Fliegen, radeln, fahren....

Hier können sich Besucher untereinander Träume posten und helfen, diese zu deuten.

Moderator: Mirakulix

Fliegen, radeln, fahren....

Beitragvon viennamike » 04.08.2018, 05:49

Guten Morgen Traumdeuter,

hier bin ich wieder mal aus dem fernen Tansania und versuche einen Traum zu verstehen.

Heute Nacht habe ich geträumt, dass ich mit einem mittelgroßen Flugzeug geflogen bin, und wir in Schwieirgkeiten gekommen sind. Das Flugzeut hat sich plötzlich umgedreht und wir sind verkehrt geflogen. Ich habe bemerkt, dass wir an Höhe verloren haben und knapp vor dem Aufprall waren. Ich habe gespürt wie wir die ersten Baumwipfel gestreift haben und gewartet,dass wir jetzt aufschlagen. Da ist mir bewusst geworden wie ruhig ich war und ich habe dann noch angefangen zu beten, das zu überleben, weil ich meine Kinder nicht alleine lassen wollte. Wir sind dann nicht abgestürzt und in der nächsten Sequenz haben wir es knapp über einen schneebedeckten Berg geschafft. Wir sind extrem langsam geflogen, und auf einmal war der Flug vorbei und ich in einer anderen Sequenz.
Ich oder wir ( wobei ich nicht weiß wer "wir" sind) waren in einem Gasthaus w o eine Volksmusik gespielt hat. Der Wirt, ein verstorbener bekannter Wirt, ging bei mir vorbei und ich habe ihn lautstark geschimpft, dass er uns fast umgebracht hätte mit dem Flugzeug. Anscheinend war er der Pilot. Er hat dann nur eine unssitliche Fingergeste gemacht und gemeint ich soll mich nicht anmachen deswegen.

Ich war dann wütend , bin raus und weggefahren. Es war noch immer am Berg und es war eine schmale Strasse wo nur ein Auto Platz hatte. Es kam mit ein Auto entgegen und wir mussten beide stehenbleiben. IN dem Moment kan von hinten ein Auto (eine Art umgebautes Rallyauto) und fuhr einfach über uns drüber. Ich dachte jetzt ist alles kapputt, aber es war gar nichts. Das Auto war anscheinend so gebaut,dass es keine Hindernisse kannte, aber auch keinen Schaden anrichtete.

Dann bin ich diesem Gebiet am Berg auf einmal Mountainbiker gewesen. Ein ziemlich Guter, da ich am Hinterrad über Stiegen runtergesprungen bin. Ziemlich schnell bergauf gefahren bin und immer spektakuläre Kunststücke gezeigt habe. Mountainbiken war in dem Gebiet eine Touristenattraktion und ich habe irgendwas beanstandet oder verbessern wollen, weiß aber nicht mehr was.

Und dann bin ich noch mit meinem Kollegen in seinem Auto mitgefahren. Ich kannte den Weg, aber er bog früher ab als normal und wir fuhren eine schmale Strasse entlang. Als es leicht bergauf ging, blieben wir stecken. Es war eine nasse Wiesen und wir mussten zurückschieben. Es war nicht weit zum zurücksetzen, aber ich habe mich geärgert weil er nicht in die Spiegel geschaut hat. Er wußte, dass er nur gerade zurückschieben muss und hat deshalb nicht geschaut. Es gin alles gut und wir kamen wieder auf die Hauptstrasse.

So...ziemlich viel Bewegung in meinemTraum würde ich sagen.

Ich bin zur Zeit beruflich zeimlich angespannt, weil wir ein Bohrgerät gekauft haben und wir viele Aufträge haben, aber wir ziemlich im Zeitverzug sind.
Versuche immer wieder zu meditieren und zu erden um zur Ruhe zu kommen, aber selbst dafür habe ich keine Ruhe :-)

Was meint ihr?
Lg Mike
viennamike
Traumator(in)
 
Beiträge: 69
Registriert: 25.02.2010, 19:51
Wohnort: Vienna

Re: Fliegen, radeln, fahren....

Beitragvon Torrot » 04.08.2018, 12:57

Hallo Mike :D

eigentlich weisst du genau was dein Traum dir erzaehlt

deshalb habe ich auch nicht´s zu ergaenzen

Lieben Gruss
ALLROSE ALLROSE
Der SEIN Leib sinnLICH kennt kennt die ganze Welt
https://allroseallrose.blogspot.com/2018/08/ja.html
Torrot
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 291
Registriert: 20.03.2018, 14:57

Re: Fliegen, radeln, fahren....

Beitragvon viennamike » 06.08.2018, 10:28

Hallo,

ehrlich gesagt nicht so richtig...bin ich zu schnell unterwegs, oder am falschen Weg, werde ich überollt?

Heute Nacht habe ich geträumt, dass ich mit Sebastian Vettel in der Box war...also Formel 1....ich versteh es nicht...

lg Mike
viennamike
Traumator(in)
 
Beiträge: 69
Registriert: 25.02.2010, 19:51
Wohnort: Vienna

Re: Fliegen, radeln, fahren....

Beitragvon viennamike » 07.08.2018, 03:43

Nachtrag,

heute Nacht habe ich schon wieder von Autos und fahren geträumt.
Einmal habe ich auf einer engen Bergstrasse ein anderes Auto überholt. Dabei sind die Hinterräder schon über dem Abgrund gewesen, ich bin aber ganz ruhig geblieben und habe dagegengelenkt und das Auto wieder auf die Strasse gebracht und bin ganz ruhig weitergefahren.
Dann habe ich von einem roten Auto geträumt (glaube es war mein erstes eigenes Auto) und habe es in der Auffahrt zu meinen Großeltern wo ich aufgewachsen bin,geputzt. Meine Oma hat beim Fenster rausgesehen und gefragt warum ich nicht rauffahre?
Und dann habe ich noch geträumt, wie auf einer Feier ein weißes Bohrgerät zugestellt wurde. Es war mein zweites Bohrgerät und ich habe zu jemanden gesagt, wie schön es doch ist. Dann habe ich noch gesagt,wie schräg ich schon geworden bin, ein Bohrgerät schön zu finden.

Ich bin mirnicht wirklich sicher wie ich das Alles deuten soll. Bedeutet es, dass ich vorwärts komme, riskant aber es geht doch gut aus? ich denke auch die Farben haben dieses mal eine Bedeutung, aber verstehe sie nicht.

Ist das beruflich oder privat was mir meine Träume sagen wollen? Kann man das herauslesen?

Danke im Voraus
Mike
viennamike
Traumator(in)
 
Beiträge: 69
Registriert: 25.02.2010, 19:51
Wohnort: Vienna

Re: Fliegen, radeln, fahren....

Beitragvon Torrot » 07.08.2018, 07:42

:D

Ja Mike

genau das

und auch die Farben weisst du innerlich schon was/das sie dir bedeuten

:D
Der SEIN Leib sinnLICH kennt kennt die ganze Welt
https://allroseallrose.blogspot.com/2018/08/ja.html
Torrot
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 291
Registriert: 20.03.2018, 14:57

Re: Fliegen, radeln, fahren....

Beitragvon viennamike » 07.08.2018, 13:35

Verstehe,
dann muss ich wohl ab jetzt alleine da durch :-)

Vielen Dank für die Wegbegleitung, mal sehen ob ich mit meinen Interpretationen richtig liege.

Lg Mike
viennamike
Traumator(in)
 
Beiträge: 69
Registriert: 25.02.2010, 19:51
Wohnort: Vienna

Re: Fliegen, radeln, fahren....

Beitragvon catwomen » 15.08.2018, 06:48

Hallo Mike

Im Grunde ist dir klar um was es geht in deinem Traum...
-----------------------------------------------------------------
Ich bin zur Zeit beruflich zeimlich angespannt, weil wir ein Bohrgerät gekauft haben und wir viele Aufträge haben, aber wir ziemlich im Zeitverzug sind.
Versuche immer wieder zu meditieren und zu erden um zur Ruhe zu kommen, aber selbst dafür habe ich keine Ruhe :-)
---------------------------------------------------------------
Dabei hilft dir auch keine Meditation, zur Ruhe kommst du erst, wenn du dein Problem löst, sprich dir die Zeit verschaffst, die du brauchst um alles in Ruhe zu schaffen.

Das wird dir gelingen, indem du die geistige Kraft des Universum bittest dir zu helfen, damit alles seinen wunderbaren Weg geht.
Das hilft immer, auch wenn du es dir nicht so recht vorstellen kannst.
Habe die Karten für dein Problem gelegt die Antwort dieser geistigen Energien lautet:

Vieles hängt von Deinem Geschick ab, die Dinge in die Hand zu nehmen und nach Deinem Willen zu ordnen. Du hast die Autorität, alles in Deinem Sinne zu beeinflussen - gehe sorgsam mit Deiner Macht um und Du kannst nur gewinnen.
------------------------------------------------------------------------------------
Das heißt, glaube und vertraue, dass sich alles auf wunderbare Weise für dich lösen wird, auch wenn du im Augenblick noch nicht weißt wie das geschieht.
Ich selbst arbeite seit langem damit und in meinem Leben geschehen genau die Wunder die ich mir wünsche!
Bin oft selbst darüber überrascht auf welche Weise das passiert.
Jeder trägt die Macht in sich, die meisten wissen es nur nicht!

Liebe Grüße
Evi
catwomen
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 1196
Registriert: 07.06.2008, 16:05
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Fliegen, radeln, fahren....

Beitragvon viennamike » 16.08.2018, 09:34

Hallo Evi,

vielen Dank für deine Erklärung, du hast recht, Vieles kann man in der aktuellen Situation nicht verstehen wie es sich lösen wird, aber es findet sich immer eine Lösung.

Danke für deine Inspiration und auch für das Legen der Karten.

Alles Liebe Mike
viennamike
Traumator(in)
 
Beiträge: 69
Registriert: 25.02.2010, 19:51
Wohnort: Vienna


Zurück zu Träume und Deutungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot], Google Adsense [Bot] und 9 Gäste