Meine komischen (Alp)Träume als ich noch klein war

Hier können sich Besucher untereinander Träume posten und helfen, diese zu deuten.

Moderator: Mirakulix

Re: Meine komischen (Alp)Träume als ich noch klein war

Beitragvon Alpha » 13.06.2016, 12:18

Das "selbst" ist eine Bezeichnung, die erst nach dem II.Weltkrieg entstanden ist. Sie ist eine weitere Abspaltung vom ich~SEIN und kann demzufolge keine Quelle für Schopfen oder Wissen sein.

Nur ICH kann schopfen und energetisiere alles das mICH berührt.

ICH nehme alles wortwörtlich und fühlle es mit Energi, auch das Illisionswort "selbst" oder das "du" und mit dem das direkt daneben/davor/danach steht. Bsp. "Du bist" erfühle ich. Alles danach stehende ist schon zu weit weg und strengt mein Leib an. Das verschliesst meine inneren Sinne um die Energie aus mir heraus in das Ziel nach dem "bist" zu schiessen und zehrt so meinen Leib nach und nach aus. Ich alter weil ich nun mehr Energi verbrauche als m~ich naturlich fliesst. Das "du" oder "selbst" oder "man", also alles das NICHT ICH is, ist ausserhalb meines Leibes und strengt mich an, das mit meiner Energi zu fühllen.

Alles das mit ich direkt verbunden is bleibt im naturlichsein Kreislauf innerhalb meines Leibes und ich bleibe gesund.

"Ich will" macht mich schon krank, schwächt mich, weil "will" meine Sinne nicht berührt. Nur Vollverben berühren meine Sinne, Hilfsverben sind zu schwach, um meine Sinne zu erregen, in Schwingen bringend.

Also noch mal. Das selbst ist ein schwaches erzeugtes Wort, das nix zum Schwingen bringt. Es staucht eher die noch vorhandenen Schwingungen.

Schwingen is LebendICHSEIN.
LIEBEN
is die EINE
ALLes loesende
GRAFD
http://rosehauswindrose.wix.com/haus
Essenz vom LEBEN is LIEBEN
Benutzeravatar
Alpha
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 461
Registriert: 04.05.2016, 10:54

Re: Meine komischen (Alp)Träume als ich noch klein war

Beitragvon Alpha » 13.06.2016, 14:44

1. Das ich eben schrieb stimmt
2. Ich fühle mich unwohl weil ich mich in euer Gespräch eingemischt habe

:)Alpha ROSE
LIEBEN
is die EINE
ALLes loesende
GRAFD
http://rosehauswindrose.wix.com/haus
Essenz vom LEBEN is LIEBEN
Benutzeravatar
Alpha
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 461
Registriert: 04.05.2016, 10:54

Re: Meine komischen (Alp)Träume als ich noch klein war

Beitragvon Lalaman » 13.06.2016, 22:59

Hallo (Entschuldigt ich habe wieder etwas gebraucht um mich zu Melden)

Das teiweise Immitieren mancher Personen kann jeder Mensch weil es eine normale Form des lernens für den Menschen ist. Die einen tuhen es mehr und die anderen weniger aber ich schätze ihm Endeffekt wird immer irgendwo abgekuckt. Wirklich Negativ wirt es warscheinlich erst wenn man die Persöhnlichkeit immieren möchte oder genauso werden wie sein eigenes erwähltes Vorbild. Denn das verhindert dann ja die eigene Entwicklung.

Naja und das Ich interpretiere ich einfach als all das was den entwickelten Caracter ausmacht. Der Caracter besteht meiner Meinung nach aus Lebenserfahrung und Meinungen. Danach werden dann meistens unsere Entscheidungen getroffen die dann zu weiteren Lebenserfahrungen führen.

Na ja so hab ich die Dinge immer verstanden.
Lalaman
Träumerle
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.06.2016, 01:04

Re: Meine komischen (Alp)Träume als ich noch klein war

Beitragvon Trigital » 14.06.2016, 00:17

Hallo Lalamann,
wenn ich dich richtig verstehe, dann lehnst du abkupfern generell ab, kannst aber verstehen, dass es zu einer Lebensphase gut sein könnte bzw. du bist klug genug Verständnis aufzubringen, um so gewissen Konflikten aus dem Weg zu gehen. Letzten Endes steht es meiner Meinung dafür, dass du kompromissbereit bist und vielleicht andere Meinungen besser akzeptieren kannst.
So gesehen scheinst du ganz helle zu sein. Weil ich finde du hast da eine gesunde Einstellung. Weil du magst wenn das Eine zum Anderen führt und sich weiter entwickelt.
Aber trotzdem meine ich zu erkennen, dass du dich mit etwas zu einfachem zufrieden geben möchtest und ein 'Impuls' scheint es dir nicht zu erlauben. Wenn es stimmen sollte, dann weisst du vielleicht jetzt was du dich selbst ab und zu fragen könntest. Mach ich mir es zu einfach oder nicht?
Aber das seh ich jetzt gerade nur wegen der späten Stund so?
lg
Zu Wissen ist ein Moment.
Unwissenheit der Zustand vom restlichen Teil des Lebens.
Wenn einem etwas negativ erscheint, dann sollte man eigentlich genauer hinschauen
Denn schließlich hat doch alles seine zwei Seiten
Trigital
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 864
Registriert: 13.03.2014, 15:47
Wohnort: Stuttgart

Vorherige

Zurück zu Träume und Deutungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AllRose und 7 Gäste