Grabstein mit Inschrift

Hier können sich Besucher untereinander Träume posten und helfen, diese zu deuten.

Moderator: Mirakulix

Grabstein mit Inschrift

Beitragvon minush » 14.10.2019, 12:44

Hallo Zusammen,

Mein Leben befindet sich momentan wieder mal in beruflicher Hinsicht im Umbruch.
Noch dazu habe ich in der Nacht zwei Heilsteine getragen. Einen Mondstein.. das tue ich so ab zur Förderung luzider Träume.. und zum ersten mal einen Garfunkel (Granat).. den habe ich mir gestern bei einem Seminar ausgesucht intuitiv.

So nun zu meinem Traum.
Es gibt 2. Teile.
In beiden Teilen trete ich als Freundin auf.. Als jemand der anderen zuhört... nicht als Beobachter oder Teilnehmer..

1. Teil:
Ein junger Arzt, ein fRaund von mir (im Traum) in wirklichkeit gerade kennen gelernt... Hat als Chirug sehr viel stress.. Er hat unheimlich viele Patientin und will ihnen Helfen...schaft es aber nicht. So hat er eine Idee mehrer Patienten mit seinem Kollegen (auch ein junger unerfahrener Arzt aus der Serie Scrapps)
gleichzeitig zu operieren. Er gibt 4 patienten gleichzeitig die Narcose und versucht gleichzeitig mit seinen Kollegen diese zu operieren.. Inder Behandlung sind beide total fertig es entstehte ein absoutes Chaos , Instrumente werden verwechselt müssen neu sterilisiert werden usw. doch am Ende schaffen sie es die patienten zu verrsorgen.. Nur die "neue" Idee alles gleichzeitig zu machen stellt sich als nicht praktikabel heraus und sie beschließen wieder die altbewhrte Metode.. Einer nach dem anderen patienten wieder einzuführen... Es stellt sich aber heraus dass der Arzt meine Hilfe braucht bei einem Gutachten... um den Tod eines jungen Mannes...Dabei weiß er das der Junge Mann ertrunken ist und er auch seinen Tod so diagnostieziert hat..Nur die Aussage einer Beteiligten wäre da eine ganz andere.. ich soll doch mir die Sache anschauen..

2. Teil des Traumes..
Ich treffe die Beteiligte von dem Todesfall..Am Ufer eines Flusses stehend.. Im Wasser am Uferrand eine Grabstein mit der Aufschrift Ralf. Sie ist eine alte Bekannte von mir aus meiner Jugend mit Namen Hedwig... Sie erklärt mir das der Verstorbene ein Freund von ihr wahr und wegen einnahme von zuviel Schmerzmitteln Verstorben wäre. ER hätte zu viele gnommen und wäre dann ins Wasser gegengen.. Dann meinte Sie.. D´So ist es besser für die Familie, dass ich das erzähle.. Ich frage wieso..erzählst du das? Stimmt es denn nicht?.. "Naja" meint sie: " in Wirklichkeit haben wir gefeiert im Dorf, wir sind dann zu 5 im Fluss schwimmen gegangen, es war Hochwasser und er ist dann einfach ertrunken. wir haben es nicht bemerkt, dass er abgetrieben ist und die STrömung zu stark war..." Puh gut dass ich dir dies endlich erzählen kann.. Jetzt ist geht es mir besser...


so Traum ist aus..

Intressanterweise träume ich von Hedwig schon zum 2. Mal..
Bei dem 1. Traum vor 2 Wochen.. war sie eine unglückliche Braut der die Hochzeitsvorbereitungen viel zu schnell gingen und ihr alles zu viel wurde und sie weinte...

als alter Traumdeutungshase... habe ich antrülich schon so meine idee um was es geht..
Trotzdem hätte ich gern noch ein paar Hinweise...
Viel Spass beim Deuten...

Lg minush
Benutzeravatar
minush
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 938
Registriert: 07.10.2007, 17:20
Wohnort: Niederbayern

Re: Grabstein mit Inschrift

Beitragvon Ghost » 14.10.2019, 14:42


Hi Minush,

es ist immer ein Hochseilakt einen erfahrenen Traumdeugtungshasen vorsichtig eine alternative Sichtweise zu seinen eigenen Deutungsvorstellungen anzubieten, dass ruft förmlich ganz normalen, unbrechbaren Widerstand aus der Erfahrung des alten Traumdeutungshasen hervor. Ich könnte die Sichtbrillen der klassischen Psychologie benutzen, fast alles bist du selbst, ich könnte die plush-varianten benutzen. Die beiden Männern mit den Skalpellen als männliche Symbole verstehen und die Frage aufwerfen, offenen dreier oder nicht, ups, *gggg*. Ich folge mehr meiner eigenen inneren Stimme bei den mir begegnenden Träumen. :wink: :wink: :wink:

Du befindest dich gerade in einer Lebenssituation der beruflichen Neuorientierung. Alles schreit nach weisen Entscheidungen in deiner Umbruchszeit. Welche bisherigen realen beruflichen Aussichtsfakten zu berücksichtigen und wie sie zu werten sind, dass weiß deine Verstandeswelt schon sehr genau. Gerne kannst du glauben, das sei das Traumhandlungsthema, ich nicht, smile. Du benutzt einen Mondstein um luzide Träume hervorzurufen.

Das ist das wirklich große Thema. Das erschließen der Weisheiten in deinen Träumen....

Und da du gewillt bist arbeitsmäßig etwas zu verändern, hofft deine Seele auch auf Veränderungen im Umgang mit deinen Träumen. Und dazu führt es dich in die alten Zeiten dieses Traumforums, in den geheimen Forums-Club der Träumer. Wie wäre die Kurz-Biographie dieses keinen Forums zu zeichnen??? Ein junger hilfswilliger Traumdeutungsarzt moderiert dieses Forum, bekommt kolligiale Hilfe in der Zusammenarbeit, alles endet im Chaos. Als Gutachterin sollst du ein Statement abgeben, aber dazu ist es nicht gekommen. Das geheime Forum liegt also brach.

Was waren dir wirklichen Ursachen des Forumsunterganges??? Darüber gibt der 2. Traumakt Auskunft.
Der Verlust des ersten Moderators. Eine kleine badebereite Gruppe war zu berauscht von ihrem Gefühlsleben, dass sich in ihren Träumen zeigte und der Moderator vermochte es nicht etwas weniger zu trinken von diesem Gefühlsgetränk die Träume scheinbar schenkten....

Der Grabstein mit Namen Ralf. Widipedia gibt an, das die Bedeutung von Ralf = "Ratschläge" lautet.

Was hat das also alles mit deinem Wunsch nach neuen luziden Träumen zu tun??? Ganz einfach. Umbruchzeit ist auch Zeit von Veränderungen in der Arbeit mit Träumen. Was kann also in der Arbeit mit der Weisheit der Träume wirklich verändert werden??? Wie lassen sich tiefere Zugänge zu diesen Weisheiten erschließen. Genau darum geht es. Dann darfst du erwachen, smile......

Was also fordern deine beiden Träume an Veränderungen im Umgang mit Träumen förmlich ein.... genau nach diesen Antworten schreien nach meinem Traumverständnis deine beiden kleinen Traumakte...

Ich bin sicher, du hast eine völlig andere Blickrichtung auf deine beiden Träume. Aber das Flustern deines Mondsteines solltest du nicht einfach überhören, etwas Zeit geben zum weiteren Lauschen was er dir flüstern möchte, dein eigener Mondstein, nicht ich :D :D :D :D :D :D :D ...

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4157
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Grabstein mit Inschrift

Beitragvon minush » 14.10.2019, 20:48

Hi Ghost,

was war das denn für ne Deutung ? :D :D :D
Auf jedenfall einfallsreich...und wirklich komplett anders ...

ich lass es auf mich wirken...

wünsche dir und allen im forum weiter gute Inspirationen und Träume..
auch wenn ich ab und an hier vorbei schau.. hoffe ich nicht dass Du hier gefangen bist.. :wink:
und auch ab und an nen flotten Dreier schiebst..

lg minush
Benutzeravatar
minush
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 938
Registriert: 07.10.2007, 17:20
Wohnort: Niederbayern

Re: Grabstein mit Inschrift

Beitragvon Ghost » 14.10.2019, 22:10


Hi Minush,

spannend wird, was du in dieser Nacht träumen wirst, nachdem du diese Deutung gelesen hast. Laß dich also einfach überraschen, smile....

Gott sei Dank bin ich nicht hier im Forum gefangen und so kann ich jederzeit das Weite suchen um den von dir angeregten flotten Dreier dort schieben zu können, wo der Geist der Menschen bereit ist, auch den behagliche Raum dazu zu bieten........ :D :D :D :wink: :wink: :wink:

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 4157
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin


Zurück zu Träume und Deutungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Google Adsense [Bot] und 9 Gäste