Insekt mit Stachel

Philosophische und kritische Überlegungen zum Thema Traum und Traumdeutung

Moderator: Mirakulix

Insekt mit Stachel

Beitragvon Roeschen » 28.08.2017, 09:44

1. Weiblich, 51 Jahre, verheiratet

Geträumt am Morgen gegen 4 Uhr

Bin in einer Stadt.
Eine männliche Person kommt auf mich zu gelaufen und ruft :" Vorsicht, ein dickes Insekt mit Stachel ist hinter mir her!"
Ich entgegnete: "Kommen Sie mit, in die leere Lagerhalle dort drüben. Wenn wir drinn sind und sie verschließen, kommt kein Insekt hinein!"
Als wir in derHalle ankamen und die Tür von innen verschlossen, sah ich ei großes Loch im Dach. Da ich ein lautes Brummen vernahm, schrie ich den Mann an: " Wir müssen so schnell wie möglich raus hier!" , dabei öffnete ich die Tür und wir beide rannten zu einem alten Haus.
Das Insekt war immernoch hinter uns her.
Als wir am Haus angekommen waren, liefen wir hinein undhoch in eine Dachwohnung. Dort schlossen wir die Tür. Ineinem alten Schrank fand ich eine orange Bettdecke. Ich nahm sie an mich um damit den Schlitz unterhalb der Tür auszustopfen.
Danach ging ich an ein Fenster. Ich wollte prüfen, ob es richtig verschlossen war. Dabei bemerkte ich, dass der Fensterrahmen glühte.

Ich wachte aus meinTraum auf

Ihr Lieben, habt Ihr eine Idee, was der Traum mir sagen möchte?
Ich Danke Euch im Vorraus
Roeschen
Träumerle
 
Beiträge: 2
Registriert: 28.08.2017, 09:26

Re: Insekt mit Stachel

Beitragvon Ghost » 28.08.2017, 12:24



Hi Roeschen,

du schilderst einen Traum, wie ihn auch gut Rose, Windrose, Hauswindrose oder AllRose geträumt haben könnte. Denkst du viel über Rose, Windrose, Hauswindrose oder AllRose nach, fehlt sie dir sehr??? Vielleicht ist dann diese kleine Traumhandlung ein kleiner Informationstraum, wie es ihr inzwischen so ergangen ist und ergeht und welche Informationen sie so von ihrem Unterbewußtsein zugespielt bekommt........... Ein Mann wird bald auf sie zukommen und er wird ihr eine Warnung zurufen, dass draußen in der realen Welt sehr, sehr bald absolut nichts mehr so ist, wie es bisher in dieser Welt war, ups, smile. Dieser Mann weiß, er wird zwar als erster verfolgt, weil er ja noch aktiv draußen ist, aber extrem dicke, brummende Insekten mit männlichem Stachel lieben ja Rosen, Windrosen, Hauswindrosen und bestimmt auch AlleRosen, und so ahnt der Mann, könnte dieses herrlich brummende Insekt mit männlichen Stachel auch sie als passendes Beuteschema sehr schnell erkennen. Der Mann würde seine Flucht eigentlich alleine fortsetzen, aber er läßt sich von weiblichen Zurufen, sie würde eine brauchbare Lösung des Problemes wissen, dann doch verführen...

Wie sieht nun das weibliche Sicherheitskonzept ganauer betrachtet aus??? Zunächst soll eine alte, verlassene, aufgegebene Lagerhalle Schutz bieten, aber diese hat deutlich für jeden zu sehen einen Dachschaden. Den verlassenen Namen dieser verlassenen Lagerhalle mit Dachschaden zeigt dann die Traumhandlung nicht..................... Jetzt ist das tief und gefährlich brummende Insekt nun hinter beiden her.

Das weibliche Sicherheitskonzept griff also beim ersten Anlauf nicht. Die zweite Wahl beim weiblichen Sicherheitskonzept soll nun die Lösung bringen. Ein uraltes Haus. Das könnte jetzt für Rose, Hauswindrose, AllRose selbst stehen. Ihre geistige Welt soll sie nun vor den Veränderungen und den völlig neuen Kräften in der realen Welt schützen. Natürlich weiß sie, dass ihr Türschloß einen für jeden deutlich sichtbaren Schlitz aufweist. Wenn man über ein Türproblem nun keine Decke zum Zudecken des Problemes ausbreiten kann, dann wird diese Decke eben in den offenen Türschlitz gesteckt, ist zwar nicht unauffällig, aber verschließt, verhindert einen optischen Durchblick...

Wie sieht es nun mit den Fenstern aus, sind sie sicher??? Nun, fast jeder normale Haushalt hat heute auch "Windowsfenster", dank des preiswerten Internets. Und nun wird klar, auch in einem extrem alten Haus ist kein einziger Mensch mehr vor den Nachrichten über eingetretene extreme umwälzende Veränderungen und deren Auswirkungen sicher. Die Drähte der Kommuniktionswege glühen, sogar die "Windwosfenster"...

Was könnte dieser Traum Rose, Hauswindrose, AllRose und diesem mitflüchtenden Mann sagen wollen???
"Schade, dass ihr nicht die Zeichen der Zeit erkennen konntet und die kurze Zeit noch genutzt habt, euch umzustellen und damit euch wirklich mit Sicherheit umgeben habt...."

Das gewählte weibliche Sicherheitskonzept der totalen Abschirmung taugt also absolut nichts, auch mit Decke im Türschlitzbereich nichts, denn wirkliche umwälzende Gefahren benötigen keinen Türschlitzbereich mehr, sie kommen gerne auch über "glühende Windwosfensterrahmen"............ Sie sollte sich vielmehr darum kümmern, was sich alles extrem schnell verändern wird und ab wann...

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 3341
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Insekt mit Stachel

Beitragvon Roeschen » 28.08.2017, 16:14

Vielen Dank für deine Deutung, Chost.

Die Personen, die Du genannt hast, mit den bin ich noch gar nicht in Kontakt gekommen. Habe mir ihre Träume noch nicht durchgelesen.

Also hat der Traum wirklich nur mit mir zutun.
Hm .. trotzdem sind vielleicht ein paar kleine Ansätze dabei, worüber ich nachdenken könnte.

LG
Roeschen
Träumerle
 
Beiträge: 2
Registriert: 28.08.2017, 09:26

Re: Insekt mit Stachel

Beitragvon Ghost » 28.08.2017, 17:40



Hi Roeschen,

natürlich habe ich versucht zu deinem Traum eine Deutungsvariante zu verfassen, die auch für den Fall Impulse beinhaltet, dass dir alles zu Hauswindrose/AllRose noch unbekannt ist. Deutliche Bedrohung durch eine dicke Störung in deiner realen Außenwelt durch eine massive, kompakte Veränderung. Welche Veränderungen könnte dich und einen Mann zu einem Rückzug aus der Außenwelt bewegen, welcher Stachel würde Euch beide treffen und verletzen können???

Es ist der Stachel der Zukunft, dass euer Lebens-Verständnisschlüssel völlig unbrauchbar wird. Weibliche Befruchtbarkeit jetzt schnell noch durch Schlitzverstopfung verhindern zu wollen, ist absolut sinnlos, da der alte, dich befruchtende Lebens-Verständnisschlüssel dich völlig prägend durchdrungen hat. Du bist also gut beraten der Frage zu folgen, was denn da nun genau an Veränderungen und wann genau auf dich zukommen wird. Es muß nicht immer gleich an Weltuntergang gedacht werden...

Du hast aus meinen Nick-Namen Ghost vermutlich unbewußt "Chost" gemacht. Der Buchstabe "C" steht traumsymolisch für Kräfte, Energien, die sich mit dem Geist und der Materie dieser Welt beschäftigen, das richtige Zusammenspiel von beiden...

Herzlichst

Ghost


Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 3341
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Insekt mit Stachel

Beitragvon Almuth » 29.08.2017, 07:15

Hallo Roeschen,
Ihr Lieben, habt Ihr eine Idee, was der Traum mir sagen möchte?
Ja, Roeschen, es geht um eine Mann-Frau-Beziehung, und dabei speziell um den erotischen Teil dieser Beziehung. Da du verheiratet bist, wie sieht es in diesem Punkt mit dir und deinem Mann aus?

Ich möchte zu einem solchen Thema nicht allzu sehr spekulieren, einfach nur mal ein paar Symbole abarbeiten:
Dieses Insekt mit Stachel – ist das männliche Geschlechtsteil.
Der Mann fühlt sich verfolgt davon. Heißt, er hat da etwas „an sich“, was er als Bedrohung wahrnimmt, mittlerweile denke ich. Und du bist oder sollst Diejenige sein, die den Mann vor seinem eigenen erotischen Drang rettet. Tatsächlich aber bist du Diejenige, die das will, das dem Mann anbietet. Es ist dein Bestreben, einen Angriff des „dicken Insektes mit Stachel“ zu verhindern

Die leere Lagerhalle war der erste Versuch. Ein solches großes Nichts wird aber sofort wieder gefüllt mit dem, was der Mann dort mit sich hineinträgt.

Das alte Haus ist in dem Fall wohl das Bild für das Alter, für alt sein. Und das ist es, was nun Rettung bringen soll vor dem Drang der Jugendzeit.
Da ist aber noch ein Schlitz, und ich hoffe, Roeschen, ich muss dir nicht sagen, wofür der steht als Symbol …

Den musst du verstopfen, unter der Bettdecke verschwinden lassen. Die sieht aber orange aus. Und orange ist die Farbe für blühende Jugend, für leben und erleben wollen.

Das Fenster ist nun der letzte Verbindungspunkt zur Welt, zu dem, was von da draußen alles so kommen könnte… das Fenster glüht…

Roeschen, vielleicht geht es um deinen Ehemann, vielleicht aber auch um einen anderen Mann. Ein Mann, der in dir etwas wachgerufen hat, was du schon als „erledigt“ betrachtet hast. Dieser Gedanke ist aber so was von verboten. Davor willst du dich – nicht den Mann – retten.
Herzliche Grüße Almuth
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 2613
Registriert: 13.01.2013, 17:44

Re: Insekt mit Stachel

Beitragvon Trigital » 07.09.2017, 18:02

Hallo R.,
ich stimme A. zu. Mit einer kleinen Verfeinerung.
Du bist meiner Vermutung nach unschuldig. Irgendwer jedoch nicht. Deinem UB scheint es zu gefallen. Würdest du es auch gerne genießen/ertragen können? Du bist an anderen Männer jedoch nicht interessiert. Trotzdem sollte man verstehen, wenn man damit konfrontiert wird. Es ist eine spirituelle Aufgabe.
lg
Zu Wissen ist ein Moment.
Unwissenheit der Zustand vom restlichen Teil des Lebens.
Wenn einem etwas negativ erscheint, dann sollte man eigentlich genauer hinschauen
Denn schließlich hat doch alles seine zwei Seiten
Trigital
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 843
Registriert: 13.03.2014, 15:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Insekt mit Stachel

Beitragvon AllRose » 08.09.2017, 12:13

Roeschen hat geschrieben:1. Weiblich, 51 Jahre, verheiratet

Geträumt am Morgen gegen 4 Uhr

Bin in einer Stadt.
Eine männliche Person kommt auf mich zu gelaufen und ruft :" Vorsicht, ein dickes Insekt mit Stachel ist hinter mir her!"
Ich entgegnete: "Kommen Sie mit, in die leere Lagerhalle dort drüben. Wenn wir drinn sind und sie verschließen, kommt kein Insekt hinein!"
Als wir in derHalle ankamen und die Tür von innen verschlossen, sah ich ei großes Loch im Dach. Da ich ein lautes Brummen vernahm, schrie ich den Mann an: " Wir müssen so schnell wie möglich raus hier!" , dabei öffnete ich die Tür und wir beide rannten zu einem alten Haus.
Das Insekt war immernoch hinter uns her.
Als wir am Haus angekommen waren, liefen wir hinein undhoch in eine Dachwohnung. Dort schlossen wir die Tür. Ineinem alten Schrank fand ich eine orange Bettdecke. Ich nahm sie an mich um damit den Schlitz unterhalb der Tür auszustopfen.
Danach ging ich an ein Fenster. Ich wollte prüfen, ob es richtig verschlossen war. Dabei bemerkte ich, dass der Fensterrahmen glühte.

Ich wachte aus meinTraum auf

Ihr Lieben, habt Ihr eine Idee, was der Traum mir sagen möchte?
Ich Danke Euch im Vorraus

Hallo Roeschen :)

wuetende Maenner sind wie dieses dicke Insekt mit ihrem grossen Stachel

ich hatte schon als Kind mehrfach den Stachel der Wespe zu spueren bekommen und mein Arm bzs Bein schwoll bis zum Leib an ~ vor mehreren Jahren erlebte ich sogar wie eine Wespe zielgerichtet auf meinen rechten Zeigefinger ihren Stachel reinrammte ~ was fuer ein Schmerz
derweil bin ich mit den Wespen auf Du~und~Du und lebte mit einem WespenNest neben der Haustuer im friedlichen Miteinander (Grillfleisch und auch Kuchen is immer fuer ihr Volk extra bereitgelegt und auch abgebissen worden)

du traeumst also von einem wuetendem Mann mit seinem WutStachel?
das passt ja so gar nicht zu deinem Namen
oder
wird eine Mann auch schon wuetend wenn er sich am Dorn der Rose piekst?

Deine Rettunsaktion des Mannes der vor seiner Wut davonlaeuft hat ja im Traum Erfolg

Is sein Problem damit geloest? NEIN
Es is schon notwendig dass er die Ursache seiner Wut im Erinnern der wuterzeugenden Situationen findet UND sie fuehlend akzeptiert
nur das loesd seine Wut und er braucht nicht mehr fliehen
nebenbei gewinnt er seine Faehigkeit die mit diesem Insekt verbunden is hinzu

:D
https://allrose108.wixsite.com/evolution Fuehlend erkennend akzeptieren
transformiert unsere Welt

ICH habe nie darUEBER nach&geDACHt sondern mich damit beschaeftigt
statt indirekt kontaktlos ~>direkt beruehrend
Nur so fliess´d LebenSTROM
AllRose
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 857
Registriert: 01.12.2016, 12:51


Zurück zu Traum und Wirklichkeit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast