Konsequenz

Philosophische und kritische Überlegungen zum Thema Traum und Traumdeutung

Moderator: Mirakulix

Konsequenz

Beitragvon AllRose » 04.08.2017, 06:46

Traum:
Ich bin irgendwo und sehe kranke Kinder in verschiedenen Alter ~ dann kommt die Mutter dazu ~ sie is auch krank ~ ich sage ihr dass ich ihre Kinder heilen kann ~ sie wehrt mich ab mit den Worten "Ich bin selbst eine Heilerin" ~ ich akzeptiere und weiche zurueck und sehe noch eine Weile den kranken Kindern hinterher

Liebe Almuth und Community ;)
diesen Traum beziehe ich ~ nun da ich nochmals geschlafen habe ~ auf das Traumforum und ziehe meine Konsequenz
du bist die Mutter mit ihren kranken Kindern die hier ihre Traeume posten und ich sehe woran sie kranken
gestern hatte ich nochmal darauf hingewiesen dass du mit deinen Worten bestaetigst dass du ihnen was einredest ~ und das macht krank

ich war hier jahrelang sehr aktiv dabei und hatte meine Pausen wenn ich mal wieder rausgeschmissen wurde ~ hier konnte ich alles bekommen um die Gesellschaft in ihrem MatrixSystem erkennen zu koennen ~ den unsichtbaren Rest erhielt ich im Muster meiner Freundin die mit mir UNTEN lebt eine von UNTEN is ~ das GANZE Bild hat sich mir so erschlossen

Ich war dabei immer im erzogenen Sinn aktiv den Traeumer/Innen in meiner Weise mit dem Finger auf die Wunde legend zu helfen ~ bis ~ nun dieser Traum von gestern mich an die Grenze fuehrte
das gestrige Geplaenkel mit dir Almuth habe ich genossen ~ ich fuehlte deine Emotionen und freu´de mich ~ so kalt und ueber allem stehend bist du doch nicht ~ DOCH ~ aendern kann und will ich dich NICHT (schon allein weil ich keinen Willen habe ;) )

UND
nachdem ich mich schon so oft verabschiedet hatte und doch! wiederkam endet hier nun meine Reise hier im Traumforum ~ der Traum zeigt mir klar dass ich hier nix ausrichten kann UND mittlerweile Aufatmen ausloese wenn ich endlich verschwunden bin :D


S´war scheee

LIEBEnd
ROSE ALLROSE
https://allrose108.wixsite.com/evolution Fuehlend erkennend akzeptieren
transformiert unsere Welt

Wahr is wirkLICHSEIN im direktfuehlend beruehrenerkennendSEIN
Nur so fliess´d LebenSTROM
AllRose
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 992
Registriert: 01.12.2016, 12:51

Re: Konsequenz

Beitragvon Almuth » 04.08.2017, 07:34

Allrose, Herzchen, du machst wieder Spaß, oder?
Mit wem soll ich mich hier zoffen?

Apropos zoffen, ich habe das geschrieben:
Ich rede dir hier wie gesagt nichts anderes ein.
War von dir selbst so hervorgehoben.
Da steht NICHTS. Ich rede ihr also nichts ein.

Wieso schreibst du dann oben:
AllRose hat geschrieben:gestern hatte ich nochmal darauf hingewiesen dass du mit deinen Worten bestaetigst dass du ihnen was einredest ~


Ich habe bestätigt, dass ich jemand was einrede?
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 2683
Registriert: 13.01.2013, 17:44

Re: Konsequenz

Beitragvon Almuth » 04.08.2017, 09:19

Ach ja, dein Traum:
Da wir uns unsere Träume selbst erschaffen – was meinst du, wieso führst du dir selbst deine Grenzen vor Augen?

In deiner hier immer wieder selbst verkündeten, alles überragenden Herrlichkeit hättest du dich ja als Retter der Menschheit, der Welt und der Träumer hier sehen müssen, eigentlich.

Du siehst die Mutter als mich und die Kinder als die Träumer hier, ist deine Entscheidung. Alle sind krank und du allein kannst sie heilen.

Jaaaaaaaaaa, das ist dein Allmachtsdenken. Und im Traum zeigst du dir selbst, wie du damit gegen die Wand rennst.

