Bösartiger Traum Jede Nacht selbst als Kleines Kind

Hier können sich Besucher untereinander Träume posten und helfen, diese zu deuten.

Moderator: Mirakulix

Bösartiger Traum Jede Nacht selbst als Kleines Kind

Beitragvon AtombombenJesus » 08.11.2018, 21:05

ich bin männlich 1/3 Jahrhundert verheiratet, finanziell ok ,mit Kind wohne in einem kleinen Paradies wenn die Nachbarn nicht währen,
Dieser Traum, Habe ich so lange wie ich zurückdenken kann.
Die Augen gehen zu das Traumbild ist schwarz , irgend wann beginnt es nach verdorbenem Fleisch zu riechen und der Traum beginnt ein grauer Hintergrund so weit das Auge reicht aus dem
nichts direkt vor mir erscheint Ein Skelett in zerfetzten schwarzen Lumpen der Gestank ist extreem . das Skelett schaut mir Direkt in die Augen kommt ganz nah mit seinem Gesicht villeicht 30 cm Abstand von meinem und beginnt den Satz : "Obwohl die Ewigkeit schon vor dir liegt sind deine Pflichten noch nicht erfüllt kehre zurück erfülle deine Pflicht "!
dann entfernt sich das Skelett einen Schritt streckt den arm aus zeigt mit dem Zeigefinger auf eine Uhr (diese ist auf 11:55 gestellt)
nun kommt der nächste Satz : "stelle diese Uhr auf 12 und deine Pflicht ist erfüllt , ich versichere dir ich werde dich gehen lassen tust du es nicht wird es dein ewiges Gefängnis bleiben .
nur 3 mal im Leben hatte ich einen anderen Traum und zwar hatte ich 3 heftige Unfälle im Leben wobei ich mindestens 2 mal fast gestorben wäre da wurde es statt grau schneeweiß wieder
erschien das Stinkeding und brüllte :" So kommst du mir nicht davon ,erfüll endlich deine Pflicht " ! schwupp die Augen gingen wieder auf und dann sah ich Ärzte um mich rum wuseln kurz darauf bin ich wieder genesen und habe wieder den standart Traum

Dieser Traum verfolgt mich seid meiner Kindheit Nacht für Nacht immer das gleiche niemals träume ich von einer hübschen Frau immer nur dieses Stinkiegespennts mit seiner blöden Uhr....
wer weis das zu deuten??????? villeicht klappt es ja irgendwann, wenn ich weis was Kapitän Stink von mir will....
Meine Gefühle die ich immer habe ist, ich fühle mich gezwungen gezwungen etwas zu tun, ich arbeite im Handwerk erledige Dinge woran viele Andere scheitern egal was ich anfasse es ist in Windeseile Repariert es kommt mir vor als hätte ich all diese Dinge schon abertausende male getan deswegen meine Stimmung ist immer unterworfen und mit unterbewusstem Druck verbunden
es ist so einer seits freue ich mich darüber das man mir Aufgaben erteilt die Niemand erledigen kann andererseits habe ich das Gefühl nix neues gemacht zu haben wie soll ich das erklären
stellen sie sich vor sie haben den ganzen Tag die Wohnung geputzt die Bude ist pikobello sauber sie gehen zur Arbeit kommen nach Hause die Wohnung ist wieder schmutzig und sie Putzen wieder die Wohnung bis diese pikobello ist Tag ein Tag aus so kann ich das Schrifftlich erklären . Das leben wirkt wie eine Schallplatte immer das gleiche obwohl ich jeden Tag etwas anderes mache...... das ist aber nur gefühlsbedingt
AtombombenJesus
Träumerle
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.11.2018, 20:43

Re: Bösartiger Traum Jede Nacht selbst als Kleines Kind

Beitragvon plush » 08.11.2018, 23:53

Hallo Jesus!

Träume stellen Botschaften des Unbewussten dar, die über Deine innere Situation berichten, die aber ausgelegt werden müssen. Dafür versetze Dich bitte nochmal in die Handlung Deines Traumes und suche eine Überschrift, die zu seiner Dramaturgie gefühlsmäßig passt, am besten eine poetische, so wie die Dichter für ihre Werke machen.

Im nächsten Schritt geht es um die einzelnen Symbole Deines Traumes:

Von Personen, die Du kennst, erstelle bitte Charakterportraits, die ihre Vorzüge und negativen Seiten beleuchten, so dass man sich eine Vorstellung von ihnen machen kann. Wo vielleicht unbekannte Personen auftauchen, da skizziere sie nach ihrem Alter und Aussehen, Haarfarbe, Gesichtsausdruck, Haltung usw. Überlege auch, an wen, oder an was für ein Ereignis sie Dich erinnern könnten.

Für die nicht-personalen Symbole gilt, dass Du bei jedem für sich beschreiben sollst, wie es funktioniert, was es tut, woher es stammt (entsteht oder hergestellt wird) und wozu es sich selbst oder seinem Nutzer dient. Ob Deine Einfälle wissenschaftlich richtig sind oder nicht, ist unwichtig. Auf keinen Fall schau in einem Lexikon nach.

Ein Beispiel, um Dir das „Freie Assoziieren“ besser nachvollziehbar zu machen:

Ein Junge träumte, er wurde von einem Arzt untersucht; der stellt fest: ein Organ liegt schief und soll operiert werden. Darnach schickt er ihn ein Stockwerk höher, um von drei anderen Ärzten seine Nase untersuchen zu lassen; sie entdecken Polypen, die sollen vorher operiert werden.

Dieser Traum hat 5 Symbole, die der Junge beschrieb wie folgt:

Ärzte: Sie haben Gesundheitsmodelle, die erlauben, Krankheiten zu erkennen.
.......................Gesundheit: Naturzustand

Organ: Körperbestandteil, das man braucht zum leben.
..........Körper: Ein Teil der Seele, die auch einen Geist hat.
......... Geist: Der Seelenteil, der gesundes und krankes unterscheidet.

operieren: Eingriffe machen, die die Heilung fördern.

Nase: zum Luft holen und Riechen
.............Luft: ein lebensnotwendiger Stoff.
.............Riechen: Qualität der Nahrung prüfen.

Polypen: Verstopfen die Nase.

Wie Du siehst, beim Beschreiben der ursprünglichen 5 Symbole tauchen neue auf, die auch definiert und beschrieben werden sollen. Je mehr "Freie Assoziationen", um so besser.. Seinem Traum gab der Junge die Überschrift "Unangenehme Überraschung".

Ich freue mich auf Deine Vorbereitungen!
Herzlichst, Dein Plus
plush
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 956
Registriert: 25.12.2009, 00:18

Re: Bösartiger Traum Jede Nacht selbst als Kleines Kind

Beitragvon Almuth » 09.11.2018, 11:22

Hallo AtombombenJesus,
du hast diesen Traum bis auf wenige Ausnahmen tatsächlich jede Nacht?
Dann hast du ein Problem mit dir und dem Leben an sich.

Es gibt Menschen, denen gelingt so ziemlich alles, Beruf, Partnerschaft, Geld. So wie du schreibst ist das bei dir der Fall.
Aber das Leben als solches empfinden sie als Dauerbelastung. Einfach als Mensch in dieser Welt existieren zu müssen, das ist für sie tatsächlich so was wie ein Gefängnis.
Und nach deinen Worten schätze ich, ist genau das bei dir der Fall.

Das heißt in letzter Konsequenz, du hast eine gewisse Todessehnsucht. Was du dir aber am Tage selbst nicht eingestehen kannst, darfst.

Jeder Mensch wird geboren mit einer Lebensaufgabe, die er sich selbst gestellt hat. Auch wenn dieser Gedanke vielleicht neu ist für dich, lass es einfach mal so stehen.
Selbst gewählt heißt, du hast dir vor deiner Geburt einen Lebensplan zurechtgelegt, etwas, das du mit diesem irdischen Dasein für dich selbst!!! erreichen willst.

Was wäre deine selbst gewählte Lebensaufgabe?

Ein Skelett, der Geruch von verwesendem Fleisch, das sind Symbole aus dem Totenreich. Dorthin kehren wir dereinst zurück, von dort kommen wir. Dort haben wir beschlossen, als Mensch in dieser Welt leben zu wollen. Wir alle wollen hier sein, ganz gleich, wie sich die Umstände gestalten.

Diesen Gedanken solltest du vielleicht erstmal auf dich wirken lassen.
Sag Bescheid, wenn du zu einem weiteren Gespräch bereit bist.
Herzliche Grüße Almuth
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 264
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: Bösartiger Traum Jede Nacht selbst als Kleines Kind

Beitragvon Parametor7 » 10.11.2018, 23:52

Hallo Jesus, wenn der Traum nicht so bedrückend wäre wegen der ewigen Wiederholung - und du den schon so lange immer wieder hast - würd ich spontan sagen er erinnert mich irgendwie an pirat of the caribbian(Captain) . ..und weil du dich fragst was der Captain Stinkie eigentlich von dir will und dass du das herausfinden möchtest um vielleicht die immer gleichen Träume zu beenden , erscheint mir schon klar er will dass du die Uhr (die vielleicht stehengeblieben ist???) von 11:55 auf 12:00 Uhr drehst warum auch immer ...Was das für dein Leben bedeutet kann ich natürlich nicht sagen.
Parametor7
Traumolog(e/in)
 
Beiträge: 45
Registriert: 26.03.2015, 00:59

Re: Bösartiger Traum Jede Nacht selbst als Kleines Kind

Beitragvon AtombombenJesus » 11.11.2018, 20:07

Ja den Traum habe ich jede Nacht selbst seid meiner Kindheit wo es noch Keinen Tv gab lediglich Kasetten und Schallplatten
mich würde interesieren was die Uhr darstellen soll und wie ich sie auf 12 stellen kann das konnte mir bis heute keiner sagen!! weder selbsternannte hellseher ,Spirituelle fritzen die komische sachen zu sich nehmen einer war ganz lustig der hat gezittert und laberte ich währe eine art behälter des jüngsten, man habe ich lustige nummern erlebt ich denke ein echter Traumdeuter wird reichen also liebe Damen und Herren ich bin ganz Ohr
AtombombenJesus
Träumerle
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.11.2018, 20:43

Re: Bösartiger Traum Jede Nacht selbst als Kleines Kind

Beitragvon Almuth » 12.11.2018, 10:55

Hallo AtombombenJesus,
was ist ein echter Traumdeuter? Im Unterschied zu was?

mich würde interesieren was die Uhr darstellen soll und wie ich sie auf 12 stellen kann

Es gibt den Spruch „es ist 5 vor 12“. Das meint, um 12.00 Uhr läuft die Frist ab, egal welche. Dann ist etwas, eine Zeit, eine Angelegenheit beendet. Man kann dann nichts mehr machen.
5 vor 12 heißt also, letzte Gelegenheit, ganz schnell noch was zustande zu bringen, was dringend zustande gebracht werden muss.
Ich nehme an, diesen Spruch kennst du.

Da du diesen Traum mit dieser Aufforderung nun schon dein Leben lang hast, wie du schreibst, ist es also schon dein Leben lang 5 vor 12.
12.00 Uhr meint damit das Ende deines Lebens. Gut, dass du das all die Jahrzehnte nicht verstanden hast. Die Uhr auf 12.00 stellen heißt mach Schluss, stirb, geh für immer.

Aber du bekommst ja noch eine zweite Aufforderung, nämlich die, dass du endlich deine Pflicht erfüllen sollst. Welche Pflicht?
Darauf bin ich oben in meinem Beitrag eingegangen. Jeder Mensch hat eine solche selbst gewählte Pflicht für sein Leben.

stellen sie sich vor sie haben den ganzen Tag die Wohnung geputzt die Bude ist pikobello sauber sie gehen zur Arbeit kommen nach Hause die Wohnung ist wieder schmutzig und sie Putzen wieder die Wohnung bis diese pikobello ist Tag ein Tag aus so kann ich das Schrifftlich erklären . Das leben wirkt wie eine Schallplatte immer das gleiche obwohl ich jeden Tag etwas anderes mache...... das ist aber nur gefühlsbedingt
Damit hast du dein Lebensgefühl beschrieben. Aus diesen Worten klingt eine gewisse Lebensmüdigkeit.

ich arbeite im Handwerk erledige Dinge woran viele Andere scheitern egal was ich anfasse es ist in Windeseile Repariert
...
einer seits freue ich mich darüber das man mir Aufgaben erteilt die Niemand erledigen kann...

Ja, du bist schon so was wie ein Jesus.
Der war als Sohn Gottes auch erhaben über alle anderen Menschen, konnte Dinge, die kein Mensch sonst kann, wusste viel, stand einfach strahlend da über den normalen Menschen.
So wie du in deinem beruflichen Umfeld. Ich will dir da nichts kleinreden.

Aber du nennst dich ja AtombombenJesus.
Atombombe? Die vernichtet alles. Macht den Menschen, die Natur, die ganze Welt kaputt.

Und nun noch mal: Was ist deine Pflicht, die du immer noch nicht verstanden, immer noch nicht erledigt hast?
Herzliche Grüße Almuth
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 264
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: Bösartiger Traum Jede Nacht selbst als Kleines Kind

Beitragvon AtombombenJesus » 12.11.2018, 11:41

Ja genau wie finde ich das heraus was soll meine pflicht sein das ist meine große frage ps mein Pseudonym kommt von einem Computerspiel Fallout 3 wenn ich wüsste was mein lebensziel ist währe ich nicht hier
AtombombenJesus
Träumerle
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.11.2018, 20:43

Re: Bösartiger Traum Jede Nacht selbst als Kleines Kind

Beitragvon Almuth » 12.11.2018, 14:44

AtombombenJesus hat geschrieben: mein Pseudonym kommt von einem Computerspiel

woher auch immer. Es hat dich angesprochen und damit verrätst du - dir selbst! – etwas über dich.

Die Lebensaufgabe ist bei den meisten Menschen kein großes Ding im Sinne von etwas Großartiges zustande bringen.
Ganz oft heißt sie einfach nur:
Das Leben ist schön. Lerne das Leben lieben.
Die Menschen sind gut. Lerne die Menschen lieben. Gestehe jedem Menschen zu, dass er ein guter Mensch ist, auch dann, wenn er sich anders verhält.
Dazu gehören auch deine Nachbarn.


Lies dir oben die Beschreibung deiner Person und deines Lebens noch einmal durch. So, als ob es ein anderer geschrieben hätte und du das zum ersten Mal liest.
Daraus ergibt sich das, was du nicht gelernt hast im Leben.

Hat was zu tun mit: Ich bin gut und edel, die meisten anderen Menschen aber nicht.
Und das, du AtombombenJesus, stimmt nur zur Hälfte. Du bist gut, alle anderen aber auch.

Wenn du dir das mal wirklich durch den Kopf gehen lässt, wirst du bemerken, wie schwer es dir fällt, diesen Gedanken anzunehmen.
DAS ist deine Lebensaufgabe.
Herzliche Grüße Almuth
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 264
Registriert: 15.03.2018, 19:42


Zurück zu Träume und Deutungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 10 Gäste