Ex spricht mit mir

Hier können sich Besucher untereinander Träume posten und helfen, diese zu deuten.

Moderator: Mirakulix

Ex spricht mit mir

Beitragvon Aphrodite2809 » 12.02.2020, 01:33

Liebes Forum,
ich habe vergangene Nacht wieder von meinem Ex geträumt. Ich habe zurzeit den Kontakt abgebrochen und gehe auf Kontaktversuche seinerseits nicht ein.
Letzte Nacht träumte ich, dass ich mit meiner Mutter vor dem Haus einer Freundin aus Kindertagen stand und ich spürte irgendwie instinktiv, dass mein Ex hinter mir in meine Richtung läuft. Ich habe bewusst versucht ihn zu ignorieren und nicht hinzusehen, in der Hoffnung er würde mich nicht sehen. Aber er kam schnurstracks auf mich zu, sagte mir Hallo, umarmte mich, wollte mit mir sprechen. Er war mit einem Kumpel zum zocken verabredet und dieser Kumpel wohnte wohl im selben Haus wie meine Freundin.

Ich bin mir nicht ganz sicher, was der Traum bedeuten soll. Da in dem Haus eine Freundin von mir wohnte und sein Kumpel dann auch, steht das für irgendwelche Anteile von uns beiden? Da ich nicht mit ihm reden möchte und ihm gezielt ausweiche, in der Hoffnung, dass er mich übersieht, deute ich so, dass ich noch nicht bereit bin wieder Kontakt zu haben. Was im Prinzip auch stimmt, weil ich nicht weiß, wie ich mich verhalten soll. Ich möchte nicht mit ihm reden und so tun als sei alles gut und nie etwas vorgefallen.

Vielen Dank für eure Hilfe,

LG

Anastasia
Aphrodite2809
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 192
Registriert: 11.06.2010, 22:47

Re: Ex spricht mit mir

Beitragvon Almuth » 12.02.2020, 10:46

Hallo Anastasia,
Da in dem Haus eine Freundin von mir wohnte und sein Kumpel dann auch, steht das für irgendwelche Anteile von uns beiden?
Nun ja, wenn man zu jemand offiziell keinen Kontakt haben will, heimlich – auch vor sich selbst heimlich – aber doch, dann muss man halt dem Zufall ein wenig nachhelfen. Heißt, man muss ihm zufällig begegnen und dann betont so tun, als wäre es nur ein Zufall.
Du gehst im Traum dorthin, wo du erwarten kannst, dass auch er mal dorthin kommen wird. Die Freundin aus Kindertagen, mit der dich wahrscheinlich nichts mehr verbindet, war auch im Traum nicht dein wirkliches Ziel.

Da ich nicht mit ihm reden möchte und ihm gezielt ausweiche
Nein, du bist ihm recht gezielt über den Weg gelaufen, siehe oben.

in der Hoffnung, dass er mich übersieht, deute ich so, dass ich noch nicht bereit bin wieder Kontakt zu haben. Was im Prinzip auch stimmt,
Tja, die heiligen Prinzipien. Was hältst du höher, deine Prinzipien oder dein Gespür aus deinem Inneren?
ich spürte irgendwie instinktiv, dass mein Ex hinter mir in meine Richtung läuft.

Anastasia, das hatten wir schon bei deinem vorigen Traum. Du bist noch lange nicht fertig mit ihm. Du erwartest, dass er kommt, dass er dran bleibt an dir. Aber dieses Dranbleiben ist für dich mit einer Bedingung verbunden. Er soll dir was sagen, sich entschuldigen oder so. Weiß er das? Kennt er deine Erwartung?
Deine Gedanken und Gefühle kreisen um ihn, die ganze Zeit immer weiter. Was, wenn er deine Bedingung nicht versteht, wenn er nicht mehr schnurstracks auf dich zukommt?
Herzliche Grüße Almuth
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 817
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: Ex spricht mit mir

Beitragvon Aphrodite2809 » 12.02.2020, 13:08

Almuth hat geschrieben:Hallo Anastasia,
Da in dem Haus eine Freundin von mir wohnte und sein Kumpel dann auch, steht das für irgendwelche Anteile von uns beiden?
Nun ja, wenn man zu jemand offiziell keinen Kontakt haben will, heimlich – auch vor sich selbst heimlich – aber doch, dann muss man halt dem Zufall ein wenig nachhelfen. Heißt, man muss ihm zufällig begegnen und dann betont so tun, als wäre es nur ein Zufall.
Du gehst im Traum dorthin, wo du erwarten kannst, dass auch er mal dorthin kommen wird. Die Freundin aus Kindertagen, mit der dich wahrscheinlich nichts mehr verbindet, war auch im Traum nicht dein wirkliches Ziel.

Da ich nicht mit ihm reden möchte und ihm gezielt ausweiche
Nein, du bist ihm recht gezielt über den Weg gelaufen, siehe oben.

in der Hoffnung, dass er mich übersieht, deute ich so, dass ich noch nicht bereit bin wieder Kontakt zu haben. Was im Prinzip auch stimmt,
Tja, die heiligen Prinzipien. Was hältst du höher, deine Prinzipien oder dein Gespür aus deinem Inneren?
ich spürte irgendwie instinktiv, dass mein Ex hinter mir in meine Richtung läuft.

Anastasia, das hatten wir schon bei deinem vorigen Traum. Du bist noch lange nicht fertig mit ihm. Du erwartest, dass er kommt, dass er dran bleibt an dir. Aber dieses Dranbleiben ist für dich mit einer Bedingung verbunden. Er soll dir was sagen, sich entschuldigen oder so. Weiß er das? Kennt er deine Erwartung?
Deine Gedanken und Gefühle kreisen um ihn, die ganze Zeit immer weiter. Was, wenn er deine Bedingung nicht versteht, wenn er nicht mehr schnurstracks auf dich zukommt?
Herzliche Grüße Almuth


Hallo liebe Almuth, vielen Dank dir erst einmal. :) Ich hatte es fast befürchtet, aber wollte es eigentlich nicht wahrhaben :roll: Ja, es ist mit einer Bedingung verbunden. Ich wünsche mir, dass er aufhört zu flüchten und anfängt sich wirklich mit allem auseinanderzusetzen. Ich erwarte eine Entschuldigung, eine Erklärung und ein Klärungsgespräch. Und das habe ich ihm auch gesagt, aber vielleicht ist es nicht richtig rübergekommen, dass es eine absolute Grundbedingung ist für weiteren Kontakt zwischen uns. Aufgrund dessen ist ihm vielleicht auch nicht bewusst, wie er ernst mir das ist. :( Wenn er das nicht kann oder will, werde ich endgültig abschließen müssen, denn ich kann keinen Kontakt mit ihm haben ohne Klärung und Entschuldigung, das fühlt sich falsch und belastend an, ich bekomme alleine bei dem Gedanken daran ein ganz schlechtes Gefühl im Bauch bzw. auch als wir noch in Kontakt standen, ich mich aber diesbezüglich noch zurückgehalten habe, da es im gesundheitlich sehr schlecht ging, hat sich alles sehr schlecht angefühlt.

Ich hatte heute Nacht wieder einen Traum, der sehr intensiv war und ich bin mir nicht wirklich sicher, ob er mit dieser Thematik in Zusammenhang steht. Ich träumte (irgendwie war ich diese Person und irgendwie aber auch nicht, also ich war gleichzeitig Erlebende und Beobachtende), dass ich eine Sexszene/Porno (?) mit einem dunkelhäutigen Mann in einem Krankenhaus drehen würde. Ich dachte mir im Traum gleichzeitig, dass ich so eine Szene vor Zuschauern niemals drehen könnte. Dann saß ich mit Arztkollegen an einer Tischrunde und plötzlich wurde ich von hinten und von unten (unter dem Tisch) ermordet. Mir wurde in den linken Arm und in das linke Bein gestochen. Ich glaube meine Kollegin links von mir wurde auch umgebracht und wieder war es so als sei ich Erlebende und von außen Beobachtende zugleich. Dann bin ich aufgewacht.

Ich deute die Sexszene so, dass ich vielleicht irgendwelche unbewussten Anteile in mich integriere bzw. integrieren sollte um zu heilen (Krankenhaus)? Und dass mir nur in die linke Seite gestochen wird, sowie meine linke Kollegin ermordet wird, verweist sicher auf einen Zusammenhang mit Gefühlen? Mehr fällt mir dazu leider nicht ein.

LG
Anastasia
Aphrodite2809
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 192
Registriert: 11.06.2010, 22:47

Re: Ex spricht mit mir

Beitragvon Almuth » 13.02.2020, 15:48

Hallo Anastasia,
Ich erwarte eine Entschuldigung
Und du wirst einen guten Grund haben für diese Erwartung.
Aaaaaber, Anastasia, wenn er sich bei dir zu entschuldigen hat, wofür auch immer, dann ist er klein, schuldhaft, fehlerhaft und demzufolge hat er dir demütig zu begegnen. Und du bist Diejenige, die ihm moralisch überlegen ist, der bessere Mensch sozusagen.

Was du erwarten kannst, dass er einsieht, dass er dir etwas getan hat, was du dir nicht bieten lassen musst und willst, dass es so (?) nicht geht. Das muss klar ausgesprochen werden und er sollte zur Erkenntnis kommen, dass du dir etwas nicht bieten lässt. Was er aber getan hat, das kann er selber auch ganz anders beurteilen. Vielleicht seid ihr da ja noch nicht übereingekommen.

Mit einer Entschuldigung, von dir als Bedingung gesetzt, willst du ihn eigentlich erziehen, mehr noch, du willst dich über ihn erheben. Wird dir wohl so nicht bewusst sein.

Dein Traum:
Arztkollegen
Du arbeitest in einem Krankenhaus? Dann hätte dieser Ort der Handlung eine andere Bedeutung, als wenn ein Krankenhaus für dich nur ein Ort er Heilung wäre.

also ich war gleichzeitig Erlebende und Beobachtende
Diesen kleinen Trick wendet das Traum-Ich an, wenn heikle Dinge - eine bisher nicht akzeptierte Wahrheit - vor Augen geführt werden, die man wachbewusst ablehnen könnte als Info über die eigenen Gefühle.

Einen Porno drehen, das ist das Symbol für Sex haben wollen, können dürfen, ohne sich wirklich mit einem Mann auf Sex einzulassen. Man hat alles, was Spaß macht, kann aber vor sich selbst – das ist der Punkt – so tun, als käme es nicht darauf an, als will man das ja gar nicht wirklich.

Dazu passt der dunkelhäutige Mann. So jemand kommt in deiner Realität wahrscheinlich nicht wirklich vor, du kennst keinen näher. Ist ein Indiz für: Ich spiele den Sex nur, ich brauche ihn gar nicht für mich.
So was träumt frau, wenn sie eine sexuelle Durststrecke hat, das sich selbst aber nicht eingestehen will.

Du wirst nun aber umgebracht, und das auch noch sehr indirekt und verborgen unter dem Tisch.
Hat mit Sterben nichts zu tun. Das heißt, wenn du vor dir selbst zugeben würdest, dass dein Freund dir so was von fehlt, dass du es ohne ihn kaum noch aushältst, und das alles nicht nur emotional, sondern durchaus auch erotisch-körperlich, dann wärst du, so wie du dich selbst siehst und beurteilst, tot. Dein Selbstbild käme ins Wanken, würde vorn und hinten nicht mehr stimmen.
Die Kollegin ist dabei der entweder innere oder halt auch äußere Teil deiner Person, denn wir bestehen allesamt aus Seele und äußerem Ich.

Gibt vor dir zu, dass dir dein Freund so wahnsinnig fehlt, dass du in gewisser Weise schon fast so weit wärst, ersatzweise mal einen Porno zu drehen, und nichts bleibt übrig von deinem hehren, moralisch überlegenen Selbstbild.
Das hast du geträumt und dazu musste es den Trick geben, dich nicht nur einfach als die handelnde Person zu erleben, sondern nur mal als distanzierte Zuschauerin. Du könntest als Zuschauerin auf Abstand gehen zum Porno drehenden Ich.

Anastasia, wenn das doch noch was werden soll mit euch beiden, dann stehst du mit ihm auf einer Stufe, ganz gleich, wer sich was geleistet hat. Sprich mit ihm, solange er noch mit dir sprechen will.
Herzliche Grüße Almuth
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 817
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: Ex spricht mit mir

Beitragvon Crank » 13.02.2020, 16:04

Hallo Anastasia!

Ich vermute, Dein Ex ist nicht dunkelhäutig, sonst hättest Du ihn vermutlich in der Rolle erkannt (?).

Was könnte der Mann im Traum darstellen? Der bewusst gezeichnetet Gegenentwurf dessen, was Dein Ex darstellt vielleicht. Auch in dem Sinne, mit einem anderen Mann etwas anzufangen. Was Du Dir einerseits wünscht, was andererseits (noch) nicht geht mit der Hintergrundinfo, dass Du noch nicht mit ihm abgeschlossen hast. Widersprüchlich auch im Traumbild. Einen Film drehen ja - aber bitte nicht veröffentlichen. Die öffentliche Verbreitung solcher Filme ist Dir bekannt.

Nebengedanke dazu: Auch hier im Forum ist es ja öffentlich, was Du präsentierst und offenlegst, das Du anderen nicht zeigen würdest. Und doch ist es anonym.

Im Krankenhaus spielt das Ganze. Im Deutschen schon wörtlich auf die Krankheit gerichtet, Dein Leiden (mit Deinem Ex). Die Ärzterunde ... Freunde, Bekannte, Verwandte oder auch Menschen hier im Forum sagen Dir sicherlich auch, was Du tun kannst, wie Du Dich verhalten solltest und womöglich noch, was Du fühlen solltest oder jeweils auch nicht. Das Ergebnis im Traum erinnert ein wenig an "Operation gelungen - Patientin tot!". Damit meine ich nicht die oft zweifelhaften Ergebnisse ärztlicher Kunst, sondern den Erfolg der Helfenden und Besserwissenden. Hilfe ist eigentlich überflüssig. Du weißt doch, wie Du fühlst und was Du willst.

Vielleicht musst Du die Bedingung noch 1x formulieren. "Lies es bitte noch 1x - sonst kann ich keinen weiteren Kontakt!". Und das Ich-Zentrierte dadurch entschärfen, dass Du hervorhebst, dass es Dir wichtig ist und Du darum bittest, auch wenn es eine Bedingung ist. Manchmal fehlt auch ein "Du bist mir wichtig." Ja, das ist schwer. Entkräftet aber den Gedanken der Gegenseite, es ginge immer nur um den Willen und die Bedürfnisse der - widerum - Gegenseite.

Zurück zum Traum. Ein Tisch. Mist, dachte ich, in meinen Träumen gibt es keine Tische. Zumindest nicht im Mittelpunkt, vielleicht mal als Essensträger. Deswegen musste ich mich beim "Didymos" inspirieren lassen. Gleich vorne weg dort: "Fragestellung: - Was bin ich zu prüfen oder tun bereit?". Schöne Frage, passt aber offen gestanden allzeit und immer - wenn einem denn nichts Besseres einfällt dazu. Ich sehe den Tisch eher als eine Bewusstseinsebene. Hm. "Reinen Tisch machen" fand ich noch. Ja, klar. Etwas muss auf den Tisch. Und, jetzt fließt es freier - auf den OP-Tisch. Auch wenn es sehr weh tun kann. Stiche in Arm und Bauch bringen einen nicht um und ja, links sind die Gefühle. Befürchtet werden vermutlich Stiche ins Herz. Der Tod im Traum ist immer ein Neuanfang. Du hattest es in Bezug auf Deinen Ex schon sehr klar formuliert. Er akzeptiert die Bedingung, dann kann der Kontakt neu belebt werden. Oder er tut es nicht. Dann ist der Kontakt entgültig tot.

Diese Fragestellung, dieser Scheideweg, ist Dir bewusst, hat sich ihren Weg aus dem Unterbewusstsein gebahnt. Und dieses Problem f**** Dich natürlich - bildlich im Traume. Wunsch oder Zukunft wären vielleicht ein anderer, grundlegend anderer Mann als Dein Ex.

Hoffe ich zumindest. Bitte nicht schäfisch einreihen in die Herde der Frauen, die behaupten, sie gerieten immer und immer wieder an die falschen Männer. Ist aber nicht Dein Plan, denke ich. Heilung ist möglich, immer und überall.

LG,
Frank
Benutzeravatar
Crank
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 1027
Registriert: 22.09.2013, 13:24

Re: Ex spricht mit mir

Beitragvon Aphrodite2809 » 13.02.2020, 19:35

@ Almuth (direkt zitieren funktioniert gerade irgendwie nicht :oops: )

Hallo Almuth,
Doch das ist mir schon bewusst und eigentlich wollte ich das so auch nicht handhaben. Meine Erwartung/ Hoffnung war eigentlich, dass er sich von selbst entschuldigen wird. Er meinte auch, die würde irgendwann kommen (wann ist irgendwann?). Ich habe mich schon vor Monaten bei ihm entschuldigt. Ohne Aufforderung seinerseits, von Herzen kommend, absolut ehrlich und aufrichtig gemeint. In dieser Entschuldigung habe ich ihm auch geschrieben, dass ich es gerne nochmal probieren würde. Das hat er abgelehnt, da er sich in eine andere „verliebt“ hat. (In Anführungszeichen, da es übers Internet war und er mir schon sagte, er sei in sie verliebt, da kannte er sie noch nicht einmal persönlich). Davon mal abgesehen, sind Verliebtheit und Liebe ja zwei Paar Schuhe und dass unsere Liebe echt war, habe ich bzw. wir beide gespürt. Die verschwindet nicht einfach so. Das habe ich ihm auch gesagt, aber darauf, dass Verliebtheit und Liebe absolut nicht dasselbe sind, ist er nie eingegangen. Mit der Anderen ist es auch nichts geworden, aber sie haben wohl noch Kontakt.


Zum Traum:
Danke für deine Deutung, das ist leider schon stimmig. Ich weiß das alles im Prinzip auch und ich habe eigentlich auch nicht das Gefühl, dass ich das bisher aktiv verdrängt habe (obwohl meine Träume mir was anderes sagen :mrgreen: ), aber ich muss es ja irgendwie loslassen. Er möchte laut eigener Aussage mit mir befreundet sein, ich sei seine beste Freundin. Er liebe mich nur noch als Menschen. Ich glaube ihm das im Prinzip noch nicht einmal wirklich, dass er gar keine romantischen Gefühle mehr, wie er sich ausdrückt, für mich empfindet, aber er möchte eben nicht mehr. Ich habe auch schon einmal ein klärendes Gespräch angestrebt, er hat sich zwar drauf eingelassen, aber von ihm kam da nichts. Er hasst ernste Gespräche, er flieht vor seinen eigenen Gefühlen und möchte sich damit nicht auseinandersetzen, deswegen muss es von ihm kommen, es hat sonst einfach keinen Wert.
Ich bin eigentlich eher schon genervt mittlerweile, dass es mich noch immer so beschäftigt, trotz all der Zeit, trotz dessen, dass ich ans andere Ende Deutschlands gezogen bin für meinen Master, also auch viele neue Eindrücke und Menschen kennengelernt habe.
Ich will es eigentlich nur noch hinter mir lassen, egal ob geklärt oder nicht. Auch wenn mit Klärung natürlich schöner und vielleicht auch einfacher wäre.

Vielen Dank für deine Deutung & deine lieben Ratschläge !

LG,
Anastasia
Aphrodite2809
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 192
Registriert: 11.06.2010, 22:47

Re: Ex spricht mit mir

Beitragvon Aphrodite2809 » 13.02.2020, 19:55

Crank hat geschrieben:Hallo Anastasia!

Ich vermute, Dein Ex ist nicht dunkelhäutig, sonst hättest Du ihn vermutlich in der Rolle erkannt (?).

Was könnte der Mann im Traum darstellen? Der bewusst gezeichnetet Gegenentwurf dessen, was Dein Ex darstellt vielleicht. Auch in dem Sinne, mit einem anderen Mann etwas anzufangen. Was Du Dir einerseits wünscht, was andererseits (noch) nicht geht mit der Hintergrundinfo, dass Du noch nicht mit ihm abgeschlossen hast. Widersprüchlich auch im Traumbild. Einen Film drehen ja - aber bitte nicht veröffentlichen. Die öffentliche Verbreitung solcher Filme ist Dir bekannt.

Nebengedanke dazu: Auch hier im Forum ist es ja öffentlich, was Du präsentierst und offenlegst, das Du anderen nicht zeigen würdest. Und doch ist es anonym.

Im Krankenhaus spielt das Ganze. Im Deutschen schon wörtlich auf die Krankheit gerichtet, Dein Leiden (mit Deinem Ex). Die Ärzterunde ... Freunde, Bekannte, Verwandte oder auch Menschen hier im Forum sagen Dir sicherlich auch, was Du tun kannst, wie Du Dich verhalten solltest und womöglich noch, was Du fühlen solltest oder jeweils auch nicht. Das Ergebnis im Traum erinnert ein wenig an "Operation gelungen - Patientin tot!". Damit meine ich nicht die oft zweifelhaften Ergebnisse ärztlicher Kunst, sondern den Erfolg der Helfenden und Besserwissenden. Hilfe ist eigentlich überflüssig. Du weißt doch, wie Du fühlst und was Du willst.

Vielleicht musst Du die Bedingung noch 1x formulieren. "Lies es bitte noch 1x - sonst kann ich keinen weiteren Kontakt!". Und das Ich-Zentrierte dadurch entschärfen, dass Du hervorhebst, dass es Dir wichtig ist und Du darum bittest, auch wenn es eine Bedingung ist. Manchmal fehlt auch ein "Du bist mir wichtig." Ja, das ist schwer. Entkräftet aber den Gedanken der Gegenseite, es ginge immer nur um den Willen und die Bedürfnisse der - widerum - Gegenseite.

Zurück zum Traum. Ein Tisch. Mist, dachte ich, in meinen Träumen gibt es keine Tische. Zumindest nicht im Mittelpunkt, vielleicht mal als Essensträger. Deswegen musste ich mich beim "Didymos" inspirieren lassen. Gleich vorne weg dort: "Fragestellung: - Was bin ich zu prüfen oder tun bereit?". Schöne Frage, passt aber offen gestanden allzeit und immer - wenn einem denn nichts Besseres einfällt dazu. Ich sehe den Tisch eher als eine Bewusstseinsebene. Hm. "Reinen Tisch machen" fand ich noch. Ja, klar. Etwas muss auf den Tisch. Und, jetzt fließt es freier - auf den OP-Tisch. Auch wenn es sehr weh tun kann. Stiche in Arm und Bauch bringen einen nicht um und ja, links sind die Gefühle. Befürchtet werden vermutlich Stiche ins Herz. Der Tod im Traum ist immer ein Neuanfang. Du hattest es in Bezug auf Deinen Ex schon sehr klar formuliert. Er akzeptiert die Bedingung, dann kann der Kontakt neu belebt werden. Oder er tut es nicht. Dann ist der Kontakt entgültig tot.

Diese Fragestellung, dieser Scheideweg, ist Dir bewusst, hat sich ihren Weg aus dem Unterbewusstsein gebahnt. Und dieses Problem f**** Dich natürlich - bildlich im Traume. Wunsch oder Zukunft wären vielleicht ein anderer, grundlegend anderer Mann als Dein Ex.

Hoffe ich zumindest. Bitte nicht schäfisch einreihen in die Herde der Frauen, die behaupten, sie gerieten immer und immer wieder an die falschen Männer. Ist aber nicht Dein Plan, denke ich. Heilung ist möglich, immer und überall.

LG,
Frank


Hallo Frank,

Nein, mein Ex ist nicht dunkelhäutig. Ja, ich würde mir durchaus einen neuen Mann wünschen, der in den entscheidenden Dingen anders sein sollte. Aber ich möchte auch niemanden ausnutzen, um über meinen Ex hinwegzukommen, wobei ich mittlerweile schon das Gefühl habe, dass ich mich auf jemanden Neues einlassen könnte, was ich nach der Trennung so niemals gekonnt hätte. Deswegen war ich sehr geschockt und verletzt, dass mein Ex es so schnell konnte. Auch wenn ich eher vermute, dass diese sehr schnell auftretende Verliebtheit durch das Internet eher mit seiner starken Bedürftigkeit zu tun hat und er nicht alleine sein kann – außerdem kann er dann ja schön flüchten, wenn was Neues da ist, dann muss man sich mit dem Alten nicht auseinandersetzen.
Bei einem weiteren Kontaktversuch könnte ich das nochmal anmerken, aber ob es wirklich was bringt, ist die andere Sache – siehe meine Antwort an Almuth.

Deine Deutung finde ich auch sehr schön, vor allem diese Redewendung mit «reinen Tisch machen» ist ja auch sehr zutreffend. Vielleicht ist mein Traum auch ein Hinweis darauf, was ich eigentlich will. Mein Ex will mich als beste Freundin, ich will in erster Linie mal reinen Tisch machen. Was danach kommen soll? Ich weiß es nicht. Ob es das für mich dann war, ob ich mir vorstellen kann tatsächlich nur mit ihm befreundet sein, oder ob bei einem persönlichen Treffen mich die Gefühle komplett überwältigen, ich weiß es nicht. Davor habe ich auch etwas Angst, dass das so sein könnte und der Weg der Verarbeitung, den ich bisher zurückgelegt habe, umsonst war.

Dir auch lieben Dank für deine Deutung und deine lieben Ratschläge!!

LG
Anastasia
Aphrodite2809
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 192
Registriert: 11.06.2010, 22:47

Re: Ex spricht mit mir

Beitragvon Almuth » 13.02.2020, 20:54

hallo Anastasia,
danke für dein immer ausführliches und ehrliches Feedback.
Ich denke, du meldest dich mal wieder, Gruß Almuth
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 817
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: Ex spricht mit mir

Beitragvon Crank » 14.02.2020, 19:47

Da schließe ich mich Almuth doch gern an! :D
Benutzeravatar
Crank
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 1027
Registriert: 22.09.2013, 13:24

Re: Ex spricht mit mir

Beitragvon Almuth » 02.03.2020, 10:28

:D
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 817
Registriert: 15.03.2018, 19:42


Zurück zu Träume und Deutungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste

cron