Träume mit Krokodilen & Babys

Hier können sich Besucher untereinander Träume posten und helfen, diese zu deuten.

Moderator: Mirakulix

Träume mit Krokodilen & Babys

Beitragvon Aphrodite2809 » 11.09.2017, 19:29

Liebes Forum,

Ich hatte in der letzten Zeit zwei Träume, die mich nicht wirklich los lassen und ich mir nicht ganz sicher bin, was sie bedeuten sollen.

Der erste Traum:

Ich träumte, dass alle Krokodile auf der Welt mich verfolgen und mich töten sollten. Ich konnte ihnen immer entfliehen und hatte eigentlich jede erdenkliche Superkraft bzw. konnte fliegen und mich sogar ins Weltall flüchten. Schließlich kam ich zurück und vor meinem Haus erwartete mich bereits ein Krokodil. Ich verwandelte mich einfach in einen Drachen und spie Feuer, so dass das Krokodil starb, danach bin ich aufgewacht.

Krokodile sollen irgendwas mit Trieben zu tun haben, aber da kann ich nichts mit anfangen. :lol:

Der zweite Traum:

Ich erinnere mich nicht mehr so gut, aber ich glaube ich war sozusagen eine Art Babysitterin für die Königsfamilie. Und es sind zwei mögliche Thronfolger geboren worden, ein Junge und ein Mädchen, aber von verschiedenen Eltern bzw. eines war das Kind des Prinzen/Königs(?) und das andere das seiner Schwester. War glaube ich auch so, dass der Junge der Sohn des Prinzen war und das Mädchen die Tochter der Prinzessin. Beide kamen zu mir und meinten, ich solle das jeweils andere Kind töten und ich antwortete beiden, dass ich das nicht könne.

Babys stehen ja für neue Ideen/ Projekte im Leben. Momentan stehen in dem Sinne keine Entscheidungen oder sonstiges an, aber ich mache mir trotzdem schon sehr viele Gedanken über die Zeit nach meinem Bachelorabschluss, der in ca. 1,5 Jahren sein wird. Das ist das Einzige, was mir in dem Sinne dazu einfallen würde.

Vielen Dank im Voraus für eure Deutungsideen,

LG,

Anastasia
Aphrodite2809
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 167
Registriert: 11.06.2010, 22:47

Re: Träume mit Krokodilen & Babys

Beitragvon plush » 11.09.2017, 22:02

Hallo Anastasia!

Träume stellen Botschaften des Unbewussten dar, die über Deine innere Situation berichten, die ihrer symbolischen Sprache wegen ausgelegt werden müssen. Dafür versetze Dich bitte nochmal in die Handlung Deines Traumes und suche eine Überschrift, die zu seiner Dramaturgie gefühlsmäßig passt. Am besten wäre eine poetische, so wie die Dichter mit ihren Werken machen. Kannst Du Unterkapitel entdecken? Gegebenen Falls setze ihnen eigene Überschriften auf...

Im nächsten Schritt geht es um die einzelnen Symbole Deines Traumes:

Von Personen, die Du kennst, erstelle bitte Charakterportraits, die ihre Vorzüge und negativen Seiten beleuchten, so dass man sich eine Vorstellung von ihnen machen kann. Unbekannte Personen skizziere ihrem Alter und Aussehen nach, Größe, Haarfarbe, Gesichtsausdruck, Haltung usw. Überlege auch, an wen, oder an was für ein Ereignis sie Dich erinnern könnten.

Für die nicht-personalen Symbole gilt, dass Du bei jedem für sich beschreiben sollst, wie es funktioniert, was es tut, woher es stammt (entsteht oder hergestellt wird) und wozu es sich selbst oder seinem Nutzer dient. Ob Deine Einfälle wissenschaftlich richtig sind oder nicht, ist unwichtig. Auf keinen Fall schaue in einem Lexikon nach.

Ein Beispiel, um Dir das „Freie Assoziieren“ besser nachvollziehbar zu machen:

Ein Junge träumte, er wurde von einem Arzt untersucht; der stellt fest: ein Organ liegt schief und soll operiert werden. Darnach schickt er ihn ein Stockwerk höher, um von drei anderen Ärzten seine Nase untersuchen zu lassen; sie entdecken Polypen, die sollen vorher operiert werden.

Dieser Traum hat 5 Symbole, die der Junge beschrieb wie folgt:

Ärzte: Sie haben Gesundheitsmodelle, die erlauben, Krankheiten zu erkennen.
.......................Gesundheit: Naturzustand

Organ: Körperbestandteil, das man braucht zum leben.
..........Körper: Ein Teil der Seele, die auch einen Geist hat.
......... Geist: Der Seelenteil, der gesundes und krankes unterscheidet.

operieren: Eingriffe machen, die die Heilung fördern.

Nase: zum Luft holen und Riechen
.............Luft: ein lebensnotwendiger Stoff.
.............Riechen: Qualität der Nahrung prüfen.

Polypen: Verstopfen die Nase.

Wie Du siehst, beim Beschreiben der ursprünglichen 5 Symbole tauchen neue auf, die auch definiert und beschrieben werden sollen. Je mehr "Freie Assoziationen", um so besser.. Seinem Traum gab der Junge die Überschrift "Unangenehme Überraschung".

Ich freue mich auf Deine Vorbereitungen!
Herzlichst, Dein Plus
plush
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 866
Registriert: 25.12.2009, 00:18

Re: Träume mit Krokodilen & Babys

Beitragvon Almuth » 12.09.2017, 08:14

Hallo Anastasia,
Krokodile sollen irgendwas mit Trieben zu tun haben, aber da kann ich nichts mit anfangen.
Natürlich nicht, du flüchtest ja auch ständig vor ihnen…

Das Krokodil symbolisiert die so genannten niederen Triebe und Instinkte. So nennen wir allgemein alles, was sich nicht durch die starren Schranken der Zivilisation begrenzen lässt. Also Sex ohne nachfolgende Moral zum Beispiel. Bei einem Mann gerade noch erlaubt, bei einer Frau moralisch tief verurteilt. Ist nur ein Beispiel.
Das Krokodil steht in deinem Fall wohl für alles, was du tief in dir trägst, was aber durch Erziehung oder auch gewisse Erfahrungen so was von zugedeckt ist…

Gleichzeitig zeigst du dir aber, welche fantastischen Eigenschaften du auch noch hast. Du kannst fliegen, hast Superkräfte und dich letztlich sogar in einen Drachen verwandeln.
Der ist nun das übergeordnete Krokodil, das sich aus den Niederungen, aus der Unbewusstheit der Seele erhoben hat.
Mit diesem Bild zeigst du dir einfach, dass du dich selbst einerseits beschränkst, etwas in dir komplett verleugnest. Andererseits aber hast du dir deine grenzenlosen innerseelischen Fähigkeiten vor Augen geführt. Auch die haben wir alle, aber wer weiß das schon…?

Babys stehen ja für neue Ideen/ Projekte im Leben.
Schon, aber es sind im Traum ja nicht deine Babys. Du hütest sie für eine Königsfamilie. Und die ist nun allerdings der königliche, also höhere Teil deiner Person. Und der besteht aus zwei sich widersprechenden Bestrebungen.
Heißt, du hast zwei Eigenschaften, zwei charakterliche Veranlagung in dir, die jede ausgedrückt werden will, was aber nicht möglich zu sein scheint, eben weil sie sich inhaltlich widersprechen.

Du meinst, du müsstest da was „abtöten“, etwas überwinden in dir, schaffst es aber nicht. Die Lösung wäre wohl, zwei „Könige“ regieren zu lassen. Und das so lange, bis klar wird, dass es gar keinen Widerspruch gibt, dass beide sich doch ergänzen.
Herzliche Grüße Almuth
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 2683
Registriert: 13.01.2013, 17:44

Re: Träume mit Krokodilen & Babys

Beitragvon AllRose » 12.09.2017, 09:53

Hallo Anastasia :)

Das Krokodil is auch ein Drache ~ der WasserDrache
Wenn du also vom Wasserdrachen gefressen (denn nur dann naehert es sich zum toeten) werden sollst dann heisst das nix anderes dass dich das WasserElement einnehmen "sollte" dass du erfolgreich mit deinem Luft~&FeuerElement verhindert hast

Fuehlen wie es dir wirklich im Studium geht kannst du dir nicht leisten ~ es koennte sein dass du dann den Abschluss nicht mehr schaffst
Also toetest du deine erdige Urnatur des Wassers dein Fuehlen um weiter zu funktionieren und dein gestecktes Ziel erreichen kannst

Im zweiten Traum
kannst du nicht toeten weil es diesmal kein oller WasserDrache is sondern das Kleine die baby´s
du sollst waehlen welches in dir nun nach dem Opfer deines Fuehlens geopfert werden muss und weigerst dich
die baby´s brauchen Nahrung und dazu gehoert auch Fuehlen ~ nun ja ~ dir stehen ja noch deine Emotionen zur Verfuegung die mit Feuer also Hitze/Kaelte~wechsel wie der WechselStrom der durch alle Leitungen rauscht angetrieben wirst

Du tragest den namen der LiebesGoettin
damit hat sich in dir die Liebe in kleine Emotionen gewandelt
und amor is ein kleines baby geworden

was das fuer dein Leben bedeutet wirst du ja erleben
auf jeden fall hast du erst mal deine LebensKraft gezielt in dein abschluss in 1,5 Jahren foccusiert
das is eine beachtliche Leistung und wird dir sicherlich auch mit guten Leistungen in den Pruefungen honoriert

Man kann ja auch so sagen
die Venus hat nun ganz das Wasser in dem sie schaumgeboren wurde verlassen und is ganz auf dem Land

Der Schmied
der mal Mann der Aphrodite war kann nicht mehr ihr Mann sein weil er das Wasser fuer sein Schmieden braucht

Du hast dafuer das babypaar der Prinzen bzw Prinzessin

ach
im Handy is ja auch drin alles winzig mit ner riesigen Leistung
du gehst also voll mit der Mode der Miniaturisierung

:D
https://allrose108.wixsite.com/evolution Fuehlend erkennend akzeptieren
transformiert unsere Welt

Wahr is wirkLICHSEIN im direktfuehlend beruehrenerkennendSEIN
Nur so fliess´d LebenSTROM
AllRose
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 992
Registriert: 01.12.2016, 12:51

Re: Träume mit Krokodilen & Babys

Beitragvon Aphrodite2809 » 29.09.2017, 17:57

Almuth hat geschrieben:Hallo Anastasia,
Krokodile sollen irgendwas mit Trieben zu tun haben, aber da kann ich nichts mit anfangen.
Natürlich nicht, du flüchtest ja auch ständig vor ihnen…

Das Krokodil symbolisiert die so genannten niederen Triebe und Instinkte. So nennen wir allgemein alles, was sich nicht durch die starren Schranken der Zivilisation begrenzen lässt. Also Sex ohne nachfolgende Moral zum Beispiel. Bei einem Mann gerade noch erlaubt, bei einer Frau moralisch tief verurteilt. Ist nur ein Beispiel.
Das Krokodil steht in deinem Fall wohl für alles, was du tief in dir trägst, was aber durch Erziehung oder auch gewisse Erfahrungen so was von zugedeckt ist…

Gleichzeitig zeigst du dir aber, welche fantastischen Eigenschaften du auch noch hast. Du kannst fliegen, hast Superkräfte und dich letztlich sogar in einen Drachen verwandeln.
Der ist nun das übergeordnete Krokodil, das sich aus den Niederungen, aus der Unbewusstheit der Seele erhoben hat.
Mit diesem Bild zeigst du dir einfach, dass du dich selbst einerseits beschränkst, etwas in dir komplett verleugnest. Andererseits aber hast du dir deine grenzenlosen innerseelischen Fähigkeiten vor Augen geführt. Auch die haben wir alle, aber wer weiß das schon…?

Babys stehen ja für neue Ideen/ Projekte im Leben.
Schon, aber es sind im Traum ja nicht deine Babys. Du hütest sie für eine Königsfamilie. Und die ist nun allerdings der königliche, also höhere Teil deiner Person. Und der besteht aus zwei sich widersprechenden Bestrebungen.
Heißt, du hast zwei Eigenschaften, zwei charakterliche Veranlagung in dir, die jede ausgedrückt werden will, was aber nicht möglich zu sein scheint, eben weil sie sich inhaltlich widersprechen.

Du meinst, du müsstest da was „abtöten“, etwas überwinden in dir, schaffst es aber nicht. Die Lösung wäre wohl, zwei „Könige“ regieren zu lassen. Und das so lange, bis klar wird, dass es gar keinen Widerspruch gibt, dass beide sich doch ergänzen.
Herzliche Grüße Almuth


Hallo Almuth,

vielen lieben Dank für deine Deutung ! Das stimmt wohl, dass es in meiner Persönlichkeit viele sich widersprechende Eigenschaften gibt, die schwierig miteinander in Einklang zu bringen sind. Deswegen hab ich auch oft wechselnde Stimmungen/Phasen und das wirft mich vor allem in letzter Zeit doch sehr aus der Bahn.

LG und vielen Dank,

Anastasia
Aphrodite2809
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 167
Registriert: 11.06.2010, 22:47

Re: Träume mit Krokodilen & Babys

Beitragvon Aphrodite2809 » 29.09.2017, 18:01

AllRose hat geschrieben:Hallo Anastasia :)

Das Krokodil is auch ein Drache ~ der WasserDrache
Wenn du also vom Wasserdrachen gefressen (denn nur dann naehert es sich zum toeten) werden sollst dann heisst das nix anderes dass dich das WasserElement einnehmen "sollte" dass du erfolgreich mit deinem Luft~&FeuerElement verhindert hast

Fuehlen wie es dir wirklich im Studium geht kannst du dir nicht leisten ~ es koennte sein dass du dann den Abschluss nicht mehr schaffst
Also toetest du deine erdige Urnatur des Wassers dein Fuehlen um weiter zu funktionieren und dein gestecktes Ziel erreichen kannst

Im zweiten Traum
kannst du nicht toeten weil es diesmal kein oller WasserDrache is sondern das Kleine die baby´s
du sollst waehlen welches in dir nun nach dem Opfer deines Fuehlens geopfert werden muss und weigerst dich
die baby´s brauchen Nahrung und dazu gehoert auch Fuehlen ~ nun ja ~ dir stehen ja noch deine Emotionen zur Verfuegung die mit Feuer also Hitze/Kaelte~wechsel wie der WechselStrom der durch alle Leitungen rauscht angetrieben wirst

Du tragest den namen der LiebesGoettin
damit hat sich in dir die Liebe in kleine Emotionen gewandelt
und amor is ein kleines baby geworden

was das fuer dein Leben bedeutet wirst du ja erleben
auf jeden fall hast du erst mal deine LebensKraft gezielt in dein abschluss in 1,5 Jahren foccusiert
das is eine beachtliche Leistung und wird dir sicherlich auch mit guten Leistungen in den Pruefungen honoriert

Man kann ja auch so sagen
die Venus hat nun ganz das Wasser in dem sie schaumgeboren wurde verlassen und is ganz auf dem Land

Der Schmied
der mal Mann der Aphrodite war kann nicht mehr ihr Mann sein weil er das Wasser fuer sein Schmieden braucht

Du hast dafuer das babypaar der Prinzen bzw Prinzessin

ach
im Handy is ja auch drin alles winzig mit ner riesigen Leistung
du gehst also voll mit der Mode der Miniaturisierung

:D


Hallo AllRose,

auch dir danke für deine Deutung, ich finde den Ansatz mit dem Wasser, Feuer usw. sehr interessant !

LG,

Anastasia
Aphrodite2809
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 167
Registriert: 11.06.2010, 22:47

Re: Träume mit Krokodilen & Babys

Beitragvon Trigital » 01.10.2017, 04:12

Hallo,
sehr spannende Träume. Ich denke auch, dass es in den Träumen nicht um die Ausenwelt, sondern mehr um deine Innenwelt geht.
Krokodile sind nicht aus dem hier und jetzt. Es sind lebende Fosile. Sie könnten deshalb aus meiner Sicht für Urinstinkte oder Triebe stehen. Ich glaub nicht, dass damit nur sexuelle Triebe gemeint sind. Sondern z.bsp. auch Hygieneverhalten, Nahrungsaufnahme oder so was. Von diesen Dingen wirst du gejagt. Aber du weisst dich auch zu wehren. Kann sein, dass es bedeutet, dass dein innerer Dialog ausgeglichen ist oder der Kampf deutet auf ein problematisches Verhältnis hin. Versuch vielleicht mehr auf deine Lust, wie auf deinen Verstand zu hören?
lg
Zu Wissen ist ein Moment.
Unwissenheit der Zustand vom restlichen Teil des Lebens.
Wenn einem etwas negativ erscheint, dann sollte man eigentlich genauer hinschauen
Denn schließlich hat doch alles seine zwei Seiten
Trigital
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 868
Registriert: 13.03.2014, 15:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Träume mit Krokodilen & Babys

Beitragvon Trigital » 01.10.2017, 04:21

Der 2. Traum möchte vielleicht ausdrücken, dass du eigentlich eine sehr liebevolle Frau bist. Aber deine nach oben gerichtete Orientierung ist etwas 'schräg'. Daran könntest du feilen. Deine höhere Ziele, ausgerichtet auf die Aussenwelt, scheinen nach Macht zu streben, was ich in deinem Fall gut finden könnte... wenn es so wäre wie ich schreibe.
Die Sache mit den Kindern betrachte ich als den nach Innen gerichteten Blick. Du bist in Beziehungen der Kompromibereite?
Was mich interessieren würde ist: Was studierst du?
lg
Zu Wissen ist ein Moment.
Unwissenheit der Zustand vom restlichen Teil des Lebens.
Wenn einem etwas negativ erscheint, dann sollte man eigentlich genauer hinschauen
Denn schließlich hat doch alles seine zwei Seiten
Trigital
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 868
Registriert: 13.03.2014, 15:47
Wohnort: Stuttgart


Zurück zu Träume und Deutungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste