Dunkle Straße, Särge?

Hier können sich Besucher untereinander Träume posten und helfen, diese zu deuten.

Moderator: Mirakulix

Dunkle Straße, Särge?

Beitragvon thinktoomuch » 13.02.2011, 13:14

Hallo bin neu hier und wollte auch mal meine Träume online stellen und wissen, was ihr so dazu meint.

Kurze Infos zu mir: Bin weiblich, 89er Jahrgang und ziemlich nachdenklich. Ich träume recht viel und wenn ich dann aufwache versuche ich die Träume noch einmal durch zu gehen und mir zu merken.

Zu meinem Traum (vorgestern geträumt):
Ich komme mit dem Bus (aus der Nachbarstadt) in meinem Heimatdorf an. Alles sieht so aus wie in Wirklichkeit. Es ist dunkel draußen und ganz viele Leute aus der Nachbarstadt (einige bekannte Gesichter, niemanden den ich privat kenne) steigen mit aus und gehen zufällig die gleiche richtung wie ich. Ich biege ab, in die Straße die mich nach Hause führt, drehe mich um und plötzlich bin ich allein. (ich hab an sich nichts gegens allein sein) kam nur so mit einem mal. Ich gucke zur kirche (gegenüber vom DGH) nehme meine Klamotten auf( die auf ner bank liegen) ne jacke von mir und n pullover.. ka wieso. Ich geh am Dorfgemeinschaftshaus vorbei, die Fenster sind viel größer als üblich und sehe hinein (so im vorbeigehen). Und dann seh ich da vier Särge aus hellem Holz. Da sind noch so Blumenkränze drumherum und lauter Grabschmuck. und Ich bleibe stehen, sehe da drin eine männliche blonde person langgehen mit Brille glaub ich. Ka ob ich die kenne. Die geht da lang und redet irgendwas ich hörs nich weil ich drauen stehe. Vermute die segnet die Leute da drin oder so, halte nich viel von religion also keine ahnung. und dann guckt die mich plötzlich an und ich wache auf.

Hab mal gelesen wenn man einen Traum nicht vergessen kann bzw sich genau daran erinnert hat er was zu bedeuten. Und das Unterbewusstsein will einem irgendwas sagen.

Was meint ihr dazu?
thinktoomuch
Träumerle
 
Beiträge: 7
Registriert: 13.02.2011, 12:39

Re: Dunkle Straße, Särge?

Beitragvon Merlin666 » 13.02.2011, 14:39

Ich komme mit dem Bus (aus der Nachbarstadt) in meinem Heimatdorf an.

Haus Symbol für das Leben, Stadt Dorf Symbol für Lebenskreis. Bus schicksalsgemeinschaft.

Alles sieht so aus wie in Wirklichkeit. Es ist dunkel draußen und ganz viele Leute aus der Nachbarstadt (einige bekannte Gesichter, niemanden den ich privat kenne) steigen mit aus und gehen zufällig die gleiche richtung wie ich.

Strasse Symbol für Deinen Lebensweg. Du bringst also Leute aus Deinem neuen Lebenskreis in den alten.

Ich biege ab, in die Straße die mich nach Hause führt, drehe mich um und plötzlich bin ich allein. (ich hab an sich nichts gegens allein sein) kam nur so mit einem mal.

Von dem neuen Lebenskreis lösen sich viele auf. Nach Hause, Du gehst zurück in Deine Kindheit. Aber da gab es Deinen neuen Lebenskreis ja noch nicht.

Ich gucke zur kirche (gegenüber vom DGH) nehme meine Klamotten auf( die auf ner bank liegen) ne jacke von mir und n pullover.. ka wieso.

Die Kleidung ist das, was Du Dir als Image gibst. Die Kirche ist ein Symbol für eine Gemeinschaft.

Ich geh am Dorfgemeinschaftshaus vorbei, die Fenster sind viel größer als üblich und sehe hinein (so im vorbeigehen).

Kirche und Dorfgemeinschaftshaus sind Lebenskreise die verschiedene Absichten und Ziele haben aber miteinander verbunden sind. Wenn die Fenster grösser waren, dann siehst Du Dein Leben aus der Perspektive als Du Kind warst.

Und dann seh ich da vier Särge aus hellem Holz. Da sind noch so Blumenkränze drumherum und lauter Grabschmuck. und Ich bleibe stehen, sehe da drin eine männliche blonde person langgehen mit Brille glaub ich. Ka ob ich die kenne.

Diese Menschen sind Menschen, die in Deinem Leben als Kind eine grössere Bedeutung gehabt haben, aber die entweder gestorben sind oder sie sind für Dich bedeutungslos geworden. Helles Holz ist eher ein Symbol für Unschuld.

Die geht da lang und redet irgendwas ich hörs nich weil ich drauen stehe. Vermute die segnet die Leute da drin oder so, halte nich viel von religion also keine ahnung. und dann guckt die mich plötzlich an und ich wache auf.

Der Kerl mit Brille ist jemand, der sich für Deine Entscheidungen interessiert. Das Thema wird Dich also noch weiter beschäftigen.
Merlin666
Traumator(in)
 
Beiträge: 73
Registriert: 09.02.2011, 12:09


Zurück zu Träume und Deutungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste