maus

Hier können sich Besucher untereinander Träume posten und helfen, diese zu deuten.

Moderator: Mirakulix

Re: maus

Beitragvon Hypnos » 04.11.2017, 09:15

Hallo Windhauch,

bist Du zum ersten Mal schwanger? In der Schwangerschaft kommen ja alle möglichen Ungereimtheiten vor, sei es in Bezug auf Essensgelüste oder eben auch kuriose Träume.

Eine Maus ist ja ein nagendes Tier und ernährt sich von Fleisch, Wurzeln und Pflanzen. Eine Spitzmaus dagegen ernährt sich von Insekten und benagt nichts, stellt also im Haus keinen Schaden an. Sie ist daher sehr nützlich und geschützt.
Wenn die Spitzmaus also die andere fängt, dann erledigt sich tatsächlich die Falle. Daher sieht für mich Dein Traum danach aus, dass naturgemäss (Spitzmaus und Maus gehören zur selben Familie) die nagenden Gedanken (die Maus, ein Nagetier) bezüglich der Diagnose verschwinden werden. Und welche schwangere Frau macht sich keine sorgenvollen Gedanken um das zukünftige Baby? :wink:

Ich wünsche Dir viel Glück und dass alles normal verläuft.

LG

Hypnos
Hypnos
Traumator(in)
 
Beiträge: 79
Registriert: 28.05.2016, 15:13

Re: maus

Beitragvon Hypnos » 04.11.2017, 17:57

Hallo Windhauch,

das ist natürlich nicht so schön, aber drücken wir die Daumen, dass Du da durchkommst - einfach fest dran glauben und beruhigende Gedanken für das Neue hegen. :) :)
LG
Hypnos
Traumator(in)
 
Beiträge: 79
Registriert: 28.05.2016, 15:13

Re: maus

Beitragvon Ghost » 05.11.2017, 14:57



Hi Windhauch,

deine Frage woher das gute Gefühl im Traum kam, läßt sich relativ leicht beantworten. Zunächst stellt sich die Frage, was war das Thema deines Traumes wirklich. Für Allmnuth und für dich ganz offensichtlich deine Schwangerschaftsproblematik. Diese Auffassung teile ich absolut nicht. Kein Unterbewußtsein eines Menschen dieser Welt greift Themen in einer Traumhandlung auf, deren Antworten du schon kennst. Die Ärzte hatten dir schon mitgeteilt, dass deine Schwangerschaft auf große Probleme gestoßen ist........... Es wäre also unsinnig dieses Thema nochmals im Traum aufzugreifen, weil es keine neuen Fakten dazu geben würde... Die dir mitgeteilten Fakten von den Ärzten waren ja leider sehr deutlich...

Was ist das Anliegen deines Traumes wirklich. Auch Hypnos vermag sich nicht von der Vorstellung zu lösen, dass es das Schwangerschwaftsproblem ist. Schaut man einmal in die Traumhandlung etwas genauer, etwas aufmerksamker, dann entdeckt man folgende Problematik.

In deiner Garage, Abstellhütte, da lagerst du etwas. Du selbst bist dir überhaupt nicht bewußt, was du in deinem Leben derzeit aktuell etwas geparkt wie in einer Garage, etwas abgestellt hast wie in deiner Garage oder einer Abstellhütte. Hier ist es in deinem Traum deine Mutter, die dir sagt, was in deiner Garage wirklich abgestellt lagert. Es ist kein einzelner Apfel, sondern es muß eine Vielzahl von Äpfeln sein, deine Mutter hatte plural gewählt. Also kein einzelnes Kind, sondern eine Nahrung, die in sehr großer Menge dort gelagert wurde, also eine riesige Menge von Äpfel.

Du bist klug genug zu erkennen, warum dein Unterbewußtsein deine Mutter aufgeboten hat dich daran zu erinnern, dass du Äpfel abgestellt, große Mengen Äpfel gelagert hast., Du bist auch klug genug herauszufinden, für was Äpfel traumsymbolisch stehen... Und über deine Erkenntnis, dass bei all den unangenehmen Schwangerschaftsnachrichten du etwas sehr wertvolles noch immer besitzt und nur durch deine Schwangerschaft ja dieses wertvolle Äpfelgut geparkt, abgestellt hattest, da kommt nun Freude auf in dir.

Auch wenn die Schwangerschaft schmerzliche Probleme in dein Leben bringt, deine Mutter erinnert dich an die von dir abgestellten, geparkten Äpfel.... Und das ist der Trost, den dir deine Seele mit diesen Traum schenken möchte, damit Freude in dir auslösen möchte, mit diesen Apfeln...

Was mag in deiner Garage noch so gelagert, abgestellt, geparkt, nicht mehr wirklich benutzt oder genutzt sein, was konntest du im Traum sehen???

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 3705
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: maus

Beitragvon Ghost » 05.11.2017, 15:39



In welcher Örtlichkeit befandest du dich im Traum, als dir diese Maus über deine Füße lief???
Was befand sich in diesem Raum, was konntest du sehen???


Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 3705
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: maus

Beitragvon Ghost » 05.11.2017, 19:13



Hi Windhauch,

ok, es waren kritische Deutungsgedanken von mir. Wenn du magst, versuchen wir jetzt einmal eine extrem positive Sichtweise zu deinem Traum zu entwickeln. Hier mein Versuch:

Real hattest du ja vor den Tagen deines Traumes recht dich bedrängende ärztliche Aussagen zu deiner Schwangerschaft erfahren. Du suchst nun berechtigt nach Auflösung deiner Bedrängnissse. Und dein Unterbewußtsein schenkt dir nun einen sehr hilfreichen Traum: Dein Unterbewußtsein versetzt dich dazu in deine Garage. Die Garage ist immer ein Ort des Abstellens unseres eigenen Vorwärtskommen, wenn wir unser Auto, unser Vorwärtskommen nicht benutzen wollen, nicht mehr am Verkehr des Vorwärtskommens teilnehmen wollen. Und hiermit erinnert dich dein Traum daran, was in deiner Garage zu finden sind:

Ganz viele Äpfel


Ein wunderschöner Hinweis für geistige Fruchtbarkeit, geistige Kraft, geistige Weisheit. Und diese benötigst du ja nun für die Auflösung deiner Schwangerschaftsbeschwernisse. Was magst du in deine Hand genommen haben in deiner Garage??? Na wahrscheinlich einen Apfel. Aber hast du wirklich angefangen deine abgelagerten Weisheitsäpfel als Nahrung zu dir zu nehmen???

Nein, sagt dein Traum, weil dich zwei Mäuse davon abgehalten haben. Diese Mäuse waren also keinesfalls wirklich hilfreich, sie machten nicht auf deine eigenen spirituellen Schätze aufmerksam. Die erste Maus dürfte nach meinem Traumverständnis für Allmuth mit ihren klasssischem Traumverständnuis stehen ( die Garage steht für deinen Fruchtbarkeitsbereich ). Dann tauchte Hypnos auf und setzte hier ihre Gedanken dagegen. Sie dürfte für die Spitzmaus stehen. Darüber freust du dich.

ABER beide Mäuse haben nicht dazu beigetragen, dass du endlich anfängst die Äpfel der spirituellen Weisheit in deiner Garage zu essen, diese Nahrung aufzunehmen. Vielleicht wird dir durch diese Nahrung der richtige Weg zur Auflösung deines Schwangerschaftsproblemes gezeigt. ODER dein Traum möchte dich daran erinnern, dass deine Wünsche nach einer guten Schwangerschaft die Wünsche deines Unterbewußtseins, deiner Seele an einer aktiven, spirituellen Tätigkeit entgegen stehen.... Also Äpfel Essen und das abgestellte Vorwärtskommen auf spirituellen Wegen vorantreiben.

Die beiden Mäuse waren also nur hinderlich, aufhaltend. Die Empfehlung, alles auf dich zukommen zu lassen ohne selbst nach Lösungen zu suchen verleugnet und verwirft den Göttlichen Geist. So empfinde ich die Inhalte deines Traumes.

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 3705
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: maus

Beitragvon Ghost » 06.11.2017, 08:07



Hi Windhauch,

was ich dir anbieten kann sind kritische Gedanken zu deiner Traumhandlung. Du hast ja Bedrängnisse durch deine Schwangerschaft und dein Unterbewußtsein wußte natürlich schon sehr viel länger als du mit deinem Tagesbewußtsein,mit deiner Verstandeswelt, dass du in dieser bedrängenden Situation bald hier im Forum deine Träume posten wirst. Und dein Unterbewußtsein wußte auch, dass du auf Almuth und Hypnos dabei treffen wirst.

In deiner Abstellgarage hattest du etwas in der Hand und die Maus dir zu Füßen schafft es, dich bei deinem Garagenvorhaben zu stoppen, von deinem eigenen Garagenvorhaben abzubringen. Kritisch betrachtet also halten dich deine Mausgedanken nur von deinem eigenen Garagenvorhaben ab. Hypnos kann gerne auch schreiben, dass es jetzt draußen regnet, und sie hätte damit absolut recht. Aber das hat keinen wirklichen Bezug zu deiner Traumhandlung, zur Botschaft deines Traumes. Sie kann also sehr gerne vieles schreiben, wo sie vollkommen Recht hat. Schön wäre es, wenn ihre Aussagen auch Inhalte der Traumhandlung selbst und konkret sind, wenn ein konkreter Bezug sich mit der Traumhandlung herstellen läßt.

Ich erinnere sehr gerne an einen hier im Forum geposteten Traum, in dem die träumende Person im Traum im Bett lag und das Bett über den Abgrund zur Hälfte ragte. Und die träumende Person war nicht beunruhigt, sah keine Gefahr. Die träumende Person hatte so wie du beste, glückliche Gefühle beim Erwachen im Traum und auch danach. Was mag die Botschaft des Traumes sein??? Hinweis auf Realitätsverlust, fürchte ich................. Ich finde es toll, dass dir die Mäuse soviel gute Gefühle geben, aber dein Traum zeigte nicht, was weiter in deinem Leben geschehen wird. Dann gehe in deinen Schuppen und iß einfach ein paar Äpfel, und wer weiß, vielleicht zeigen sich dann in deinem Traum wirkliche Hinweise, wie es weitergehen wird, was getan werden kann, was du tun solltest...

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 3705
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: maus

Beitragvon Hypnos » 06.11.2017, 08:12

Hallo Windhauch,
ich gebe mal meine kleine Meinung dazu:
dass Du Dir so sehnlichst eine neue Schwangerschaft wünscht, ist sehr verständlich. Nun sind ja unsere Träume nicht gerade Automaten, die genau die Antwort produzieren, die wir zu einem bestimmten Zeitpunkt suchen. Eigentlich ist es auch so, dass die Traumbotschaft aus einer Quelle stammt, die uns hilfreich sein will, ob es nun als Kompensation dargestellt wird - und so sehe ich Dein "gutes Gefühl" nach Deinem Spitzmaus-Traum :) - oder eben auch als Kritik zum Aufrütteln, dass man endlich aus seinen routinemässigen Fussstapfen heraustritt. Von daher, liebe Windhauch, würde ich Ghost's Hinweise nicht einfach so in den Wind schlagen. :wink: Immerhin hat er eine sehr weite Sichtweise und sieht daher Perspektiven, die uns vorläufig noch entgehen, oder denen wir wegen der sogenannten klassischen Traumdeutung *) noch nicht so geöffnet sind.
(Zu diesem Thema komme ich gleich noch zurück.)

Ein zweiter Punkt, liebe Windhauch, ist Deine Forderung, dass der Traumdeuter mit Dir zusammenarbeiten muss, um Dich irgendwie erreichen zu können. Das ist meiner Meinung nach eine falsche Einstellung, denn der Träumer will ja weiterkommen, nicht der Traumdeuter sich der Mentalität des Träumers anpassen. Sonst dreht man sich im Kreis. Ich denke auch, dass der Deuter es irgendwie versucht, den Widerstand des Träumers bei der Annahme des Deutungsversuchs zu .... entspannen. Was meinst Du, wäre das eine Möglichkeit für Dich?
Es ist doch ganz interessant, in Deinem Maus-Traum nun in der Szene neue aktuell präsente Akteure zu entdecken - warum nicht? Darüber könnte man doch vielleicht auch nachdenken, und nicht über gesponnene Traumabsichten spekulieren.

Zum Beispiel überlege ich gerade, warum Ghost's Deutungen als spirituell bezeichnet werden. Was ist das Spirituelle daran? weil es "Kritik" bedeutet? Oder weil er den Zusammenhang zwischen dem Jetzt und dem bestehendem Aussen aufzeigen will? Ich verstehe es nicht so ganz und wäre froh, wenn Ghost sich etwas dazu erklären könnte. Manchmal sage ich mir auch nur, es ist vielleicht eine männliche gegen eine weibliche Deutung, die sich hier konfrontiert, eben wie eine denkende gegen eine gefühlsmässig-empfindende Art der Deutung. Doch sollte man nicht eher von dieser Spaltung abkommen und es zu einer vereinten Einheit in sich verbinden können?

*) Der Ausdruck "klassische Traumdeutung" stört mich ein wenig, weil er mich doch zu sehr an eine Art Nivellierung der menschlichen Psyche (oder auch Seele, Sein oder Wesen) erinnert. In unseren Träumen sind wir eben nicht "wie alle", selbst wenn auch sie sich durch die Zivilisation ergeben, in der wir gerade leben. Dieses Nivellieren ist ja auch einer der Vorwürfe, den man der Freud'schen Theorie macht, wobei natürlich der Wert seiner originellen Entschlüsselungen nicht abgewertet werden soll, noch sein Status als Vater der Psychoanalyse herabgewürdigt wird.

Liebe Windhauch, vielleicht verstehst Du, was ich meine?

LG
Hypnos
Hypnos
Traumator(in)
 
Beiträge: 79
Registriert: 28.05.2016, 15:13

Re: maus

Beitragvon Ghost » 06.11.2017, 08:36



Hi Hypnos,

dein Beitrag löst riesige Begeisterung in meiner Gedankenwelt aus. Hier kann und will ich sehr gerne und eben voller Begeisterung zustimmen. Und sehr gerne will ich auch versuchen etwas zu erhellen, was ich unter Spiritualität im Zusammenhang mit den Träumen verstehe. Nach meinem Traumverständnis sind unsere Träume permanent bemüht, unsere errungenen sozialen Positionen zu erhalten und die weitere Entwicklung der eigenen Persönlichkeit voranzutreiben. Nur Schulterklopfen wäre also abslout sinnlos, dazu hat leider jeder Mensch viel zu viele Baustellen, die verbessert werden könnten, wo Korrekturen sinnvoller wären, um die eigene Position zu erhalten oder gar zu verbessern. Nur bei sehr schwer kranken Menschen oder auch sehr ängstlichen Menschen wird man sehr viele schulterklopfende, beruhigende Traumhandlungen finden.

Unser Unterbewußtsein verstehe ich auch als eine Möglichkeit, auf Göttliche Weisheiten zugreifen zu können, in dem wir aufmerksamer auf unsere Träume achten, sie zu verstehen versuchen. Und unser Unterbewußtsein hat zu sehr viel mehr Quellen von Weisheit, Göttlicher Weisheit, also auch zu zukünftigen Entwicklungen Zugang. Und ab hier wird es wirfklich spannend. Es gibt Menschen, die wurden in ihren Träumen vor zukünftigen Gefahren noch rechtzeitig gewarnt, andere bekamen vielleicht ihre Lottozahlen im Traum zu sehen und einige wenige bekamen in ihren Träumen besondere Aufgaben, besondere Berufungen zugespielt.

Letzteres vermute ich auch bei dir, Hypnos. Ich denke schon, dass es in deinen Leben um spirituelle Inhalte, Berufungen, Aufgaben gehen wird und dass du es ausgezeichnet verstehst, auch die leisen Töne im Lärm der gelegentlichen eigenen Verärgerung zu hören, wahrzunehmen. Das begeistert mich. Und vielleicht geht es auch im Leben von Windhauch genau darum.....

Herzlichst und mit
besten Wünschen

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 3705
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: maus

Beitragvon Hypnos » 06.11.2017, 09:14

Hallo Ghost,

vielen Dank für Deine sehr positive "Kritik" - na, dann hoffen wir mal das Beste! :D

Du schreibst, dass
unsere Träume permanent bemüht [sind], unsere errungenen sozialen Positionen zu erhalten und die weitere Entwicklung der eigenen Persönlichkeit voranzutreiben.


Diese "unsere errungenen sozialen Positionen zu erhalten" - das ist eine sehr schwierige Frage. Was versteht man darunter? meinst Du mit "sozial" unser Verhalten? wie es sich automatisch im sozialen Leben äussert, je nach unseren Tendenzen, Bedürfnissen und Wünschen? oder als soziale Position den Stand, den wir in der Kette allen Zusammenhangs im Ganzen, also auch in der Interaktion allen Geschehens, einnehmen?

Dass wir als Mensch unser Leben nicht konsumieren, verschwenden und die kostbare Zeit einfach so vertun sollen, davon bin ich auch überzeugt. Die Aufgabe aller wäre eher zu erforschen, was und wie wir bei der täglichen Verwirklichung unserer Zeit und der Welt beitragen. Die einen schwören ja auf Verbesserung oder Vollkommenheit, die anderen eher auf Vergrösserung oder Erweiterung. Aber - bleiben wir hier lieber bei den Träumen, sonst wird es zu abstrakt.

Nochmals Dankeschön für Deine Zustimmung und die netten Worte! :D

LG
Hypnos
Hypnos
Traumator(in)
 
Beiträge: 79
Registriert: 28.05.2016, 15:13


Zurück zu Träume und Deutungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: LasirDL und 16 Gäste