Insekten in der Wohnung

Hier können sich Besucher untereinander Träume posten und helfen, diese zu deuten.

Moderator: Mirakulix

Insekten in der Wohnung

Beitragvon Kuruno » 16.05.2018, 20:16

Hallo Leute, ich hatte nach längerer Zeit mal wieder einen Traum der Sorte, die dich besonders und wichtig anfühlt.

Ich bin in meiner Wohnung und wohne mit anderen zusammen (das tue ich auch in Echt). Ich bemerke, wie an einer Wand scheinbar ein kleines Loch ist (sowas wie im Flur), denn ganz viele Insekten unterschiedlicher Art krabbeln rein und an anderer Stelle wieder raus. Dann gehe ich weg und höre meinen Mitbewohner telefonieren, der sich über Insekten beschwert. Auch in diesem Raum (sowas wie das Wohnzimmer) krabbeln Insekten aus einem Loch und laufen weiter hinten an der Wand in ein anderes hinein. Dieses ist größer als das andere, daher schaue ich hinein. Die Käfer und Insekten krabbeln das Loch entlang in der Wand und verschwinden irgendwann in der Wand. Hier war ich noch neugierig, aber auch ängstlich, verstört und etwas angeekelt. 3 große, eklige Käfer sagen dann, dass da ein anderes Insekt im Weg steht und sie keine Lust mehr haben und gehen wieder zurück in meine Wohnung, einfach so. Ich fühle mich hilflos und ohnmächtig. Dann gehe ich zurück. Bei dem anderen Loch steckt nun jemand (keine Ahnung ob ich oder wer anders) so einen Pfeifenreiniger rein und zieht ihn wieder heraus. Nun kleben daran überall Insekten, vor Schreck wird der Reiniger fallen gelassen und ich schreie laut und wache auf.

Hat jemand eine Idee? Besondere Vorkommnisse gibt es nicht, außer dass ich mich wieder aktiver mit meiner Vergangenheitsverarbeitung beschäftige und an die Zeitung in meiner Heimat gehen will, damit die einen Artikel darüber schreiben, was mir damals passiert ist, als ich noch jung war. Zur Verarbeitung und Aufklärung.
Kuruno
Traumolog(e/in)
 
Beiträge: 45
Registriert: 29.03.2017, 13:08

Re: Insekten in der Wohnung

Beitragvon Almuth » 17.05.2018, 09:02

Hallo Kuruno,
der Mensch hat seinen Lebensbereich und Insekten den ihren. So gut wie nie überschneidet sich da was.
Insekten stehen deshalb für falsche, kranke, zerstörerische Gedanken und Gefühle bzw. Bewusstseinsinhalte. Gilt besonders, wenn man sie als eklig empfindet.
Hätte jemand tatsächlich so viele Insekten in der Wohnung, die Wohnung wäre unbewohnbar vorübergehend.

Du siehst sie erst bei dir, dann auch in deinem erweiterten Lebensbereich. Also hat da schon was um sich gegriffen in deinem Gemüt, etwas, das dich eigentlich fertig macht, eigentlich dein Leben zerstört.

Wahrscheinlich hat es schon mit der Zeitung und dem Ereignis in deiner Jugend zu tun.
Du musst etwas loswerden, heißt dieser Traum.
Herzliche Grüße Almuth
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 287
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: Insekten in der Wohnung

Beitragvon plush » 17.05.2018, 14:50

Hallo Kuruno !

Träume stellen Botschaften des Unbewussten dar, die über Deine innere Situation berichten, die aber ausgelegt werden müssen. Dafür versetze Dich bitte nochmal in die Handlung Deines Traumes und suche eine Überschrift, die zu seiner Dramaturgie gefühlsmäßig passt, am besten eine poetische, so wie die Dichter für ihre Werke machen. Kannst Du Unterkapitel entdecken? Gegebenen Falls setze ihnen eigene Überschriften auf...

Im nächsten Schritt geht es um die einzelnen Symbole Deines Traumes:

Von Personen, die Du kennst, erstelle bitte Charakterportraits, die ihre Vorzüge und negativen Seiten beleuchten, so dass man sich eine Vorstellung von ihnen machen kann. Wo vielleicht unbekannte Personen auftauchen, da skizziere sie nach ihrem Alter und Aussehen, Haarfarbe, Gesichtsausdruck, Haltung usw. Überlege auch, an wen, oder an was für ein Ereignis sie Dich erinnern könnten.

Für die nicht-personalen Symbole gilt, dass Du bei jedem für sich beschreiben sollst, wie es funktioniert, was es tut, woher es stammt (entsteht oder hergestellt wird) und wozu es sich selbst oder seinem Nutzer dient. Ob Deine Einfälle wissenschaftlich richtig sind oder nicht, ist unwichtig. Auf keinen Fall schau in einem Lexikon nach.

Ein Beispiel, um Dir das „Freie Assoziieren“ besser nachvollziehbar zu machen:

Ein Junge träumte, er wurde von einem Arzt untersucht; der stellt fest: ein Organ liegt schief und soll operiert werden. Darnach schickt er ihn ein Stockwerk höher, um von drei anderen Ärzten seine Nase untersuchen zu lassen; sie entdecken Polypen, die sollen vorher operiert werden.

Dieser Traum hat 5 Symbole, die der Junge beschrieb wie folgt:

Ärzte: Sie haben Gesundheitsmodelle, die erlauben, Krankheiten zu erkennen.
.......................Gesundheit: Naturzustand

Organ: Körperbestandteil, das man braucht zum leben.
..........Körper: Ein Teil der Seele, die auch einen Geist hat.
......... Geist: Der Seelenteil, der gesundes und krankes unterscheidet.

operieren: Eingriffe machen, die die Heilung fördern.

Nase: zum Luft holen und Riechen
.............Luft: ein lebensnotwendiger Stoff.
.............Riechen: Qualität der Nahrung prüfen.

Polypen: Verstopfen die Nase.

Wie Du siehst, beim Beschreiben der ursprünglichen 5 Symbole tauchen neue auf, die auch definiert und beschrieben werden sollen. Je mehr "Freie Assoziationen", um so besser.. Seinem Traum gab der Junge die Überschrift "Unangenehme Überraschung".

Ich freue mich auf Deine Vorbereitungen!
Herzlichst, Dein Plus
plush
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 964
Registriert: 25.12.2009, 00:18

Re: Insekten in der Wohnung

Beitragvon Kuruno » 17.05.2018, 16:22

Passt halt auch perfekt, ich bin momentan mit Zeitungen aus meiner Heimat im Gespräch, die werden einen Artikel darüber veröffentlichen. Ich werde es also, wenn auch etwas anonymisiert, in die "Welt" hinausschreien. :D
Kuruno
Traumolog(e/in)
 
Beiträge: 45
Registriert: 29.03.2017, 13:08


Zurück zu Träume und Deutungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste