Feedback-Umfrage

Hier können sich Besucher untereinander Träume posten und helfen, diese zu deuten.

Moderator: Mirakulix

Warum gebe ich kein feedback

Umfrage endete am 20.03.2019, 11:44

Ich antworte nicht, weil ich die Deutung völlig falsch war
2
67%
Ich antworte nicht, weil mich die Deutung verletzte
0
Keine Stimmen
Ich antworte nicht, weil ich den oder die Deuter/in nicht leiden kann
0
Keine Stimmen
Ich antworte nicht, um nicht noch mehr persönliches über mich zu verraten
1
33%
Ich antworte nicht, weil ich erst oft nach sehr vielen Tagen oder Wochen den Mut finde, die Deutungen zu lesen
0
Keine Stimmen
Ich antworte nicht, weil ich keine Zeit für ein feedack vertrödeln möchte.
0
Keine Stimmen
Ich antworte nicht, weil ich mich dadurch wieder stark, wertvoll, und bestimmend empfinde
0
Keine Stimmen
Ich antworte nicht, weil mein Wesen eben so ist
0
Keine Stimmen
Sonstige Gründe
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 3

Feedback-Umfrage

Beitragvon Ghost » 13.03.2019, 11:44

Wie auch in anderen Foren ist es vielen Träumern und Träumerinnen sehr wichtig, neue Verständnisimpulse zu ihren Träumen zu bekommen. Dafür sind sie bereit sehr viel Zeit und manchmal überlange Postings zu erstellen. Haben sie dann Antworten bekommen, hüllen sie sich nicht selten in geheimnisvolles Schweigen und verzichten dann sehr gerne auch selbst für den Zeitaufwand der Deuter/in zu danken. Mich interessieren nun die wirklichen inneren Gründe, auf Deutungen nicht zu antworten, kein feedback zu geben:
Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 3888
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Feedback-Umfrage

Beitragvon Dichterseele » 13.03.2019, 18:08

Lieber Ghost,
es kommt eben drauf an, ob die Antwort hilfreich war, oder nur irres Gefasel beinhaltet.
Gute Traumdeuter kriegen auch oft ein feed-back.
Dichterseele
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 1483
Registriert: 21.12.2008, 19:31

Re: Feedback-Umfrage

Beitragvon Ghost » 13.03.2019, 18:49


Hi, liebe Dichterseele,

ich weiß aus eigener Erfahrung, es stimmt wirklich was du da sagst, gute Deuter bekommen immer ein feedback, oft auch per PN. Das bestätige ich dir hiermit aus eigener Erfahrung sehr gerne. ABER meine Frage lautete, warum Träumer kein feedback geben wollen.

Anlaß meiner Umfrageerstellung war der Hilfeschrei von Almuth, in dem sie Frank sehr bittend wenigstens um eine kleine feedback-Regung bat. Das wirkte auf mich schon fast etwas wie feedback-bettelei. Hier habe ich ihre Not einmal zum Anlaß genommen und diese Umfrage erstellt um eventuell die vielleicht noch völlig unerkannten Beweggründe einer Feedbackverweigerung allen etwas bewußter zu machen. Vielen Dank für deinen schönen Hinweis auf jene, die sehr gerne ein feedback geben. Und du siehst, ich halte dich auch für eine sehr gute Deuterin, denn ich gebe dir sehr gerne ein feedback. Deine Beiträge verstehe ich immer als gute Bereicherung. Und etwas abseits vom Umfragethema kann durchaus auch etwas ergänzend sein......

Beitrag von Almuth » 11.03.2019, 11:38
Nun Frank, wie wärs mit einer klitzekleinen Antwort?

Herzlichst

Ghost
Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 3888
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Feedback-Umfrage

Beitragvon Almuth » 13.03.2019, 20:56

Hi Ghost,
Nun Frank, wie wärs mit einer klitzekleinen Antwort?
Hilfeschrei? Bettelei?

Keine Antwort kommt aus folgenden Gründen:
1. Die allgemein um sich greifende fehlende Sozialisierung, besonders jüngerer Menschen. Sie sind es gewohnt zu bekommen, was immer sie haben wollen und kommen in aller Unschuld gar nicht auf die Idee, irgendwie irgendwas geben zu sollen.
2. Die Deutung beinhaltet Denkansätze, die sie überrascht. Darüber müssen sie sich tatsächlich erst mal Gedanken machen. Was sie aber nicht unbedingt tun. Manchmal erfahren sie etwas über sich, was sie gar nicht wissen wollten, was vor allem nicht schmeichelhaft ist. Dann streichen sie auch gern mal den gelesenen Text aus ihren Gedanken samt Forum.
3. Sie meinten, sowieso nur einmal hier einen Traum zu bringen ganz ausnahmsweise. Also betrachten sie das Forum nach der Deutung – gleich ob sie gefällt oder nicht – als erledigt.
Erst wenn sie einen weiteren Traum haben, den sie dann auch gern verstehen würden, wollen sie mit einem nachträglichen Dank die Deuter geneigt machen, ihnen noch einmal zu antworten.

Punkt 1 sehe ich als häufigsten Grund.

Wird die Deutung vom Träumer als unzutreffend empfunden, dann reagiert er meist. Jeder Mensch hat gern Recht. Und wenn es die Möglichkeit gibt, einem Gesprächspartner seine Behauptungen als Unsinn zu erklären, dann wird diese Möglichkeit gern genutzt.

Deine Umfrage oben teilt die Antworten in zwei Ursachen ein.
Einmal: Wenn ich nicht antworte, dann ist das meine Schuld. Ich bin zu faul oder halt ein ungezogener Mensch.
Oder: Wenn ich nicht antworte, dann ist der Deuter/das Forum Schuld.
Was denkst du denn, für welche Begründung sich die Träumer entscheiden werden? Falls tatsächlich welche teilnehmen.
Herzliche Grüße Almuth
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 392
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: Feedback-Umfrage

Beitragvon Ghost » 13.03.2019, 23:27


Hi Almuth,

ich bin bis auf ein paar Monate schon seit Gründungsbeginn hier im Forum mal mehr und mal weniger aktiv und mir sind im Laufe der Jahrzehnte sehr zahlreiche und höchst unterschiedlichste Selbstaussagen zu dieser Frage per PN und auch öffentlich begegnet. Viele fühlen sich durch gepostete Deutungs-Sichtweisen verletzt, fühlen sich nicht verstanden, erkennen sich in Deutungen nicht wieder. In einer Zeit, in der es nix sensationelles ist, auf dem Handy Nachrichten, Anrufe, SMS- und WhatsApp-Bitten wegzudrücken, zu ignorieren, selbst Trennungsabsichten den Journalisten zu überlassen, in dieser Zeit ist die Kontakt-Aussperrung sehr beliebt geworden. Das hat große Vorteile, denn dadurch entsteht beim Wegdrücken, beim Unterlassen von Feedback auch ein gewisses Machtgefühl, das Gefühl einer eigenen Stärke und Aufwertung. Ich bin wichtig, ich entscheide welche Kontakte ich ansatzlos aussperre oder bei Bedarf mich hinter lockeren Zeitentschuldigungen wieder hoffähig mache......... Wenn du deine Aufmerksamkeit dem Interna-Verhalten von Mitgliedern im Forum zuwendest, dann wirst du entdecken können, dass sich einige bevorzugt mit neuen Nick-Namen anmelden- So glauben sie leichter zu einer unbeeinflußten Deutung zu gelangen und möchten das Gefühl entwickeln, die gute von den scheinbar unzutreffenden Deutungen leicht unterscheiden zu können. Also das scheinbare einmalige Posten von Träumen hat nix mit ihrer feedback-Verweigerung zu tun.

Und es gibt tatsächlich eine ganze Reihe von postenden Mitgliedern die zwar mutig ihre Träume posten, aber dann doch eine zeitliche Distanz benötigen, um sich den Inhalt einer Deutung auch wirklich lesend zu öffnen...... Natürlich gibt es auch Entscheidungen aufgrund von Sympathie-Verhalten. Hier liegst du deutlich im Vorteil, So blöde bin ich auch nicht, dass ich diese Mitgliederströmungen nicht bemerken kann, smile........

Mich hatte eine gewisse zeitlang die Frage beschäftigt, warum dir einige Mitglieder, denen du sehr zeitaufwendig gedeutet hattest, ein feedback verweigerten. Ich stellte diesen Träumern zu ihren Träumen scheinbar wichtige Fragen aus Gründen des besseren Traumverständnisses. Und was ich vermutend erwartet hatte, plötzlich bekan ich eine Antwort, auch wenn sie Tage oder Wochen nicht reagiert hatten. Sie erhofften sich vermutlich eine ganz neue Sichtweisenwendung zu ihrem Traum. Ich mußte dann immer etwas schmunzeln, wie Durchsichtig dass feedbackverhalten oft ist.

Natürlich wird wie auch in den letzten hier geposteten Umfragen ( Deine damalige Löschung ) keine Umfragebeteiligung über das halbe Dugtzend Antworten hinaus gehen. Aber darum geht es ja nicht, eine besonders hohe Beteiligungszahl an der Umfrage zu bekommen. Sondern diese Umfrage kann ein Impuls sein kurz sein eigenes feedbackverhalten zu überdenken. Auch Dichterseele hat uns schon eine kleine Kostprobe zu ihren feedbackgedanken geschenkt und ich vermute, bei ihr wird sich nichts verändern. Ich hoffe, ich konnte dir mit diesen Ausführungen von mir einige Deiner Fragen beantworten.

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 3888
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Feedback-Umfrage

Beitragvon Almuth » 14.03.2019, 12:45

Hi Ghost,
also Diskussionen mit dir haben ja immer nur den einen selben Inhalt, nämlich deine Aussage: Wer bist du und – ha – wer bin ich, der Ghost.
Damit war jedes Gespräch mit dir dann recht kurz. Das wird es jetzt auch wieder, auch wenn du gern endlose Gespräche führst.

warum dir einige Mitglieder, denen du sehr zeitaufwendig gedeutet hattest, ein feedback verweigerten.
Diese Behauptung war wohl der eigentliche Zweck der Umfrage, womit wir schon beim Endergebnis wären. Lass stecken...

Ich hoffe, ich konnte dir mit diesen Ausführungen von mir einige Deiner Fragen beantworten.
Welche Fragen und seit wann stelle ich dir überhaupt Fragen?
Herzliche Grüße Almuth
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 392
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: Feedback-Umfrage

Beitragvon Ghost » 14.03.2019, 13:26


Hi Almuth,

sehr gerne lasse ich mich auch auf deine Fragefortsetzung ein. Auslöser meiner Umfrage war deine Feedbackeinforderung von Frank. Natürlich darf man sich Gedanken darüber machen, was dich bewegt, ein feedback einzuklagen...:

Beitrag von Almuth » 11.03.2019, 11:38
Nun Frank, wie wärs mit einer klitzekleinen Antwort?


von Almuth an Ghost » 13.03.2019, 20:56
Was denkst du denn, für welche Begründung sich die Träumer entscheiden werden?


von Almuth an Ghost» 14.03.2019, 12:45
Welche Fragen und seit wann stelle ich dir überhaupt Fragen?


Konnte ich deine Fragefortsetzung vom 14.3.2019 damit beantworten??? Zumindest hoffe ich, dass ich dein Kurzzeitgedächtnis mit obigen Zitaten etwas unterstützt habe. :D :D :D

Herzlichst

Ghost


Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 3888
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Feedback-Umfrage

Beitragvon Almuth » 14.03.2019, 14:58

Was denkst du denn, für welche Begründung sich die Träumer entscheiden werden?
Das ist keine Frage, die ich von dir beantwortet haben will, weil du etwas wüsstest, was ich nicht weiß.
Die Antwort ist ja klar und liegt auf der Hand. Niemand beschuldigt sich selbst, heißt das.

Wenn deine Umfrage einen Sinn hat, dann den, dass das Thema angesprochen wurde.
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 392
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: Feedback-Umfrage

Beitragvon Ghost » 14.03.2019, 15:49


Hi Almuth,

deine Frage, so mußte man sie aufgrund deiner Fragestellung einordnen, zielte auf die Veröffentlichung meiner Einschätzung ab, zu welcher Begründung sich Träumer überwiegend entscheiden werden. Es geht also nicht um Unfehlbarkeit in den Aussagen zukünftiger Umfrageergebnisse, sondern deine Frage zielte ganz offensichtlich auf Mitteilung meiner Einschätzung des Umfrageergebnisses ab. Hier habe ich dir eine ganz sachbezogene Antwort auch sehr gerne gepostet.

Natürlich geht es bei dieser Umfrage nicht um Selbstbeschuldigungen, sondern um eine Türöffnung zum eigenen Frustventil und der Frage, wie werde ich mit sehr großer Wahrscheinlichkeit von anderen eingeordnet, wenn ich kein feedback gebe und wie wirkt sich solch ein Verhalten auf die eigene Persönlichkeit aus........ :wink: :wink: :wink:

von Almuth » 13.03.2019, 20:56
Keine Antwort kommt aus folgenden Gründen:
1. Die allgemein um sich greifende fehlende Sozialisierung, besonders jüngerer Menschen. Sie sind es gewohnt zu bekommen, was immer sie haben wollen und kommen in aller Unschuld gar nicht auf die Idee, irgendwie irgendwas geben zu sollen.
2. Die Deutung beinhaltet Denkansätze, die sie überrascht. Darüber müssen sie sich tatsächlich erst mal Gedanken machen. Was sie aber nicht unbedingt tun. Manchmal erfahren sie etwas über sich, was sie gar nicht wissen wollten, was vor allem nicht schmeichelhaft ist. Dann streichen sie auch gern mal den gelesenen Text aus ihren Gedanken samt Forum.
3. Sie meinten, sowieso nur einmal hier einen Traum zu bringen ganz ausnahmsweise. Also betrachten sie das Forum nach der Deutung – gleich ob sie gefällt oder nicht – als erledigt.
Erst wenn sie einen weiteren Traum haben, den sie dann auch gern verstehen würden, wollen sie mit einem nachträglichen Dank die Deuter geneigt machen, ihnen noch einmal zu antworten.
Punkt 1 sehe ich als häufigsten Grund.



Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 3888
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin


Zurück zu Träume und Deutungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste