

Das alles wirkt vielleicht verrückt, ist es aber nicht, - sondern ein unglaublich gesunder Versuch Deiner bedürftigen inneren Wesenheiten, Deines Selbst, doch endlich noch mal ein anderes Leben zu leben.

Und ich glaube es geht erstmal überhaupt nicht um eine Frau (oder Beziehung) - sondern einfach nur erstmal darum, Dich überhaupt mal wieder dem Leben mehr zu öffnen; Dinge zu tun, die Du vielleicht immer mal tun wolltest, aber bislang nie gemacht hast.

Nimm Deine Wünsche, Deine Sehnsüchte - Dich selbst mit Deinen Bedürfnissen bitte mal Ernst!

Grüße Picadora
Benutzeravatar
Picadora
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 797
Registriert: 02.08.2010, 13:12

Re: Momentan schöner Traum ( In Serie )

Beitragvon Ghost » 18.04.2019, 14:38


Hi Chriw,

das finde ich jetzt ganz spannend, wie du Picadoras Verständnisversuch zu deinen Träumen einordnen wirst. Dein Unterbewußtsein und deine Seele haben sich alle erdenkliche Mühe gegeben und dir das Verhalten realer Menschen in deinen Traumhandlung gezeichnet, die versucht haben mit dir in Berührungskontakt zu kommen. Aber es konnte nicht klappen, weil sie ihre berechtigten Sehnsüchte und Wünsche mitbringen wollten. So verstehe ich die Handlung und Botschaften deiner Träume mit meinem Traumverständnis.

Und Picadora behauptet nun mit ihrer Deutung, diese Menschen gibt es nicht, sondern du bist stets nur deinen eigenen Wesensteilen und den mit diesen verbundenen Wünschen und Schwierigkeiten begegnet. Und du hast auch niemals eine einzige Frau abgelehnt oder hängen gelassen mit ihren Hofnungen in der Begegnung mit dir. Alles in deinen Träumen sind nur frei erfundene Handlungen deiner Wesensteile. Absolut nix deutet darauf hin, das deine Träume die Schwierigkeiten deines derzeitigen sozialen Standortes mit realen Menschen dir vor Augen führen möchte......

Nach meinem Traumverständnis ist die von Picadora angestrebte subjektive Deutungsebene nicht wirklich überzeugend und stellt eine bewußte Ausblendung deiner realen Lebensereignisse deiner Vergangenheit und auch deiner Gegenwart dar. So jedenfalls verstehe ich ihre Aussagen nach dem Lesen ihres Traumverständnises.

Wie siehst du das......

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 3866
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin


Zurück zu Träume und Deutungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot] und 5 Gäste