Durchgang zu den Mietswohnungen

Hier können sich Besucher untereinander Träume posten und helfen, diese zu deuten.

Moderator: Mirakulix

Durchgang zu den Mietswohnungen

Beitragvon Dekan » 08.09.2018, 10:14

Ich träumte ich war in einem Haus eine Wand mi zwei durchgängen auf der anderen seite sollen vermiete Zimmer sein.

Der Linke durchgang sollte schwer kontrolliert sei und bis auf mich und einen anderen kam keiner durch, ich hatte das recht schon zuvor erworben ebenso der andere. Aber alle anderen durften nicht durch. Der rechte durchgang war privat also auch kein durch kommen. Dachte zwar eigentlich könnte man doch eine Ausnahmegenemigung erteilen für die Rechte Tür. So war es fackt das keiner zu den Mietwohnungen auf der anderen Seite konnte.

Zum Schluss war ich noch vor dem Haus da kam einer der dem anderen einen Zettel zusteckte für dadrüben.
Dekan
Traumator(in)
 
Beiträge: 77
Registriert: 10.12.2013, 13:39

Re: Durchgang zu den Mietswohnungen

Beitragvon Almuth » 12.09.2018, 08:30

Hallo Dekan,
das Haus ist natürlich dein Seelengebäude, das für deine Person steht, die Art und Weise, wie du dich der Umwelt präsentierst und wie du dich auch selbst siehst.
Der Andere, der das hat, was auch du hast, das ist der verborgene innere Teil deines Geistes, den du hast wie jeder Mensch auch.

Der linke Durchgang ist der Durchgang zu deiner verborgenen Seele, zu deinem inneren Wissen, von dem du vielleicht nicht mal selbst eine Ahnung hast.

Der rechte Durchgang steht für dein Außen, das Sichtbare deiner Person. Und natürlich ist auch der privat. Kann ja nicht jeder einfach so in deine Wohnung.

Die Ausnahmeregelung, die erteilst du. Das machst du auch immer mal, also du lässt Menschen teilhaben an deinem Privatleben.

Du hast dir mit diesem Traum ein Bild gezeigt dafür, wie es in dir aussieht. Im Grunde so, wie es in Inneren aller Menschen aussieht.

Der Mensch mit dem Zettel, das ist das Symbol dafür, dass im Leben Dinge geschehen, die man vorher nicht kennt, die scheinbar von außen, von anderen Menschen gemacht werden.
Herzliche Grüße Almuth
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 216
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: Durchgang zu den Mietswohnungen

Beitragvon Trigital » 14.09.2018, 20:01

Hallo D.,

ich glaube, dass es in dem Traum darum geht, wie du die Menschen siehst und wie du mit diesem Phänomen im Geiste umgehst.
Zum einen sagt für mich der Traum aus, dass du nicht normal bist.
Auf der anderen Seite sagt der Traum für mich aus, dass du dich nicht versuchst von anderen Menschen abzugrenzen.
Was ich hoffe herausgelesen zu haben ist, die Sache mit den Menschen. Wir sind ja in unseren Leben immer ein Teil einer gewissen größeren Gruppe. Im Kindergarten, in der Schule, bei der Arbeit usw. Und immer dann, wenn man mit vielen Menschen auf einmal zu tun hat, da muß man generelle Regelungen finden, wie man mit gewissen Dingen umgeht. Aber dir passt das nicht? Du siehst im Menschen eher das Individuelle und versuchst, wenn es Anhaltspunkte gibt, auf den Einzelnen einzugehen? Bei dir geht man in der Masse nicht unter, sondern du hebst manche Individuen aus der Masse heraus?
Wäre schön.
lg
Zu Wissen ist ein Moment.
Unwissenheit der Zustand vom restlichen Teil des Lebens.
Das Schöne daran gut geschlafen zu haben ist, daß der Tag gut war, bevor er angefangen hat.
Trigital
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 931
Registriert: 13.03.2014, 15:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Durchgang zu den Mietswohnungen

Beitragvon Trigital » 14.09.2018, 20:10

Ich frag mich nur gerade, ob es so ist, wie ich geschrieben habe, dass du so mit anderen umgehst oder ob es die Beschreibung von dir selbst ist?
Du wirst es mir sagen?!
Zu Wissen ist ein Moment.
Unwissenheit der Zustand vom restlichen Teil des Lebens.
Das Schöne daran gut geschlafen zu haben ist, daß der Tag gut war, bevor er angefangen hat.
Trigital
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 931
Registriert: 13.03.2014, 15:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Durchgang zu den Mietswohnungen

Beitragvon Dekan » 15.09.2018, 09:56

Ich kann es eigentlich nur so beschreiben in dem ich mich beschreibe.

Ich fühle mich meistens in Gruppen unsicher weil ich immer das Gefühl habe das die anderen was gegen mich haben.

Ich bin eher ruhig. und fühle mich inner lich klein und werlos bin 183 fast 30 Jahre
Dekan
Traumator(in)
 
Beiträge: 77
Registriert: 10.12.2013, 13:39


Zurück zu Träume und Deutungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste