Getötet in einem Traum

Hier können sich Besucher untereinander Träume posten und helfen, diese zu deuten.

Moderator: Mirakulix

Getötet in einem Traum

Beitragvon MaxAnonym123 » 09.04.2019, 09:06

Hi,
Hab heute geträumt, dass ich in der Schule bin in dem Computer Raum der Schule. Dort hab ich mich mit ein paar Kollegen unterhalten, was sie so in der Schulaufgabe haben, die wir gestern raus bekommen, wo ich aber krank war. Dann habe ich etwas am PC gemacht als plötzlich die Tür aufging und ein Mann rein kam mit kurzen Haaren. Ich saß direkt am Computer neben der Tür. Plötzlich hatte er in seiner linken Hand eine Waffe und hob sie mir an den Kopf. Ich hatte so einen Schock und bin aufgewacht. Das Gesicht von dem Mann war so klar. Würde Ich ihn in echt sehen, würde ich ihn sofort erkennen. Aber der Mann sagt mir sonst nix. Er sah eher aus wie ein Ausländer(und nein ich bin nicht ausländerfeindlich und habe auch nicht im geringsten Angst vor ihnen) und war eher etwas klein. Ich habe keine Ahnung wieso ich das geträumt aber ich konnte danach nicht mehr schlafen. Kann mir wer sagen, was das bedeutet. Danke
MaxAnonym123
Träumerle
 
Beiträge: 1
Registriert: 09.04.2019, 09:00

Re: Getötet in einem Traum

Beitragvon Almuth » 11.04.2019, 10:55

Hallo MaxAnonym,
ich nehme mal an, du bist männlich.
Und da du nach Schulaufgaben fragst, bist du wohl Schüler, also noch recht jung?
Aber du unterhältst dich mit Kollegen. Bist du demnach ein Lehrer, also schon etwas älter?

Ganz grundsätzlich ist ein Traum, in dem man ermordet wird oder werden soll, nichts Erschreckendes. Es geht nicht wirklich ums Sterben.

Das Symbol meint, dass du eine Eigenschaft oder ein Verhalten hast, das gewaltsam abgetrennt wird. Gewaltsam deshalb, weil du in der Realität das Problem nicht sehen willst oder kannst.
Ein Teil deines Lebens ist aus dem Gleichgewicht geraten.
Falls du Schüler bist, wird wohl das Erwachsenwerden (müssen) so von dir empfunden, dass die Person, die du bisher warst, nicht mehr existieren kann. Du musst langsam ein anderer Mensch werden. Geht vielen in der frühen Jugend so.

Dein Traum beginnt damit, dass du nach Schulaufgaben fragst. Also bemühst du dich um die Bewältigung gewisser Anforderungen, die das Leben – nicht die Schule – an dich stellt. Um das zu schaffen, muss der bisherige „Max“ sterben im übertragenen Sinne.
Herzliche Grüße Almuth
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 380
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: Getötet in einem Traum

Beitragvon Picadora » 12.04.2019, 16:37

Hey Max,

hier noch eine ergänzende Sicht von meiner Seite.

Ja, es gibt was zu lernen, sagt Dein Traum. Denn Du bist hier in der Schule und es geht um Schul-Aufgaben. Also etwas zum lernen, bzw. gut möglich, dass Du etwas 'auf-geben' sollst.
Ich weiß ja nicht: hast Du Freunde? Unternimmst Du viel mit denen - klingt eher so, als sitzt Du sehr viel am PC, bist viel im Netz oder spielst sehr viel.
Denn gerade als Du was am PC machst, kommt ja dieser Mann rein und bedroht Dich mit dieser Waffe. Er hält sie Dir an den Kopf, d.h. Du befürchtest einen 'Kopf-Schuß'. Übertragen ist das auf gewisse Weise ein Hinweis, dass Du - unbewußt - Angst hast, etwas zu verpassen. Kann man als eine Entwicklung sehen, die nicht vorwärts geht - vielleicht weil Du Dich zu sehr am PC verlierst, anstatt am richtigen Leben teilzunehmen. Dass er so kurze Haare hatte, könnte auch andeuten, dass Du Dich selbst beschneidest, in Deinem Leben, in Deiner Entwicklung.

Der Traum ist schon eine Warnung - von Dir selbst (der Mann ist ein Teil von Dir selbst) - eine Warnung an Dich, etwas in Deinem Leben zu verändern.

Grüße Picadora
Benutzeravatar
Picadora
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 797
Registriert: 02.08.2010, 13:12


Zurück zu Träume und Deutungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste