Traum vom Wiedersehen

Hier können sich Besucher untereinander Träume posten und helfen, diese zu deuten.

Moderator: Mirakulix

Traum vom Wiedersehen

Beitragvon Patrick1996 » 16.10.2019, 15:39

Hallo liebe Community,

ich bitte euch um eure Deutungen und Meinungen zu meinem Traum.

Zur Einordnung: Ich heiße Patrick, bin 22 Jahre alt und habe vor drei Jahren mein Abitur gemacht. Auf der Party nach unserem Abiball in einem kleinen Club in Wuppertal bin ich einem Mädchen aus meiner Stufe nähergekommen und habe mich ein wenig in sie verknallt. Wenn ich den Aussagen vieler aus meiner Stufe glauben darf, war es bei ihr wohl ähnlich. Da ich zu schüchtern und feige war, habe ich sie in den Tagen danach weder angerufen noch angeschrieben. Obwohl das Ganze inzwischen schon drei Jahre her ist, mache mir deshalb immer noch große Vorwürfe.

Zu ihr: Sie heißt Lara und wohnt in meinem Bezirk nur wenige hundert Meter von mir entfernt. Sie war zwar in meiner Stufe, Unterricht hatten wir aber nie zusammen. Ich wusste lediglich, dass sie bei mir in die Stufe geht, in meinem Bezirk wohnt und mit demselben Bus fährt. Da wir gemeinsame Freunde hatten, haben wir irgendwann häufiger die ein oder andere Pause miteinander verbracht. Anfangs fanden wir uns nicht sonderlich sympathisch, da wir beispielsweise unterschiedliche Auffassungen bezüglich Religion und Kirche hatten. Mit der Zeit wurden wir uns aber immer sympathischer und mochten uns immer mehr. Dann gab es die oben geschilderte Nacht im Club, wo wir die gesamte Zeit gekuschelt und uns in den Armen gelegen haben.

Zum Traum: Es ist später Samstagmittag und ich befinde mich auf dem Weg zum Stadion. Mein Herzensverein, der Wuppertaler SV, hat ein Heimspiel. Da ich verschlafen habe, treffe ich mich nicht wie gewohnt mit meinen Freunden zum traditionellen Döner und Biertrinken. Ich fahre mit der Schwebebahn auf direktem Weg zum Stadion. Da meine Freunde schon im Stadion sind, rufe ich einen von ihnen an, um zu wissen, wo sie im Stadion sind (wir probieren bei jedem Heimspiel einen neuen Sitz- oder Stehplatz aus). Nachdem ich aufgelegt habe, schaue ich auf meinem Smartphone in die Facebook-App und bleibe an einem Beitrag hängen. Dort steht, dass Lara ebenfalls im Stadion sein wird. Verwundert schaue ich ein zweites Mal auf mein Smartphone, aber es stimmt. Obwohl sie Fußball eigentlich nicht mag. Bis zum Stadion bleibt mir ein Gedanke im Kopf hängen: "Was passiert wohl, wenn wir im Stadion aufeinandertreffen? Drei Jahre nachdem wir uns im Club näher gekommen sind." Mir wurde ein wenig übel, da ich aufgeregt war. Auf der anderen Seite war ich aber auch voller Vorfreude, sie endlich wiederzusehen.
Am Stadion angekommen kaufe ich mir ein Ticket und begebe mich zur Haupttribüne, wo meine Freunde sitzen. Doch im ersten Moment kann ich sie nicht finden. Ich schaue die Tribüne hinauf und finde sie nach einiger Zeit. Sie winken mich zu sich heran. Auf dem Weg dorthin bemerke ich Lara, die nur eine Reihe über meinen Freunden sitzt. Mein Atem stockt und mein Herz bleibt gefühlt stehen. Ich tue so, als hätte ich sie nicht gesehen und gehe erstmal zu meinen Freunden, um sie zu begrüßen. Dann schaue ich Lara an - mein Herz pocht. Ich frage sie, was sie ausgerechnet beim WSV macht und merke an, dass wir uns seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen haben. Ich umarme sie und bin voller Glücksgefühle.

Dann bin ich leider aufgewacht.

Vielen Dank im Voraus für eure Mühe!
Patrick1996
Träumerle
 
Beiträge: 6
Registriert: 23.11.2016, 22:43

Re: Traum vom Wiedersehen

Beitragvon plush » 16.10.2019, 19:28

edit
Zuletzt geändert von plush am 18.10.2019, 14:52, insgesamt 1-mal geändert.
plush
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 1032
Registriert: 25.12.2009, 00:18

Re: Traum vom Wiedersehen

Beitragvon Almuth » 17.10.2019, 10:50

Hallo Patrick,
kann es sein, dass es in den drei Träumen, die du bisher gebracht hast, immer um dasselbe Mädchen geht? Der erste Traum ist von 2016.
Und nun träumst du von ihr, wie du sie rein zufällig siehst, wie du sie nach einem kurzen Moment tatsächlich ansprechen kannst und wie ihr euch dann umarmt.
Was in aller Welt meinst du denn, was der Traum bedeuten kann?
Dass sie es ist, die ganz von selbst vor deiner Tür stehen wird, wenn du sie nur lange genug hast warten lassen? Dass sie dich anspricht, dich küsst und von Liebe redet?

Der Traum ist doch ganz klar. Lauf ihr „rein zufällig“ mal über den Weg und sprich sie an. Alles Weitere findet sich.
Wie viel Jahre willst du denn noch warten?
Herzliche Grüße Almuth
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 555
Registriert: 15.03.2018, 19:42

Re: Traum vom Wiedersehen

Beitragvon Ghost » 17.10.2019, 11:56


Hi Patrick,

was ist die Botschaft deines Traumes wirklich??? An einem Lebenswettkampf bist du nicht bereit selbst teilzunehmen. Deine Lieblingsmannschaft Wuppertaler SV muß immer ohne deine aktivie Teilnahme gegen alle auftauchenden Gegner antreten. Welche Vereins-Rolle gefällt dir sehr gut??? Na klar, die des absolut passiven Zuschauers. In dieser Rolle gefällst du dir bestens.

Natürlich hat Almuth grundsätzlich völlig Recht, du könntest dem Begegnungszufall einfach nachhelfen und sie bewußt dann ansprechen. Wo Almuth Recht hat, da hat sie eben Recht, das ist wirklich ok.

Aber da sind noch zwei Probleme zu klären. Lara hat völlig andere religiöse, kirchliche Auffassungen als du. Lara in deinem Glaubens-Stadion und so forderst du sie auf sich zu rechtfertigen, was sie in deinem Stadion und in der Nähe deiner Lieblings-Mannschaft macht, beim WSV. Natürlich ist Lara nicht bereit, sich aufgrund deiner Rechtfergigungsfragen zu äußern. Was also machst du daraufhin ohne ihre Antwort abzuwarten und ohne ihre Rechtfertigung und ohne ihre Aufforderung an dich, ihr zu nähern???

Na klar, du hälst sie ab sofort gut umkrallt von dir fest. Jetzt kann sie weder gegen deine Lieblingsmannschaft WSV Außerungen starten, noch kann sie nun ihre Zuschauersituation durch dein Festkrallen ihrer Person verändern ( Du empfindest dein Festkrallen als Umarmung und glaubst ihre Zustimmung dazu bekommen zu haben............ ).

Was sind also die unterschiedlichen religiösen, kirchlichen Inhalte, die dich von ihr unterscheiden. Benenne sie einmal ganz bewußt......, dann wird dir klar, warum du bisher noch nichts aktives unternommen hast. Es ist nicht deine Schüchternheit, sondern deine Glaubenssituation.........

Also was trennt euch religiös, kirchlich wirklich.......???, wie du es uns im obigen Posting angedeutet hast???. So verstehe ich deinen Traum als möglichen Botschaftstraum.

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4157
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin


Zurück zu Träume und Deutungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], MSN [Bot] und 3 Gäste