Komischer Doppeltraum

Hier können sich Besucher untereinander Träume posten und helfen, diese zu deuten.

Moderator: Mirakulix

Komischer Doppeltraum

Beitragvon TraumKind6281 » 30.01.2019, 06:32

Hey Ich erzähle euch von meinem Traum den ich vor ca. 1 Stunde hatte :

Der Traum begann in einem Auto mit meinem Bruder. Rundherum waren 2-3 Menschen die mir erklärten was das für ein Auto sei. Das Auto hat keine geräusche gemacht und ich und mein Bruder haben uns gefragt was für ein Auto es sei. Ich habe die Motorhaube aufgemacht und da war kein Motor aber Benzin Öl boxen drin und elektro hätte es auch nicht sein können. Dann habe ich gemerkt das wir beobachtet werden und mit Sachen über dem Hügel abgeschmissen werden (so Garten Bäume die man sich in den Garten stelmr damit niemand rüber schauen kann (ca 2m groß)) damit uns angst gemacht wird das wir da bleiben. Dann haben wir die Handys weggeschmissen die wir bekommen haben sowie das Auto und sind weggerannt da ich wusste dass wir abgehört werden sowie per GPS verfolgbar waren. Dann bin ich aufgewacht voller Schweiß und habe gemerkt das ich den Traum schonmal hatte nur dass das Auto auf einmal nicht mehr ging und ich vorher eingesperrt war.


Ich kann mich genau an alles erinnern.
Vlt kann mir einer helfen.

Mfg
TraumKind6281
Träumerle
 
Beiträge: 2
Registriert: 30.01.2019, 06:27

Re: Komischer Doppeltraum

Beitragvon Almuth » 30.01.2019, 10:54

Hallo TraumKind,
anzunehmen ist, dass du deinem Nick und den Traumbildern entsprechend noch recht jung bist. Dein Geschlecht bleibt ...???

Den Bruder gibt es wirklich?
Das Auto war dein/euer Auto oder ein fremdes?

Wir alle gehen einen symbolischen Lebensweg, und das mit einem Fahrrad oder meist einem Auto. Ist es dein/euer Auto, dann verstehst du dich selbst nicht, so rätselhaft wie das Auto war.
Ist es ein fremdes Auto, dann ist dir in deinem realen Leben etwas begegnet, das du nicht einordnen kannst. Das Auto, das zwar aussieht wie ein Auto, aber wohl keines sein kann so ohne Motor und erkennbaren Antrieb, ist dann eine Begebenheit, die erst merkwürdig war, dir dann aber Angst gemacht hat.

Man wirft Bäume auf euch, um euch zu vertreiben. Du fühlst dich angegriffen, und das kannst du auf deine reale Situation übertragen. Es gibt etwas in deinem Leben, wovor du lieber wegrennst.

Das sind in der Realität aber keine anderen Menschen, das ist etwas, was du in deinem Gemüt, deiner Erinnerung mit dir herumträgst.
Verfolgungsträume stehen ganz klassisch für Inhalte im eigenen Gemüt, die verdrängt werden, die vergessen sein sollen, aber natürlich nicht sind. Alles, was verdrängt wurde, steigt irgendwann einmal wieder zur Oberfläche.
Da du den Traum so ähnlich schon einmal hattest, bemühst du dich schon länger, etwas unter der Decke zu halten in deinem Geist, deiner Erinnerung.

Ein Handy stellt die unverzichtbare Verbindung her zur Umwelt. Ohne Handy ist man abgeschnitten von seinen Mitmenschen.
Wenn du im Traum dein Handy wegwirfst, dann kostet es dich schon eine große Anstrengung, das, was aus deinem Gemüt aufsteigen will, von deiner Wahrnehmung fern zu halten.

TraumKind, es gab etwas in deinem Leben, das du vergessen willst, wovon du vielleicht meinst, du hättest es längst vergessen. Ist nicht so.
Da will was raus aus dir, und du willst genau das verhindern. Du willst nicht verfolgt werden von deiner Erinnerung. Das ist die ganze Info.
Herzliche Grüße Almuth
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 378
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: Komischer Doppeltraum

Beitragvon TraumKind6281 » 30.01.2019, 11:21

Hey

Dankeschön für deine Antwort.

Mein Bruder existiert wirklich(15) ich bin ein Junge und bin 17 Jahre alt.

Anscheinend konnte ich in meinem Traum mit 17 Auto fahren ohne eine Begleitperson das Auto ist mir jedoch unbekannt gewesen.

Bei den Bäumen kam es mir eher so rüber zur Abschreckung von außerhalb der Stadt ich sollte ja in der Stadt bleiben was das Handy und das Auto sollte zur Kontrolle dienen.

MFG
TraumKind6281
Träumerle
 
Beiträge: 2
Registriert: 30.01.2019, 06:27

Re: Komischer Doppeltraum

Beitragvon Picadora » 30.01.2019, 12:05

Hey TraumKind,

vielleicht solltest Du nochmal ganz oben das post Hinweise zum posten von Träumen von Mirakulix lesen - neben Alter u. Geschlecht ist auch immer ganz gut zu wissen, was gerade aktuell bei Dir so los ist im Leben - hilft um die Träume besser verstehen zu können :wink:

Dennoch hier ein erster Eindruck, den ich nach dem Lesen hatte:

Wie Almuth bereits angedeutet hat, geht es wohl im weitesten Sinne im Traum um Dein Leben bzw. so wie Du es unbewußt wahrnimmst.
Autos stehen häufig auch für Lebensgefährten, die man hat. Da Du noch so jung bist und mit Deinem Bruder unterwegs, geht es demnach wohl um eure Lebenssituation.

Für mich klingt es so, als fühlt ihr euch beide - Du insbesondere - auf gewisse Weise kontrolliert und beschränkt - vielleicht auch bevormundet (vermutlich von den Eltern/Erziehungsberechtigten).
Ich weiß ja nicht, ob da was vorgefallen ist, das diesen Traum ausgelöst hat, ob ihr etwas getan habt, was die Eltern nicht gut fanden?
Jedenfalls scheinst Du Dir, wie es klingt, mehr Freiheiten zu wünschen - oder insgesamt mehr Action/Abenteuer. - und bezogen auf den Traum, den Du schonmal hattest, Dir wünschst, dass Du diese äußeren (vermutl. elterlichen) Einschränkungen u. Bevormundungen endlich mal loswerden kannst.

soweit erstmal,
Grüße Picadora
Benutzeravatar
Picadora
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 793
Registriert: 02.08.2010, 13:12

Re: Komischer Doppeltraum

Beitragvon Ghost » 30.01.2019, 12:58


Hi Traumkind,

wie würde ich diesen Traum verstehen, welche Botschaft enthält dieser Traum nach meinem Traumverständnis für dich???

Dein Traum versetzt dich ja mit deinem Bruder zusammen in eine ganz besondere Lebenssituation. Ein Auto wird dir quasi zur Verfügung gestellt. Zunächst glaubt ihr, man kann damit ja künftig sehr bequem vorwärts kommen und mit Hilfe des Fahrzeuges jedes Ziel sehr bequem erreichen. Aber immerhin du bist so clever und schaust nach, ob das Auto auch einen Antriebsmotor hat und ups, es hat keinen Antriebsmotor.

Jetzt kommt sofort die Frage auf, wessen Auto ist es, das euch zur Verfügung gestellt wird und dessen Motorraum mit Brennstoff wie Benzin, Alkohol oder Drogen gefüllt ist??? Du und dein Bruder können mit dem Brennstoff also absolut nix anfangen. Wer lagert also Brennstoff in einem Motorraum??? Nun, ganz offensichtlich will ein ganz besonderer Mensch der Motor, Euer Motor für das benutzte Auto sein. Ich würde auf einen Mann tippen......

Was ist das besondere an diesem Mann??? Nun, er wirft Bäume, Lebensbäume als Möglichkeit für Euch beide ab, Euch abzugrenzen, vor anderen Menschen verstecken zu können, dass ihr einen Mann gefunden habt, der euch ein schnelles Vorwärtskommen vor dem 18. Lebensjahr ermöglicht. Und ab hier fühlt ihr beide euch durch das Handy auch gut beobachtet und stets gut zu orten. Ihr fühlt euch wie gefilmt, wie fotografiert... In der Tat sind Handys in Träumen fast immer als negative Traumsmbole richtig zu verstehen. Man kann geortet und abgehört werden und eine reale Begegnung wird so auf das nötigste vermieden.

Nun kommt mir die Frage auf, gibt es einen Sport-Trainer, Lehrer, Ausbilder, Berufs-Ausbilder, Erzieher der Euch beide besonders fördern möchte. Befindet ihr euch beide in einem Heim, in einer Wohngemeinschaft, in einer Gesprächstherapie, einer gemeinsamen Gruppentherapie??? Bist du mit deinem Bruder zusammen in einem geschlossenem Forum mit webcam aktiv???

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 3863
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin


Zurück zu Träume und Deutungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 5 Gäste