Heilung, Allrose, vollbringt jeder Mensch immer nur selbst. Niemand – auch du nicht – kann einen anderen Menschen heilen. Nicht von körperlicher Krankheit, nicht von seelischen Beschwerungen. Man kann immer nur versuchen, die Selbstheilung anzustoßen.
Und deine Worte, deine Art, so was zu versuchen, ist nur eine von vielen möglichen Wegen dafür!
Du meinst aber, deine Art und Weise ist die einzig Richtige. In deinem Traum hast du dir selbst die Grenze gezeigt. Weiter nichts.


Du und ich – ein Endlosthema. Ich sagte es schon mal, es wiederholt sich alles immer nur.
Da es aber sowieso nur ein einziges Ziel gibt, kommst du halt von der einen Seite und ich von der gegenüberliegenden. Weiter nichts als das ist das Scheinproblem.
(Und klar, du bist schon lange angekommen, wo auch immer.)

Ich habe mich hier schon lange arrangiert mit dir. Du findest hier durchaus immer wieder dein Publikum, Leute, die mit deinem LICHLICH was anfangen können. Naja, wenn das so ist…
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 2683
Registriert: 13.01.2013, 17:44

Re: Konsequenz

Beitragvon Ghost » 04.08.2017, 12:07



Hi AllRose,

ich weiß nicht warum, aber deine Träume zu deuten bereitet mir immer ganz besonderes Vergnügen, smile. Natürlich gehe ich davon aus, dass dieser wunderschöne einfache Traum absolut nichts mit deiner Tätigkeit hier im Forum zu tun hat. Es ist ja kein Geheimnis, dass unsere Träume fast immer etwas mit dem Geschehen des Vortages zu tun haben. Natürlich meint deine Verstandeswelt sofort, dein aktueller Traum muß unbedingt etwas mit Almuth zu tun haben, denn auch gestern hattet ihr so euren temporeichen Gedankenaustausch. Was spricht gegen solch eine Annahme??? Zunächst spricht eindeutig dagegen, dass die kontroversen Gespräche zwischen dir und Almuth zu keiner Zeit je ein Anlaß für dein Unterbewußtsein war, dir eine Traumhandlung zu schicken, die irgendetwas korrigieren will. Das Thema Almuth ist für dein Unterbewußtsein schon lange ausgereizt, es gibt hier zwischen dir und ihr absolut nichts neues zu beleuchten für dein Unterbewußtsein, von ihr kommt nichts neues für dich...

Dein Unterbewußtsein möchte dir aber mit diesem Traum helfen, davon kannst du ganz getrost ausgehen. Glaubst du wirklich, dein Unterbewußtsein ist der Auffassung, Almuth sein dein Heil und dein Unterbewußtsein weist deshalb in dieser Traumhandlung auf Almuth hin. Was würde sich in deinem Leben ändern, wenn Almuth in deinem Leben absofort nicht mehr auftaucht??? Natürlich nix würde sich ändern......... Dein persönliches Strickmuster würde unverändert bleiben bis in alle Ewigkeiten der Zeit.................... Was meint dein Unterbewußtsein dann, was dir Heilung bringen kann. OK, es gehört schon viel Erfahrung, Einfühlungsvermögen und gutes spirituelles Verständnis dazu, die Richtung des Zeigefingers deines Traumes richtig zu erkennen, und du bist ja in Sachen Traumdeutung noch gut am Erfahrung- und Verständnissammeln. Also hier etwas Hilfe von mir speziell für dich...

Dein Unterbewußtsein zeigt dir mit diesem Traumbild eine Kinderentwicklung, deren eigene Entwicklung in Krankheit mündete und weder Mutter noch hinzugeeilte Heilerin hier noch gesundende Änderungen einleiten können, denn genau diese Entwicklung der Heilung zeigte ja deine Traumhandlung nicht. Also zeigt der Zeigefinger deines Traumes auf die Anfänge der erkrankten Kinder hin, wo sie noch unter dem Glücksstern ihrer Geburt standen, wo alles noch gut war. Aber wir ahnen, irgendwo ist die Positionierung jedes erkrankten Kindes unter seinem Glücksstern verlorengegangen, Was waren die Ursachen, genau darauf zeigt der Zeigefinger deiner Traumhandlung hin.

Jeder glaubt erkrankte Menschenkinder heilen zu können. Was würde sie denn wieder heilen. Naja, wenn sie wieder unter ihrem Glücksstern sich positionieren würden. Und ab hier wird es jetzt sehr persönlich, denn dein Traum wirft nun damit die Frage auf, überlege einmal, wo in deiner Vergangenheit war dir ein menschlicher Glücksstern begegnet unter dessen Kraft du dich hättest positionieren können, bei ihm bleiben können.... Es ist dein Traum, es sind deine erkrankten Wesenskinder und es ist dein Heiler-Wesensteil.

Wonach schreit dieser Traum, dass du wieder heil wirst??? Nein, nicht nach dem Wegrennen vor Almuth, dass wäre ja eine äußerst leichte Lösung. Dein Traum schreit danach dass du etwas tun solltest, was du absolut nicht tun möchtest, dich zu erinnern, welcher Mensch dir wie ein Glücksstern gut tat und du dich dennoch entfernt hast und damit erkranktest mit deinen vielen Wesenskindern. Dein Traum schreit nicht nach Flucht vor Almuth, sondern nach Rückkehr zu einem besonderen Menschen, einen menschlichen Glücksstern. Wirst du dieser Richtung des Zeigefingers deines Unterbewußtseins folgen..............

Herzlichst

Ghost


Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 3367
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Konsequenz

Beitragvon AllRose » 04.08.2017, 15:38

Danke Almuth :D

Danke Ghost :D

DANKE allen die mich hier inspirierten und deren Geschichte ich lesen durfte :D
https://allrose108.wixsite.com/evolution Fuehlend erkennend akzeptieren
transformiert unsere Welt

Wahr is wirkLICHSEIN im direktfuehlend beruehrenerkennendSEIN
Nur so fliess´d LebenSTROM
AllRose
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 992
Registriert: 01.12.2016, 12:51

Re: Konsequenz

Beitragvon Ghost » 04.08.2017, 18:29

:D
Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 3367
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Konsequenz

Beitragvon Almuth » 05.08.2017, 17:04

Na Ghost, so langsam sind wir zwei beiden die einzigen hier. Was soll dass denn werden?
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 2683
Registriert: 13.01.2013, 17:44

Re: Konsequenz

Beitragvon Ghost » 05.08.2017, 20:49



Hi Almuth,

deine Frage wirft sehr interessante spirituelle Entwicklungsfragen zu Traumforen allgemein auf. Was läßt sich nun ganz allgemein an Forumsmechanismen in der heutigen Zeit feststellen. Viele Nicknamen von träumenden Personen tauchen immer wieder auf und anhand der Fragestellungen habe ich zumindest nicht den Eindruck für mich gewinnen können, dass die träumenden Personen einen Entwicklungsschub in Sachen Traumverständnis erzielen konnten. Ich habe im Gegenteil sogar den Eindruck gewonnen, dass einige Träumer kritische, nicht erwartete Aussagen zu ihren Trauminhalten und möglichen Botschaften mit so einer Art Undankbarkeit durch feedbackverweigerung bestrafen und sich damit rächen wollen.

Und dann gibt es auch Deuterproblematiken. So ein Selbstreinigungsprozeß, dass höchst fragliche Verständnisbrillen zu Träumen in einem Traumforum Einhalt geboten wird, solch ein Selbstreinigungsprozeß funktioniert nicht. Ich erwarte durch den offiziellen Abgang von AllRose keinen Nachteil für das Forum, eher das Gegenteil. Aber ich vermute, sie wird mit anderem Nicknamen wieder auftauchen. Vielleicht als Hektor oder als Superbiene.

Was könnte Zukunft haben??? Fest steht, dass ein gewisses Interesse an neuer Bestandsaufnahme zu den Möglichkeiten der modernen Traumdeutung Voraussetzung für einen Erkenntniszuwachs in Sachen Traumdeutung ist. Wenn also Träumer, die sich als Deuter gerne verstehen, zu einem gemeinsamen Gedankenaustausch über ihre eigenen Träume austauschen, dann kann etwas Neues entstehen. Traumdeuter, die sich als Gruppe verstehen und vielleicht vereinbaren sie auch einmal ihre eigenen Träume zu einem gemeinsamen Thema zu befragen und es wird die Vielzahl der Trauminhalte sein, deren Inhaltsaussagen in die gleiche Richtung zeigen, die ein gemeinsames neues Erkennen möglich machen.

Ich vermute also, die typischen individuellen Traumdeutungsforen mit ihren Singleträumern und Träumerinnen werden zum Fast-Stillstand kommen, ihr Untergang ist schon ahnend zu sehen. Ein Forum, dass sich überwiegend aus Deutern zusammensetzt, die auch ihre eigenen Träume hineinsetzen deren Grundlage experimentell gemeinsam vereinbarte Traumfragen sind, dass wird dann wieder eine Aufbruchsstimmung geben. Selbst Allgemeine Themen gibt es endlos viele, vom Klimafragen über Wirtschaftsfragen bis hin zu geschichtlich neugierigen Fragen. Es kann sich dann zeigen, was gemeinsam verbundene Traumbefragung hervorzubringen vermag oder nicht.

Überwiegend undankbaren postenden Träumern oder Träumerinnen Zeit zu schenken in der Hoffnung, dieser Zustand wird sich verbessern, hieße nach meinem Verständnis keinen eigenen Lernzuwachs zuzulassen.

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 3367
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Konsequenz

Beitragvon Almuth » 06.08.2017, 08:39

Hallo Ghost,
also deine verschwurbelte Sprache……….

Wenn ich dich einigermaßen richtig verstanden habe, dann meinst du:
Wir sollten die Träume hier anders deuten als bisher und wir sollten uns da von dir anleiten lassen.

Eigentlich würde ich dir in fast allem widersprechen, nehme halt nur mal einige Punkte heraus.

habe ich zumindest nicht den Eindruck für mich gewinnen können, dass die träumenden Personen einen Entwicklungsschub in Sachen Traumverständnis erzielen konnten.
Nein, das ist auch nicht deren Ziel und Absicht. Sie empfinden ihren Traum als Botschaft, und die wollen sie natürlich verstehen. Deshalb fragen sie dort, wo sie das Verstehen erwarten.
Wenn ich mir hundertmal mein Auto reparieren lasse, dann kann ich es danach immer noch nicht selbst. Vor allem deshalb nicht, weil ich nie die Absicht hatte, mir da was anzueignen.

Und warum manche Träumer nicht antworten, dazu gibt es mehrere Theorien (da sie nicht antworten, erfährt man ja deren Grund nie).

dass ein gewisses Interesse an neuer Bestandsaufnahme zu den Möglichkeiten der modernen Traumdeutung
Was sind Möglichkeiten moderner Traumdeutung?
Was ist modern an Traumdeutung?
Wir stellen uns hier alle zusammen eine Frage, haben dann jeder einen Traum dazu und werten dann aus, wer die gescheiteste Antwort in seinem Traum bekommen hat? Wer das sein könnte hier, da habe ich so meine Ahnung…

Ich vermute also, die typischen individuellen Traumdeutungsforen mit ihren Singleträumern und Träumerinnen werden zum Fast-Stillstand kommen, ihr Untergang ist schon ahnend zu sehen.
Nein. Wieso auch? Weil niemand deinem Weg, deinen Gedanken folgt?

Du willst dich messen. Oh ja.
Dazu brauchst du Personen, die sich mit dir an den “Start“ stellen, um zu sehen, wer als Größter, Klügster, Einzigartigster oder sonst was hervorgeht letztendes.
Aber Ghost, das wolltest du doch schon immer hier. Du hast es mit moderner Traumdeutung nur neu formuliert.
Herzliche Grüße Almuth
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 2683
Registriert: 13.01.2013, 17:44

Re: Konsequenz

Beitragvon Ghost » 06.08.2017, 09:18



Hi Almuth,

ich frage mich gerade, wie verletzt und ängstlich deine Seele sein muß, dass du Versuche einer gemeinsam verabredeten Fragestellung an die eigenen Träume und die anschließende gemeinsame Betrachtung der Träume in die Ecke des Scheiternns stellen mußt. Du scheinst vor einem Gemeinschaftsgedanken riesige Angst zu haben. Was würdest du damit verlieren, was würde dann dir alles verflorengehen Würdest du dann zu unkennlich werden, ist es dass, was deiner Angst Nahrung gibt ???

Herzlichst

Ghoist

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 3367
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Konsequenz

Beitragvon Almuth » 06.08.2017, 09:47

Ghost, woher nimmst du, dass ich Angst hätte vor Gemeinschaftsdenken?
Wie kommst du auf weitere Behauptungen meine Person betreffend?

Also, ich halte es so, dass ich in erster Linie zu einem Sachverhalt Stellung nehme.
Gibt es für dich hier einen Sachverhalt, ein inhaltliches Thema also, dann schreib doch dazu was. Oder lass es ganz.

Also zu gemeinsam verabredete Fragestellung an eigene Träume:
Die erste Voraussetzung dafür ist VERTRAUEN zu jeder einzelnen Person der gemeinsamen Runde. Ohne diese vertrauensvolle Gemeinsamkeit führt eine gemeinsame Fragestellung so wie auch alles andere sowieso zu keinem Ergebnis.
Und Ghost, Vertrauen – du und ich? Nimms mir nicht übel, aber nein……
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 2683
Registriert: 13.01.2013, 17:44

Re: Konsequenz

Beitragvon Ghost » 06.08.2017, 09:54

:idea: :idea: :idea:
Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 3367
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Konsequenz

Beitragvon Dichterseele » 08.08.2017, 19:24

@AllRose
Offenbar verdrängst Du, warum Du hier schon mehrmals rausgeflogen bist...

Was Almuth angeht, so sehe ich die meisten ihrer Interpretationen genauso - liegt wohl daran, dass wir ein einschlägiges Hochschulstudium haben...
Was Du hier meistens verzapfst, ist der reine Irrsinn.

Da Du mit Deinen absurden Assoziationen Hilfe suchende Träumer nur verunsicherst, wäre es für alle eine Erleichterung, wenn Du tatsächlich die Biege machst und Dir ein anderes Betätigungsfeld suchst. Du hast schon genug Leute verschreckt. Es würde dem Portal auch gutttun, alle Deine HInterlassenschaften hier zu entfernen...

Ein wohlmeinender Tipp:
Vielleicht käme es Deinem Naturell entgegen, wenn Du Bilder malst, in denen Du Deine Hirngespinste ausdrückst.
Abstrakte Malerei spiegelt immer das Innenleben des Pinselschwingers und muss nicht logisch sein.
Einem guten Therapeuten geben solche Bilder wertvolle Hinweise...
Dichterseele
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 1413
Registriert: 21.12.2008, 19:31

Re: Konsequenz

Beitragvon AllRose » 10.08.2017, 11:37

Danke Dichterseele :D
https://allrose108.wixsite.com/evolution Fuehlend erkennend akzeptieren
transformiert unsere Welt

Wahr is wirkLICHSEIN im direktfuehlend beruehrenerkennendSEIN
Nur so fliess´d LebenSTROM
AllRose
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 992
Registriert: 01.12.2016, 12:51

Re: Konsequenz

Beitragvon AllRose » 10.08.2017, 14:39

Zum AbSchluss

die Traeume entstehen im Unwohlsein im Leben

ein zufriedener Mensch braucht keine Traeume ~ er lebt das ihm gefaellt
voll Freude im HIERSEIN
LUSD im Tun
ruhend im Geschehen
LEIBLICH~ im MenschLICHSEIN
gereift im Leben ALLLIEBEND
GOTTLICHSEIN

Euch allen alldas ihr euch bewusst und unbewusst wuenscht erfuellend fuehlend

ROSE ALLROSE
ALLLIEBENDE ALLFRAU
Luegen akzeptierend ~ von 100m Hoehe als weiches Wasser sie empfangend :lol:
https://allrose108.wixsite.com/evolution Fuehlend erkennend akzeptieren
transformiert unsere Welt

Wahr is wirkLICHSEIN im direktfuehlend beruehrenerkennendSEIN
Nur so fliess´d LebenSTROM
AllRose
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 992
Registriert: 01.12.2016, 12:51

Nächste

Zurück zu Traum und Wirklichkeit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste