Traum: viele Briefe

Hier können sich Besucher untereinander Träume posten und helfen, diese zu deuten.

Moderator: Mirakulix

Re: Traum: viele Briefe

Beitragvon plush » 10.08.2017, 09:48

Schon - und auch sehr verständlich. Aaaber, wozu dann ein TraumFORUM?

Zum Kennenlernen? Wie in der Disko, Volkshochschule, sonstige öffentliche Plätze?
Wer sich gern tummelt oder viele verschiedene Sichtweisen zu seinem Anliegen haben will, kann ja da blieben bzw. zurückkommen.

Ein Forum , dass private Traumdeutung vorschlägt, könnte dann ja auch als eine Werbeagentur missverstanden werden.

"könnte". Auch in der Disko trifft man gelegentlich auf Prostituierte. Wem so was hier im Forum widerfährt (sei öffentlich oder im Privatbereich) kann ja dankend ablehnen und eine Meldung bei der Forumsleitung machen.


Ausserdem braucht doch Niemand zu einer PN aufgefordert zu werden, das kann m.M. nach jeder von sich aus entscheiden. Persönlich denke ich z.B. nicht, dass Benutzer, die ihre Träume öffentlich preisgeben, automatisch "minderbemittelt", unreif oder sonst irgendwie "kleiner" sind, als diejenigen, die sich ans Deuten heranwagen. Nach meinem Empfinden stellt solch eine Aufforderung an den Träumer eine Distanz dar, wo die Hierarchie ganz deutlich erkennbar ist.

Manche sind wegen ihrer Schüchternheit oder aus fehlender Erfahrung einfach froh, das Angebot zu einem Privatgespräch zu bekommen; das sollte in einem Traum(!)forum genauso selbstverständlich sein wie die an seinen jeweiligen Patient gerichtete Bitte des Gynäkologen, ihm vom öffentlichen Bereich in den Behandlungsraum zu folgen. Wer da immer gleich an Mißbrauch, Machthierarchie oder Prostitution denkt, hat m.E. nötig, selbst mal zum Arzt gehen...
Zuletzt geändert von plush am 10.08.2017, 09:55, insgesamt 1-mal geändert.
plush
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 798
Registriert: 25.12.2009, 00:18

Re: Traum: viele Briefe

Beitragvon Ghost » 10.08.2017, 10:09



Hi plush,

natürlich reizt es die PN-Vertreter, dass die Träumer und Träumerinnen separiert werden, damit diese endlich höchstpersönliche Dinge aussprechen und so ein scheinbar gerechtfertigtes Vertrauensverhältnis aufgebaut wird. Kein Träumer und keine Träumerin kann vorher wissen, in welche Hände er oder sie sich damit begibt............

Schauen wir einmal ins reale Leben. Einleenx3 hat auch mit mir einen privaten PN Gedankenaustausch über ihre ganz privaten Träume angefangen zu führen. Und ich vermute, sie hat auch angefangen Almuth anzuschreiben und warum sollte sie nun plushs Angebot aussschlagen. Sie scheint sich davon etwas zu versprechen, alles nun über PN mit mehreren Personen zu führen. Dafür gibt es dann hier im öffentlichen Teil keine Antworten mehr von ihr, jedenfalls in der letzten Zeit.

Was hat das dann für Vorteile für Eileenx3??? Nun, Aussagen, Gesprächsentwicklungen dir ihr zu kritisch erscheinen, kann sie abhängen, Und ist es ein Gewinn für sie wenn sie nur noch die Aussagen bekommt, die sie nicht verärgern, die sich entlang ihrer erwarteten Deutungsaussagen bewegen, zu denen sie dann, welch eine Überraschung, "ja" sagen kann???

Es gibt hier im Forum immer Träumer und Träumerinnen, die weichen kritischen Stellungnahmen aus und damit sie dabei auch ein gutes Gefühl entwickeln, hilft ihnen plush oder auch Almuth sehr gerne, alles was kritisch ist oder sehr gerne auch alles was von einer nicht genehmen Person kommt, als Geschwätz zu verstehen oder zu werten...

Wenn Träumer oder Träumerinnen sich selbst so persönlichkeitsklein machen, dass sie glauben sie müssen anderen kritischen Sichtweisen ausweichen und den angebotenen PN-Rettungsanker benutzen, dann ist es ihre Entscheidung. Den starken Persönlichkeiten dürfte das wenig stören, sie wissen um den Segen der Kraft die ihnen zufließt, wenn sie sich in ganzer Größe im Leben zeigen...

Lieber plush, deine begründende Rechtfertigung geht völlig an den Realitäten dieses Forums vorbe, paßt weder vorne noch hinten....

Herzlichst

Ghost

Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 3288
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Traum: viele Briefe

Beitragvon Hypnos » 10.08.2017, 10:30

@ Plush

Das ist doch ein wenig zu weit hergeholt. Sagen wir's vereinfacht: ein Forum ist die Möglichkeit sich auszutauschen.
Diejenigen, die ihre Träume hier veröffentlichen, haben hier bereits einen Teil ihrer Schüchternheit überwunden und wissen, welches Risiko sie eingehen. Ist halt ein Forum .... :)

LG

Hypnos
Hypnos
Traumator(in)
 
Beiträge: 61
Registriert: 28.05.2016, 15:13

Re: Traum: viele Briefe

Beitragvon Ghost » 10.08.2017, 12:38

:D :D :D
Benutzeravatar
Ghost
Traumdeuter(in)
 
Beiträge: 3288
Registriert: 02.10.2007, 16:34
Wohnort: Berlin

Re: Traum: viele Briefe

Beitragvon plush » 10.08.2017, 14:14

Das ist doch ein wenig zu weit hergeholt.

Weiß ich nicht; wuchs ja auf Deinem Mist, die Idee, dass jemand den PN-Schalter des Forums ingsgeheim (außer Sichtweite Deines Observationsdrangs) zu einer Werbe-Plattform umfunktionieren "könnte". Von mir aus steck sie Dir aber gern dahin zurück, von wo Du sie u.U. ein wenig zu weit hergeholt hast; dann werden wir einig über den simplen gemeinsamen Nenner, durch den sich außer Deinem "könnte" auch alles weitere an Verdächtigungen anulliert:

Sagen wir's vereinfacht: ein Forum ist die Möglichkeit sich auszutauschen.

Stimmt. Zum Beispiel über die Möglichkeit einer Betätigung des Schalters "PN" :D
plush
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 798
Registriert: 25.12.2009, 00:18

Re: Traum: viele Briefe

Beitragvon Hypnos » 10.08.2017, 21:05

@ Plush

Sieh' mal an, von "Du" kommst Du nun auf "Mist" - s'wird ja immer schöner! Da erübrigt sich ja jeglicher Kommentar noch.
Nur gut, dass jeder hier nachlesen kann, was ich geschrieben habe.

Leute, passt gut auf! :!: :!:
Hypnos
Traumator(in)
 
Beiträge: 61
Registriert: 28.05.2016, 15:13

Re: Traum: viele Briefe

Beitragvon plush » 10.08.2017, 21:46

Sieh' mal an, von "Du" kommst Du nun auf "Mist"

Richtig. Wenn Du sagst "Ein Forum , dass private Traumdeutung vorschlägt, könnte dann ja auch als eine Werbeagentur missverstanden werden", dann unterstellst Du u.a. der Almuth, dass ihr Vorschlag an Eileen, deren Traum via PN zu vertiefen, von finanziellen Interessen fehlmotiviert sein kann, ja versuchst jeden, der ihr ebenso großzügiges wie menschlich absolut nachvollziehbares Angebot unterstützt, zu discreditieren. "Mist" passt Dir nicht, ok. Nennen wir's: "Unverschämtheit"!

Da erübrigt sich ja jeglicher Kommentar noch.
Nur gut, dass jeder hier nachlesen kann, was ich geschrieben habe.

Nun, mich wunderts wirklich nicht, dass Du jetzt auch noch anfangen willst, zu mobben.
Die übliche Masche bei jenen, die ohnehin keinen Wert darin sehen, ihre Frechheiten zu hinterfragen.
plush
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 798
Registriert: 25.12.2009, 00:18

Re: Traum: viele Briefe

Beitragvon Hypnos » 11.08.2017, 18:14

Plush, Du übertreibst mal wieder masslos, ich sage ja nur meine Meinung zu einer vollkommen allgemein gehaltenen Frage, und meinen verwechselst Du nun auch noch mit mobben. :roll: Da wir in einer Demokratie leben, werde ich auch weiter meine Meinung sagen, und Du brauchst sie mir weder auszureden noch irgendwelche Intentionen mir einzureden und gar auch noch anzudichten.
Auch sind Beleidigungen kein Ersatz für Argumente.
Und weil es sich nun nicht gerade um ein weltbewegendes Thema handelt, werde ich auch keine Zeit mehr damit vertrödeln.

Da ich mir aber selber Eigen-Respekt schulde, weise ich Deine Anschuldigungen bez. irgendeiner Unterstellung hiermit entschieden zurück. Ich hoffe, ich habe mich verständlich genug ausgedrückt. :D
Und deshalb ist das Thema jetzt für mich erledigt. :D :D

LG

Hypnos
Hypnos
Traumator(in)
 
Beiträge: 61
Registriert: 28.05.2016, 15:13

Re: Traum: viele Briefe

Beitragvon plush » 11.08.2017, 19:21

ich sage ja nur meine Meinung zu einer vollkommen allgemein gehaltenen Frage, und meinen verwechselst Du nun auch noch mit mobben. :roll: Da wir in einer Demokratie leben, werde ich auch weiter meine Meinung sagen, und Du brauchst sie mir weder auszureden noch irgendwelche Intentionen mir einzureden

Bewahre. Mir lag lediglich daran, auf Dein Missverstehen dieses Forums als Werbeagentur (nur weil es mancher Blockwartsmentalität zum Trotz PNs anbietet) als aus der Luft oder noch weiter hergeholt hinzuweisen, und mir einen Reim auf Dein Ansinnen zu machen, andere Leser (mit Doppelausrufezeichen) vor mir zu warnen.

Gib also einfach weiter Deine 'Meinungen' zu besten, so Dir in Deiner gelebten Demokratie darnach ist, und rechne wie gehabt mit Kommentaren. Falls von Dir überhaupt noch irgendwas neues kommen sollte...
plush
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 798
Registriert: 25.12.2009, 00:18

Re: Traum: viele Briefe

Beitragvon Eileenx3 » 12.08.2017, 13:54

Hallo,

ich habe eure Beiträge alle durchgelesen und war deshalb nicht aktiv, weil ich viel um die Ohren die letzten Tage hatte. Ich bin hier in diesem Forum, weil ich Träume sehr interessant finde und jeder Traum seine eigene Geschichte hat. Ich bin ein sehr offener und auch extrovertierter Mensch. Ich bin jemand, der klar zu seiner Meinung steht und mache mir absolut keine Sorgen, was andere von mir denken und halten. Ich bin hier in dem Forum, um euch an meinen Träumen teilhaben zu lassen und von euch evtl. Tipps, Tendenzen, Meinunten etc. zu erhalten. Ich bin hier nicht, weil ich mir irgendetwas verspreche oder sonst was. Ich nehme gerne die Meinung und die Begründung von verschiedenen Menschen an und bin mir auch bewusst, dass die nicht immer gleich sind und sich unterscheiden. Im Grunde kennen wir uns alle nicht und wissen nicht, wie bei dem einzelnen das Leben abläuft oder wie die Vergangenheit aussah. Die PN-Funktion habe ich hier kaum benutzt und es gibt nun mal vllt auch Dinge, die man nicht komplett öffentlich schreiben möchte. Ich finde es auch nicht schlimm, wenn mir jemand anbietet, eine PN zu schreiben. Ich bin ja trotzdem im Forum aktiv. Ich nehme jede Aussage immer an und bin neutral. Ich schaue und vergleiche innerlich, ob die Aussage zu meinem Leben passt oder nicht. Z.B die erste Deutung von Almuth, dass sie dachte ich wäre nicht strukturiert und mein Leben wäre nicht geregelt, da wusste ich, dass das in die falsche Richtung geht, weil ich im Grunde das absolute Gegenteil bin, bei mir hat alles seine Ordnung und ist strukturiert, da gehe ich dann auch her und schreibe im Forum, dass das so nicht sein kann. Ich verspreche mir absolut nichts hier und denke auch nicht, dass ich irgendeine Begabung habe, weil ich ab und an mal Träume habe, die dann kurz drauf so eintreffen. Ich bin ausschließlich hier, um über mich mehr rauszufinden und über die verborgenen Botschaften des Unterbewusstseins. Ich danke nochmal jedem einzelnen, der sich mein Traum durchgelesen hat und seine Meinung dazu abgegeben hat.
Ich wünsche mir ein positives miteinander, ob man nun die PN-Funktion nutzt oder nicht ist bzw sollte für jeden einzelnen grundsätzlich egal sein, den es nicht betrifft. Ich Teile euch das mit, was ich euch mitteilen möchte und werde auch zukünftig hin und wieder meine Träume posten.

Vielen Dank und viele Grüße
Eileen
Eileenx3
Träumerle
 
Beiträge: 6
Registriert: 07.08.2017, 01:30

Re: Traum: viele Briefe

Beitragvon Almuth » 14.08.2017, 08:12

Wow, Eileen, das ist ja mal ein Statement. Endlich drückt sich hier ein Träumer klar aus.
Ich hoffe auf weitere Träume von dir.
Herzliche Grüße Almuth
Almuth
Traumaturg(in)
 
Beiträge: 2554
Registriert: 13.01.2013, 17:44

Vorherige

Zurück zu Träume und Deutungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste