2 Träume von demselben Mann kurz hintereinander

Hier können sich Besucher untereinander Träume posten und helfen, diese zu deuten.

Moderator: Mirakulix

2 Träume von demselben Mann kurz hintereinander

Beitragvon Aphrodite2809 » 26.05.2018, 23:12

Hallo liebes Forum,
Ich hatte letzte Woche ein paar Tage hintereinander Träume von einem Mann, die mich einfach nicht loslassen. Ich habe schon seit ca. einem halben Jahr keinen Kontakt mehr zu ihm, denke aber ab und zu noch an ihn und wüsste gerne wie es ihm geht und hätte auch gerne wieder Kontakt zu ihm.

Im ersten Traum ging es darum,dass er mich auf seinen Geburtstag eingeladen hatte und ich bin auch einfach so hingegangen (mit einem Verflossenen von mir), ohne vorher zuzusagen oder sonst wie auf seine Einladung zu reagieren. Der Geburtstag fand draußen im Garten statt,es waren sehr viele Leute da, ich unterhielt mich mit einer Gruppe Frauen und dann kam seine Mutter zu uns und meinte sie würde darauf achten, wie wir die Handtücher zusammenlegen (also so im Sinne von, wie gut sind wir was Hausarbeit anbelangt). Ich habe ihn selbst erst etwas später gesehen und vom "direkten Ansehen" her haben wir uns immer verpasst und man hat es nur aus dem Augenwinkel heraus gesehen, dass wir uns beide eigentlich gerade angeschaut haben. Er lief auch mit einer kleinen blonden Frau mit Zopf an der Hand rum.

Im zweiten Traum war ich unterwegs und wollte in einer Bäckerei etwas zu essen holen und da stand er zusammen mit einem Freund von mir zum bedienen hinter der Theke und hat mir auch gleich Hallo gesagt. Er sah sehr sehr traurig und unglücklich aus. Seine Hündin war auch bei ihm und diese war richtig groß geworden, was ich dann auch zu ihm gesagt habe, aber sehr leise und mit brüchiger Stimme (ich hatte ebenfalls Herzklopfen dabei.) Das hat er nicht gehört und dann unterhielt ich mich noch kurz mit meinem Freund.

Ich bin ehrlich gesagt etwas ratlos, was diese Träume bedeuten sollen und würde mich über Deutungsideen sehr freuen !

Liebe Grüße

Anastasia:)
Aphrodite2809
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 173
Registriert: 11.06.2010, 22:47

Re: 2 Träume von demselben Mann kurz hintereinander

Beitragvon Almuth » 28.05.2018, 07:06

Hallo Anastasia,
du hättest gern wieder Kontakt zu diesem Mann, weißt aber nicht, wie ein solcher Kontakt verlaufen würde, was dabei herauskommt und natürlich weißt du nicht, wie er zu dir steht.
Das hast du mal eben im Traum getestet.

Allein weil er dich einlädt, heißt es, dass auch er einer Begegnung mit dir nicht abgeneigt wäre, also in der Realität. Aber er ist da wohl genau so unschlüssig und ratlos wie du.
Indem du hingehst ohne vorher auf die Einladung zu reagieren, verhältst du dich ebenfalls vorsichtig und abwartend. Direkt hingehen und dann mal schauen...

Die Mutter prüft deine hausfraulichen Qualitäten. Da du das Symbol Mutter selbst erschaffen hast, hast du sozusagen ganz im hintersten Winkel deines Denkens und Fühlens den Gedanken an eine feste Beziehung mit ihm. Das ist aber so weit verborgen vor dir selbst, dass du es nur über den Umweg „ich könnte ihm eine gute Frau sein“ ausdrücken kannst im Traum. Aber du drückst einen solchen Gedanken aus.

Im Weiteren aber bist du und auch er so was von ängstlich und unsicher, was einer vom anderen halten könnte, dass du selbst im Traum die direkte Begegnung von Angesicht zu Angesicht nicht wagst.
Die kleine blonde Frau mit Zopf (die es in der Realität nicht gibt?) ist nun das Symbol für eine Freundin, die er haben könnte. Sie sieht aus wie ein Kind. Das soll heißen, ganz gleich, wen er hat im Moment, sie ist weniger als ich. Ich könnte es mit ihr aufnehmen...

Indem er nun hinter der Theke steht, wo du dir etwas zu essen holen willst, ist er in der Position deines Dienstleisters. Er erfüllt deine Wünsche, er gibt dir, was du haben willst und brauchst.
Zusammen mit einem Freund von dir, heißt, er verhält sich eben auch wie ein Freund.

Er sieht unglücklich aus. Das ist nun ein deutlicher Hinweis für dich, dass es ihm nicht gut geht. Nicht gut nach der Trennung von dir, soll das heißen.
Seine Hündin, die groß geworden ist, symbolisiert aber seine Liebesfähigkeit. Seinen Hund liebt man bedingungslos, ganz gleich, was kommt. Also steht der Hund für die Fähigkeit zu lieben.
Und die ist groß geworden, stellst du mit einigem Erstaunen fest.
Und hier bricht deine Stimme. Das zu erkennen im Traum – und im Traum hast du die symbolische Bedeutung sehr wohl verstanden – hat dich irritiert. Das hättest du nicht erwartet so.
Nun hältst du dich an deinen Freund. Der aber immer noch dafür steht, was du von diesem Mann zu halten hast, wie du ihn einschätzen kannst.

Zusammengefasst bedeuten diese Träume, dass du dir selber Mut machst für eine Begegnung mit diesem Mann.
Sie drücken nicht aus, was dabei herauskommen wird. Aber sie stellen alle Weichen auf grün.
Herzliche Grüße Almuth
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 250
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: 2 Träume von demselben Mann kurz hintereinander

Beitragvon Aphrodite2809 » 05.06.2018, 21:40

Almuth hat geschrieben:Hallo Anastasia,
du hättest gern wieder Kontakt zu diesem Mann, weißt aber nicht, wie ein solcher Kontakt verlaufen würde, was dabei herauskommt und natürlich weißt du nicht, wie er zu dir steht.
Das hast du mal eben im Traum getestet.

Allein weil er dich einlädt, heißt es, dass auch er einer Begegnung mit dir nicht abgeneigt wäre, also in der Realität. Aber er ist da wohl genau so unschlüssig und ratlos wie du.
Indem du hingehst ohne vorher auf die Einladung zu reagieren, verhältst du dich ebenfalls vorsichtig und abwartend. Direkt hingehen und dann mal schauen...

Die Mutter prüft deine hausfraulichen Qualitäten. Da du das Symbol Mutter selbst erschaffen hast, hast du sozusagen ganz im hintersten Winkel deines Denkens und Fühlens den Gedanken an eine feste Beziehung mit ihm. Das ist aber so weit verborgen vor dir selbst, dass du es nur über den Umweg „ich könnte ihm eine gute Frau sein“ ausdrücken kannst im Traum. Aber du drückst einen solchen Gedanken aus.

Im Weiteren aber bist du und auch er so was von ängstlich und unsicher, was einer vom anderen halten könnte, dass du selbst im Traum die direkte Begegnung von Angesicht zu Angesicht nicht wagst.
Die kleine blonde Frau mit Zopf (die es in der Realität nicht gibt?) ist nun das Symbol für eine Freundin, die er haben könnte. Sie sieht aus wie ein Kind. Das soll heißen, ganz gleich, wen er hat im Moment, sie ist weniger als ich. Ich könnte es mit ihr aufnehmen...

Indem er nun hinter der Theke steht, wo du dir etwas zu essen holen willst, ist er in der Position deines Dienstleisters. Er erfüllt deine Wünsche, er gibt dir, was du haben willst und brauchst.
Zusammen mit einem Freund von dir, heißt, er verhält sich eben auch wie ein Freund.

Er sieht unglücklich aus. Das ist nun ein deutlicher Hinweis für dich, dass es ihm nicht gut geht. Nicht gut nach der Trennung von dir, soll das heißen.
Seine Hündin, die groß geworden ist, symbolisiert aber seine Liebesfähigkeit. Seinen Hund liebt man bedingungslos, ganz gleich, was kommt. Also steht der Hund für die Fähigkeit zu lieben.
Und die ist groß geworden, stellst du mit einigem Erstaunen fest.
Und hier bricht deine Stimme. Das zu erkennen im Traum – und im Traum hast du die symbolische Bedeutung sehr wohl verstanden – hat dich irritiert. Das hättest du nicht erwartet so.
Nun hältst du dich an deinen Freund. Der aber immer noch dafür steht, was du von diesem Mann zu halten hast, wie du ihn einschätzen kannst.

Zusammengefasst bedeuten diese Träume, dass du dir selber Mut machst für eine Begegnung mit diesem Mann.
Sie drücken nicht aus, was dabei herauskommen wird. Aber sie stellen alle Weichen auf grün.
Herzliche Grüße Almuth


Hallo Almuth,

Vielen lieben Dank für deine Deutung, sie ist wirklich überragend ! Ich bin immer wieder überrascht, wie präzise du deuten kannst ! :)
Dass ich mit ihm gerne in einer festen Partnerschaft wäre, stimmt auf jeden Fall und wir sind wirklich beide sehr unsicher in Bezug auf den anderen. Man könnte fast sagen, wir spiegeln uns beide und haben unsere "Meister" ineinander gefunden. Zum Hintergrund: Mir wurde seitens der Männer schon oft gesagt, man wüsste bei mir nicht woran man ist und bei ihm ist es das erste Mal, dass es mir bei einem Mann genauso geht.
Ich habe ihn heute das erste Mal nach einem halben Jahr wiedergesehen (es war aus der Ferne, also kein Treffen o.Ä.) und mein Traum stimmt tatsächlich: er sieht wirklich nicht gut aus und er hat stark abgebaut.
Ich werde mal sehen, ob ich mich überwinden kann, mich bei ihm zu melden oder was das Schicksal noch so bereit hält.

Vielen Dank liebe Almuth !

LG

Anastasia :D
Aphrodite2809
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 173
Registriert: 11.06.2010, 22:47

Re: 2 Träume von demselben Mann kurz hintereinander

Beitragvon Almuth » 06.06.2018, 19:31

Danke Anastasia. Und erzähl mal - also später...
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 250
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: 2 Träume von demselben Mann kurz hintereinander

Beitragvon Torrot » 13.06.2018, 00:07

Hallo Aphrodite2809 :D

wie Schuppen aus den Haaren fiel es mir eben
dein Traumschluss gibt das Sprichwort wieder "Du musst dir deine Broetchen erst verdienen"
heisst laut deinem Traum bezahlen

die Liebe des Mannes is nicht mehr fuer umsonst zu haben

mit den schlechten Erfahrungen mit den Frauen
die haben wollen und einkassieren aber nix dafuer geben ausser huebsch sein oder intelligent oder besserwissersuperschlau
die Mann seine Geschenke annehmen und somit seine EnergiLeistung jedoch NICHT bereit sind dem energieerhaltungsgesetz entsprechend ebenso eigene weibliche Energi dafuer einzubringen und somit Gerechtigkeit gewaehren
hat sich bei den Frauen im Laufe der Jahrtausenden ein riesen Schuldenberg gegenueber dem mann aufgetuermt

der nun immer mehr sichtbar wird und Mann der von einer Frau enttaeuscht wird von der enttaeuschenden Frau Abstand nimmt ,,, so wie dein Ex sich im Traumende hinter die BaeckerTheke verschanzt hat und naturlich energiverarmt schlecht aussieht weil ihr Weiber einfach nicht bereit seid euren weiblichen Raum einzunehmen um darin als RuhePol dem Mann ihm zustehend Energi im entspannenden liebevolen Sex zu schenken ~ mehr braucht er nich ~ dann is er zufrieden wenn er IMMER bei Bedarf sein ihn naehrenden Sex bekommt

dazu bist du NICHT faehig Aphrodite Anastasia

mal ganz in Physik ausgesprochen
Mann is naturlich negativ=bewegend wie elektronen
Frau is naturlich positiv=ruhend wie Positron
hat Mann zu viel Negativ wird er von positiver Frau naturlich angezogen und beide erfahren energetich Ausgleich und werden neutral
dann bewegt sich Mann wieder und laedt sich dabei wieder negativ auf
dann ruhd Frau und transformiert innerlich negativ empfangene Energi bis sie wieder positiv wird
das Spiel beginnt von vorn
so schwingd unser ALL im Mann&Frau Negativ&Positiv Geladen&Neutralsein

wenn sich also eine Frau zu viel bewegd laedt sie sich auch negativ auf
dann
zieht sie aber keinen negativ aufgeladenen Mann mehr an
und darf ihn von ferne so wie du zufaellig mal erblicken


das is so logich !!!!!!

Seine Unsicherheit is also darin begruendet dass du nicht mehr anziehend genug auf ihn wirkst
denn
immer noch hat der Mann den Stecker und die Frau die passende Dose
hat der Mann die Wurzel und die Frau das ERDE~Loch
ganz naturlich hat die Frau einen anderen ph~Wert als der Mann

dass heute die Frauen arbeitend und zu viel denkend ihre AnziehungsKraft verlieren ~ bezeugt dein Traum Anastasia

Nun hat dir die Physik des Lebens gezeigt
weshalb immer mehr Singel gerade im technisch hochentwickelten Kapitalismus auf Migranten setzen mussen um noch genug Nachfahren die zukuenftigen Arbeitsplaetze besetzen und die gesetzliche Rente zu bezahlen ~ ergo Kinder kriegen

Dein TraumMann hat sich ganz klar in den beiden Traeumen von dir entfernt Aphrodite
Der SEIN Leib sinnLICH kennt kennt die ganze Welt
https://allroseallrose.blogspot.com/2018/08/ja.html
Torrot
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 291
Registriert: 20.03.2018, 14:57

Re: 2 Träume von demselben Mann kurz hintereinander

Beitragvon Torrot » 13.06.2018, 08:36

Dein Schmied wird sein Eisen in einem eigenen OfenFeuer schmieden sobald er fuehlend SEIN LICH im eigenen Leib erkannt hat

APHRODITHE
Der SEIN Leib sinnLICH kennt kennt die ganze Welt
https://allroseallrose.blogspot.com/2018/08/ja.html
Torrot
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 291
Registriert: 20.03.2018, 14:57

Re: 2 Träume von demselben Mann kurz hintereinander

Beitragvon Ghost » 13.06.2018, 08:51



Hi Aphrodite,

einen Traum posten ist wie jemanden nach den richtigenen Wegen fragen, weil man selbst völlig orientierungslos ist. Und in der Regel fragt man Ortskundige. Nun trifft man aber auf öffentlichen Straßen auch jene, die sehr gerne ausführliche Auskunft geben möchten, aber leider aufgrund eigener Irrtümer die fragende Person in die völlig falsche Richtung schicken. Bevor man das gewünschte Ziel nicht erreicht hat kann man nicht wirklich sicher sein, in die richtige Richtung geschickt worden zu sein, smile. Du hast in Almuths und Torrots Gedanken zu deinen Träumen zwei unterschiedliche Sichtweisen bekommen. Denkbar wäre auch, dass beide sich bei der Wegberatung irren. Also ist es klug nochmals hinterfragend auf die eigene Ausgangsposition zu schauen.

Was wäre, wenn die traumhafte Geburtstagseinladung nur einem Zwecke dient dir zu sagen, du bist wirklich schon lange nicht die einzige Frau in seinem Leben und bekommst schon lange keine wirkliche Beachtung mehr, nicht einmal auf seinem Geburtstag???

Wenn der große Hund nicht für seine Liebesfähigkeit als Mann wie Almuth es vermutet steht, sondern für die inzwischen herangewachsene Liebe seiner neuen Freundin steht. Und diese ist beachtlich gut und groß gewachsen???

Wenn dein eigener Wert für ihn bestenfalls in deinen hausfraulichen Qualitäten besteht, mehr kann er dir aufgrund deines Geburtstagserscheinens einfach nicht bescheinigen???

Was macht ihn so traurig und zu schaffen??? Es ist die Last, dass du ihn noch immer bemühen willst sich um dich zu sorgen und dich zu versorgen mit all dem, was dein dich begleitender Freund dir nicht geben kann???

Sein Hallo ist ohne jegliche Frage an dich, er hat nicht einmal ein fragendes Interesse zu deiner Person. Er will eigentlich nichts von dir hören, nicht einmal dene lobende brüchige Stimme. Das überhört er einfach und gibt dir damit schon in deinen Träumen eine Antwort, die du selbst nun nicht hören möchtest.................... Was ich damit sagen möchte ist, dass nicht alle Traumdeutungen, mögen sie dir auch noch so präzise erscheinen, wirklich zwangsweise in die richtige Richtung zeigen müssen. Man kann auch sehr präzise in die völlig falsche Richtung durch irrtümliche Weg-Beratung geführt werden........... :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll:

Nun wird plush, dessen Posting ich vermutend erwarte, bestimmt sich freuen, er betreibt ja keine direkte Wegbeschreibung. Aber wenn ich es richtig beobachtet habe, dann leitet er sehr gerne alle ihn befragenden Suchenden in die Kindheitserinnerungen. Ein gewaltiger Umweg mit vielen Verirrungsmöglichkeiten, fürchte ich......


Herzlichst

Ghost


Zuletzt geändert von Ghost am 13.06.2018, 12:07, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 3705
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: 2 Träume von demselben Mann kurz hintereinander

Beitragvon Torrot » 13.06.2018, 12:03

Es is wunderbar die Meinung eines Mannes zum Thema zu lesen :D

Danke Ghost :D

da du KEINE Frau bist ~ kannst du logicherweise auch NICHT den weiblichen Weg kennen
den kann nur eine Frau kennen die ihn gegangen is mit Hilfe des inneren Mannlichsein = geistichregesein :D

Ja :D
Der SEIN Leib sinnLICH kennt kennt die ganze Welt
https://allroseallrose.blogspot.com/2018/08/ja.html
Torrot
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 291
Registriert: 20.03.2018, 14:57

Re: 2 Träume von demselben Mann kurz hintereinander

Beitragvon Ghost » 13.06.2018, 12:30



Hi AllRose,

ja, es trifft wirklich zu, ich bin ein Mann, deine Bermerkung, dein Hinweis ist daher völlig richtig. Das begeistert mich. :D :D :D :D :D :D :D Damit bin ich einer Frau natürlich nicht überlegen, aber auch nicht wirklich unterlegen. Ich verstehe die gegenseitigen geschlechtlichen Positionslager als sehr ausgeglichen.

Nun ist es eine besondere Eigenart des menschlichen Lebens, dass die öffentlichen Straßen und Wege von beiden Geschlechtern benutzt und begangen werden. Nur auf weiblichen Wegen das ganze Leben hindurch sich bewegen zu können, das wäre nur in einem Kloster möglich. Und da ich Augen im Kopf, Ohren zum Hören, und Hände zum Berühren, einen Verstand zum Verstehen und Gefühle zum mitempfinden habe, sind die von dir beschworenen weiblichen geheimnissvollen Wege extrem klein im Leben einer in dieser Welt stehenden Frau. So gering, dass sich keine Frau mehr wirklich auf männliches Unverständnispotential berufen kann.

So haben Frauen und Männer durchaus auch die gleichgroße Kompetenz weibliche oder männliche Wege-Regungen verständnisvoll erkennen und einordnen zu können. :D :D :D :D :D :D :D

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 3705
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: 2 Träume von demselben Mann kurz hintereinander

Beitragvon Torrot » 13.06.2018, 12:46

Torrot hat geschrieben:Es is wunderbar die Meinung eines Mannes zum Thema zu lesen :D

Danke Ghost :D

da du KEINE Frau bist ~ kannst du logicherweise auch NICHT den weiblichen Weg kennen
den kann nur eine Frau kennen die ihn gegangen is mit Hilfe des inneren Mannlichsein = geistichregesein :D

Ja :D


In der Natur gibt es weder Ueberlegenheit noch Unterlegensein ~ das wurde erst mit dem Willen die Natur zu unterwerfen erzeugt
und
hat seit dem nicht nur Ungerechtigkeiten zur Folge sondern was wirklich schlimm is Schwaeche Krankheiten und vorzeitigen Tod

der bisher gegangene einseitig maennliche Weg erzeugt auch das selbst prophezeihte Armageddon den Untergang seiner selbsterzeugten Kultur
unter der Oberflaeche schwelende Aggressionen die in dieser Multidemokratie Multispaltungen der Menschen keine einheiltliche Revolution auf Kosten der Revolutionaere mehr fuehren koennen implodieren immer mehr die Menschen in mysterioese Todesfaelle bzw explodieren in Amoklaeufe verschiedenster Coleur(gerne als terrorakte diffamiert :lol: derweil fand der Terror bereits in dessen Kindheit statt)
das is das jahrtausendealte einseitige moralische GutMenschwollenSollenMuessenDuerfen ~ ohne klare Sicht des Ganzen die Aggressionen mit der Moral heraufbeschwoerend ~ dass der mann schon geneigt is sich selbst sein Hinterteil mit seiner Wurzel zu verschliessen bevor er nochmal an eine negativ verseuchte Frau rankommt

Ja lieber Ghost
ebenbuertigsein is wuerdevoll und akzeptiert den anderen vollkommen in seinem Sein
ich schreibe deshalb gerne das ich sehe und fuehlend erkannte
und mit dir lieber Ghost is es mir immer wieder eine Freude/Spass einfach mitteilsam sein

:D
LEBENLIEBEN Gruss
AllRose [TorroT]
Der SEIN Leib sinnLICH kennt kennt die ganze Welt
https://allroseallrose.blogspot.com/2018/08/ja.html
Torrot
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 291
Registriert: 20.03.2018, 14:57

Re: 2 Träume von demselben Mann kurz hintereinander

Beitragvon Ghost » 13.06.2018, 13:47



Hi, liebe AllRose,

deine Aussagen zu weiblichen Wegen, zur Erkennungsmöglichkeit nur durch Frauen, sie befinden sich im freien Absturzfall. Nichts davon ist wirklich im Zusammenhang mit den Problemen der Träumerin in ihren Traumhandlungen zu finden. Die Träumerin hat vielmehr sehr große Probleme, die richtigen, tragfähigen, weisen Orientierungshilfen für ihre demnächst zu treffenden Weg-Entscheidungen zu finden. Sie erkennt also die entscheidungsbedingten Wegmöglichkeiten trotz deiner zahlreichen geistigen weiblichen Impulse bisher noch nicht. Jedenfalls hat sie bisher noch kein entsprechendes feedback gegeben.

Die menschliche Aggressionsbereitschaft, die Verschiebung der Wertewelten, wahrscheinlich benötigt die zukünftige Neuorientierung der Menschheit genau das Erreichen des Tiefpunkt dieser ganzen Geschehnisse. Spätestens dann wird möglicher Weise der Menschheit erst bewußt werden, wie unverzichtbar wirkliche Gemeinschaft, Gemeinsamkeit für das kostbarste Gut dieser Welt ist, das Leben und die dazugehörige Liebe.

Ich persönlich glaube und hoffe, das diese Menschheit schon weit vor dem Erreichen solch eines theoretischen Tiefpunktes zu neuen Einsichten und Erkenntnissen kommen wird. Wir befinden uns ja mit der Traumdeutung auch in spirituellen, geistigen Bereichen. Hier im Bereich der Spiritualität liegt nach meiner Vermutung der wirkliche Zugangs-und Veränderungsschlüssel :D :D :D :D :D :D :D. Erst wenn genügend Menschen bereit sind diesen neuen spirituellen Erkenntnisschlüssel zu ergreifen, entsteht eine neue, freiwillige grenzenlose Gemeinschaftsgröße mit ganz offenen Türen. Gewalt kann nicht wirklich überzeugen, ist immer ein Ausdruck der Macht und der Unterdrückungsbereitschaft.

Herzlichst

Ghost


Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 3705
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: 2 Träume von demselben Mann kurz hintereinander

Beitragvon Torrot » 13.06.2018, 14:36

Ja lieber Ghost

bereits erzeugte Aggression bewusst und im Unbewussten des Menschen kann nur im fuehlend Durchleben ge~ und somit erloest werden und endlich nur noch agredere Bewegendsein friedlich voll Freude erlebd sein
die Methode des Wegmachen hat nur noch mehr Aggression erzeugt ~ is also untaugbar

dein Wunsch lieber Ghost dass die Menschen VOR ihrem Tiefpunkt zur Einsicht kommen habe ich bereits begraben
sodass die meisten unbewusst der Naturlichen Auslese als Nahrung dienen(Umschlagen der vielen Quantitaeten in EINe neue Qualitaet is wie Abbrennen von Papier bis Kohle von niedrigem Heizwert bis schon recht hohem ;) ) werden und in der neuen Qualitaet MenschLICHSEIN diejenigen Menschen erleben die sich bewusst willentlich in ihren tiefsten Grund ihres Leiblichsein sinken lassen

So wie ich bisher Anastasia kennen gelernt habe mit ihren beitraegen und antworten vermute ich dass sie unbewusst bleibt weil geistich rege sein und konsequent alles auch unangenehmes akzeptieren wahrscheinlich NICHT zu ihren Tugenden gehoert ,,, sonst haette sie erstens NICHT diesen Traum und zweitens NICHT um Hilfe gebeten ,,,

vielleicht darum wie sie dieses Akzeptieren hinkriegen soll <~~~ das is sinnvoll

LIEBENLEBEN Gruss
AllRose [TorroT] :D
Der SEIN Leib sinnLICH kennt kennt die ganze Welt
https://allroseallrose.blogspot.com/2018/08/ja.html
Torrot
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 291
Registriert: 20.03.2018, 14:57


Zurück zu Träume und Deutungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron